zierfischforum.info

Zurück   zierfischforum.info > > >

Hinweise

 
 
Themen-Optionen
Alt 06.12.2003, 23:19   #1
Snusel
 
Registriert seit: 15.09.2003
Ort: Ebergötzen, bei Göttingen
Beiträge: 329
Abgegebene Danke: 0
Erhielt: 0 Danke in 0 Beiträgen
Standard 12l Quarantäne-Becken

Hallo,
heute war es soweit, 3. Becken läuft seit heute ein.
12l Quarantäne-Becken, für Neuankömmlinge, für Kranke usw.
Bepflanzt ist es und Steine sind auch darin.
Meine Frage:
Gibt es einen Dauerbewohner für diese "Pfütze"?
Schon allein wegen der Bakkis.
In 4-5 Wochen wird diese Frage akut, aber ich wüsste gerne, ob es einen Dauerbewohner gibt, mit wenig Platzanspruch???

Wasserwerte, gemessen in den zwei anderen Becken:
GH: 20
KH:11
PH:7,2

Das sind die zu erwartenden Werte, ich habe gelesen, es gibt kleine Garnelen, die hartes Wasser bevorzugen.
Wäre schön...

Gruß Christina
Snusel ist offline  
Sponsor Mitteilung 06.12.2003   #1 (permalink)
Mister Ad
Verbraucherinformant
 
Registriert seit: 21.08.2005
Beiträge: 4682
Abgegebene Danke: 46
Erhielt 456 Danke für 893 Beiträge

Alt 07.12.2003, 11:10   #2
Sandra78
 
Registriert seit: 21.02.2002
Ort: Minden
Beiträge: 1.901
Abgegebene Danke: 0
Erhielt: 0 Danke in 0 Beiträgen
Standard

Hi!
Ehrlich gesagt halte ich 12 Liter als Quarantänebecken für ungeeignet, denn das Becken ist so klein, dass die zur Quarantäne eingesetzten Fische dort durch Stress krank werden könnten. Garnelen wirst Du bestimmt finden, die Du da reinsetzen könntest.
Sandra
Sandra78 ist offline  
Alt 07.12.2003, 18:58   #3
Chriscub
 
Registriert seit: 08.12.2002
Beiträge: 415
Abgegebene Danke: 0
Erhielt: 0 Danke in 0 Beiträgen
Standard

Hallo Christina,

für deine Becken würde z.B. die RedFire-Garnele gut passen: http://www.wirbellose.de/arten.cgi?a...show&artNo=205

Aber Zwerggarnelen sind sehr empfindlich gegenüber Kupfer.
Chriscub ist offline  
Alt 07.12.2003, 20:06   #4
Schubidu
 
Registriert seit: 05.08.2002
Ort: bei München
Beiträge: 401
Abgegebene Danke: 0
Erhielt: 0 Danke in 0 Beiträgen
Standard

Hallo Christina,

Du könntest auch ein paar Schnecken reinsetzen.
Wenn das Becken KEINE Abdeckung hat, kannst Du allerdings ausser der Zebraapfelschnecke (Asolene spixi) KEINE Apfelschnecken rein tun, denn die verlassen auch das Wasser schon mal. Aber es gibt ja auch noch andere Schnecken . Oder Du legst, wenn Du keine Abdeckung hast eine Glasplatte drauf.

Viele Grüsse
Tina
Schubidu ist offline  
Alt 07.12.2003, 20:17   #5
Sven T.
 
Registriert seit: 19.01.2003
Ort: Hamburg
Beiträge: 522
Abgegebene Danke: 0
Erhielt: 0 Danke in 0 Beiträgen
Standard

Moin,

ich halte Garnelen als ungeeignet für den dauerhaften Besatz.

Quarantänierte Fische könnten die Garnelen fressen, oder Krankheiten auf die Garnelen übertragen.

Nimm lieber nur viele Schnecken.

Schnecken rein, und das regelmäßige Füttern nicht vergesse, und die bakterienkulturen und somit die Wasserparamter bleiben stabil, so dass du kranke oder neue Fische auch bedenkenlos reinsetzen kannst.

Wegen der GRöße schliese ich mich meinder Vorredner an.

MfG
Sven
Sven T. ist offline  
Alt 08.12.2003, 08:02   #6
Snusel
 
Registriert seit: 15.09.2003
Ort: Ebergötzen, bei Göttingen
Beiträge: 329
Abgegebene Danke: 0
Erhielt: 0 Danke in 0 Beiträgen
Standard

Hallo,

vielen Dank für Eure Tipps.
Das Becken ist mit Abdeckung, also keine Fluchtgefahr, Schnecken wie TDS waren eh geplant.
Ich weiss, dass das Becken recht klein ist, deswegen ja meine Frage nach einem sinnvollen Dauerbesatz.
Mal schauen, red-fire hört sich gut an.
Wegen Medi-Behandlung von kranken Fischen muss man sicher tierisch aufpassen, klar.
Aber ich habe das Becken halt angeschafft, um überhaupt eine Ausweichmöglichkeit auch für Nachwuchs zu haben.

Meine anderen Becken sind 200l-Gesellschaftsbecken und
60l-Guppybecken, daher auch der Nachwuchs

Ich danke euch für eure Antworten.

Gruß Christina
Snusel ist offline  
Alt 08.12.2003, 17:56   #7
Daniela Lorck
 
Registriert seit: 22.09.2001
Ort: Gütersloh
Beiträge: 3.099
Abgegebene Danke: 0
Erhielt: 0 Danke in 0 Beiträgen
Standard

Hi

Wenn da Garnelen ins Aquarium sollen, dann sachließt das IMO eine spätere MedikamentenBehandlu´ng aus, da viel Wirbellose das empfindlicher reagieren können.

Außerdem widerspricht sich das meiner Meinung nach, entweder ist es ein Quarantäneaquarium, dann gehört da kein anderer Besatz rein (außer vielleicht ein paar Schnecken) oder es kommt dauerhaft zu Einsatz. dann würde ich da aber keine Fische zur Quarantäne oder Behandlung reinsetzten.

beste Grüße

Dany :-kiss
Daniela Lorck ist offline  
Alt 08.12.2003, 22:35   #8
Snusel
 
Registriert seit: 15.09.2003
Ort: Ebergötzen, bei Göttingen
Beiträge: 329
Abgegebene Danke: 0
Erhielt: 0 Danke in 0 Beiträgen
Standard

Hallo,
sorry, wollte keine Verwirrung stiften.... :roll:
Quarantänebecken, damit ist in erster Linie gemeint, Becken für Neuankömmlinge und Babys, damit sie nicht gefressen werden.
Krankheitenbehandlung ist doch nach sorgfältiger Lektüre des Forums sowieso im betroffenen Becken sinnvoll.

Also, neue und kleine Fischis, dafür ist es gedacht, und wenn ihr sagt, außer Schnecks eignet sich kein dauerhafter Besatz, dann ist das okay für mich....
War `ne Frage, weil Becken sehr klein und ich eben kein Tier dort halten möchte, was sich nicht wohlfühlt.
Wenn eine Krankheitsbehandlung notwendig wird, ist doch ausschlaggebend, welche Krankheit es ist, oder?? Ichty soll doch in dem Becken behandelt werden, indem es entstanden ist?
Also, Becken ist für Neue und für Babys,
Warum immer so unfreundlich? War `ne Frage, weiter nichts...

Gruß Christina
Snusel ist offline  
Alt 08.12.2003, 23:08   #9
gigazicke
 
Registriert seit: 13.11.2003
Ort: 33775 Versmold
Beiträge: 74
Abgegebene Danke: 0
Erhielt: 0 Danke in 0 Beiträgen
Standard

Das mit den Garnelen vergiss mal ganz schnell, denn falls Du mal wirklich in Deinem Winzlings-Quarantänebecken (Tschuldigung) eine Krankheit hast und mit Medikamenten (z.B. Wurmmitteln) eingreifen mußt, sind es mit Sicherheit die Garnelen die zuerst abnippeln...
Gruß Nicole
gigazicke ist offline  
Alt 08.12.2003, 23:30   #10
Snusel
 
Registriert seit: 15.09.2003
Ort: Ebergötzen, bei Göttingen
Beiträge: 329
Abgegebene Danke: 0
Erhielt: 0 Danke in 0 Beiträgen
Standard

Hi,
keine Garnelen, wenn es zum Medikamenteneinsatz kommen sollte, okay....
Schneckis sind okay????
Nur das möchte ich wissen,
also,
als Dauerbewohner Schneckis und sonst nix?
Ich möchte niemals Verlust an Garnelen oder Fischis jeglicher Art,
sonst würde ich hier nicht fragen.

Gruß Christina
Snusel ist offline  
Sponsor Mitteilung 08.12.2003   #10 (permalink)
Mister Ad
Verbraucherinformant
 
Registriert seit: 21.08.2005
Beiträge: 4682
Abgegebene Danke: 46
Erhielt 456 Danke für 893 Beiträge

 

Themen-Optionen

Gehe zu

Ähnliche Themen
Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
54 Liter als "Quarantäne-Becken" Martina H. Archiv 2004 2 10.01.2004 01:19
Aufzucht- oder Quarantäne-Becken Krissi26 Archiv 2003 4 17.09.2003 21:04
kleine würmer im quarantäne-becken kai havaii Archiv 2002 8 15.11.2002 13:58
Quarantäne Tassilo Archiv 2002 5 04.09.2002 11:58
Grundsatz zu Quarantäne - Becken Axel 01 Archiv 2002 4 27.08.2002 11:51


Powered by vBulletin® Version 3.8.9 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2020, vBulletin Solutions, Inc.
Search Engine Optimisation provided by DragonByte SEO (Lite) - vBulletin Mods & Addons Copyright © 2020 DragonByte Technologies Ltd.
Alle Zeitangaben in WEZ +1. Es ist jetzt 16:48 Uhr.