zierfischforum.info

Zurück   zierfischforum.info > > >

Hinweise

 
 
Themen-Optionen
Alt 27.06.2003, 05:20   #21
Ralf Rombach
Gast
 
Beiträge: n/a
Standard

Hi Thomas,

die realen Schwankungen im Tag / Nachtverlauf der großen Ströme in den Tropen sind äußerts gering, sie liegen am Amazonas um 1°C, wenn überhaupt meßbar.
 
Alt 27.06.2003, 06:08   #22
Thomas P.
Gast
 
Beiträge: n/a
Standard

Hi Ralf!

Glaub ich gern, nur leuchtet mir nicht ein, welche Dramatik :wink: hinter 2 - 3°C liegen soll. Bei Züchtung meinetwegen, aber dem normalen Wohlbefinden der Fische abträglich, glaube ich nicht dran.

Gruß

Thomas
 
Alt 30.06.2003, 17:09   #23
modjo
 
Registriert seit: 29.06.2003
Ort: München
Beiträge: 26
Abgegebene Danke: 0
Erhielt: 0 Danke in 0 Beiträgen
Standard

Ich habe immer so rechteckige Kühlteile (mir fällt der Name nur grad nicht ein) die halt in jeder Kühlbox sind..Sind die schädlich????
Die helfen nämlich eigentlich schon.Es kommt halt auch keine Kühlflüssigkeit ins Wasser.
modjo ist offline  
Alt 06.07.2003, 11:20   #24
Florine K.
 
Registriert seit: 20.06.2003
Ort: Hamburg
Beiträge: 604
Abgegebene Danke: 0
Erhielt: 0 Danke in 0 Beiträgen
Standard hallo ?

also, ich habe diesen aufzeichnungen nicht entnehmen können ob eiswürfel nun schädlich sind ? :-?
denn meine heizung ist jetzt in der nacht irgendwie angesprungen, lief die ganze nacht und das aq wasser ist jetzt 30° warm...
habe jetzt 3 eiswürfel reingeschmissen, das ist jetzt nicht schädlich oder ? *hoff*

sg

flo
Florine K. ist offline  
Alt 17.07.2003, 17:50   #25
Gast1802
Gast
 
Beiträge: n/a
Standard

Hallo erst einmal

Ich frage mich arum Ihr alle so eine Panik vor der wassertemp vo 30C habt.
Bei mir ist es sogar so das wenn ich eine Krakheit in meinem Becken haben sollte erhöhe ich immer erst die Temp auf 30-sogar auf 32 Grad
und belasse es so einige Tage. In den meisten Fällen haben sich dann meine Krankheiten erledigt.

Also macht euch mal keine sorgen um unseren Sommer und der hitze unsere Fische können es schon vertragen.

Ach noch was die Tem. angaben in den Büchern sind nur Richtwerte und nicht unbedingt die Temp was der Fisch aushalten kann oder soll.

Geuß Mario
 
Alt 21.07.2003, 15:55   #26
Robert
 
Registriert seit: 19.07.2003
Ort: 86424 Dinkelscherben, nähe von Augsburg.
Beiträge: 565
Abgegebene Danke: 0
Erhielt: 0 Danke in 0 Beiträgen
Standard was passiert?

Was passiert eigentlich wenn meine Fische 2 Wochen 2-3 C° zuviel Temperatur haben als sie normalerweiße benötigen?
Robert ist offline  
Alt 21.07.2003, 16:33   #27
Thomas P.
Gast
 
Beiträge: n/a
Standard Re: was passiert?

Hi Robert!

Zitat:
Zitat von Robert
Was passiert eigentlich wenn meine Fische 2 Wochen 2-3 C° zuviel Temperatur haben als sie normalerweiße benötigen?
In einem ordentlich besetzten, gut gepflegten Becken passiert NICHTS.

Gruß

Thomas
 
Alt 21.07.2003, 16:52   #28
Gast
 
Beiträge: n/a
Standard

huhu mario,

du hast recht, einige krankheitserreger kannst du mit temp-erhöhung richtig schön ärgern, einige sogar abtöten (wenns warm genug wird), einige animierst du zu schnellerer reproduktion, was du wiederum zur schnelleren ausrottung nutzen kannst...
(und wenn du diese "ausrottung" verpasst, zu erhöhtem befall , weil ist ja so schnuckelig warm hier)

aber was ist mit den erregern, die es so richtig warm erst richtig schön finden?
und was ist mit denen, die die temp garnicht interessiert, wohl aber die schwäche der tiere aufgrund der dauerhaft zu hohen temp :-?

kann man halt nicht alles über einen kamm scheren....
 
Alt 21.07.2003, 23:05   #29
Dirk Neidhardt
 
Registriert seit: 31.10.2002
Ort: Kreis AC - Eifel
Beiträge: 897
Abgegebene Danke: 0
Erhielt: 0 Danke in 0 Beiträgen
Standard

Hi Mario,

Zitat:
Ach noch was die Tem. angaben in den Büchern sind nur Richtwerte und nicht unbedingt die Temp was der Fisch aushalten kann oder soll.
Ich möchte gar nicht wissen, was meine Corys aushalten können, oder sollen. Ich versuche sie bei 23°C zu halten, was momentan etwas schwierig ist (auf Grund der Außentemperaturen sind es im Becken 25-26°C).
Aber den Sommer über bei 30°C....ich weiß nicht, ob sie das so toll finden.
Krankheiten sind auch nicht erkennbar.
Kurz um, ich würde auch nicht alles verallgemeinern. Die Fische haben (je nach Herkunftsgebiet) unterschiedliche Ansprüche.

Viele Grüße aus der regenlosen Eifel
Dirk

P.S.
welche Fische pflegst Du denn?
Dirk Neidhardt ist offline  
Alt 22.07.2003, 10:35   #30
Zentauri
 
Registriert seit: 15.07.2003
Beiträge: 3
Abgegebene Danke: 0
Erhielt: 0 Danke in 0 Beiträgen
Standard

ich habe 2 Antennenwelze, 3 Blackmollys und 2 Mikey Mouse Platis in meinem 60L Becken. Mein Heizer ist auf 30 Grad eingestellt, so dass immer 30 Grad im becken sind und meine Fische fühlen sich sauwohl. Und ich habe nicht mehr Ärger mit der Weisspünktchen Krankheit, was ich früher bei niedrigerer Temperatur öfter hatte .

30 grad gefällt meinen Fischen sehr und wenns eben mal ansteigt auf 32 Grad, wegen der momentanen großen Hitze(Wohne unterm Dach) mache ich garnichts ausser mein Zimmer abdunkeln. Denn ich denke wenn ich Kaltes wasser reinkippe ist es eher unangenehm für die Fische, denn nicht umsonst brauchen die ja warmes Wasser.
Zentauri ist offline  
 

Themen-Optionen

Gehe zu

Ähnliche Themen
Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
Sommerhitze im Aquarium jule Archiv 2004 6 09.06.2004 12:35
Wasser zu warm, was tun? Balaenoptera Archiv 2004 4 23.04.2004 10:11
Wasser zu warm.. was tun!? MURAT Archiv 2004 42 22.03.2004 20:08
Sommerhitze im Aquarium jule Archiv 2002 15 18.05.2002 16:42
Sommerhitze im Aquarium jule Archiv 2001 2 29.06.2001 23:19


Powered by vBulletin® Version 3.8.9 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2024, vBulletin Solutions, Inc.
Search Engine Optimisation provided by DragonByte SEO (Lite) - vBulletin Mods & Addons Copyright © 2024 DragonByte Technologies Ltd.
Alle Zeitangaben in WEZ +1. Es ist jetzt 14:38 Uhr.