zierfischforum.info

Zurück   zierfischforum.info > > >

Hinweise

 
 
Themen-Optionen
Alt 19.11.2003, 16:31   #1
Ginella
 
Registriert seit: 11.08.2003
Ort: Österreich
Beiträge: 164
Abgegebene Danke: 0
Erhielt: 0 Danke in 0 Beiträgen
Standard Traurig aber wahr

ich habe heute wieder mal was gesehen was mir jetzt schon den ganzen tag im kopf rumspukt.
ich betreue alte menschen zuhause und war heute bei einer lieben alten dame. das erste was mir ins auge stach als ich in die wohnung kam war ein aquarium. nach dem begrüssen schaute ich mir das becken mal genauer an. und was sah ich da in dem mickrig bepflanzten 60er becken?
1 prachtschmerle
1 ancistrus
1schwertträger
2 rote neon
2 keilfleckbärblinge
und 1 fisch den ich nicht kenne was aber nach einer salmlerart aussah

also momentan war ich etwas entsetzt als ich das sah und die dame meinte da gehören noch fische rein und sie wartet schon die ganze zeit das ihr sohn endlich welche bringt.
als ich fragte welche sie denn noch reingeben möchte meinte sie nur ist egal hauptsache etwas bunter.

ich wollte ihr bei meinem ersten besuch ja nicht gleich zu nahe treten und es steht mir ja eigentlich auch nicht zu (ist ja schliesslich kunde) und habe nur kurz darauf aufmerksam gemacht das da eigentlich kein einziger fisch den sie da hat in ihr becken passt. von wasserwerten hab ich natürlich erst gar nicht zu reden begonnen.
ihre reaktion darauf war sie hat schon die längste zeit fische und es geht ihnen immer gut bei ihr.

naja, was soll man da sagen?

ich weiss jetzt nicht wirklich wie ich mich weiter verhalten soll. schliesslich muss ich mir diese tierquälerei ja möglicherweise noch öfters anschauen.

wie trete ich ihr am besten mit dem problem das sie bzw. die fische da haben gegenüber ohne das es aufdringlich wirkt? schliesslich betreue ich ja sie und nicht ihre fische.

also mein besatz in einem meiner becken ist ja auch nicht gerade das gelbe vom ei aber solch ein besatz wäre mir nicht mal als anfänger eingefallen.

traurig das sowas leider viel zu häufig vorkommt.
Ginella ist offline  
Sponsor Mitteilung 19.11.2003   #1 (permalink)
Mister Ad
Verbraucherinformant
 
Registriert seit: 21.08.2005
Beiträge: 4682
Abgegebene Danke: 46
Erhielt 456 Danke für 893 Beiträge

Alt 19.11.2003, 18:21   #2
silvi-p
 
Registriert seit: 04.03.2003
Ort: münchen
Beiträge: 604
Abgegebene Danke: 0
Erhielt: 0 Danke in 0 Beiträgen
Standard

hi ginella,
ich kann dich voll verstehen, mir geht es auch manchmal so, wenn ich irgendwo aquarien sehe, gucke ich lieber erstmal gar nicht genauer hin!!

ich würde versuchen, mit dem sohn in kontakt zu treten und dem die sache vielleicht etwas näher zu bringen, er hat ja offensichtlich auch ein oder mehrere glaskästen. ich kann mir vorstellen, daß das, was er nicht mehr mag, bei der oma landet...
wenn es der dame eh nicht so ganz wichtig ist, was in ihr aq kommt, könnte man ja dem sohn ganz unpassende arten vielleicht ausreden, er könnte sie vielleicht eher hier vermitteln (träum). wenn der aber auch noch so einer ist "wieso, die fische fressen doch und schwimmen auch noch, ist doch alles ok", dann sehe ich schwarz! ich weiß nicht, ob sich dann überhaupt noch etwas bewirken läßt...

viel glück,
silvia
silvi-p ist offline  
Alt 19.11.2003, 18:28   #3
Tina100
 
Registriert seit: 01.06.2003
Ort: Österreich
Beiträge: 792
Abgegebene Danke: 0
Erhielt: 0 Danke in 0 Beiträgen
Standard

Hallo Renate,

ist sicher eine schwierige Sache, aber wie Silvia schon schrieb, vielleicht lässt sich der Sohn früher dazu bringen diesen Zustand zu ändern.

Ich würde aber auch dieser älteren Dame das versuchen Schritt für Schritt beizubringen, vielleicht durch Erzählungen von deinem AQ.
Vielleicht so auf die Art, ich hab die und die Fische nicht, weil das AQ zu klein dafür ist, weil sie brauchen so und so viel Platz.
Dann fragen ob sie auch jeden Tag Wasserwerte misst, und wenn nicht, ihr mal zeigen wie das funktioniert, usw.

Vielleicht ist es gerade "Schicksal" das du zu dieser Dame gekommen bist :wink:

Wünsche dir viel Glück
LG von Tina
Tina100 ist offline  
Alt 19.11.2003, 20:23   #4
Ginella
 
Registriert seit: 11.08.2003
Ort: Österreich
Beiträge: 164
Abgegebene Danke: 0
Erhielt: 0 Danke in 0 Beiträgen
Standard

hallo silvia und tina!

das mit dem sohn hab ich mir auch schon gedacht jedoch werd ich den wohl kaum zu gesicht bekommen weil ich nur morgens dort bin. und ihn deswegen anrufen, weiss ich nicht ob ich das tun soll. und ich glaube kaum das der ahnung davon hat, sonst würde da jetzt nicht dieser fischbesatz drinnen sein.
aber ich werd mit sicherheit versuchen so in langsamen schritten mit ihr darüber zu sprechen. so nach und nach halt.

ich danke euch für die antworten :-kiss
Ginella ist offline  
Alt 19.11.2003, 20:50   #5
Sandra78
 
Registriert seit: 21.02.2002
Ort: Minden
Beiträge: 1.901
Abgegebene Danke: 0
Erhielt: 0 Danke in 0 Beiträgen
Standard

Hi!
Das ist ne schwierige Sache. Ich kann echt verstehen, dass Du der alten Dame nicht zu nahe treten willst. Schließlich kann sie nichts dazu und wahrscheinlich bringt ihr das Aquarium etwas Abwechslung. Ihr die Fische ausreden, das würde gar nichts bringen, wo soll sie die Fische lassen? Und dann bringt der Sohn wieder unpassende Tiere mit. Wenn Du wirklich was tun möchtest, biete ihr doch an, ihr neue Fische zu besorgen und dafür ein paar, die lieber in einem größeren Becken leben würden, mitzunehmen. Wenn ihr hartes Wasser habt, wär es doch bestimmt kein Problem, von privat ein paar Guppys geschenkt zu bekommen? Die wären zum Beispiel schön bunt... Naja, und Abnehmer würdest Du ja für die unpassenden Fische schon irgendwie finden!?
Sandra
Sandra78 ist offline  
Alt 19.11.2003, 21:09   #6
Ginella
 
Registriert seit: 11.08.2003
Ort: Österreich
Beiträge: 164
Abgegebene Danke: 0
Erhielt: 0 Danke in 0 Beiträgen
Standard

nun ja, einen teil könnte ich ev. bei mir unterbringen aber das nur wenn ich sie nicht aufstocken würde was ja wiederum falsch wäre. der neon ist für mich absolut ungeeignet und die schmerle sowieso . guppys könnte ich ihr selber anbieten hab ja genug davon. das ginge aber erst in ein paar monaten wenn die jetzt neugeborenen grösser sind.

ausreden würde ich ihr fische niemals aber ich werde versuchen ihr langsam alles verständlich zu machen. ihr so nach und nach einen tausch vorzuschlagen wär vielleicht gar keine so schlechte idee.

nur die prachtschmerle bekomm ich sicher nicht los
Ginella ist offline  
Alt 19.11.2003, 21:17   #7
thmu
 
Registriert seit: 20.07.2003
Ort: Bremen
Beiträge: 94
Abgegebene Danke: 0
Erhielt: 0 Danke in 0 Beiträgen
Standard

Hi Renate,

Du bewegst Dich auf sehr dünnem Eis! Wenn Du der Dame bzw deren Sohn erzählst, daß sie seit vielen Jahren ihr Hobby falsch betrieben hat, wirst du auf taube Ohren stoßen. Bestenfalls beschwert sie sich über Dich bei Deinem Chef.

Evtl kannst Du während mehrerer Besuche vertrauen aufbauen und ihr dann irgendwelche passenden und lustig-bunten Fische empfehlen.

Ich hab genau diese Diskussion mal mit einem Kaninchenzüchter gehabt, die Tiere waren massiv verhaltensgestört aber der gute Mann hat seit 50 Jahren die Tiere gezüchtet und jetzt komm ich Schnösel und will ihm sein Hobby erklären? Keine Chance auf Einsicht!

Gruß
Thorsten
thmu ist offline  
Alt 19.11.2003, 21:44   #8
Ginella
 
Registriert seit: 11.08.2003
Ort: Österreich
Beiträge: 164
Abgegebene Danke: 0
Erhielt: 0 Danke in 0 Beiträgen
Standard

diese befürchtung habe ich ja auch dabei.
ich werde sicherlich langsam vorgehen wirklich nur schritt für schritt ihr immer mal was neues sagen. so in etwa habe ich mir das vorgestellt.

wie das ist wenn man mit einem sogenannten aquarianer redet "der von allem ahnung hat" weiss ich aus eigener erfahrung. ich habe nicht nur einmal gehört ich solle prachtschmerlen und kugelfische für die schnecken einsetzen, das geht doch locker im 112l becken. :roll:
Ginella ist offline  
Alt 24.11.2003, 23:31   #9
Rebecca
 
Registriert seit: 01.05.2002
Ort: Fürth
Beiträge: 444
Abgegebene Danke: 0
Erhielt: 0 Danke in 0 Beiträgen
Standard

Hi!

Berichte dann doch bitte mal weiter, denn ich hab da gerade ein ähnliches Problemchen... ein Bekannter, den ich ca. alle 3 Monate sehe, hat ein ca. 100 l fassendes Becken mit genau einer Pflanzenart drin (irgendwas langsamer wachsendes, großblättriges, hab es noch nicht gefunden), dazu ca. 15 Neons und zwei Prachtschmerlchen, Münchener Leitungswasser und ab und zu alle halbe Jahre mal einen Eimer Wasser gewechselt. Trockenfutter gibts aus der Maxidose. Einen Filter konnte ich nicht sehen, irgendwie sieht das für mich so aus, als würde das Wasser nur angesaugt und wieder ins Becken gepustet, könnte mich da auch irren und der Filter steht im Unterschrank (konnte das ganze nicht total genau anschauen). Kommentar zur Endgröße von Prachtschmerlen: "Hm, lassen wir uns mal überraschen." Und vermutlich hat da auch ein "lieber" Händler geraten, die wegen der Schnecken einzusetzen, denn damit hat er wohl ein Problemchen (ich konnte nur einige Tellerschneckis an der Scheibe sehen).

Mich erstaunt an der Sache, daß das Becken trotz allem offenbar gar nicht so übel läuft. Der Pinselalgenbesatz hält sich in Grenzen, und die Neons sehen sogar recht gut aus (um nicht zu sagen fett, obwohl der Bekannte nur einmal täglich wenig füttert und auch ab und zu nen Hungertag einlegt). Die beiden Schmerlchen haben sich die ganze Zeit nur unter den Wurzeln versteckt, von denen war so gut wie nix zu sehen. Eine wirkte etwas blaß.

Naja, ich habe ihn immerhin schonmal so weit, daß ich ihm nächtes Mal (Ende Januar) ein paar Pflanzen mitbringen kann (dachte an sowas wie Hornkraut, Muschelblume etc.). Vielleicht kann ich ihn ja dann nochmal darauf ansprechen, daß seine Haltung nicht so ganz optimal ist...

Liebe Grüße,
Rebecca
Rebecca ist offline  
Alt 25.11.2003, 01:09   #10
seeraeuberjenny
 
Registriert seit: 12.05.2003
Ort: Bayern
Beiträge: 405
Abgegebene Danke: 0
Erhielt: 0 Danke in 0 Beiträgen
Standard Re: Traurig aber wahr

Hallo Renate,

es ist schwierig - vor allem, wenn es eine Kundin ist.

Sieh mal, Missionare sind schon immer unbeliebt gewesen. Hier kommen die Leute her, um sich beraten zu lassen (im besten und glücklicherweise häuftigsten Fall). Da ist die Lage anders, denn die Leute suchen ja Hilfe.

In Deinem Fall ist es aber reine Missionsarbeit - denn die alte Dame sieht ja nun gar keinen Anlass, etwas zu ändern...

Ich würde an Deiner Stelle nicht zu viel auf dem Thema herumreiten, wenn ich bei ihr wäre. Es ist genauso, als hätte sie einen einsamen Wellensittich im Käfig, der pausenlos sein Spiegelbild anbalzt. Ist auch nicht artgerecht, aber "der Hansi lebt jetzt schon 10 Jahre bei mir und fühlt sich doch pudelwohl"....

Was willst Du da sagen? Der alten Dame noch ein schlechtes Gewissen machen?

Ich hab einen Bekannten, der ist NICHT alt und hält alle Fische, die ihm gefallen zusammen nach dem Motto: "Entweder sie halten's aus oder sie haben Pech gehabt." Zarte Einwände meinerseits fielen auf völlig unfruchtbaren Boden.

So ist das eben.

Seufzend,
Bine
seeraeuberjenny ist offline  
Sponsor Mitteilung 25.11.2003   #10 (permalink)
Mister Ad
Verbraucherinformant
 
Registriert seit: 21.08.2005
Beiträge: 4682
Abgegebene Danke: 46
Erhielt 456 Danke für 893 Beiträge

 

Themen-Optionen

Gehe zu

Ähnliche Themen
Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
KuFi´s "schleifen" sich die Zähne? Wahr oder Ammen pkreutzberger Archiv 2004 3 25.04.2004 10:58
Ist das wahr: Tranquilizer in gekauftem Lebendfutter?!? Indina Archiv 2003 5 06.10.2003 20:44
Federsalmer!? Traurig bin..., Luna Archiv 2003 5 29.04.2003 18:37
Traurig WernerK Archiv 2002 4 26.11.2002 21:00
Ein AQ-Traum wird wahr evtl !? Sven S. Archiv 2002 15 10.02.2002 08:39


Powered by vBulletin® Version 3.8.9 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2019, vBulletin Solutions, Inc.
Search Engine Optimisation provided by DragonByte SEO (Lite) - vBulletin Mods & Addons Copyright © 2019 DragonByte Technologies Ltd.
Alle Zeitangaben in WEZ +1. Es ist jetzt 05:38 Uhr.