zierfischforum.info

Zurück   zierfischforum.info > > >

Hinweise

 
 
Themen-Optionen
Alt 03.12.2003, 21:33   #1
Chris1984
 
Registriert seit: 25.05.2003
Ort: Mittelfranken
Beiträge: 764
Abgegebene Danke: 0
Erhielt: 0 Danke in 0 Beiträgen
Standard M. ramirezi

Hi!

Was sind die idealen Wasserwerte für M. ramirezi? GH und KH sollten wohl nahe 0 sein, aber wie schauts mitm pH-Wert aus, wie weit soll der runter gehen? Und vor allem, welche Salmler (als Beifische) fühlen sich bei solch extremen Werten wohl? Rote Phantomsalmler?

Viele Grüße
Chris
Chris1984 ist offline  
Sponsor Mitteilung 03.12.2003   #1 (permalink)
Mister Ad
Verbraucherinformant
 
Registriert seit: 21.08.2005
Beiträge: 4682
Abgegebene Danke: 46
Erhielt 456 Danke für 893 Beiträge

Alt 04.12.2003, 10:31   #2
_Christine_
 
Registriert seit: 23.10.2003
Ort: Schweiz
Beiträge: 158
Abgegebene Danke: 0
Erhielt: 0 Danke in 0 Beiträgen
Standard

Hy Chris!

der pH Wert sollte so zwischen 5 und 6.8 liegen. Meine fühlen sich bei Werten um 6.3 - 6.8 am wohlsten.

Neons vertragen die selben Werte wohl auch gut, nur sind die meiner Meinung nach etwas heikel. Also allgemein.

Mit schwarzen und roten Phantomsalmlern würde das wohl auch gut gehen. Was mir noch einfällt sind Glühlichtsalmler oder Rotkopfsalmler.

Liebe Grüsse

Christine
_Christine_ ist offline  
Alt 06.12.2003, 00:02   #3
Chris1984
 
Registriert seit: 25.05.2003
Ort: Mittelfranken
Beiträge: 764
Abgegebene Danke: 0
Erhielt: 0 Danke in 0 Beiträgen
Standard

Hi!

Wie tief ist der pH-Wert denn im natürlichen Lebensraum von M. ramirezi? Weiß da jemand was genaueres?

Viele Grüße
Chris
Chris1984 ist offline  
Alt 06.12.2003, 10:08   #4
WernerK
Gast
 
Beiträge: n/a
Standard

Hallo Chris
Zitat:
Zitat von Chris1984
Wie tief ist der pH-Wert denn im natürlichen Lebensraum von M. ramirezi? Weiß da jemand was genaueres?
teilweise unter pH 4,5.

Gruß Werner
 
Alt 06.12.2003, 10:47   #5
Chris1984
 
Registriert seit: 25.05.2003
Ort: Mittelfranken
Beiträge: 764
Abgegebene Danke: 0
Erhielt: 0 Danke in 0 Beiträgen
Standard

Hi Werner!

Ist 4,5 als Ideal-pH-Wert für M. ramirezi anzusehen? Welche Beifische (Salmler) fühlen sich bei einem solchen pH-Wert noch wohl (möglichst oberflächenorientierte Arten)?

Viele Grüße
Chris
Chris1984 ist offline  
Alt 06.12.2003, 14:14   #6
WernerK
Gast
 
Beiträge: n/a
Standard

Hallo Chris,

Zitat:
Zitat von Chris1984
Ist 4,5 als Ideal-pH-Wert für M. ramirezi anzusehen? Welche Beifische (Salmler) fühlen sich bei einem solchen pH-Wert noch wohl (möglichst oberflächenorientierte Arten)?
was ist schon ideal, am ehesten wohl die freie Natur.
Ich halte meine Ramirezi bei GH, KH < 1, Leitfähigkeit ca. 30-50 µS/cm, pH um 5. Allerdings im reinen Artbecken, es gibt zwar durchaus einige andere Fischarten die ähnliche pH-Werte mögen, aber ich mag nun mal keine Gesellschaftsbecken.
In Frage kommen u.U. Paracheirodon simulans und Paracheirodon axelrodi.

Gruß Werner
 
Alt 06.12.2003, 14:29   #7
Chris1984
 
Registriert seit: 25.05.2003
Ort: Mittelfranken
Beiträge: 764
Abgegebene Danke: 0
Erhielt: 0 Danke in 0 Beiträgen
Standard

Hi!

Ich mag ja auch kein Mischmasch-Becken, aber ein Buntbarschpärchen in Kombination mit Wildguppys oder einem Salmlerschwarm schaut schon gut aus, zumal dadurch auch die Buntbarsche (je nach Art) nicht so ängstlich sind, habe ich die Erfahrung gemacht. Wäre der rote Phantomsalmler denn auch für so einen niedrigen pH-Wert geeignet?

Viele Grüße
Chris
Chris1984 ist offline  
Alt 06.12.2003, 14:34   #8
WernerK
Gast
 
Beiträge: n/a
Standard

Hallo Chris,
Zitat:
Zitat von Chris1984
Wäre der rote Phantomsalmler denn auch für so einen niedrigen pH-Wert geeignet?
Hyphessobrycon sweglesi würde ich bei pH 5,5 bis 6,5 halten. Auch bei diesem pH kann man Mikrogeophagus ramirezi halten.

Gruß Werner
 
Alt 06.12.2003, 22:25   #9
Chris1984
 
Registriert seit: 25.05.2003
Ort: Mittelfranken
Beiträge: 764
Abgegebene Danke: 0
Erhielt: 0 Danke in 0 Beiträgen
Standard

Hi!

Und welche Wasserwerte würde Nannostomus marginatus bevorzugen? Weil der bleibt ja recht klein, würde optisch gut zum Ramirezi passen. Oder anders gefragt, welche Salmler bevölkern den natürlichen Lebensraum der Ramirezis? Rote Neons möchte ich nicht so gerne, weil es sich da ja meistens um Wildfänge handelt, und ich finde das Befischen von Wildfischen nicht so toll, es sei denn, man plant eine Erhaltungszucht im Aquarium. Gut, Neon-freundliche Wasserwerte hätte ich dann zwar, aber durch die Ramirezis würden keine Neon-Jungfische hochkommen. Daher möchte ich eine Salmlerart als Beifisch, die einen sehr niedrigen pH-Wert (4,5) mag und als Nachzucht zu erwerben ist.

Viele Grüße
Chris
Chris1984 ist offline  
Alt 07.12.2003, 07:32   #10
Ralf Rombach
Gast
 
Beiträge: n/a
Standard

Hi,

die Nannostomus Arten sind aber auch fast alles Wildfänge, lediglich N. beckfordi stammen überwiegend aus Nachzuchten.

Ausserdem mögen die es nicht so warm.
 
Sponsor Mitteilung 07.12.2003   #10 (permalink)
Mister Ad
Verbraucherinformant
 
Registriert seit: 21.08.2005
Beiträge: 4682
Abgegebene Danke: 46
Erhielt 456 Danke für 893 Beiträge

 

Themen-Optionen

Gehe zu

Ähnliche Themen
Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
Ramirezi - Vergesellschaftung FAb Archiv 2004 2 06.06.2004 21:47
Ramirezi Alex_ Archiv 2003 7 14.03.2003 12:44
mikrogeophagus ramirezi Herr Asterix Archiv 2002 1 15.11.2002 00:18
kranker Ramirezi Michael Fischer Archiv 2002 3 24.10.2002 12:41
ramirezi mir4colix Archiv 2002 1 10.02.2002 18:27


Powered by vBulletin® Version 3.8.9 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2019, vBulletin Solutions, Inc.
Search Engine Optimisation provided by DragonByte SEO (Lite) - vBulletin Mods & Addons Copyright © 2019 DragonByte Technologies Ltd.
Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 21:24 Uhr.