zierfischforum.info

Zurück   zierfischforum.info > > >

Hinweise

 
 
Themen-Optionen
Alt 23.12.2003, 10:37   #1
big-daddy
 
Registriert seit: 07.12.2003
Ort: Oberwinter/Remagen
Beiträge: 286
Abgegebene Danke: 0
Erhielt: 0 Danke in 0 Beiträgen
Standard Hilfe! Probleme mit meiner Eheim 2328 Pumpe

Moin zusammen,

hoffe ich bin hier richtig im Techbereich.

Also ming Problem seit gestern abend:

Meine Eheim 2328 will zum verrecken nicht mehr pumpen, oder genauer gesagt nicht mehr richtig pumpen :evil:. Nun ich habe gestern eine eigene Deckelkonstruktion gebaut und musste somit meine Pumpe ausser Betrieb setzten indem ich einfach die Absperrhähne geschlossen hatte. Alles soweit kein Prob, mache ich eigentlich ja immer wenn ich mal die Pumpe reinige.

So da die gute Pumpe nun auch schon einige Jahre auf den Puckel hat (bestimmt so 8-9 Jahre) habe ich mit dieser eigentlich tourmäßig diese Anlaufschwierigkeiten. Genauer gesagt ich muss wie folgt vorgehen das diese wieder läuft:

1. Wasser bis zu obersten Grenze auffüllen
2. Abspeerhähne öffnen
3. Pumpe anschmeißen
4. Nun meine Acrobatische Übungen . Pumpe praktisch anheben und Kopfüber halten
5. Wenn alles gut geht (bisher immer) pumpt diese kurz und fängt mal kurz an trocken zu laufen (rödelt halt immer). Ich stelle diese dann ganz normal unten in meinen Unterschrank
6. Nach ca. 2 Minuten fängt sich die Pumpe und macht brav ihre Arbeit.

Ja so ging es bisher immer. Nur seit gestern abend, bis heute so 04.00 Uhr bin ich mir hier einen am abmurksen mit Pumpe anheben, warten und Tee trinken, aber leider ohne Erfolg. Muskelkater kommt dann sicherlich Heiligabend .

Habe schon mehrmals die Pumpe wieder auffülen müssen da diese durch das anheben fast immer leer läuft. Wenn ich nicht nachfüllen muss läuft die Pumpe zwar, aber was hauptsächlich aus dem Auströmer rauskommt sind jede Menge feine Luftblässchen. Die Pumpe läuft auch nicht trocken sondern produziert stoßweise mal etwas Wasser aber mit sehr vielen Luftbläschen. Das Geräusch was diese hierbei von sich gibt hört sich an wie eine Waschmaschiene die gerade voll Wasser läuft.

Habe schon die Schläusche kontrolliert und ich habe keinen Knick drinnen. Ebenso habe ich vorsichtshalber mal die meschanischen Teile gereinigt (also das Rad ect.). Ebenso habe ich die Pumpenkammer mit den drei Behältern mit Aquawasser gereinigt. Schläusche sind auch alle gereinigt. Wenn ich die Pumpe in der Badewanne laufen lasse und den Ausströmer in eine vollen Eimer Wasser reinhänge funzt das alte Schätzschen ohne Probs.

Uff durch diese mittlerweile schon fast 8 Stündige Aktion mit minger Pumpe han ich mir mein ganzes neu schön eingerichtete Becken wunderprächtig versaut, weil ich mit Schwarztorf in Strumpfhosen gepackt filter. Die ganzen feinen Torfpartikel liegen nun auf meine neu eingepflanzten Pflanzen und auf meinen Sandboden. Ich habe so viel gepflanzt das ich mit meinem Eheimstaubsauger kaum alles entfernen kann und ich will mir nicht die Pflanzen beschädigen. Wunderprächtig so kann ich dann heute wieder alles raussetzen und ne Kernsanierung des Bodengrundes machen, aber erst wenn minge blöde Pumpe wieder läuft.

Hat hier einer von Euch nen guten Tipp noch für mich. Ich bin total begeistert über den Schlammasel hier bei mir.

Hoffe es kann jemand helfen und sage schon mal Danke für Eure Vorschläge.

Das einzigste was ich mir vorstellen kann ist das die Gummiabdichtung im Deckel undicht ist und somit Luft ansaugt. Dies würde auch erklären das wenn ich die Pumpe bis max. gefüllt habe und dann halt anhebe an den Seiten Wasser austritt!

An alle schon mal schöne Feiertage.
Mfg
Uwe
big-daddy ist offline  
Sponsor Mitteilung 23.12.2003   #1 (permalink)
Mister Ad
Verbraucherinformant
 
Registriert seit: 21.08.2005
Beiträge: 4682
Abgegebene Danke: 46
Erhielt 456 Danke für 893 Beiträge

Alt 23.12.2003, 14:02   #2
crislee
 
Registriert seit: 14.12.2003
Ort: Bretten
Beiträge: 103
Abgegebene Danke: 0
Erhielt: 0 Danke in 0 Beiträgen
Standard Re: Hilfe! Probleme mit meiner Eheim 2328 Pumpe

Zitat:
Zitat von big-daddy
4. Nun meine Acrobatische Übungen . Pumpe praktisch anheben und Kopfüber halten
5. Wenn alles gut geht (bisher immer) pumpt diese kurz und fängt mal kurz an trocken zu laufen (rödelt halt immer). Ich stelle diese dann ganz normal unten in meinen Unterschrank
6. Nach ca. 2 Minuten fängt sich die Pumpe und macht brav ihre Arbeit.

Habe schon mehrmals die Pumpe wieder auffülen müssen da diese durch das anheben fast immer leer läuft. Wenn ich nicht nachfüllen muss läuft die Pumpe zwar, aber was hauptsächlich aus dem Auströmer rauskommt sind jede Menge feine Luftblässchen.

Die Pumpe läuft auch nicht trocken sondern produziert stoßweise mal etwas Wasser aber mit sehr vielen Luftbläschen.
Wenn ich die Pumpe in der Badewanne laufen lasse und den Ausströmer in eine vollen Eimer Wasser reinhänge funzt das alte Schätzschen ohne Probs.
Hallo Uwe

Das hört sich für mich verdammt nach Luft ansaugen an!
Alles was du hier schriebst hört sich auhc genau danach an!
1.
In der Wanne läuft sie ohne Problem( klar liegt ja auch voll im Wasser,also keine Luft)
2.
Kopfüberhalten: (Logisch das Wasser läuft Richtung Dichtung und schliest)( Allerdings sollte es ein wenig Tropfen nur ganz leicht)( Oder versuchen ob man ein sanftes blubbern an den Dichtungsrändernsieht)
3.
Ausströmer:
An ihm siehst du ganz genau das deine Pumpe Luft in der Kammer hat(Woher sonst die Luft)
crislee ist offline  
Alt 23.12.2003, 14:33   #3
big-daddy
 
Registriert seit: 07.12.2003
Ort: Oberwinter/Remagen
Beiträge: 286
Abgegebene Danke: 0
Erhielt: 0 Danke in 0 Beiträgen
Standard

Hi Cris,

erstmal Danke für deine Antworten. Ja das Prob ist, oder besser gesagt war *freu* das Luft in dem Filter drinnen war. Besser gesagt es lag an der Dichtung rundherum des Deckels. Ich habe die Dichtung rausgenommen und mit einem Dünnen CO²-Schlauch versucht die Dichtung provesorisch zu ersetzen.

Da mir dies aber noch zu wenig erschien (hätte ich mal besser nit so viel Gedacht) setze ich dann die normale alte Dichtung über den Schlauch. Naja das Ergebniss hätte ich mir ja auch denken können, aber ich war so gefrustet hier das ich dann mit etwas mehr Köperkraft versuchte die vier Klammern runterzudrücken... Da gab es dann zwei mal ein Knack Knack und ich hatte mir nun zwei Klammern durchgebrochen. Logisch da das ganze nun zu dick war.

So und nun...

Dirket mal in nem Aquageschäft nachgefragt ob es diese Klammern und zusätzlich eine neue Abdichtung gibt. Man sagte mir ja, aber erst wieder im neuen Jahr da diese Sachen bestellt werden müssen. Boing...herzlichen Glückwunsch...

So nun kam mein Erfindungsgeist hervor als Notlösung.
Ich nahm mir nun zwei große Schraubklammern und besfestigte diese an meiner Pumpe den alten Dichtungsring alleine wieder in den Deckel und siehe da diese Notlösung funzt . Sieht zwar nit schick aus, aber die Pumpe steht ja im Aquaschrank und Türe zu...

So nun kann ich mich erneut daran begeben den ganzen Schmund erstsmal abzusaugen und die Pflanzen und Wurzeln wieder einsetzen. Ach was tut man nicht alles damit es auch optisch wieder gut aussieht und meine Fische danken es mir auch...

Mfg
Uwe
big-daddy ist offline  
Alt 23.12.2003, 15:30   #4
crislee
 
Registriert seit: 14.12.2003
Ort: Bretten
Beiträge: 103
Abgegebene Danke: 0
Erhielt: 0 Danke in 0 Beiträgen
Standard

Hallo Uwe,

freut mich das es nun wieder geht! :P
nur schade das die nun die Spanner abgekracht sind!

Schau mal in die Gelbe Seiten !

Vielleicht findest du dort einen Händler in deiner Nähe der sie auf Lager hat oder noch zwischen den Jahren liefern kann!

Ich habe ein Geschäft in Karlsruhe und die reisen sich bei Notfällen echt den Hintern für einen auf!

Ich wünsche dir und deiner Familie schöne & gesegnete Weinachten!!!
crislee ist offline  
Alt 23.12.2003, 15:54   #5
big-daddy
 
Registriert seit: 07.12.2003
Ort: Oberwinter/Remagen
Beiträge: 286
Abgegebene Danke: 0
Erhielt: 0 Danke in 0 Beiträgen
Standard

Hi Cris,

ja die Idee ist auch gut. Da ich ja sooooo kreativ war mit diesen zwei Zwingen bin ich darauf nit mehr gekommen . Aber nach nun fast 12 Stunden rumgefummle und anschließend Säuberungsaktion und dem ganzen einpflanzen hatte ich irgendwie kene Böcke mehr ming Gehirn zu nutzen :lol:

Also auch die gesegnete Weihnachten und guten Rutsch...

Mfg
Uwe
big-daddy ist offline  
Sponsor Mitteilung 23.12.2003   #5 (permalink)
Mister Ad.
Verbraucherinformant
 
Registriert seit: 21.08.2005
Beiträge: 4682
Abgegebene Danke: 46
Erhielt 456 Danke für 893 Beiträge

 

Themen-Optionen

Gehe zu

Ähnliche Themen
Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
Probleme mit Pumpe bei HMF sk.sina Archiv 2003 6 28.12.2003 01:25
Filterbestückung Eheim 2328 Frontosa Archiv 2003 6 18.11.2003 23:09
EHEIM 2328 - wer hat Erfahrungen damit? Frontosa Archiv 2003 2 13.11.2003 09:16
Probleme mit Pumpe cole Archiv 2003 8 18.04.2003 22:46
Probleme mit meiner Echinodorus amazonicus!!! :-( simon Archiv 2001 3 28.11.2001 07:37


Powered by vBulletin® Version 3.8.9 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2020, vBulletin Solutions, Inc.
Search Engine Optimisation provided by DragonByte SEO (Lite) - vBulletin Mods & Addons Copyright © 2020 DragonByte Technologies Ltd.
Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 21:27 Uhr.