zierfischforum.info

Zurück   zierfischforum.info > > >

Hinweise

 
 
Themen-Optionen
Alt 22.12.2003, 13:12   #1
Sonnenschein
 
Registriert seit: 06.10.2003
Ort: Köln
Beiträge: 198
Abgegebene Danke: 0
Erhielt: 0 Danke in 0 Beiträgen
Standard Kupfer mit Kohle rausfiltern??? Wie entfernen???

Hallo!

Habe Kupfer in meinem Becken, und will es nun so schnell wie möglich wieder aus dem Becken raus bekommen.
Kupfer daher, das ich in einem Badezimmer alte Leitungen habe.

Nun habe ich erst einmal 80% WW gemacht (aus gescheiten Leitungen), und Wasseraufbereiter benutzt. Ich habe vor, das die nächsten 4 Wochen zu machen. Den Fischen geht es sichtlich sehr viel besser.

Nun sauge ich den Mulm auch bei jedem 2. Mal reinigen ab.

Könnte ich zur unterstützenden Wirkung über Kohle filtern? Oder kann die Kohle das Kupfer nicht an sich binden?
Wie genau das geht weiß ich ja nicht, aber wäre das einige Möglichkeit?

Ich bin ein wenig ratlos, wie ich das Kupfer schnellstmöglich und schonend wieder entfernt bekomme. Wie lange könnte das dauern?

Habe Sand als Bodengrund, ca. 10 cm hoch, sollte das wichtig sein.

Für eure Hilfe schon mal danke im Vorraus! :-kiss

Sandra
Sonnenschein ist offline  
Sponsor Mitteilung 22.12.2003   #1 (permalink)
Mister Ad
Verbraucherinformant
 
Registriert seit: 21.08.2005
Beiträge: 4682
Abgegebene Danke: 46
Erhielt 456 Danke für 893 Beiträge

Alt 22.12.2003, 15:17   #2
Gunnar
 
Registriert seit: 07.06.2001
Ort: MV / An der Müritz
Beiträge: 1.625
Abgegebene Danke: 0
Erhielt: 0 Danke in 0 Beiträgen
Standard

Hallo Sandra,

Cu-haltiges Wasser bekommst du nur durch fleißiges WW heraus. Aufbereiter können Cu nur binden , nicht ertfehrnen.Ansonten lagert sich das im Bodengrund ab und ist besonders für Wirbellose und "Bodenfische" problematisch.Wenn du 100%'ig sicher gehen willst müßtest du den BG austauschen und Cu-freies Wasser verwenden.
Gunnar ist offline  
Alt 22.12.2003, 16:08   #3
Sonnenschein
 
Registriert seit: 06.10.2003
Ort: Köln
Beiträge: 198
Abgegebene Danke: 0
Erhielt: 0 Danke in 0 Beiträgen
Standard

Hi!

Lasse das Wasser IMMER ca. 3 Minuten stark laufen, bis ich das Wasser, welches neu fließt, nehme.

Bis auf diesen Wasseraufbereiter jetzt habe ich noch nie irgendwas in das Becken an Mittelchen eingebracht.

Wie hoch der Wert ist? Jetzt auf jeden Fall recht gering.
Er war nach einem 50% WW, zwei Tage danach, nur ganz leicht erhöht.
Ich habe das Wasser aus den anderen _nicht kupeferhaltigen_ Leitungen genommen.

Jetzt, mit dem Wasseraufbereiter weis ich den Wert nicht.
Habe mir keinen Test gekauft, sondern das Wass
er im Laden testen lassen, auf fast alles was es gibt!

Nehme ja jetzt auch das Wasser aus der anderen Leitung, wo alles ok ist.

Also den Sand werde ich nicht rausnehmen, der ist gerade mal drei Monate drin, außerdem geht es den Fsichen erst seit ein paar Tagen wieder richtig gut.

Also kann ich nur abwarten und Tee trinken, und in ein paar Wochen noch mal auf Kupfer testen lassen, wie!
Na dann bleibe ich bei meinen Wasserwechseln plus Wasseraufbereiter...

Sandra
Sonnenschein ist offline  
Alt 22.12.2003, 16:50   #4
Gunnar
 
Registriert seit: 07.06.2001
Ort: MV / An der Müritz
Beiträge: 1.625
Abgegebene Danke: 0
Erhielt: 0 Danke in 0 Beiträgen
Standard

Hi Sandra,

Warum Aufbereiter verwenden wenn Cu freies Wasser zur Verfügung steht?Sorgen brauchst du dir erst dann machen wenn du ständig Cu haltiges Wasser +Aufbereiter verwendest. Dann können sich große Mengen Kupfer im Boden sammeln, zunächst in Chelaten gebunden. Und wenn dann irgendwann mal die Bakkis anfangen die Chelate zu knacken..... ...... Prinzip Zeitbombe.............
Gunnar ist offline  
Alt 22.12.2003, 16:56   #5
Sonnenschein
 
Registriert seit: 06.10.2003
Ort: Köln
Beiträge: 198
Abgegebene Danke: 0
Erhielt: 0 Danke in 0 Beiträgen
Standard

Hallo Gunnar!

Benutze Wasseraufbereiter, weil ja noch Kupfer im Becken ist, irgendwo abgelagert.

Dachte mir, ich benutze den Wasseraufbereiter, bis er leer ist (ca. 5 Anwendungen) und nehme dann keinen mehr.

Da das Becken schon ca. 4 Monate so lief und mir vereinzelt Fische kaputt gegangen sind (3 kleine Skalare, 2-eurogroß) und 2 Phantomsalmler, nehme ich das als Schutz.
Davon mal abgesehen ist es das erste Mal, das es meinen Fischen wirklich gut geht. Sieht man total am Verhalten. Wußte z.B. nicht das die Phantomsalmler auch recht flott sein können...vorher standen die Fische alle nur telweise japsend und wie im Koma rum...

Sandra
Sonnenschein ist offline  
Alt 23.12.2003, 05:52   #6
Joerg Barmwater
 
Registriert seit: 07.02.2003
Ort: Berlin
Beiträge: 113
Abgegebene Danke: 0
Erhielt: 0 Danke in 0 Beiträgen
Standard

Hallo

Lies doch mal Hier:

http://www.zierfisch-forum.de/forum/...=311444#311444

Gruss Jörg
Joerg Barmwater ist offline  
Sponsor Mitteilung 23.12.2003   #6 (permalink)
Mister Ad.
Verbraucherinformant
 
Registriert seit: 21.08.2005
Beiträge: 4682
Abgegebene Danke: 46
Erhielt 456 Danke für 893 Beiträge

 

Themen-Optionen

Gehe zu

Ähnliche Themen
Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
Schwebstoffe im Wasser rausfiltern !!! Herrhecht Archiv 2003 3 02.09.2003 21:52
eheim kohle vlies Assman Archiv 2003 3 27.04.2003 04:09
über Kohle filtern? Rumpleteazer Archiv 2003 2 15.03.2003 16:58
Aktiv-Kohle Oliver Alex Archiv 2003 4 11.03.2003 20:57
Kohle Westerwälder Archiv 2002 3 21.06.2002 21:14


Powered by vBulletin® Version 3.8.9 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2019, vBulletin Solutions, Inc.
Search Engine Optimisation provided by DragonByte SEO (Lite) - vBulletin Mods & Addons Copyright © 2019 DragonByte Technologies Ltd.
Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 05:24 Uhr.