zierfischforum.info

Zurück   zierfischforum.info > > >

Hinweise

 
 
Themen-Optionen
Alt 22.07.2001, 01:02   #1
Kathrinchen
Gast
 
Beiträge: n/a
Standard Wasser im Aquarium ist extrem warm.../ Sommerhitze

Kann mir bitte mal jemand einen Tipp geben, wie ich die 28°C im Sommer etwas verringern kann? Ich kann auch nicht jeden Tag das Wasser wechseln- und ich muss viel in kaltes austauschen, dass sich wirklich so viel an der Temperatur ändert, bis sich die Heizung einschaltet. Schadet es, Eiswürfel reinzuwerfen?
Danke...

Kathi
 
Alt 22.07.2001, 01:12   #2
Marcel
 
Registriert seit: 10.06.2001
Beiträge: 208
Abgegebene Danke: 0
Erhielt: 0 Danke in 0 Beiträgen
Standard

Hallo,
Eiswürfel würde ich nicht nehmen.
Hier gibts noch ein paar Tips:

http://www.zierfisch-forum.de/phpbb/...c=1065&forum=1
Marcel ist offline  
Alt 22.07.2001, 01:32   #3
Poonanee
Gast
 
Beiträge: n/a
Standard

Hi!
Ich ziehe bei meinen Becken im Sommer den Stecker der Heizer raus, damit nix zu schaden kommt...
Alternativ kannst du dir auch einen Regler für Heizkabel besorgen und deinen Heizstab daran anschließen, vielleicht hilft das...
Vor allem bei zu großen Heizern hat man oft das Problem, das die Temp leicht überschritten wird. Ansonsten gibt es noch Kühlaggregate für Aquarien, die bevorzugt bei Meerwasserbecken verwendet werden, weil die Kühler ein Heidengeld kosten und sich erst ab einem bestimmten Wert an Fischen und/ oder Wirbellosen lohnen :wink:
 
Alt 22.07.2001, 02:57   #4
DanielR
 
Registriert seit: 14.06.2001
Beiträge: 1.341
Abgegebene Danke: 0
Erhielt: 0 Danke in 0 Beiträgen
Standard

Hallo Kathrin,
dein Problem kenne ich nur zu gut. Mein Zimmer hat so nen tollen Glasvorbau wegen dem es im Sommer wie im Treibhaus heiß ist in meinem Zimmer. Wenns zu heiß wird schalte ich den Heizstab aus (auch nachts!!!) und wenns so die 30°C-Marke anstrebt, öffne ich die Abdeckung und lege einen kleinen Ventilator drauf, der macht die Luft über dem Aquariumwasser kühl und ein bißchen auch das Aquarium selbst. Noch ein Tipp: Es hilft auch wenn man mit Decken oder Badetüchern das Aquarium verhüllt, vorallem bei Sonnen einstrahlung nützlich.
DanielR ist offline  
Alt 22.07.2001, 19:15   #5
Eike Hinner
Gast
 
Beiträge: n/a
Standard

Hallo,

Abdeckung öffnen ist wohl das Beste - so hab ich das auch in den Griff gekriegt.

Gruß, Eike
 
Alt 02.08.2001, 17:08   #6
Kathrinchen
Gast
 
Beiträge: n/a
Standard

Hallo...
Vielen Dank für die Tipps! Meine Heizung hat eh einen Thermostat, die ist nicht das Problem. Ich hab' die Abdeckung jetzt mal teilweise geöffnet... mal sehen wie sich das auswirkt. (Eher ging's nicht, ich war weg.)
 
Alt 02.08.2001, 17:19   #7
Ralf Rombach
Gast
 
Beiträge: n/a
Standard

Hallo,

es kommt auf die Fische an, die man pflegt. Die meisten AQ-Fische kommen durchaus einige Wochen mit Temp. um die 30° locker zurecht. Eventuell muß man das Becken während der Zeit zusätzlich belüften, aber auch das nicht immer.

In einem Becken bei uns waren es gestern 31° Wassertemp. Den Tieren ist nichts anzumerken.

Wie gesagt, es kommt auf die Tiere an.
 
Alt 02.08.2001, 20:46   #8
Heidi
 
Registriert seit: 04.06.2001
Ort: Seeheim-Jugenheim
Beiträge: 96
Abgegebene Danke: 0
Erhielt: 0 Danke in 0 Beiträgen
Standard

Hallo,
also, ich hab auch eine Dachwohnung mit ganz viel Glas, in der ich über 30 Grad habe. Aber seit ich die Abdeckung komplett hochgeklappt habe, hab ich höchstens 26 Grad im AQ und das auch erst abends =kühlt sich eh sofort wieder ab. Ic hätte nie gedacht, dass das SO viel bringt. Leider wird die Wasserobefläche ein bisschen staubig, aber ich denke mal, das macht nichts, andere haben ja komplett offene AQs. Eigentlich klar, denn wenn die Hitze, die die Lampen erzeugen, wegkann, das verringert die Temp. um mehrere Grade.
Gruss
Heidi
Heidi ist offline  
Alt 03.08.2001, 20:21   #9
JochenB
 
Registriert seit: 05.06.2001
Ort: Aachen-Herzogenrath
Beiträge: 325
Abgegebene Danke: 0
Erhielt: 0 Danke in 0 Beiträgen
Standard

Hallo zusammen!

In den letzten Tagen kletterte bei mir auch die Temperatur bis auf über 30° im AQ. Ich habe ebenfalls die Heizung (die nun allerdings auch wirklich nicht mehr anging) abgeschaltet, Deckel auf und bin mit der Beleuchtung (die ja auch eine zusätzliche Wärmequelle ist) etwas sparsamer umgegangen. Hatte den positiven Effekt, daß auch die Algenbildung noch weniger geworden ist. Mittlerweile bin ich auch nach einem TWW mit kühlerem Wasser auf 25°-26°. Aber irgendwie habe ich das nur vorsichtshalber gemacht. 30° geht ja kurzzeitig bei den meisten Fischen die ich pflege noch und für den Stoffwechsel der Fische soll dies ja in Maßen gut sein.

Gruss

JochenB
JochenB ist offline  
Alt 03.08.2001, 21:04   #10
Ralf Rombach
Gast
 
Beiträge: n/a
Standard

Hallo an alle,

ich möchte Euch bitten, auch die Suchefunktion oben in der bunten leiste zu benutzen.

Stichworte: Sommerhitze, Hitze, warmes Wasser und ähnliche. Das Thema wurde schon mehrfach ausgiebig behandelt.

Apropos Heizung: Alle mir bekannten, derzeit im Handel erhältlichen Stabheizer sind thermostatgeregelt. Sie schalten bei zu warmen Temperatur nicht mehr an, erkennbar am Ausbleiben der roten Kontrollleuchte. Insofern ist es ein Trugschluß, daß durch Ausschalten der Heizung (Stecker ziehen), sich irgendwas an der Temp. ändert. Heizungen, die vielleicht auf 24° eingestellt sind und bei 30° Beckentemp. immer noch angehen, sollten alsbald ausgetauscht werden.
 
 

Themen-Optionen

Gehe zu

Ähnliche Themen
Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
Sommerhitze im Aquarium jule Archiv 2004 6 09.06.2004 12:35
Wasser zu warm, was tun? Balaenoptera Archiv 2004 4 23.04.2004 10:11
Wasser zu warm.. was tun!? MURAT Archiv 2004 42 22.03.2004 20:08
Sommerhitze im Aquarium jule Archiv 2002 15 18.05.2002 16:42
Sommerhitze im Aquarium jule Archiv 2001 2 29.06.2001 23:19


Powered by vBulletin® Version 3.8.9 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2024, vBulletin Solutions, Inc.
Search Engine Optimisation provided by DragonByte SEO (Lite) - vBulletin Mods & Addons Copyright © 2024 DragonByte Technologies Ltd.
Alle Zeitangaben in WEZ +1. Es ist jetzt 15:06 Uhr.