zierfischforum.info

Zurück   zierfischforum.info > > >

Hinweise

 
 
Themen-Optionen
Alt 14.12.2003, 17:51   #51
Chris1984
 
Registriert seit: 25.05.2003
Ort: Mittelfranken
Beiträge: 764
Abgegebene Danke: 0
Erhielt: 0 Danke in 0 Beiträgen
Standard

Hi!

Majo hat mit Erlenzäpfchen schlechte Erfahrungen gemacht, es gibt da nen Thread davon. Wie viele Gramm Erlenzäpfchen gibst du in wie viele Liter Wasser? Gibst du sie in reines Osmosewasser?

Gruß
Chris
Chris1984 ist offline  
Sponsor Mitteilung 14.12.2003   #51 (permalink)
Mister Ad
Verbraucherinformant
 
Registriert seit: 21.08.2005
Beiträge: 4682
Abgegebene Danke: 46
Erhielt 456 Danke für 893 Beiträge

Alt 14.12.2003, 18:38   #52
Daniela Lorck
 
Registriert seit: 22.09.2001
Ort: Gütersloh
Beiträge: 3.099
Abgegebene Danke: 0
Erhielt: 0 Danke in 0 Beiträgen
Standard

Hi

Wieviel g, keine Ahnung.

Habe damals in mein 100l Aquarium (pH 6?, KH1) ca 7-10 Erlenzäpfchen getan. Diese hatte ich allerdings vorher in etwas Osmosewasser ausgekocht, und dann etwas von dem Sud ins Aquarium getan. Die Erlenzäpfchen sind dann eher als zusätzliche Dekoration hinterhergewandert. PH rutschte dann auf 5,5, wo er auch heute noch ist.

Zwischezeitlich versetzte ich immer noch das Wechselwasser mit etwas Sud, ab und zu kommen auch noch Erlenzäpfchen ins Aquarium. Vorallem die Garnelen lieben die Teile :wink: .

Ist halt ein ausprobieren, vorallem das es wohl bei den verschiedenen Erlen-Arten Unterschiede gibt.

Beste Grüße

Dany :-kiss
Daniela Lorck ist offline  
Alt 14.12.2003, 20:48   #53
KathrinH.
 
Registriert seit: 05.09.2003
Ort: Nieder-Olm (bei Mainz)
Beiträge: 455
Abgegebene Danke: 0
Erhielt: 0 Danke in 0 Beiträgen
Standard

Hallo,

Also mit Phosphat hab ich trotz Verwendung von Torfgranulat keine probleme, habe den Phosphattest von JBL und es schwankt zwischen nicht nachweisbar undgerade noch so nachweisbar. Nitrat hab ich nen Mangel was an der Wasserlinsen(-pest) in meinen Becken liegt. Trotzdem messe ich regelmäßig (Ph, KH, GH, Nitrit alle 2-3 Tage, alle anderen Werte alle 7-10 Tage) Zu Erlenzäpfchen kann ih nicht sagen, habe ich nicht ausprobiert, aber von so Dingen wie Sera PH-Minus, JBL Acidol u.ä. kann ich nur Abraten da diese Produkte unter anderem Phosphorsäure und Schwefelsäure enthalten und ich das verwenden von sowas für unnatürlich, ja sogar gefährlich halte.
Eine weitere Möglichkeit den PH zu drücken ist das Verwenden von nicht gewässerten Wurzeln, wobei da eine genaue Vorhersage/Abschätzung nicht möglich ist.
Liebe Grüße
Kathrin
KathrinH. ist offline  
Alt 14.12.2003, 21:43   #54
Chris1984
 
Registriert seit: 25.05.2003
Ort: Mittelfranken
Beiträge: 764
Abgegebene Danke: 0
Erhielt: 0 Danke in 0 Beiträgen
Standard

Hi!

@ Dany:
Wenn die Erlenzäpfchen schon bei so geringer Dosierung (ein Erlenzäpfchen auf 10 l Wasser) ihre Wirkung zeigen, kann ich das ja auch mal ausprobieren, ich denke nicht, dass ich da ein Phosphat-Problem bekomme. Nur die Angabe, dass du "etwas" von dem Sud ins Becken getan hast, ist ein bisschen ungenau, aber ich denke mir, da geht eh Probieren über Studieren, wenn man mal einen ungefähren Anhaltspunkt hat (natürlich in einem Becken ohne Fische). Als du die Erlenzäpfchen in Osmosewasser gekocht hast, war da die Geruchsentwicklung äußerst stark, oder kann man das in einer normalen Küche bedenkenlos machen (hinterher mal kurz lüften kann man ja)?

@ Kathrin:
Hm, ich denke, ungewässerte Wurzeln haben eine recht unkontrollierte Wirkung auf das Wasser. So Zeug wie pH-Minus werde ich auch nicht nehmen, bin mittlerweile ja auch beim Eichenextrakt sehr skeptisch. Aber das mit dem Torf kann man ja sicherlich auch mal ausprobieren.

Viele Grüße
Chris
Chris1984 ist offline  
Alt 14.12.2003, 22:29   #55
Jani
 
Registriert seit: 30.06.2003
Ort: Kölle
Beiträge: 986
Abgegebene Danke: 0
Erhielt: 0 Danke in 0 Beiträgen
Standard

Hallo Chris,
da du ja auch Wert auf die Leitfähigkeit legst, wie du geschrieben hast, würde ich an deiner Stelle tatsächlich mal dein Kati Wasser testen.
Es ist durchaus möglich das dieses Wasser eine etwa 10 - 20 % höhere Leitfähigkeit als dein Leitungswasser hat. Zudem sollte die genaue Zusammensetzung seines Leitungswassers kennen. (Chlorid, Sulfat, Hydrogencarbonat).
Nur Kati zu benutzen ist IMO schon Panscherei und senkt eben meistens nicht die Leitfähigkeit. Willst du deinen Fischen was gutes tun und "Naturnahes" Wasser schaffen, dann senke die Leitfähigkeit. Das geht mit Vollentsalzung oder Osmosewasser.
Zur weitern ansäuerung dann Torf und/oder Erlenzapfen wie schon beschrieben.
Ich kann übrigens auch nicht nachvollziehen warum Natronlauge gefählicher ist als Salzsäure.

Grüße
Jani
Jani ist offline  
Alt 15.12.2003, 13:25   #56
Chris1984
 
Registriert seit: 25.05.2003
Ort: Mittelfranken
Beiträge: 764
Abgegebene Danke: 0
Erhielt: 0 Danke in 0 Beiträgen
Standard

Hi!

Ich verwende eh meistens Osmose-Wasser, und kein Kati-Wasser (Kati ist erst seit gestern in Betrieb), oder ich verschneide das Kati-Wasser mit Osmosewasser, benutze nur wenig Kati-Wasser zur pH-Wert-Senkung.

Mein Osmosewasser hat folgende Werte:
GH: weniger als 1
KH: weniger als 1
pH: 6,5

Mein Kati-Wasser hat folgende Werte:
GH: 10
KH: weniger als 1
pH: 4,5

Von daher muss ich eh beide Wässer miteinander verschneiden, um auf meine Wunschwerte:
GH: 3 - 4
KH: weniger als 1
pH: 5,5
zu kommen.
Durch das Verschneiden werde ich wohl eh mehr Osmosewasser, als Kati-Wasser nehmen müssen, sobald ich wieder genug Osmosewasser hab, werd ich es mal im Verhältnis 2 Teile Osmose / 1 Teil Kati verschneiden, mal sehen, was das für Werte ergibt.

Viele Grüße
Chris
Chris1984 ist offline  
 

Themen-Optionen

Gehe zu

Ähnliche Themen
Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
Ramirezi - Vergesellschaftung FAb Archiv 2004 2 06.06.2004 21:47
Ramirezi Alex_ Archiv 2003 7 14.03.2003 12:44
mikrogeophagus ramirezi Herr Asterix Archiv 2002 1 15.11.2002 00:18
kranker Ramirezi Michael Fischer Archiv 2002 3 24.10.2002 12:41
ramirezi mir4colix Archiv 2002 1 10.02.2002 18:27


Powered by vBulletin® Version 3.8.9 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2019, vBulletin Solutions, Inc.
Search Engine Optimisation provided by DragonByte SEO (Lite) - vBulletin Mods & Addons Copyright © 2019 DragonByte Technologies Ltd.
Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 11:30 Uhr.