zierfischforum.info

Zurück   zierfischforum.info > > >

Hinweise

 
 
Themen-Optionen
Alt 02.07.2001, 23:08   #1
Rainer
 
Registriert seit: 30.05.2001
Ort: Oberhausen
Beiträge: 840
Abgegebene Danke: 0
Erhielt: 0 Danke in 0 Beiträgen
Standard

Hallo leute,

ich brauche dringend Hilfe. Und zwar besitze ich zwei Katzen und die sind mittlerweile beide an Katzenschnupfen erkrankt. Meine Frau rennt jeden Tag mit denen zum Tierarzt, jedoch wird es überhaupt nicht besser.
Kennt sich jemand mit diesem Thema aus, oder weiß jemand, wo ich im Internet weitere Informationen dazu finde ?
Es muß doch jemand wissen, wie lange so ein Schnupfen anhält. Mein Tierarzt scheint wohl nicht der seriöseste zu sein , da er sich stänmdig vertreten lässt.....

Bin für alle weiteren Info´s dankbar.

Gruß
Rainer
Rainer ist offline  
Alt 03.07.2001, 01:15   #2
Diana A.
Gast
 
Beiträge: n/a
Standard

hi Rainer
Ich bin selber kein Katzenbesitzer und in Deutschland kenne ich mich erst recht nicht aus.
Versuchs doch mal auf der folgenden page:
http://www.tierdoktor.de
Du kommst auf der Link-liste zu einer recht grossen übersicht....
Viel Glück Dir und deinen 4-Beinern
Grüsse
Diana A.
 
Alt 03.07.2001, 01:52   #3
Silke P.
 
Registriert seit: 03.06.2001
Ort: Greußen
Beiträge: 570
Abgegebene Danke: 0
Erhielt: 0 Danke in 0 Beiträgen
Standard

Hallo Rainer,
nicht geimpt?
Silke P. ist offline  
Alt 03.07.2001, 04:22   #4
Ralf Rombach
Gast
 
Beiträge: n/a
Standard

lieber rainer und frau,

katzenschnupfen ist nicht wie beim menschen eine erkältungserscheinung, sondern eine sehr ernst zu nehmende krankheit. wenn die tiere nicht geimpft waren haben sie wenig aussicht, zu überleben - sofern sich nicht in den letzten 7 jahren viel in der veterinärmedizin getan hat.

die katzen siechen elend dahin, frieren, behalten kein essen mehr bei sich, sind zu schwach zum trinken usw.

wechselt den tierarzt und probiert es in einer ausdrücklichen kleintierpraxis, da habt ihr am ehesten chancen gut beraten zu werden. vermutlich solltet ihr aber darauf gefaßt sein, daß die tiere eingeschläfert werden müssen. lieber das, als abwarten. tut mir leid für eure tiere und euch.

gruß auch von ralf rombach
anja

Nachtrag: Anja bat mich noch nachzutragen, daß ihr zwei Katzen durch Katzenschnupfen verstorben sind. Die Tiere leiden so, daß es nicht mit anzusehen ist.
_________________
Gruss Ralf

Click the image to open in full size.

<font size=-1>[ Diese Nachricht wurde geändert von: Ralf Rombach am 2001-07-02 23:25 ]</font>
 
Alt 03.07.2001, 04:40   #5
Anja
 
Registriert seit: 05.06.2001
Ort: Michelstadt
Beiträge: 340
Abgegebene Danke: 0
Erhielt: 0 Danke in 0 Beiträgen
Standard

Hallo Rainer,
wenn ihr wirklich den Katzenschnupfen habt, dann kämpft Ihr gegen verschiedene Viren. Die Inkubationsziet beträgt 2 bis 7 Tage. Symptome: Fieber(wie beim Mensch mit Thermometer im Po zu messen,wenn ich mich recht erinnere beginnt Fieber bei ca. 38 Grad),Niesen, mit zunächst wässrigem, später schleimigen Ausfluß aus Nasen- und Lidspaltöffnungen.
Weiterhin Entzündungen der Mundschleimhäute, starker Flüssigkeitsverlust der Katze(bitte sehr darauf achten, daß sie genug säuft!!!).
Ansteckung:durch Nieskontakt von Tier zu Tier.
Etwa 20% der erkrankten Tier sterben! Die Erkrankung dauert etwa 10 bis 14 Tage mit einer Tendenz zum Chronischwerden, deshalb empfehle ich Euch noch einen anderen Tierarzt aufzusuchen!!!
Falls Ihr noch andere Katzen habt: Desinfektionsmaßnahmen!
Erfolgreiche Maßnahme mit:
Formalin in 2-5%iger Lösung.
Ähnliche Erkrankungen sind:
Bakterielle Infektion (deshalb können manche Medikamente einfach nicht wirken! Genau wie beim menschlichen Schnupfen!)
Fremdkörper in der Nase( Grannen von Gräsern)
Nasenpolypen und Geschwulste
Hoffe, ich konnte etwas weiterhelfen
Anja

Anja ist offline  
Alt 03.07.2001, 06:11   #6
Costa
 
Registriert seit: 05.06.2001
Beiträge: 194
Abgegebene Danke: 0
Erhielt: 0 Danke in 0 Beiträgen
Standard

Hallo Rainer,

als wir unsere 2 kleinen Kater aus dem Tierheim geholt hatten, bekam der Gandhi auch Katzenschnupfen; er war noch nicht geimpft worden...
Er hat kaum gefressen und nur ganz still leidend in seinem Korb gehockt. Beim Tierarzt wurde er dann mit Antibiotika behandelt, die wir ihm dann 2-3 Wochen lang "reinwürgen" mußten.
Das Futter hab ich mit der Gabel zu einem "Gebißträgermenü" zerkleinert und mit Wasser vermischt, damit er nicht kauen brauchte, da dies bei Katzenschnupfen wohl recht unangenehm ist. Außerdem hab ich ihm Echinacin (ganz normal aus der Apotheke) ins Futter gemischt. Viel Wasser bereitstellen!
Sehr wichtig ist auch, das kranke Katzen keine Zugluft abbekommen, weil das den Zustand schlagartig wieder verschlechtern kann.
Vielleicht solltet Ihr Euch einen anderen Tierarzt suchen!? Wenn die Krankheit nämlich zu weit fortschreitet können bleibende Schäden zurückbleiben, so daß jeder Tag wichtig ist!
Im Internet findest Du hier was:
www.miau.de
www.schmusekatzen.de/foren_1.htm
oder schau halt mal mit einer Suchmaschine.

Costa ist offline  
Alt 03.07.2001, 13:19   #7
Rainer
 
Registriert seit: 30.05.2001
Ort: Oberhausen
Beiträge: 840
Abgegebene Danke: 0
Erhielt: 0 Danke in 0 Beiträgen
Standard

Hallo,

danke für die zahlreichen Tips. Habe mittlerweile eine Menge erfahren können. Also der Schnupfen hatte sich in den letzten Tagen verbessert und ich habe gelesen, das es bei INTENSIVER BEhandlung ca. 10 Tage dauert, bis der Schnupfen weg ist. Da muß ich dann wohl noch ein paar Tage warten !

VIELEN DANK FÜR EURE HILFE ! :smile:

Ich halte Euch auf dem laufenden.

Gruß

Rainer
Rainer ist offline  
Alt 04.07.2001, 01:30   #8
Nikka
Gast
 
Beiträge: n/a
Standard

Hallo Rainer,

wie fressen die beiden denn inzwischen? Und wie alt sind sie eigentlich? Wenn die akute Phase überstanden ist, bitte gleich impfen lassen (wenn das nicht schon getan wurde).

Ist das Fressverhalten nicht so gut und die Nase noch verstopft, helfen auch Nasentropfen für SÄUGLINGE (wichtig), die einmal täglich in jedes nasenloch geträufelt werden, max. über einen Zeitraum von 7 Tagen. Die verstopfte Nase hindert die Katzen am Wittern der Nahrung, was sehr häufig zu scheinbarer Appetitlosigkeit führt.

Hoffe, die Besserung schreitet weiter voran, es braucht nur ein wenig Geduld :wink:.

Anja: Fieber beginnt bei Katzen ab 39,0°C, bei Jungkatzen und sehr aufgeregten Tieren erst ab 39,5°C. :smile:

Grüßle,
Nikka
 
Alt 04.07.2001, 01:47   #9
Rainer
 
Registriert seit: 30.05.2001
Ort: Oberhausen
Beiträge: 840
Abgegebene Danke: 0
Erhielt: 0 Danke in 0 Beiträgen
Standard

Hallo,

also die beiden ( der eine ein Kater ca. 2 Jahre alt und die andere ein Kätzchen ca. 9 Wochen ) fressen ganz gut. Das ist in Ordnung. Die Katze ist geimpft der Kater nicht und dieser hat nach einem 1-wöchigen ausriss auch den Katzenschnupfen mitgebracht und die kleine trotz Impfung angesteckt.

Aber im Moment sieht es gut aus. Halte Euch auf dem laufenden.

Danke nochmals

Rainer
Rainer ist offline  
Alt 04.07.2001, 04:17   #10
Gast
 
Beiträge: n/a
Standard

Hallo Rainer,

hast Du vielleicht Rassekatzen? Gerade bei Rasse- insbesondere bei den Perserkatzen ist der Katzenschnupfen ein Bestandsproblem und bei dem Infektionsdruck hilft oft auch die Impfung nichts mehr.

Ansonsten könnte es sein, dass bei der kleinen Katze die Infektion mit den Viren genau zu dem Zeitpunkt auftrat wo noch kein Impfschutz da war, ich nehme an, sie war erst einmal geimpft, wenn sie erst 9 Wochen alt ist? (2.Imfung in der Regel mit 12 Wochen)

Katzenschnupfen ist ein Syndrom, das von zwei Viren verursacht wird, die ganze Sache wird jedoch meistens durch Sekundärinfektionen verkompliziert.

Die Krankheit hat meinstens einen typischen zweiphasigen Verlauf, das heißt das Fieber (bei Katzen übrigens ab 39,5°C) steigt an, fällt ab und steigt wieder an.
Bei sehr schweren Fällen sterben die Katzen innerhalb weniger Tage.

Übrigens sind die meisten Tiere, die die Infektion überstehen Dauerausscheider der Viren und können somit wieder andere Tiere anstecken.

Ich wünsche Deinen Katzen gute Besserung!


Grüße,
Ulli
 
 

Themen-Optionen

Gehe zu

Ähnliche Themen
Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
Brauche dringend Hilfe northlander Archiv 2003 2 22.06.2003 14:17
Brauche dringend Hilfe! Jan W. Archiv 2002 32 19.08.2002 13:26
Brauche dringend hilfe AquaDirk Archiv 2002 10 14.08.2002 18:30
Brauche dringend Hilfe. Mimix Archiv 2002 10 22.07.2002 16:21
Brauche dringend Hilfe! Steve27 Archiv 2002 15 09.06.2002 15:49


Powered by vBulletin® Version 3.8.9 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2024, vBulletin Solutions, Inc.
Search Engine Optimisation provided by DragonByte SEO (Lite) - vBulletin Mods & Addons Copyright © 2024 DragonByte Technologies Ltd.
Alle Zeitangaben in WEZ +1. Es ist jetzt 14:23 Uhr.