zierfischforum.info

Zurück   zierfischforum.info > > >

Hinweise

 
 
Themen-Optionen
Alt 10.12.2003, 09:49   #1
Hamburga
 
Registriert seit: 14.11.2003
Beiträge: 34
Abgegebene Danke: 0
Erhielt: 0 Danke in 0 Beiträgen
Standard Skalar Laich? Helft mir bitte!

Hallo Leute,

gerade eben schaue ich in mein Aquarium und sehe, dass auf den großen Blättern einer Pflanze ca 50 kleine, weiße Eier sind!
Nun habe ich Angst um sie, ich weiss nicht von wem die sind. Einer meiner Skalare schwimmt vor den Eiern und es sieht so aus also ob er ihnen mit der Flosse Wasser zu fächelt. Kann das sein? Jeder andere Fisch der in die Nähe kommt, wird verjagt!

Sagt mir bitte was ich machen soll. sollen die Eier in mein Aufzuchtbecken oder soll ich sie lieber da lassen?

Vielen DANK!
Hamburga ist offline  
Sponsor Mitteilung 10.12.2003   #1 (permalink)
Mister Ad
Verbraucherinformant
 
Registriert seit: 21.08.2005
Beiträge: 4682
Abgegebene Danke: 46
Erhielt 456 Danke für 893 Beiträge

Alt 10.12.2003, 11:10   #2
Krabbenmann
 
Registriert seit: 28.07.2003
Ort: Freiburg im Breisgau
Beiträge: 131
Abgegebene Danke: 0
Erhielt: 0 Danke in 0 Beiträgen
Standard

tja glückwunsch erstmal....zu 100% haben deine skalare abgelaicht. Aber ich muss dir sagen das die chancen das die larven auch zum schlupf kommen im gesellschaftsbecken eigentlich = null sind.

was hast du denn noch so im becken ?

Das befächeln ist normal und ist ein teil der Brutpflege der elterntiere. den eiern wird frischwasser zugefächert um verpilzung zu minimieren. Dein wasser sollte einen recht niedrigen Ph wert aufweisen (6.2-6.4 ist ideal).

Ich kann dir schon fast garantieren das der laich morgen früh nicht mehr das sein wird. Sobald das licht ausgeht fressen entweder die skalare selbst oder andere fische den laich auf. So ist das die ersten paar male ohne hin da das laichpaar sich noch aufeinander einspielen muss.

ich habe es einmal geschafft 60 larven grosszuziehen aber da hatte ich den laich samt blatt entnommen und in ein aufzuchtbecken getan ganz ohne eltern. Ich habe aber gehört das die jungen wenn sie dann erwachsen sind die natürlichen Mutterinstinkte und das brutverhalten erst "neu" erlernen müssen. Ob das allerdings so stimmt kann ich nicht sagen.

das umsetzten des laichs ist jedenfalls etwas heikel. das aufzuchtbecken muss logisch das gleiche wasser wie das hauptbecken haben. Und dadurch das man die eier entnimmt (also aus dem wasser) verändert sich der Druck und das kann den laich beschädigen. Und du solltest mindestens einmal täglich einen kleinen wasserwechsel machen (im aufzuchtbecken) um quasi das elterliche "fächeln" zu simulieren. hat bei mir damals geholfen. ansonsten kann es sein das alles verpilzt.

eine belüftung und heizstab reicht an technik aus für das aufzuchtbecken. desweitern solltest du rechtzeitig frische artemia ansetzen. damit habe ich meine grossgezogen ging hervorragend die haben sich schnell und gut entwickelt. falls du es soweit schaffst überleg dir schonmal wohin mit denen wenn die so 1Euro stück durchmesser haben müssen sie in ein grosses becken um sich richtig zu entwickeln.

ab einer gewissen grösse kannst du sie ohne bedenken eine weile in das elternbecken zurücksetzen. nach erstem beschnuppern werden die akzeptiert. später allerdings musst du sie wohl abgeben.

hoffe dir ist etwas geholfen

gruss Manu
Krabbenmann ist offline  
Alt 10.12.2003, 11:10   #3
Krabbenmann
 
Registriert seit: 28.07.2003
Ort: Freiburg im Breisgau
Beiträge: 131
Abgegebene Danke: 0
Erhielt: 0 Danke in 0 Beiträgen
Standard

tja glückwunsch erstmal....zu 100% haben deine skalare abgelaicht. Aber ich muss dir sagen das die chancen das die larven auch zum schlupf kommen im gesellschaftsbecken eigentlich = null sind.

was hast du denn noch so im becken ?

Das befächeln ist normal und ist ein teil der Brutpflege der elterntiere. den eiern wird frischwasser zugefächert um verpilzung zu minimieren. Dein wasser sollte einen recht niedrigen Ph wert aufweisen (6.2-6.4 ist ideal).

Ich kann dir schon fast garantieren das der laich morgen früh nicht mehr das sein wird. Sobald das licht ausgeht fressen entweder die skalare selbst oder andere fische den laich auf. So ist das die ersten paar male ohne hin da das laichpaar sich noch aufeinander einspielen muss.

ich habe es einmal geschafft 60 larven grosszuziehen aber da hatte ich den laich samt blatt entnommen und in ein aufzuchtbecken getan ganz ohne eltern. Ich habe aber gehört das die jungen wenn sie dann erwachsen sind die natürlichen Mutterinstinkte und das brutverhalten erst "neu" erlernen müssen. Ob das allerdings so stimmt kann ich nicht sagen.

das umsetzten des laichs ist jedenfalls etwas heikel. das aufzuchtbecken muss logisch das gleiche wasser wie das hauptbecken haben. Und dadurch das man die eier entnimmt (also aus dem wasser) verändert sich der Druck und das kann den laich beschädigen. Und du solltest mindestens einmal täglich einen kleinen wasserwechsel machen (im aufzuchtbecken) um quasi das elterliche "fächeln" zu simulieren. hat bei mir damals geholfen. ansonsten kann es sein das alles verpilzt.

eine belüftung und heizstab reicht an technik aus für das aufzuchtbecken. desweitern solltest du rechtzeitig frische artemia ansetzen. damit habe ich meine grossgezogen ging hervorragend die haben sich schnell und gut entwickelt. falls du es soweit schaffst überleg dir schonmal wohin mit denen wenn die so 1Euro stück durchmesser haben müssen sie in ein grosses becken um sich richtig zu entwickeln.

ab einer gewissen grösse kannst du sie ohne bedenken eine weile in das elternbecken zurücksetzen. nach erstem beschnuppern werden die akzeptiert. später allerdings musst du sie wohl abgeben.

hoffe dir ist etwas geholfen

gruss Manu
Krabbenmann ist offline  
Alt 10.12.2003, 11:38   #4
Hamburga
 
Registriert seit: 14.11.2003
Beiträge: 34
Abgegebene Danke: 0
Erhielt: 0 Danke in 0 Beiträgen
Standard

Hallo Manu,

erstmal vielen Dank für den Tipp!

Ich habe leider in dem Aufzuchtbecken gerade kleine Blackmollys, werden die den Laich auffresen? (Sie sind ca 0,5 cm groß)

Ich habe noch 2 Kakadu ZBB im Gesellschaftsbecken.

Soll ich nun die Eier umsetzen oder nicht?

Bei welcher Methode ist die Chance auf Nachwuchs größer?

Vielen Dank!
Hamburga ist offline  
Alt 10.12.2003, 12:43   #5
WernerK
Gast
 
Beiträge: n/a
Standard

Hallo Pascal,
Zitat:
Zitat von Hamburga
Soll ich nun die Eier umsetzen oder nicht?
nein, die Eier und Jungen brutpflegender Fischarten sollten nicht künstlich aufgezogen werden.

Gruß Werner
 
Sponsor Mitteilung 10.12.2003   #5 (permalink)
Mister Ad.
Verbraucherinformant
 
Registriert seit: 21.08.2005
Beiträge: 4682
Abgegebene Danke: 46
Erhielt 456 Danke für 893 Beiträge

 

Themen-Optionen

Gehe zu

Ähnliche Themen
Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
Ich bin neu bitte helft mir :) mRk Archiv 2004 26 12.03.2004 18:11
HILFE!!! HELFT MIR BITTE!!!!!!!!!!!!!!!!! Zwergkralli Archiv 2003 44 16.11.2003 21:55
Was ist denn das? HELFT MIR, BITTE! Zwergkralli Archiv 2003 2 13.11.2003 09:53
Bitte helft mir !!! :-((( -= Tobias =- Archiv 2002 8 25.05.2002 17:32
Einsamer m Skalar legt Eier??????? Bitte helft mir Nina Archiv 2002 6 23.04.2002 18:19


Powered by vBulletin® Version 3.8.9 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2020, vBulletin Solutions, Inc.
Search Engine Optimisation provided by DragonByte SEO (Lite) - vBulletin Mods & Addons Copyright © 2020 DragonByte Technologies Ltd.
Alle Zeitangaben in WEZ +1. Es ist jetzt 10:36 Uhr.