zierfischforum.info

Zurück   zierfischforum.info > > >

Hinweise

 
 
Themen-Optionen
Alt 21.12.2003, 15:30   #1
*Maelle*
 
Registriert seit: 13.12.2003
Ort: Kaiserslautern
Beiträge: 40
Abgegebene Danke: 0
Erhielt: 0 Danke in 0 Beiträgen
Standard Besatzfrage für neues Aqua

Hallo zusammen!

Wir sind gerade dabei uns ein Aquarium einzurichten. Nachdem wir uns nun durch viel Literatur gekämpft und auch hier im Forum mitgelesen haben, wollten wir mal unser "geplantes" Aqua vorstellen.
Vielleicht entdeckt ihr ja noch einige Fehler oder habt noch Verbesserungsvorschläge für uns.

Nun mal zum Aquarium:

Wir wollen ein 160 l Becken mit folgenden Maßen nehmen: 80x40x50

An Fischen wollten wir gerne verschiedene Welse u.a. den blauen Antennenwels,Tüpfelantennenwels, goldene Antennenwelse, Albinos und evt. noch einen L144.
Im Zoogeschäft wurde uns geraten verschiedene Welsarten zu nehmen? Ist das sinnvoll?
Wir hätten außerdem gerne einen Schwarm Papageienplatys und Rote von Rio.
Welche Fische kann man denn noch dazu setzen?
Oder wäre das bei dieser Beckengröße schon ausreichend?
Zusätzlich hätten wir gerne noch einige Amanogarnelen.

Wie viele Pflanzen würdet ihr empfehlen? Ist es wirklich nur "Geschmackssache" wie viele man nimmt?

Den Boden wollten wir mit Quarzsand, mehreren Wurzeln und Steinen dekorieren.
Zu den genauen Wasserwerten kann ich momentan nur sagen, dass wir hier sehr weiches Wasser haben. Werde mir morgen mal noch den Wassertest von JBL kaufen.
Soll ich ein Starter-Set nehmen oder mehrere Einzeltests. Wenn ja, welche?

Puh...ganz schön viele Fragen. Würde mich über viele konstruktive Antworten sehr freuen.
*Maelle* ist offline  
Sponsor Mitteilung 21.12.2003   #1 (permalink)
Mister Ad
Verbraucherinformant
 
Registriert seit: 21.08.2005
Beiträge: 4682
Abgegebene Danke: 46
Erhielt 456 Danke für 893 Beiträge

Alt 21.12.2003, 18:03   #2
Erik
 
Registriert seit: 04.11.2001
Ort: Schwerte
Beiträge: 68
Abgegebene Danke: 0
Erhielt: 0 Danke in 0 Beiträgen
Standard

Hi Maelle!
erstmal ist das ziemlich praktisch, sich erstmal ein geplantes aq vorzustellen, eben wegen den fehlern die man dann noch verhindern kann..

erstmal zu den welsen: ich halte es überhaupt nicht für sinnvoll viele verschiedene welsarten zu nehmen, da würd mich mal die begründung von dem händler interessieren. ich persönlich halte keine ancistren wmehr, weil die meine pflanzen alle angefressen haben und nicht die algen! vielleicht hatte ich ja auch pech, dass ihnen meine algen nicht "geschmeckt" haben, aber das mit dem pflanzenanfressen ist schon n riesennachteil. da sind wohl die amanogarnelen praktischer, weil die nur an die algen gehn. ausserdem würd ich mir überlegen, ob man nicht corydoras kauft, weil die den bodengrund schön sauberhalten.

um die besatzfrage aber vernünftig beantworten zu können, muss man erstmal die wasserwerte unbedingt wissen. wichtig sind kh gh ph nitrit und nitrat. ich würde also n starterset kaufen (zb. Tetratest AnalySet- damit komm ich immer ganz gut klar), kommt glaub ich billiger. sehr weiches wasser hört sich doch schonmal gut an.

wieviele pflanzen? -soviel wie möglich, weil die pflanzen das wasser reinigen und für die fische lebenswichtigen sauerstoff produzieren. man könnte sich dann noch überlegen, ne co2 anlage anzuschaffen, dass die pflanzen auch gut wachsen und natürlich dünger. sand als bodengrund find ich schonmal sehr gut- die pflanzen und fische (corydoras zb.) fühln sich wohler.
für die auswahl pflanzen sollte man auch die wasserwerte kennen (vor allem härte und nitratwert), und vor allem temperatur.

also am besten dann morgen nochmal wasserwerte posten.

Viele Grüsse Erik
Erik ist offline  
Alt 21.12.2003, 18:13   #3
*Maelle*
 
Registriert seit: 13.12.2003
Ort: Kaiserslautern
Beiträge: 40
Abgegebene Danke: 0
Erhielt: 0 Danke in 0 Beiträgen
Standard

Hi Erik,

der Händler hat es so begründet. Jede Welsart würde eine bestimmte Algenart bevorzugen. Deshalb sollte ich verschiedene Arten nehmen, damit auch alle Algenarten gefressen werden.

Werde morgen mal diese Tests kaufen. Kann aber noch nicht die Werte des Aquarienwassers einstellen, weil ich mein Becken noch nicht aufgestellt habe. Ich wollte mir erst mal klar werden, welche Fische ich will (je nachdem muß ich ja das Aqua dann ausstatten bzw. auf die Größe des Beckens achten).
Sagen auch die Werte des Leitungswassers etwas aus?


Danke für deine Antwort!
*Maelle* ist offline  
Alt 21.12.2003, 18:37   #4
Erik
 
Registriert seit: 04.11.2001
Ort: Schwerte
Beiträge: 68
Abgegebene Danke: 0
Erhielt: 0 Danke in 0 Beiträgen
Standard

Hi Maelle!

okay, stimmt wohl, dass welsarten unterschiedliche algenarten bevorzugen. aber die vorraussetzung wäre dafür ja, dass algen im becken sind, was ja nicht der fall sein sollte. ausserdem vertragen sich diese unterschiedlichen welsarten ja evtl. nicht untereinander und artgerechter wäre es, zb. bei corydoras oder ottis mehrere fische der art zu halten als mehrere verschiedene.

sorry, da hab ich falsch gelesen- ist wirklich schwer die wasserwerte eines aquariums zu messen, wenn gar kein wasser drin ist :lol: trotzdem ist es sehr wichtig, was das leitungswasser für werte hat, weil du ja schließlich beim wasserwechsel immer wieder leitungswasser ins becken schüttest. die werte des leitungswassers sind auch wichtig, weil wenn man zb. weiss, dass das leitungswasser einen zu hohen phwert hat, kann man das becken mit moorkienholzwurzeln ausstatten die das wasser ansäuern zb.

Liebe Grüsse Erik
Erik ist offline  
Alt 21.12.2003, 18:47   #5
*Maelle*
 
Registriert seit: 13.12.2003
Ort: Kaiserslautern
Beiträge: 40
Abgegebene Danke: 0
Erhielt: 0 Danke in 0 Beiträgen
Standard

Hm, okay.

Ich werde morgen auf jeden Fall auch noch bei einem anderen Händler vorbeischauen. Mal sehen, was er so sagt.
Ist es bei Ancistren auch wichtig, dass man mehrere Tiere einer Art hält? Oder nur bei den Corydoras? Weil artgerecht soll es schon sein.
*Maelle* ist offline  
Alt 21.12.2003, 18:55   #6
Erik
 
Registriert seit: 04.11.2001
Ort: Schwerte
Beiträge: 68
Abgegebene Danke: 0
Erhielt: 0 Danke in 0 Beiträgen
Standard

das ist schonmal ne gute idee, bei nem andern händler nochmal zu gucken, da merkt man öfters ziemliche unterschiede. ist nur bei den corydoras wichtig, mehrere tiere zu halten (d.h. 10 wären schon ganz gut) bei den ancistren hat es sogar nachteile, wenn man mehrere männchen hält, da die sich dann ziemlich heftig um reviere und weibchen streiten! also ein männchen und ein weibchen ist bei der art optimal. leider lassen sich die geschlechtsunterschiede aber noch nicht bei jungen tieren erkennen. dann müsste man evtl. doch mehrere kaufen, und wenn sich ein paar gebildet hat, die andern wieder verkaufen bzw. wenn mehrere männchen im becken sind alle bis auf eins rausnehmen. ein männchen kann ohne weiteres mit mehreren weibchen zusammen gehlaten werden.
Erik ist offline  
Alt 21.12.2003, 19:03   #7
*Maelle*
 
Registriert seit: 13.12.2003
Ort: Kaiserslautern
Beiträge: 40
Abgegebene Danke: 0
Erhielt: 0 Danke in 0 Beiträgen
Standard

Hi Erik!
Vielen Dank für deine Hilfe.
Ich werde mal drüber nachdenken evt. noch eine Gruppe Corydoras mit dazu zunehmen.
Ich werde morgen dann nochmal über meine Wasserwerte berichten.
*Maelle* ist offline  
Alt 21.12.2003, 19:10   #8
Erik
 
Registriert seit: 04.11.2001
Ort: Schwerte
Beiträge: 68
Abgegebene Danke: 0
Erhielt: 0 Danke in 0 Beiträgen
Standard

Hi Maelle!
gerne
wunderbar, dann bis morgen!
Erik
Erik ist offline  
Alt 21.12.2003, 19:58   #9
Reinwald
 
Registriert seit: 26.07.2001
Ort: 30952 Ronnenberg
Beiträge: 1.020
Abgegebene Danke: 0
Erhielt: 0 Danke in 0 Beiträgen
Standard

Hallo Maelle ,

tu uns den Gefallen , und hol nicht nochmehr Händlermeinungen ein .

Von dieser Aufzählung : Tüpfelantennenwels, goldene Antennenwelse, und evt. noch L144. entscheide dich am besten für ein Pärchen ,
aber nur von einer Art !!! Hier würde ich mich für den L144 entscheiden , da hast du hinterher keine Probs , den Nachwuchs zu verkaufen .
Für diese auf jeden Fall eine Moorkienwurzel mit rein !
7-8 Panzerwelse einer Art kannst du auch reinsetzen .
Reinwald ist offline  
Alt 22.12.2003, 14:45   #10
Nadine01
 
Registriert seit: 29.12.2002
Ort: NRW
Beiträge: 44
Abgegebene Danke: 0
Erhielt: 0 Danke in 0 Beiträgen
Standard

Hallo Maelle,
mein Mann hat seit über einem Jahr Otocinclus in seinem Becken. Sie hocken immer zusammen und raspel die Wurzel kurz und klein
Uns wurde vom "zoohändler unseres Vertrauens" damals auch davon abgeraten mehrere verschiedene Welse zu nehmen. Einmal weil sie zum Teil Reviere bilden und zum anderen so nicht miteinander in der Natur zusammenleben (oder so).
Ich werde in mein Becken wohl auch Otis als Welse nehmen, weil sie die einzigen sind, die ich kenne, die für kleinere Becken (54l) geeignet sind.

LG Nadine
Nadine01 ist offline  
Sponsor Mitteilung 22.12.2003   #10 (permalink)
Mister Ad
Verbraucherinformant
 
Registriert seit: 21.08.2005
Beiträge: 4682
Abgegebene Danke: 46
Erhielt 456 Danke für 893 Beiträge

 

Themen-Optionen

Gehe zu

Ähnliche Themen
Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
Malawi Chichliden in 31246 suchen neues Aqua ! *anna* Archiv 2004 8 06.06.2004 21:44
Neues Becken extra für Skalare? Besatzfrage! Diny Archiv 2003 3 27.07.2003 22:37
Neues Aqua Artemis Archiv 2003 3 30.03.2003 09:59
Neues Aqaurium Einrichtung und Besatzfrage???? tino02 Archiv 2002 9 06.12.2002 15:35
JBL Aqua In-Out Kuni Archiv 2002 1 09.04.2002 21:36


Powered by vBulletin® Version 3.8.9 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2021, vBulletin Solutions, Inc.
Search Engine Optimisation provided by DragonByte SEO (Lite) - vBulletin Mods & Addons Copyright © 2021 DragonByte Technologies Ltd.
Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 00:03 Uhr.