zierfischforum.info

Zurück   zierfischforum.info > > >

Hinweise

 
 
Themen-Optionen
Alt 28.12.2003, 14:06   #1
connect24h
 
Registriert seit: 21.11.2003
Ort: Visselhövede
Beiträge: 4
Abgegebene Danke: 0
Erhielt: 0 Danke in 0 Beiträgen
Standard Saphirriff Barsche empfindlich? Warauf?

Hallo,
wir hatten hier 1 Pärchen Saphirriff Barsche die jetzt leider nach einem wasserwechsel besser er war 1 tag vorher gestorben sind.
Das weibchen fand ich vorne am boden sie lebte noch etwas und ich tötete sie daraufhin.
Bei näherer untersuchung fand ich leider keine merkmale von verletzungen oder sonstigem auch die blaue färbung war noch gut erhalten(kein blasses hautbild).
Da beide auf einmal verstorben sind das mänchen lag wohl im lebendgestein schliesse ich den knallkrebs den wir haben aus.
Hatte manchmal wegen ihm schon bedenken er war ca 8-10 cm gross als wir ihn aus einem anderen becken übernahmen ist aber so weit ich es beuteilen kann nicht gewachsen.
allerdings hat er sein tunnelsystem unterm boden und lebendgestein.
Woran könnten beide gestorben sein?
Sie waren auch ziehmlich gleich alt ca4-5 jahre , aber beide gleichzeitig?

gruss
connect24h
connect24h ist offline  
Sponsor Mitteilung 28.12.2003   #1 (permalink)
Mister Ad
Verbraucherinformant
 
Registriert seit: 21.08.2005
Beiträge: 4682
Abgegebene Danke: 46
Erhielt 456 Danke für 893 Beiträge

Alt 29.12.2003, 08:41   #2
connect24h
 
Registriert seit: 21.11.2003
Ort: Visselhövede
Beiträge: 4
Abgegebene Danke: 0
Erhielt: 0 Danke in 0 Beiträgen
Standard

Hallo,
das ist es ja den anderen geht es prächtig!
Ich habe unter dem hauptbecken auch noch ein seepferdchenbecken welches mit dem hauptbecken verbunden ist.
Aber auch hier ist nichts zu sehen den pferdchen geht es prächtig.
Und auch die korallen zeigen nichts ungewöhnliches,sie stehen wie immer.
Aber wenn beide gleichzeitig sterben muss es doch etwas sein!
Ich habe nun erfahren das ich jemanden mit einem gastomatographen kenne (ist chemie laborant) soll ihm mal ne wasserprobe mitbringen die er für mich analysiert, mal schauen was dabei heraus kommt.
Werde ihm auch mal welches von unserem frostfutter mitgeben er sagte die üblichen giftstoffe sowie antibiotika kann er dort auch feststellen.
Leider waren die fische schon weg sonst hätte man die untersuchen können, naja beim nächsten mal bin ich schlauer :roll:
connect24h ist offline  
Sponsor Mitteilung 29.12.2003   #2 (permalink)
Mister Ad.
Verbraucherinformant
 
Registriert seit: 21.08.2005
Beiträge: 4682
Abgegebene Danke: 46
Erhielt 456 Danke für 893 Beiträge

 

Themen-Optionen

Gehe zu

Ähnliche Themen
Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
Empfindlich geworden ? Olli G. Archiv 2004 84 23.03.2004 22:07
Wie empfindlich sind TDS? Mandara Archiv 2004 43 10.01.2004 11:27
Corydoras pygmäus wie empfindlich? kuki Archiv 2003 28 12.08.2003 19:56
Otocinclus beim Umsetzen empfindlich? Andreas Winkler Archiv 2002 2 07.10.2002 20:43
AQ-Kühlung - aber Fische sind empfindlich! Pantera negra Archiv 2002 2 14.06.2002 10:26


Powered by vBulletin® Version 3.8.9 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2020, vBulletin Solutions, Inc.
Search Engine Optimisation provided by DragonByte SEO (Lite) - vBulletin Mods & Addons Copyright © 2020 DragonByte Technologies Ltd.
Alle Zeitangaben in WEZ +1. Es ist jetzt 16:33 Uhr.