zierfischforum.info

Zurück   zierfischforum.info > > >

Hinweise

 
 
Themen-Optionen
Alt 10.08.2003, 12:47   #41
Gast
 
Registriert seit: 01.12.2001
Beiträge: 5.768
Abgegebene Danke: 0
Erhielt: 0 Danke in 0 Beiträgen
Standard

Zitat:
Zitat von Dancer
Weil wenn sogar meine "Kaltwasser" Fische 30 Grad aushalten , sollten euere "Warmwasser" fische das locker mitmache
Tun sie ja - wenn man dafür sorgt, dass ihnen der Sauerstoff nicht ausgeht.
Gast ist offline  
Alt 10.08.2003, 13:25   #42
BlackSun
 
Registriert seit: 15.12.2002
Ort: 12489 Berlin
Beiträge: 388
Abgegebene Danke: 0
Erhielt: 0 Danke in 0 Beiträgen
Standard

Hallo Leute,

also bei mir haben in den letzten Tagen bis zu 34 Grad in den Becken geherrscht. Zwei fische sind vor kurzem gestorben. sie waren aber beide schon sehr alt.
Wichtig ist zu wissen, dass viele fischarten zwar die große hitze aushalten aber krankheitsanfällig werden. Der stoffwechsel läuft auf hochtouren. Besonders ältere oder sonstwie geschwächte tiere können den Krankheiten zum opfer fallen.

Ich selber pflege nur noch tiere, die auch in der natur periodisch mit sehr warmen, relativ sauerstoffarmen Bedingungen zu kämpfen haben. Ich habe z.B. mit salmlern und Apistogramma sehr schlechte erfahrungen gemacht (die sind regelrecht verglüht und aufgeräufelt worden). Meinen Hemichromis ist die hitze z.B. vollkommen wurscht, genauso meinen welsen und lebendgebärenden.
Momentan puste ich nur ordentlich sauerstoff ins wasser und mache einmal pro woche einen 1/3-wasserwechsel.

Gruß Sebastian
BlackSun ist offline  
Alt 12.08.2003, 14:29   #43
*Malawi-Freek*
 
Registriert seit: 10.08.2003
Ort: Ruhrgebiet
Beiträge: 132
Abgegebene Danke: 0
Erhielt: 0 Danke in 0 Beiträgen
Standard

Hallo!

Ich habe bei mir unterm Dach mein Aquarium stehen und dort ist es auch auf 34°C angestiegen. In meinem 100x40x40 Becken lebten 9 Yellows und 3 Antennenwelse. Ich habe die Temperatur absolut nicht runterbekommen. Keiner der üblichen Tricks hat wirklich gewirkt. Sonntag ist dann der erste Yellow gestorben. Eigentlich ein kräfiges Männchen. (Schade drum).
Das war dann mein Anreiß die Fische umzusiedeln, denn auch die anderen sahen nicht gut aus und der Wettervorhersage zu urteilen, wird es ja auch nicht so schnell kälter.
8 von den vorher 12 Fischen leben nun im Keller auf dem Wäschetrockner in einem 60x30x30 Becken und genießen die angenehme Kälte. In der ersten Nacht sind leider noch 2 Yellows gestorben, jedoch ziemlich alte.
Jetzt scheint es ihnen bei ihren gewohnten 27°C wieder besser zu gehen. Ihnen gefällt das Becken wohl nicht und sie sind total scheu, aber bewegen sich wieder und das íst für mich die Hauptsache. Nun warte ich bis es wieder kühler wird, damít ich sie ins größere Becken wieder umsiedel kann.
Ich finde es wirklich schade, dass mich dieser Hitzesommer 4 meiner Fische gekostet hat, weil mir meine Fische doch sehr am Herzen liegen.
Letztes Jahr war es bei mir das gleiche, da sind 2 gestorben und ich war nicht zu hause. Ansonsten habe ich die Yellows seit 5 Jahren und noch nie ist einer gestorben. Ich hoffe nur, dass es wieder kälter wird.
*Malawi-Freek* ist offline  
Alt 12.08.2003, 16:14   #44
BlackSun
 
Registriert seit: 15.12.2002
Ort: 12489 Berlin
Beiträge: 388
Abgegebene Danke: 0
Erhielt: 0 Danke in 0 Beiträgen
Standard

Hallo,

Ja besonders die älteren tiere sterben häufig. Die diesjärigen hitzeopfer waren auch mindestens 6 jahre alt. Ich denke bei denen kippt beim hitzstress einfach das imunsystem und eigentlich harmlose keime bringen die fische in nur ein paar tagen um.

Wichtig ist aber vorallem immer ordentlich sauerstoff über diffusor und/oder mebranpumpe ins wasser zu bekommen. Das wasser muss vom bodengrund zur oberfläche bewegt werden. Ein oder zwei ausströmer leisten da gute dienste. Besonders in der nacht kann es sonst zu einer gefährlichen sauerstoffarmut kommen und die fische ersticken jämmerlich.

Durch die erhöhte belastung des wassers ist mindestens ein wöchendlicher 1/2 wasserwechsel pflicht.

So mache ich das im sommer.

Problematisch ist eben nur der urlaub. Die diesjährigen opfer sind auch wärend dieser zeit abgenibbelt.

Gruß Sebastian
BlackSun ist offline  
Alt 12.08.2003, 17:02   #45
kai havaii
 
Registriert seit: 01.04.2002
Ort: Berlin
Beiträge: 999
Abgegebene Danke: 0
Erhielt: 0 Danke in 0 Beiträgen
Standard

nur weils hier öfter als problem angesprochen wurde:

die heizung geht zwar eigentlich nicht mehr an bei solchen temperaturen wie jetzt, aber wer ihr nicht traut oder wo es eben nicht so klappt, der kann sie doch auch schon im juni ausmachen. so läufts bei mir: seit juni und wahrscheinlich bis anfang oktober ohne heizung. trotzdem sinds nie unter 25°, was natürlich vom standort das beckens abhängt, klar. es sind bei mir übrigens auch nie über 29°! es reicht hier sogar, nur die futterklappen zu öffnen, gar nicht die ganze abdeckung. aber das wird natürlich bei jedem anders sein...

viele grüße, kai
kai havaii ist offline  
Alt 20.08.2003, 21:06   #46
Frika
 
Registriert seit: 18.08.2003
Ort: Dachau
Beiträge: 63
Abgegebene Danke: 0
Erhielt: 0 Danke in 0 Beiträgen
Standard

Hallo

In den Tagen als es so heiß war hab ich jeweils morgens und abends zwei Beutel mit je einem Liter geforenem Wasser ins Aquarium gegeben. Meiner Rechnung nach bewirken zwar bei einem 100 Liter Becken 2 Liter Eiswasser (mit -18° C) nur eine Temperatursenkung um etwa 1,6 °C! Dazu kommt ständig Wärme von Außen nach. Aber ich denke mal besser als garnichts...
Zudem hab ich die Abdeckung abgenommen und morgens ein großes feuchtes Handtuch übers Becken gehängt. Den Tip hab ich in einem anderen Forum bekommen.

Das Problem mit dem Eis hab ich Anfangs eher darin gesehen, daß die Fische aus Neugier an die Eisbeutel schwimmen könnten und mit dem Maul regelrecht dran festfrieren. Ein Freund, der im Winter öfters Eisstock schießen geht, hat erzählt, daß Teichfische beim geringsten Knacken des Eises durch Fußtritte an die Wasseroberfläche schwimmen, weil sie denken das Eis taut auf, und dann eben am Eis festfrieren können.
Zum Glück ist aber nichts passiert, das Eis taut ja auch relativ schnell an.

Gruß
Frika ist offline  
Alt 21.08.2003, 02:29   #47
Mary2304
 
Registriert seit: 15.08.2003
Ort: Bonn
Beiträge: 34
Abgegebene Danke: 0
Erhielt: 0 Danke in 0 Beiträgen
Standard

Hallo....

offensichtlich hat die verbanung meines Aquarium´s in das Treppenhaus von seiten meiner Mutter... aus Sorge wenn es platzt ist der Parketboden hinüber....doch einige gute Seiten.
Abgesehen davon das meine Mutter nun Nachts wieder schlafen kann, scheint es dem Aquarium dort auch besser zu gehen.
Vorher stand es gegenüber von einem Fenster und ich hatte viel mit Algen zu kämpfen... seit dem es im Flur steht sehe ich keine Algen mehr
Auch in den mega hießen Tage in diesem Sommer hat mein Aquarium eine gleichbleibende Temp. von 25 Grad gehabt. Nachts ist auch oft die Heizung noch angesprungen.
Und noch ein vorteil... seit dem ist das Treppenhaus nicht nur ein durchgang um auf die andere Etage zu kommen... sondern hat sogar schon Tisch und Stühle bekommen um gemütlich bei einem Frappé den Fischen zuschauen zu können.
Ganz so übel war die Idee wohl doch nicht
NOCH handelt es sich um ein 57 Liter Becken.. mal sehen was meiner Mutter einfällt wenn es mal 160Liter werden :roll:

Grüße M@ry
Mary2304 ist offline  
Alt 24.08.2003, 15:08   #48
Scooter
 
Registriert seit: 12.08.2003
Ort: Saarbrücken
Beiträge: 33
Abgegebene Danke: 0
Erhielt: 0 Danke in 0 Beiträgen
Standard Hallo

Hallo Kathrinchen nimm besser keine Eiswüfel das bringt nichts und für die Fische ist das ein Schock wenn sie die Eiswürfel berühren!
Mach den Deckel auf oder mach ihn am besten ab! Wenn es so warm ist !
Ich hatte bis jetzt höchstens schon 31,9 Grad im Becken
Ich habe den Deckel abgenommen und hatte dann 27°!

Scooter
Scooter ist offline  
Alt 15.09.2003, 20:33   #49
Kugler
 
Registriert seit: 25.10.2002
Ort: Düsseldorf
Beiträge: 39
Abgegebene Danke: 0
Erhielt: 0 Danke in 0 Beiträgen
Standard

Tja und wer das richtige Geld hat kann sich ja auch so was hier holen.

Click the image to open in full size.

Aqua Medic Durchlaufkühler SK 0,5 270W - bis ca. 240 Ltr.

Die Durchlaufkühler der SK-Baureihe sind für die Kühlung von Aquarienanlagen von 200 - 7.000 l konzipiert. Dabei wurde Wert gelegt auf höchste Sicherheit und Umweltfreundlichkeit. Die Geräte sind absolut meerwasserbeständig. Das Wasser kommt nur mit Kunsttstoff in Kontakt, es wird kein Metall im Wärmetauscher eingesetzt. Alle Geräte sind mit einem digitalen Temperaturregler ausgestattet.

- Leistungsaufnahme 270 Watt
- Kühl - Leistung 295 Watt
- Für Aquarien bis 240 l
- minimaler Wasserdurchfluß 300 l/h
- Gewicht 25 kg
- Maße 50 x 40 x 38 cm

EUR 1,539.99

Das ganze gibt es auch für kleinere Becken.

Click the image to open in full size.

Der thermolektrische Minicooler rundet die Baureihe der Titan Kühler nach unten ab. Er ist für kleine Aquarien bis ca. 150 l konzipiert, insbesondere zur Vermeidung von Überhitzung in Korallenriffaquarien.

Er arbeitet nach dem thermoelektrischem Verfahren mit Peltier Elementen. Dieses Verfahren ist nur bei relativ kleiner Kühlleistung wirtschaftlich einsetzbar. Bei diesem Verfahren wird elektrischer Strom direkt in Kälte bzw. Wärme umgesetzt. Es wird kein Kompressor und damit auch kein Kälteöl benötigt. Durch eine einfache Umpolung der Spannung an den Peltier Elementen kann das Gerät auch zum Heizen benutzt werden. Die Peltier Elemente werden mit 24V Gleichstom betrieben. Das Netzteil ist bereits integriert, so daß der Kühler direkt an das Netz (230V) angeschlossen werden kann.
Der Kühler ist für Meer- und Süßwasser geeignet. Der Wärmetauscher besteht aus teflonbeschichtetem Edelstahl und ist korrosionsfrei.

Das Gerät ist mit einem digitalen Temperaturregler ausgestattet, die Sollwerttemperatur kann einfach programmiert werden. Durch einen Schalter kann das Gerät von *Kühlen* auf *Heizen* umgestellt werden.

EUR 279.00

Wird ja jetzt erst wieder kühler.Also kann man ja schon mal anfangen zu sparen. :wink:

Gruß

Martin
Kugler ist offline  
Alt 04.05.2004, 17:18   #50
Meerjungfraumann
 
Registriert seit: 28.04.2004
Beiträge: 76
Abgegebene Danke: 0
Erhielt: 0 Danke in 0 Beiträgen
Standard

@Kugler
geht auch billiger !

http://www.******-ing.de/Wasser/kuehlung.htm


Meerjungfraumann ist offline  
 

Themen-Optionen

Gehe zu

Ähnliche Themen
Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
Sommerhitze im Aquarium jule Archiv 2004 6 09.06.2004 12:35
Wasser zu warm, was tun? Balaenoptera Archiv 2004 4 23.04.2004 10:11
Wasser zu warm.. was tun!? MURAT Archiv 2004 42 22.03.2004 20:08
Sommerhitze im Aquarium jule Archiv 2002 15 18.05.2002 16:42
Sommerhitze im Aquarium jule Archiv 2001 2 29.06.2001 23:19


Powered by vBulletin® Version 3.8.9 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2024, vBulletin Solutions, Inc.
Search Engine Optimisation provided by DragonByte SEO (Lite) - vBulletin Mods & Addons Copyright © 2024 DragonByte Technologies Ltd.
Alle Zeitangaben in WEZ +1. Es ist jetzt 15:15 Uhr.