zierfischforum.info

Zurück   zierfischforum.info > > >

Hinweise

 
 
Themen-Optionen
Alt 21.12.2003, 22:31   #1
Arni
 
Registriert seit: 28.11.2003
Beiträge: 50
Abgegebene Danke: 0
Erhielt: 0 Danke in 0 Beiträgen
Standard Nitritpeak nimmt kein Ende...

Hallo,

ich habe mir vor ca. 4 Wochen ein 180L Aquarium schönreden lassen. Innenfilter, Heizung, Nährboden, Kies, einige Pflanzen, einen Regenbogenbogenstein, drei Wurzeln und den Bakterienstarter habe ich auch direkt mitgenommen. Laut Händler sollte ich Wasser ins Aquarium füllen, Wurzeln vorher auskochen, Bakterienstarter nach Herstellerangabe ins Aquarium, Heizung und Filter einschalten und am nächsten Tag Fische einsetzen. Am nächsten Tag habe ich dann dummerweise Fische gekauft. Drei Tage später bin ich dann Nachts durch komische Geräusche aufgewacht. Die Welse stiegen senkrecht an die Wasseroberfläche und holten Luft. Kann ja nur Sauerstoffmangel sein, habe ich gedacht. Also habe ich erst mal eine Sauerstoffpumpe in das Aquarium gehalten. Trotzdem stiegen die Welse immer öfter an die Oberfläche bis sie irgendwann an der Oberfläche verblieben sind. Irgendwann bin ich dann mal auf die Wahnsinnsidee gekommen diesen Wassertest zu benutzen den ich mit dem Aquarium gekauft habe. Der Nitritwert lag irgendwo bei ca. 1,6 mg/l. Nachdem ich mich dann im Internet über Nitrit und den Nitritpeak informiert hatte, habe ich mitten in der Nacht erstmal 70% Wasser gewechselt. Den Fischen ging es danach schlagartig besser. Das ist 3Wochen und 3Tage her. Seitdem habe ich viel gelesen und sehr viele Wasserwechsel gemacht. Ich messe täglich Nitrit und mache tägliche Wasserwechsel. Bei 70% Wasserwechsel ist der Wert auf 0,3mg/l gesunken. 24 Stunden später ist der Nitritgehalt wieder auf 0,8mg/l+ . Wie lange könnte das noch so gehen, wenn ich Pech habe? Muss ich vielleicht erstmal den Kohlefilter entfernen? Tötet PH/KH Minus von Tetra vielleicht Bakterien? Bisher leben übrigens noch alle Fische

180 L
Juwel Innenfilter

5 grosse Pflanzen
2 mittlere Pflanzen
5 kleine Pflanzen

3 L-Welse
3 Metallpanzerwelse
6 Schmetterlingsbuntbarsche
2 Zwergfadenfische
2 Killifische
10 Salmler


PH ca.7-7,5
KH ca.5
GH ca.15
Nitrit s.o
Nitrat ca.12,5mg/l

26° Wassertemperatur

Täglicher Wasserwechsel mit aufbereitetem (Aqua Safe), angewärmten Wasser.

Gruss, Arni.
Arni ist offline  
Sponsor Mitteilung 21.12.2003   #1 (permalink)
Mister Ad
Verbraucherinformant
 
Registriert seit: 21.08.2005
Beiträge: 4682
Abgegebene Danke: 46
Erhielt 456 Danke für 893 Beiträge

Alt 21.12.2003, 22:43   #2
Gast
 
Beiträge: n/a
Standard

Hi Arni,

du ärmster, so kanns einem gehn, wenn man auf Zohändler hört. Jetzt hast du uns hier, hier bist du richtig.

Also, das mit dem Wasser wechseln ist genau richtig, und das du messen tust auch, dasist jetzt echt das einzige was hilft.
Das musst du immer machen (auch mehrmals am Tag) wenn NO2 drinne ist.
Den Kohle dingens schmeiss weg, nimmt man nur nach Medikamentenbehandlung.
Den Filter rührst du nicht an, der Schmatter der da drinne ist, sind Bakterien, die Nitrit abbauen. Nur kurz ausschwenken in etwas AQ Wasser, wenn die leistung nachlässt.

Hast du jemand in deiner Nähe dr ein eingefahrenes AQ hat? Wenn ja, lässt du dir nen Stück Filtermaterial in etwas Wasser ausdrücken, und die Pampe kippst du in dein Aq. Oder ne handvoll Javamoos ist auch gut, muss aber aus einem laufeneden Aq sein.

PH/KH Minus ist nichts gutes, lass das mal weg. das bringt alles durcheinader im AQ, und is auch noch teuer. Da gibts anderes zum KH senken. Such mal nach Torf oder Torffilterung.

Deinen Besatz nehmen wir uns vor, wenn alles stabil läuft, is auch nich alles so berauschend.

So, nun wünsch ich dir noch viel Spass mit dem Aq, steck den Kopf nich in den Sand, denn es wird werden.

Ciao Diana
 
Alt 21.12.2003, 22:49   #3
4zap
 
Registriert seit: 28.08.2003
Beiträge: 426
Abgegebene Danke: 0
Erhielt: 0 Danke in 0 Beiträgen
Standard

Hallo

erstmal würde ich den Kohlefilter entfernen. Der läuft normalerweise nur 14 Tage. Danach gibt er die gefilterten Stoffe wieder ins Wasser ab.
Dann würde ich über das Aqua Safe weglassen. Es sei denn dein Leitungswasser ist stark belastet, so das Aqua Safe benötigt wird.
Bei den Pflanzen würde ich jetzt aufstocken, so das du noch mehrere schnellwachsende Pflanzen einsetzt. Deinen Filter nicht reinigen. Den Schwamm in Ruhe lassen, bis der Filter in der Leistung nachläßt. Und immer Wasser wechseln bis du keinen Nitritanstieg mehr hast. Den Dreck am Boden drinlassen und nicht absaugen beim Wasserwechsel. Durch deinen Besatz werden schonmal eine Menge organischer Stoffe ins Becken gebracht die nicht schnell genug abgebaut werden können. Du musst jetzt deinen Kreislauf möglichst schnell in Schwung bringen und deine Bakterien auf Trab bringen.

Aus den organischen Abfällen entsteht zum Teil Ammonium welches zu Nitrit oxydiert. Durch die Bakterien (Nitrosomas) wird dieses Nitrit in Nitrat umgewandelt welches dann den Pflanzen zur Verfügung steht. Und diese Umwandlung funktioniert bei dir noch nicht richtig. Daher immer die schnell gestiegenen Werte. Ich würde vielleicht auch die nächsten Tage nicht so viel Füttern. Die Fische werden daran nicht sterben.




zwei Fragen hätt ich noch:

Wie wärmst du das Wechselwasser auf? Direkt aus der Leitung durch einen Durchlauferhitzer?

Wie sind die Werte deines Leitungswassers?
4zap ist offline  
Alt 21.12.2003, 22:59   #4
Vader500
 
Registriert seit: 05.12.2003
Ort: Duisburg
Beiträge: 40
Abgegebene Danke: 0
Erhielt: 0 Danke in 0 Beiträgen
Standard

Hi Arni,

zum Thema Zoohändler muß ich nix sagen. Bin auch erst kurz dabei aber muß sagen richtig gute Tipps bekommt man hier im Forum.

Ist ja klar du hattest noch keinen Nitritpeak, hast die Fische reingehauen und somit auch deinen Nitritwert erhöht.

Was du jetzt machen kannst ist super oft Wasserwerte messen. Vor allem den Nitritwert. Sobald der über 0,0 ist gibt es nur eins viel Wasserwechsel machen.

Was in deinem AQ fehlt sind Bakterien die Nitrit in Nitrat umwandeln. Diese Bakterien müssen sich vermehren. Das dauern nun mal einige Zeit. Das geht mit Bakterienstarter auch nicht. Das ist die Natur, da kann man auch chemisch nicht viel machen.

Die Bakterien vermehren sich auf dem Bodengrund,Deko und vor allem auch in deinem Filter. Auf keinen Fall den Filter auswaschen. Wenn er mal voll ist und nix mehr tut. Mach ihn ein wenig sauber im Aquariumwasser.

Das wichtigste ist jetzt das du ruhe bewarst und immer schön den Nitritwert im Aq im Auge behälts. Die Bakterien werden sich schon vermehren, aber das braucht Zeit.

Außerdem bin ich der Meinung das dein Fischbesatz nicht zur deinen Wasserwerten passt. Aber darum kannst du dich noch kümmern wenn das Aq stabil läuft.

Also Kopf hoch die Natur macht das schon.

Gruß
Roman

Geduld ist das wichtigste für einen Aquarianer

P.S. Wenn was unklar ist hier fragen nicht den Zoohändler.
Vader500 ist offline  
Alt 21.12.2003, 23:03   #5
Arni
 
Registriert seit: 28.11.2003
Beiträge: 50
Abgegebene Danke: 0
Erhielt: 0 Danke in 0 Beiträgen
Standard

Hi,

erstmal Danke für die schnellen Antworten.
Das Wasser kommt warm aus der Leitung. Die Temperatur kontrolliere ich natürlich. Das Leitungswasser hat folgende Werte:

PH ca. 7,5 - 8,0
GH ca. 15
KH ca. 12
Nitrit ca. 0 mg/l
Nitrat ca. 0 mg/l

Gruss, Arni.
Arni ist offline  
Alt 21.12.2003, 23:19   #6
Gast
 
Beiträge: n/a
Standard

Hi Arni,

besser wäre, wenn du kühleres Wasser nimmst, das ist Sauerstoffreicher. Wenn du aber 70% wechselst, musst du leicht anwärmen. Nimm aber bitte keins was aus nem Boiler oder läuft, da ist meist Kupfer drinne -> schleichendes Gift für die Fische.

Lass dich besser hier beraten, bevor du in die Handlung gehst, dann weisst du in etwas was du brauchst und was nicht. Die meisten glauben ja auch dran, was sie erzählen.

Hier noch was zum lesen:
http://www.punct.de/science/Nitritpeak.html

Und was über Pflanzen:
http://www.aquaristikserver.de/forum...ic.php?t=17131

Ciao Diana
 
Alt 25.12.2003, 12:08   #7
Arni
 
Registriert seit: 28.11.2003
Beiträge: 50
Abgegebene Danke: 0
Erhielt: 0 Danke in 0 Beiträgen
Standard Frohe Weihnachten!

Hallo.
Frohe Weihnachten, fette Geschenke und gesunde Fische wünsche ich euch allen hier im Forum!

Nachdem ich vorgestern wieder meinen täglichen Wasserwechsel gemacht hatte, habe ich das Becken auch von braunen Blättern befreit. Dabei habe ich in eine ziemlich matschige "Anubia nana?"-Wurzel gefasst. Das kam mir irgendwie komisch vor. Also habe ich die Pflanze entfernt. Der Geruch von faulen Eiern hat mich bald umgehauen. Leider hatte man mir verschwiegen das ich diese Pflanze gar nicht einpflanzen darf. Dumm gelaufen. 24 Stunden später waren meine Nitritprobleme erstmal Vergangenheit . Allerdings habe ich jetzt das nächste Problem . Meine Schmetterlingsbuntbarsche zucken komisch und versuchen sich zu kratzen. Zumindest sieht es so aus. Sie versuchen hektisch-zuckend mit den Flanken über Kies, Pflanzen oder Wurzeln zu reiben/schwimmen. Die Schwanzflosse und die Afterflosse sind auf einmal ganz schmal und, ich glaube, sie verlieren an Farbe. Wie kann ich meinen Fischen helfen?

Temp. 27-28°
Nitrit max. 0,05mg/l
Nitrat 12,5mg/l
PH 7,5-8
GH 14
KH 8


Gruss, Arni.
Arni ist offline  
Alt 25.12.2003, 15:19   #8
Gast
 
Beiträge: n/a
Standard

Hi Arni,

dir auch noch schöne Weihnachten :wink:

Deinen Schmetterlingen wirst du nicht viel helfen können, zumal es so gut wie keine gesunden, stabile Tiere im Handel gibt und dein Wasser für diese Tiere nicht geeignet ist -> zu hart.

Du kannst mal ne angeritze Knobizehe in nem Tee-Ei für 24h ins Aq hängen. Oder ein Salzbad machen ( Pro L AQ Wasser einen TL Salz, 15min reinsetzen )
Versuch aber erstmal das mit dem Knobi. Wenn es die Fische nich überleben, kauf dir aber bitte von diesen keine neue, auch wenn sie so hübsch sind.
Später kann man überlegen was du anstelle einsetzen kannst. Später aber erst.

Ja, die A. Nana darf nich in den Sand/Kies. Auf ne Wurzel oder nen Stein binden. Alls was stinkt ist nicht gut und muss raus. Gammelige Blätter darfst du aber auch liegen lassen.

Kauf bitte keine Fische mehr nach, passt eh alles nich so ganz zusammen. Was für Killis sind es eigentlich? Die können auch sehr revierbildend sein und gehn auch an Flossen.
Kannst ja mal hier nachgucken: http://dkg.killi.org/

Ciao Diana
 
Alt 25.12.2003, 18:08   #9
Arni
 
Registriert seit: 28.11.2003
Beiträge: 50
Abgegebene Danke: 0
Erhielt: 0 Danke in 0 Beiträgen
Standard

Hallo Diana,

die Killifische habe ich schon dem Händler zurückgebracht. Der eine wurde immer vom Filter aufgesogen. Ausserdem haben die wirklich keinen glücklichen Eindruck bei mir gemacht. Ich hoffe sehr das die Barsche das überstehen. Die letzten Wochen waren ziemlich nervenaufreibend, aber es hat sich auf jeden Fall gelohnt. Wenn jetzt trotzdem die Fische sterben fände ich das ziemlich beschissen. Ich werde das mit der Knoblauchzehe auf jeden Fall mal versuchen. Ich habe mir Eichenextrakt zur Senkung des PH-Wertes gekauft. Ist das o.K? Schwarztorfgranulat habe ich mir auch besorgt. Muss ich das Torfsäckchen einfach oben auf den Filter auflegen? Mit Steinen beschweren? Ich würde den Fischen gerne korrekte Bedingungen schaffen. Aber wie? Nomalerweise müssten die Roten von Rio, die L-Welse und die Schmetterlingsbuntbarsche doch ungefähr die gleichen Wasserwerte bevorzugen? Oder? Was wären das für Werte und wie bekomme ich das dauerhaft hin? Welche Buntbarsche wären ,auf Grundlage der L-Welse, besser für nen Deppen wie mir geeignet gewesen?

Gruss und schöne Festtage noch, Arni.
Arni ist offline  
Alt 25.12.2003, 18:24   #10
Gast
 
Beiträge: n/a
Standard

Hi Arni,

das Exrakt nehm lieber nicht, da ist viel Phosphat drinne, gruss an die Algen, die da wachsen. Nu hastes gekauft, das is ja auch teuer, kannst dus umtauschen?
Nimm Torf, ne Perlonsocke ( klau eine ausm Schrank oder kauf dir neue ) da machste ne gute Handvoll Torf rein. Dann tust du es unter fliessend Wasser etwas ausdrücken, dann nebelt dir das Wasser nich so zu. Das Teil hängst du irgendwo neben den Filterauslauf. So etwa nach 14 tagen machst du neuen Torf rein.
Oder du machst das extern, also Torf in Eimer legen. Ich hab in manchen Becken Torfsäcke hängen, das klappt ganz gut.

Für die Schmetterlinge, das Wasser wirst du ohne Osmoseanlage nicht weich genug bekomen, denke ich. KH 1- 2 und nen PH von 6 bis max. 6,5.
Guck dir mal den Apistogramma Cacatuoides an ( Kakaduzwergbuntbarsch) der is doch auch hübsch, oder? (Habich ein Trio von)
Aber: Du hast ja die Zwerfadenfische auch noch, da würde ich das mit den Barschen lassen. Da gehts rund im Karton wenn einer brütet. Gibt Mord und totschlag.

Allerdings brauchen die Barsche genau wie die Panzerwelse Sand, die kauen den nach fressbarem durch, spülen ihn durch die Kiemen.

Warte erstmal noch ne Zeit ab, und lass sich das Becken einspielen, dann kann man gucken was man mit dem Besatz macht.

Ciao Diana
 
Sponsor Mitteilung 25.12.2003   #10 (permalink)
Mister Ad
Verbraucherinformant
 
Registriert seit: 21.08.2005
Beiträge: 4682
Abgegebene Danke: 46
Erhielt 456 Danke für 893 Beiträge

 

Themen-Optionen

Gehe zu

Ähnliche Themen
Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
Schwebeteilchen und kein Ende (Bilder) Wonni Archiv 2004 33 01.05.2004 22:30
Nitritpeak...und kein Ende in Sicht ??? docsimpson Archiv 2004 2 11.02.2004 11:31
Schnecken und kein Ende xJennyx Archiv 2003 18 01.10.2003 16:26
Nitrit und kein Ende.......... tefe Archiv 2003 13 11.07.2003 18:18
Nitritpeak und kein Ende in Sicht :-( Pressi Archiv 2003 11 19.03.2003 22:04


Powered by vBulletin® Version 3.8.9 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2019, vBulletin Solutions, Inc.
Search Engine Optimisation provided by DragonByte SEO (Lite) - vBulletin Mods & Addons Copyright © 2019 DragonByte Technologies Ltd.
Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 07:02 Uhr.