zierfischforum.info

Zurück   zierfischforum.info > > >

Hinweise

 
 
Themen-Optionen
Alt 25.11.2003, 11:15   #1
zehnti
 
Registriert seit: 10.11.2003
Ort: Kalbach / Rhön
Beiträge: 92
Abgegebene Danke: 0
Erhielt: 0 Danke in 0 Beiträgen
Standard "unechte" durch "echte" Pflanzen ersetze

Hallo! (Die Frage ist ganz am Schluß)

Ich bin neu und habe das Forum leider erst vor kurzem kennengelernt. Ich hätte mir viele Fehler und Geld sparen können. Ich findes es spitze und möchte mich auch beteiligen.

Kurz zur Situation: Mein AQ ist seit 8 Wo. in Betrieb und die Verkäuferin hat uns gesagt, daß es den Fischen egal wäre ob man richtige oder falsche Pflanzen in das AQ setzt denn manche Fische fressen die Pflanzen sowieso. Mittlererweile bin ich wirklich sauer ( über mich selbst weil ich mich nicht besser informiert habe) und dass ich dann auch noch Plastikpflanzen eingesetzt habe. So ein Blödsinn. Hätte ich das Forum vorher gekannt wäre mir das nicht passiert. Aber jetzt wird ja alles besser.

Größe: 60x30x30 (58 L),
Nitrit: 0,05
Nitrat: 10
GH: 11
Eisen: 0,05
Ph: 7,5
KH: ?? da Farbskala verschwunden ??
Temp.: 23-24 Grad
System: JBL Tröpfchentest (Koffer, ist neu)

Besatz: (hatte einige Todesfälle, das ist der Rest):

1 Guppy-Weibchen (beide Männchen tot)
2 Keilfleck-Bärblinge (8 sind tot)
2 Panzerwelse
2 Saugwelse (schwarz mit dunkelgelben Punkten)
8 Neonfische (1 tot)
2 Zebrabärblinge (3 tot)
3 Kardinalfischchen (2 tot)
-----
Gesamt: 20 Fische

Es waren nie mehr als 25 Fische im Becken, ich habe nach dem Tod immer nur welche ersetzt. Auch 7 Platies sind tot. Hatte ich zwischendurch auch mal probiert.

Die Neons, Kardinäle, Panzerwelse und Sauwelse sind von jeher im Becken. Sicher bin ich mir, daß ich die Fische zu früh eingesetzt habe und den Nitritpeak erwischt habe. Zum Leid der Fische.


Nun die Frage:

Kann ich bedenkenlos die Platikpflanzen rausnehmen und durch echte Pflanzen ersetzen oder geht das nur nach und nach, wg. den auf den Pflanzen sitzenden Bakterien ? :-?

Danke vorab für eure Hilfe.
Christoph aus Kalbach bei Fulda
zehnti ist offline  
Alt 25.11.2003, 12:27   #2
GregorK
 
Registriert seit: 17.08.2002
Beiträge: 337
Abgegebene Danke: 1
Erhielt: 7 Danke in 6 Beiträgen
Standard Re: "unechte" durch "echte" Pflanzen ers

Hallo Christoph,
Zitat:
Zitat von zehnti
KH: ?? da Farbskala verschwunden ??
Beim JBL KH Tropftest ist keine Farbskala dabei du musst die Tropfen zählen bis die Farbe von Blau nach Gelb umschlägt.

Zitat:
Zitat von zehnti
Kann ich bedenkenlos die Platikpflanzen rausnehmen und durch echte Pflanzen ersetzen oder geht das nur nach und nach, wg. den auf den Pflanzen sitzenden Bakterien ? :-?
Ja kannst du die meisten Bakterien sitzen im Filter. Also alle Plastikpflanzen rausschmeisen und gegen echte Pflanzen ersetzen. Du solltest ca 70-80% des AQ Beplfanzen.
GregorK ist offline  
Sponsor Mitteilung 25.11.2003   #2 (permalink)
Mister Ad
Verbraucherinformant
 
Registriert seit: 21.08.2005
Beiträge: 4682
Abgegebene Danke: 46
Erhielt 456 Danke für 893 Beiträge

Alt 25.11.2003, 12:30   #3
Ralf L.
 
Registriert seit: 04.12.2001
Ort: Köln
Beiträge: 2.422
Abgegebene Danke: 0
Erhielt: 0 Danke in 0 Beiträgen
Standard

Hi Christoph,

Du kannst bedenkenlos den Kunststoff aus dem Becken nehmen und durch lebende Pflanzen ersetzen. Je schneller, desto besser. Auf den Pflanzen werden eh kaum Bakterien siedeln (die haben auch ihren Stolz ).

Wenn der JBL Test noch eine Farbreaktion zeigt (Du schreibst 0,05 mg/l), da läuft Deine Becken auch noch nicht so ganz rund. Das kann es auch bei dem recht heftigen Besatz für so wenig Wasser auch nicht. Du solltest den Besatz etwas "aufräumen", da nicht nur zu viele Fische im Becken sind, sondern auch deren Bedürfnisse nicht so ganz zusammen passen

So sind Kardinalfische eher Liebhaber des kühlen Wassers, so 18-20 °C. Der Rest hingegen mags eher um die 24°C + 2°C als Regeltemperatur. Panzerwelse fühlen sich in der Gruppe ab 5-6 Tiere wohler als nur zu zweit. Ancistren (Deine Saugwelse werden wohl A. dolichopterus sein) werden zu groß für Dein Becken. Usw. usf.

Aber keine Bange: Dat wird schon.

Fang erst mal mit einem vernünftigen Pflanzenbesatz an. Nimm erst mal niedrigpreisige und schnellwüchsige Stengelpflanzen wie Egeria densa oder Limnophilia sessiliflora, da Du über kurz oder lang eh Algenbefall haben wirst und schnellwüchsige Pflanzen dem entgegen wirken. Später dann kannst Du immer noch "wertvollere" Pflanzen einsetzen.
Ralf L. ist offline  
Alt 25.11.2003, 13:10   #4
Sandra78
 
Registriert seit: 21.02.2002
Ort: Minden
Beiträge: 1.901
Abgegebene Danke: 0
Erhielt: 0 Danke in 0 Beiträgen
Standard

Hi!
"Es waren nie mehr als 25 Fische im Becken, ich habe nach dem Tod immer nur welche ersetzt. Auch 7 Platies sind tot. Hatte ich zwischendurch auch mal probiert"

Du bist Dir aber schon im klaren, dass auch 25 Fische für Dein Becken viel zu viel sind? Deshalb werden wahrscheinlich immer Fische gestorben sein, weil´s ihnen einfach zu stressig wurde! Und Probieren gibt´s bei Fischen nicht... Entweder man weiß vorher, dass ein Fisch zum restlichen Besatz und zu den Wasserwerten passt, oder man lässt es halt.
Den Besatz solltest Du mal überdenken...
1 Guppy-Weibchen (beide Männchen tot) -> Eigentlich hält man immer mehr Weibchen als Männchen!
2 Keilfleck-Bärblinge (8 sind tot) -> Sind so zu wenig, da Schwarmfische.
2 Panzerwelse -> Wie schon gesagt, Schwarmfisch! Nicht unter 6-8 Tiere auf Sandboden zu halten. Was hast Du genau für welche?
2 Saugwelse (schwarz mit dunkelgelben Punkten) -> genaue Bezeichnung? Antennenwelse? Werden zu groß für Dein Becken!
8 Neonfische (1 tot)
2 Zebrabärblinge (3 tot) -> Schwarmfische
3 Kardinalfischchen (2 tot) -> Schwarmfische, eher Kaltwasser
Du solltest nun überlegen, welche Fische Du behalten möchtest, denn so ist das eine ziemliche Fischsuppe. Maximal würde ich eine Sorte der Schwarmfische behalten und die dann aufstocken, ob Du die Panzerwelse behalten solltest, hängt von der Sorte ab!
Ich fínde es jedenfalls gut, dass Du erkannt hast, dass das, was Dir im Geschäft erzählt wurde, Mist ist.
Sandra
Sandra78 ist offline  
Alt 25.11.2003, 21:45   #5
zehnti
 
Registriert seit: 10.11.2003
Ort: Kalbach / Rhön
Beiträge: 92
Abgegebene Danke: 0
Erhielt: 0 Danke in 0 Beiträgen
Standard

Hallo und Guten Abend,

danke für Eure Unterstützung. Das mit dem KH Test habe ich wohl verpennt . Wird natürlich nachgeholt. Das mit dem Besatz ist mir mittlererweile völlig klar, aber ich kann die süssen Fische ja nicht einfach abmurxen nur damit die Fischsuppe etwas klarer wird. Ich bin gerade von der Arbeit gekommen und musste feststellen, daß leider einer der beiden Saugwelse tot ist. Schade. Jetzt hoffe ich das beste für die restlichen "Kleinen", denn alle Fische sind erst ca. 1-2,5cm groß.

Die Bepflanzung werde asap vornehmen und dann freue ich mich auf das was kommt :-)

Danke bis zur nächsten Frage :-kiss
Christoph
zehnti ist offline  
Alt 25.11.2003, 22:01   #6
HPKrug
Gast
 
Beiträge: n/a
Standard

Hallo Christoph!

Zitat:
Zitat von zehnti
Das mit dem Besatz ist mir mittlererweile völlig klar, aber ich kann die süssen Fische ja nicht einfach abmurxen nur damit die Fischsuppe etwas klarer wird.
Auch wenn sich z.B. Ralf's Hinweis ("aufräumen") fast so las, so war's mit Sicherheit nicht in dem Sinne gemeint, Überbesatz "abzumurxen" oder zu "entsorgen". Fische sind auch Lebewesen und verdienen unsere Fürsorge u. Respekt!
Überbesatz kann man doch einfach auch reduzieren, in dem man sich ein wenig Mühe gibt, Kleinanzeigen aufgibt oder im Bekanntenkreis nach potentiellen Abnehmern fragt. Der Möglichkeiten gibt's also etliche, allein das Engagement ist entscheidend.

Wie auch immer, schön daß Du in's Forum gefunden hast, hier nachfragst (und hoffentlich auch viel liest), und so ganz sicher Hilfestellung erfahren wirst.
Wünsche Dir jedenfalls in Zukunft viel ungetrübte Freude mit Deinem Aquarium u. den Tieren!

Gruß, HP

P.S. Und nüscht wie raus mit dem Plastikzeugs!

my.profile(Aquarium 200 l - Gesellschaftsbecken)
Click the image to open in full size.
 
Alt 10.12.2003, 10:01   #7
zehnti
 
Registriert seit: 10.11.2003
Ort: Kalbach / Rhön
Beiträge: 92
Abgegebene Danke: 0
Erhielt: 0 Danke in 0 Beiträgen
Standard

Hallo Forum,

ich möchte einen Status mitteilen. Die Pflanzen von Tropiquarium in Bonn sind am Freitag eingetroffen und am Samstag morgen habe ich sie gleich eingesetzt. Sie toll aus. Allerdings bin ich mir etwas unschlüssig wie das mit dem Düngen aussieht.

Fe ist 0,05 und ich habe in mein 56L Becken, 3 Düngetabletten in den Boden reingedrückt. Wie oft muss ich nachdüngen ? Ich habe die Düngertabletten von Tetra genommen (Packung mit 10 Stück).

Woran erkenne ich, daß ich nachdüngen muss oder zuviel gedüngt habe ?
zehnti ist offline  
 

Themen-Optionen

Gehe zu

Ähnliche Themen
Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
"Saurer" Aquarianer sucht "alkalische" T André H. Archiv 2003 10 03.08.2003 16:20
"Echte" Cichlasoma Cichlid Archiv 2003 4 17.01.2003 07:21
"Cichlasoma" spec. "großer Grüner" Dennis Furmanek Archiv 2002 5 20.11.2002 23:20
Ein Guppy "setzt" oder "legt" sich hin. M.A.W. Archiv 2002 15 09.06.2002 21:15


Powered by vBulletin® Version 3.8.9 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2018, vBulletin Solutions, Inc.
Search Engine Optimisation provided by DragonByte SEO (Lite) - vBulletin Mods & Addons Copyright © 2018 DragonByte Technologies Ltd.
Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 07:28 Uhr.