zierfischforum.info

Zurück   zierfischforum.info > > >

Hinweise

 
 
Themen-Optionen
Alt 24.12.2003, 15:29   #1
Illja
 
Registriert seit: 07.02.2003
Beiträge: 18
Abgegebene Danke: 0
Erhielt: 0 Danke in 0 Beiträgen
Standard Umstieg Süsswasser auf Meerwasser

Hallo zusammen

Ich habe folgende Fragen die ich leider durch die Suchfunktion nicht eindeutig klären konnte da hier für mich eher verwirrende Antworten kamen.

Ich spiel mit dem Gedanken irgendwann aus meinem Süsswasserbecken ein Meerwasserbecken zu machen. Mein Becken lief immer sehr gut, nur von Meerwasserbecken habe ich Null Ahnung....

Vorhanden ist:

Becken 120 L , Eheim Aussenfilter, Heizung, Osmoseanlage,

was brauche ich noch, bzw nicht mehr ?

Ein Händler sagte mir das Meerwasserbecken nicht sehr viel mehr arbeit machen als ein Süsswasseraq. Ist das richtig ?
bzw. ist die Pflege gleich mit der eines Süsswasserbeckens? Wasserwechsel usw....

Schöne Weihnachten
Grüße
Illja
Illja ist offline  
Sponsor Mitteilung 24.12.2003   #1 (permalink)
Mister Ad
Verbraucherinformant
 
Registriert seit: 21.08.2005
Beiträge: 4682
Abgegebene Danke: 46
Erhielt 456 Danke für 893 Beiträge

Alt 24.12.2003, 15:51   #2
CRahm
 
Registriert seit: 05.07.2003
Ort: Herne
Beiträge: 132
Abgegebene Danke: 0
Erhielt: 0 Danke in 0 Beiträgen
Standard

Hallo Ilja,

habe zwar keine große Ahnung von Meerwasseraquarien, aber ich würde mir mal Beiträge in der Sparte Meerwasser anschauen. Halte 120 Liter für ziemlich klein, wenn Du auch Fische in dem Becken halten willst. Du brauchst Lebendgestein und so. Da wird 120 Liter ziemlich klein. Wenn Du wegen dem Film Nemo an Meerwaaser denkst, dann laß es lieber. Ich fand Clownfische schon immer schön und habe schon oft daran gedacht, aber immer wieder habe ich mir gesagt: Zu teuer, mehr Aufwand und einfach Angst, das ich es nicht hinkriege. Nach dem Film Nemo, will jetzt Jeder Clownfische.

Frohe Weihnachten
CRahm ist offline  
Alt 24.12.2003, 15:57   #3
Illja
 
Registriert seit: 07.02.2003
Beiträge: 18
Abgegebene Danke: 0
Erhielt: 0 Danke in 0 Beiträgen
Standard

Hallo

wegen Nemo is es nicht, hab den Film gar nicht gesehen......

bin auch schon 33 :wink:
Illja ist offline  
Alt 25.12.2003, 11:27   #4
naked lunch
 
Registriert seit: 11.06.2002
Beiträge: 477
Abgegebene Danke: 0
Erhielt: 0 Danke in 0 Beiträgen
Standard

Hallo Illja,

Die Beckengröße ist für den Einstieg mit Sicherheit ok.

Die wichtigsten Dinge im Meerwasser sind eine gute Strömung und ausreichend Licht.

Du solltest zuerst wissen, was für Tiere du halten willst.
1) Nur Fische, Krebstiere,..
2) Weichkorallen + Fische
3) Steinkorallen + Weich +Fische (für den Einstieg ideal)
danach richtet sich deine Beleuchtung

Den Aussenfilter kannst du wahrscheinlich vergessen, oder kannst ihn zuerst als Strömungspumpe einsetzen.

Du brauchst noch:
- T5 oder HQI Beleuchtung
- Aqua Medic Miniflotor + Membranpumpe (du mußt auch genau sehen, daß er trotz Beleuchtung genug Platz hat
Wenn du keine Fische halten willst brauchst du auch keinen Abschäumer
- 2 Strömungspumpen (mind. 10-faches Beckenvol. + am Besten einstellbar)
- 2-3cm Korallenbruch, Korallensand, Aragonitsand,...
- Lebende Steine (schau mal in der Literatur wegen der Menge)

Wegen Preisen schau mal bei www.aquaterrashop.de. Ich bestell da auch fast alles.

Meerwasser ist ca gleich viel Arbeit wie Süßwasser und auch nicht schwerer. Du kannst dir auch das ständige Pflanzenauslichen sparen.
Wenn du Steinkorallen oder Filtrierer halten willst steigt der Arbeitsaufwand.
Wasserwechsel ist wie im Süßwasser. 10 % Wöchentlich ist schon ein guter Wert.

Auch nochmal Frohe Weichnachten
naked lunch ist offline  
Alt 25.12.2003, 14:11   #5
Marco S
 
Registriert seit: 09.04.2003
Beiträge: 9
Abgegebene Danke: 0
Erhielt: 0 Danke in 0 Beiträgen
Standard Re: Umstieg Süsswasser auf Meerwasser

Hi..

Nachfolgendes zur Anregung.

[...Becken 120 L...]:

1: Was stellst du dir unter einem Meerwasser-AQ vor?
Einen Ausschnitt aus einem Korallenriff mit vielen Wirbellosen und Schwärmen von Fischen? Wirbellose sind (je nach deren Lebensanforderung) in solch einem Becken zu pflegen, Fische eher nicht, schon gar nicht in größerer Anzahl.

2: Literzahl brutto oder netto (120 Liter)?

3: Abmessung (Breite x Länge x Höhe)?

4: Beleuchtung, Beleuchtungsart, Anzahl und Stärke der Leuchtquellen?

[...Eheim Außenfilter...]

5: Die meisten älteren Modelle derer Innen- und Außenfilter waren m.E. sowohl süß- als auch meerwassertauglich. Soweit ich erinnere aber z.B. der Thermofilter und paar eher teichgängige Topffilter nicht. Ein Besuch deren HP sollte dir Klarheit verschaffen.

6: Sofern meerwassertauglich, können Meerwasserbecken grundsätzlich auch biologisch gefiltert werden, sofern die Endprodukte der Nitrifikation/Mineralisation entweder durch höhere Algen ( d.h. deren Ausgärtnern) oder vermehrte Teilwasserwechsel aus dem System genommen werden können. In jedem Falle kommt es einer unbestimmten Anreicherung von Stoffen gleich. Der Aufbau von Pflanzenbiomasse durch Algen zieht zudem unbestimmbar Nährstoffe aus dem System. Beides beeinflußt auch das Parametergefüge, z.B. den PH-Wert.

Wer Korallenarten (etwa gar noch Steinkorallen) im Becken pflegen will, sollte einen Abschäumer dem Biofilter vorschalten, der zieht das meiste an Biomasse aus dem Verkehr, bevor es abgebaut werden kann. Der Biofilter böte dann eine Reinigungsreserve, sollte der Wirkungsgrad des Abschäumers sich vorübergehend unbemerkt zu Ungunsten verändern. Ein Verzicht auf ein 'holländisches Algenbecken' versteht sich bei Steinkorallenhälterung quasi von selbst.

7: Viele Meerwassertiere benötigen eine eher kräftige Strömung. Dafür sind herkömmliche Außenfilter selten ausgelegt. Je nach Filterpumpenleistung ist die Anschaffung mind. einer weiteren Strömungspumpe überlegenswert.

[...Heizung...]

8: Hier würde ich nicht sparen, und eine meerwasseroptimierte Heizung anschaffen.
Elektrischer Strom ist im MW-AQ noch gefährlicher, als schon im Süßwasser.

[...was brauche ich noch, bzw nicht mehr ?...]

10: Literaturhintergrund
11: Ein Vielfaches an Geduld/Einfahrzeit
12: Ggf. die Bereitschaft, zu investieren, etwa in Abschäumer, Strömungspumpe, Messreagenzien, Beleuchtung(sstärke) etc.

[... Ein Händler sagte mir das Meerwasserbecken nicht sehr viel mehr arbeit machen als ein Süsswasseraq. Ist das richtig ?...]

13: Es ist sinnlos (und müßig) solche Vergleiche anzustellen.

Gesegnete Weihnachten
wünscht/sagt
Marco
Marco S ist offline  
Sponsor Mitteilung 25.12.2003   #5 (permalink)
Mister Ad.
Verbraucherinformant
 
Registriert seit: 21.08.2005
Beiträge: 4682
Abgegebene Danke: 46
Erhielt 456 Danke für 893 Beiträge

 

Themen-Optionen

Gehe zu

Ähnliche Themen
Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
Umstieg auf Sand Wie und Was??? socaca Archiv 2004 2 21.04.2004 15:56
Umstieg von Leuchtstoffröhren auf HQL MadDog Archiv 2004 5 19.01.2004 16:41
Umstieg auf Filterbecken Andre Heuer Archiv 2004 6 01.01.2004 14:34
Umstieg auf Kaltwasser Fisherman Archiv 2003 7 07.04.2003 21:28
Meerwasser-Süsswasser? Tamara Archiv 2001 14 26.12.2001 23:04


Powered by vBulletin® Version 3.8.9 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2019, vBulletin Solutions, Inc.
Search Engine Optimisation provided by DragonByte SEO (Lite) - vBulletin Mods & Addons Copyright © 2019 DragonByte Technologies Ltd.
Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 02:19 Uhr.