zierfischforum.info

Zurück   zierfischforum.info > > >

Hinweise

 
 
Themen-Optionen
Alt 01.12.2003, 14:59   #1
Aquaristika
 
Registriert seit: 11.09.2003
Ort: NRW
Beiträge: 11
Abgegebene Danke: 0
Erhielt: 0 Danke in 0 Beiträgen
Standard Vergesellschaften verschiedener Garnelenarten- spez. Tüpfel

Hallo!

Weiss jemand, wohin ich die sogenannte "Tüpfelgarnele" einordnen kann? Eher in Richtung Bienengarnele oder in Richtung Feuergarnele? Ich möchte Tüpfelgarnelen im Gesellschaftsbecken halten, aber sichergehen, dass sie sich nicht mit den anderen Arten verpaaren. Nun stellt sich halt die Frage: Würden sie sich mit Bienengarnelen verpaaren? Oder mit Rückenstrichgarnelen? Hat jemand Erfahrung?

Viele Grüsse
Melanie
Aquaristika ist offline  
Sponsor Mitteilung 01.12.2003   #1 (permalink)
Mister Ad
Verbraucherinformant
 
Registriert seit: 21.08.2005
Beiträge: 4682
Abgegebene Danke: 46
Erhielt 456 Danke für 893 Beiträge

Alt 01.12.2003, 17:32   #2
GregorK
 
Registriert seit: 17.08.2002
Beiträge: 337
Abgegebene Danke: 1
Erhielt: 7 Danke in 6 Beiträgen
Standard

Hallo Melanie,

(Caridina/Neocaridina sp. "Biene") Bienengarnele
(Caridina/Neocaridina sp. "Tüpfel") Tüpfel-Zwerggarnele

Welche Rückenstich ist es denn ?
(Caridina/Neocaridina sp. "zeylanica") "Rückenstrich-Garnele A" oder
(Caridina/Neocaridina sp.) "Rückenstrich-Garnele B" oder
(Caridina/Neocaridina sp. "Blauschwanz") Blauschwanzgarnele

Sind alle miteinander Verwand, ist also nicht auszuschließen das sie sich Kreuzen.
GregorK ist offline  
Alt 01.12.2003, 17:37   #3
Aquaristika
 
Registriert seit: 11.09.2003
Ort: NRW
Beiträge: 11
Abgegebene Danke: 0
Erhielt: 0 Danke in 0 Beiträgen
Standard

Hallo!

Es sind die Ceylanica.

denticulata (also auch Rückenstrich) und z.B. Bienen kreuzen sich nicht, die halte ich scon sehr lange in einem Becken zusammen, bisher ohne Hybriden. Genauso ist es mit Feuergarnele und Biene oder Feuergarnele und Hummel. Während sich Hummel und Biene ja durchaus kreuzen. Stellt sich jetzt die Frage: ohin gehört die Tüpfel? Eher zu denticulata oder eher zu den anderen (Bienen, Tiger, Hummel...)
Deshalb meine Frage zu Erfahrungen in der Vergesellschaftung mit anderen Arten...
Aquaristika ist offline  
Alt 03.12.2003, 09:11   #4
wklotz
 
Registriert seit: 26.08.2003
Ort: Rum/Tirol
Beiträge: 44
Abgegebene Danke: 0
Erhielt: 0 Danke in 0 Beiträgen
Standard

Auch hier noch einmal Hallo!

Zitat:
Zitat von Aquaristika
Hallo!

Es sind die Ceylanica.
C. ceylanica gibt es überhaupt nicht. Eine C. zeylanica wäre aus Sri Lanka bekannt, vermehrt sich aber in Süsswasser nicht und wird IMHO zumindest in Europa von niemandem gehalten.
Zitat:

Stellt sich jetzt die Frage: ohin gehört die Tüpfel? Eher zu denticulata oder eher zu den anderen (Bienen, Tiger, Hummel...)
Nach den gestrigen Angaben von A. Karge in drta zur Typus-Gruppe der Gattung Caridina. Also in die Nähe der Hummelgarnele (oder zumindest zu jenen Tieren, die ich für "die" Hummelgarnele halte. Es gibt Anzeichen dafür, daß unter dieser Bezeichnung mehrere verschiedene Arten im Umlauf sind).

mfg Werner
wklotz ist offline  
Alt 03.12.2003, 09:35   #5
Aquaristika
 
Registriert seit: 11.09.2003
Ort: NRW
Beiträge: 11
Abgegebene Danke: 0
Erhielt: 0 Danke in 0 Beiträgen
Standard

Moment *verwirrtbin*

Okay-> Tüpfel wahrscheinlich zu Hummel, das hatten wir ja schon geklärt. Das wäre also die "serrata" Gruppe. Dann vergesellschafte ich meine Tüpfel mit den Rückenstrich, das sollte funktionieren.

Aber Ceylanica gibt es nicht?!

Ja, was um Himmels willen ist das grüne Etwas denn dann?
Uahhh.. ich muss mir mal echt wieder ein gutes Mikroskop zulegen, da steigt ja kaum mehr einer durch.

Werner, hast Du einen Schimmer, in welche Richtung die grünen Garnelen dann gehören? Und zu welchen Arten man sie ohne Vermischung vergesellschaften kann? Ich möchte sowas ungern ausprobieren, denn Hybriden braucht wohl niemand und sie tragen nicht gerade zur Aufklärung der einzelnen Arten bei.

Da hab ich ja ein Thema für ne Doktorarbeit gefunden :-)
Aquaristika ist offline  
Alt 03.12.2003, 11:55   #6
wklotz
 
Registriert seit: 26.08.2003
Ort: Rum/Tirol
Beiträge: 44
Abgegebene Danke: 0
Erhielt: 0 Danke in 0 Beiträgen
Standard

Zitat:
Zitat von Aquaristika
Moment *verwirrtbin*

Okay-> Tüpfel wahrscheinlich zu Hummel, das hatten wir ja schon geklärt. Das wäre also die "serrata" Gruppe. Dann vergesellschafte ich meine Tüpfel mit den Rückenstrich, das sollte funktionieren.
Nein! Keine serrata Gruppe. Zu dieser gehören bisher nur die Bienenvarianten und die Tigergarnele. Tüpfel gehört lt. Andreas Karge zur typus Gruppe. Eventuell gehört die Hummelgarnele auch hier her. In Nordaustralien lebt jedenfalls ein Tier, das unserer Hummel makroskopisch gleicht.
Tüpfel mit Rückenstrich (falls es sich hier um N. denticulata handelt) gibt kein Problem.

Zitat:
Aber Ceylanica gibt es nicht?!

Ja, was um Himmels willen ist das grüne Etwas denn dann?
Uahhh.. ich muss mir mal echt wieder ein gutes Mikroskop zulegen, da steigt ja kaum mehr einer durch.

Werner, hast Du einen Schimmer, in welche Richtung die grünen Garnelen dann gehören? Und zu welchen Arten man sie ohne Vermischung vergesellschaften kann? Ich möchte sowas ungern ausprobieren, denn Hybriden braucht wohl niemand und sie tragen nicht gerade zur Aufklärung der einzelnen Arten bei.
Sieh mal unter: http://www.wirbellose.de/klotz/green_shrimp.html

Zitat:
Da hab ich ja ein Thema für ne Doktorarbeit gefunden :-)
Viel Vergnügen wünscht

Werner ;-)))))


[/url][/quote]
wklotz ist offline  
Alt 03.12.2003, 13:00   #7
Aquaristika
 
Registriert seit: 11.09.2003
Ort: NRW
Beiträge: 11
Abgegebene Danke: 0
Erhielt: 0 Danke in 0 Beiträgen
Standard

Ahaaaaaa..... hmmm... dann mal so ne Theorie:

Hummel= evt. gleiche Gruppe wie Tüpfel, also Hummel + Tüpfel =Hybride

Aber Hummel + Biene = auch Hybride, ergo:

Tüpfel und Biene = Hybride

Hmmmm.... also setz ich die Tüpfel zu den Rückenstrich und gut iss :-)

Ach ja, Post ist unterwegs für Dich!

Viele Grüsse
Melanie
Aquaristika ist offline  
Alt 03.12.2003, 13:18   #8
wklotz
 
Registriert seit: 26.08.2003
Ort: Rum/Tirol
Beiträge: 44
Abgegebene Danke: 0
Erhielt: 0 Danke in 0 Beiträgen
Standard

Hallo Melanie!

Wobei ich noch anmerken möchte, daß Arten, die zu einer Gruppe zusammengefasst werden, nicht zwangsläufig auch eng miteinander verwandt sein müssen. In die typus Gruppe gehören z.B. Caridina typus mit einer Larvalentwicklung wie wir sie von der Amanogarnle (C. japonica sikokuensis) kennen., aber auch Caridina zebra, die bereits an eine benthische Lebensweise angepasste Larven zur Welt bringt, wie z.B. unsere Bienen oder Hummeln.
Ich nehme an, daß Arten mit unterschiedlicher Larvalentwicklung weiter entfernt stehen, als Arten, die sich nur durch kleine morphologische Details unterscheiden.

mfg Werner
wklotz ist offline  
Alt 03.12.2003, 13:25   #9
Aquaristika
 
Registriert seit: 11.09.2003
Ort: NRW
Beiträge: 11
Abgegebene Danke: 0
Erhielt: 0 Danke in 0 Beiträgen
Standard

Hmm... schon klar... also hilft im grunde nur testen. Wenns dann tatsächlich Hybriden geben sollte, hab ich was fürs Wohnzimmerbecken, denn weitergeben würde ich die nicht.
Aquaristika ist offline  
Sponsor Mitteilung 03.12.2003   #9 (permalink)
Mister Ad.
Verbraucherinformant
 
Registriert seit: 21.08.2005
Beiträge: 4682
Abgegebene Danke: 46
Erhielt 456 Danke für 893 Beiträge

 

Themen-Optionen

Gehe zu

Ähnliche Themen
Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
Vergesellschaftung verschiedener ZBB Diskusfreak Archiv 2004 1 16.05.2004 17:06
Tröpfchentests verschiedener Firmen Pro und Kontras? ubbax Archiv 2004 14 27.01.2004 15:40
Vergesellschaftung verschiedener Garnelen-Arten Gast Archiv 2003 5 12.05.2003 10:18
Amanogarnelen + andere Garnelenarten? Doris W. Archiv 2002 5 05.05.2002 23:18
2 Becken, gleiche Werte, verschiedener Pflanzenwuchs kruemmelchen9892 Archiv 2002 6 03.01.2002 20:16


Powered by vBulletin® Version 3.8.9 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2021, vBulletin Solutions, Inc.
Search Engine Optimisation provided by DragonByte SEO (Lite) - vBulletin Mods & Addons Copyright © 2021 DragonByte Technologies Ltd.
Alle Zeitangaben in WEZ +1. Es ist jetzt 10:14 Uhr.