zierfischforum.info

Zurück   zierfischforum.info > > >

Hinweise

 
 
Themen-Optionen
Alt 05.01.2004, 22:35   #1
F. Joosten
 
Registriert seit: 01.01.2004
Ort: MUC
Beiträge: 50
Abgegebene Danke: 0
Erhielt: 0 Danke in 0 Beiträgen
Standard TWW im Quarantänebecken

Wie oft macht man in einem Quarantänebecken einen TWW und kann ich dafür Wasser aus dem normalen AQ nehmen? Ich habe nur einen Sprudelstein und eine Heizung drin sonst nichts - gibt es Richtgrößen an solche Becken und wie lange kann man Fische darin halten bzw. gesund pflegen - schreibt jetzt bitte nicht bis sie gesund sind
Frank
F. Joosten ist offline  
Sponsor Mitteilung 05.01.2004   #1 (permalink)
Mister Ad
Verbraucherinformant
 
Registriert seit: 21.08.2005
Beiträge: 4682
Abgegebene Danke: 46
Erhielt 456 Danke für 893 Beiträge

Alt 07.01.2004, 22:24   #2
Safado
 
Registriert seit: 09.10.2003
Ort: nähe zürich/schweiz
Beiträge: 65
Abgegebene Danke: 0
Erhielt: 0 Danke in 0 Beiträgen
Standard

hi frank

Zitat:
Wie oft macht man in einem Quarantänebecken einen TWW und kann ich dafür Wasser aus dem normalen AQ nehmen? Ich habe nur einen Sprudelstein und eine Heizung drin sonst nichts
also ohne einen filter würde ich jeden tag 30-50 % wasser wechseln, sonst überleben die fische die quarantäne nicht...

ich habe mein 112l becken mit allem drum und dran (sand, pflanzen, heizung, filter) zum quarantänebecken "erklärt" und verfahre bei neuzugängen so wie bei jedem anderen aq.
bei krankheiten wirds dann aber doch komplizierter.

zu beachten ist, dass alles, was mit dem quarantänebecken in berührung kommt (kescher, eimer etc etc.) inklusive Dir selbst nicht mit den anderen aquarien in berührung kommt ->immer schön fleissig die hände und arme waschen, sonst macht ein quarantänebecken keinen sinn.

Zitat:
- gibt es Richtgrößen an solche Becken und wie lange kann man Fische darin halten bzw. gesund pflegen - schreibt jetzt bitte nicht bis sie gesund sind
ich halte meine neuzugänge mindestens 4 wochen unter quarantäne, beobachte sie jeden tag 10-15 minuten und bring sie erst in ein anderes aquarium ein, wenn

- in der zeit keine krankheit ausgebrochen ist
- der/die fische gesund aussehen (farbe, schuppen, verhalten) und gut genährt sind

sollte einer dieser punkte NICHT zutreffen, wird die quarantäne noch mal um 4 wochen aufrecht erhalten, bis die nächste "kontrolle" ansteht...

rgds
safado
Safado ist offline  
Alt 07.01.2004, 22:27   #3
F. Joosten
 
Registriert seit: 01.01.2004
Ort: MUC
Beiträge: 50
Abgegebene Danke: 0
Erhielt: 0 Danke in 0 Beiträgen
Standard

Hallo Safado,

kann ich zum TWW reines Leitungswasser nehmen oder sollte ich da auf das Wassser aus meinem großen Becken zurückgreifen?
Frank
F. Joosten ist offline  
Alt 07.01.2004, 22:30   #4
David Kurzmanowski
 
Registriert seit: 03.05.2002
Ort: 18439 Stralsund
Beiträge: 1.398
Abgegebene Danke: 0
Erhielt: 0 Danke in 0 Beiträgen
Standard

Hallo Frank,

Zitat:
Zitat von F. Joosten
kann ich zum TWW reines Leitungswasser nehmen oder sollte ich da auf das Wassser aus meinem großen Becken zurückgreifen?
Frank
Wenn die Werte im Becken und die Leitungswasserwerte gleich sind, ist es IMO egal. Falls die Werte im Becken anders sind würde ich das Wasser aus dem AQ nehmen in das die Fische mal rein sollen.
David Kurzmanowski ist offline  
Alt 07.01.2004, 22:43   #5
Safado
 
Registriert seit: 09.10.2003
Ort: nähe zürich/schweiz
Beiträge: 65
Abgegebene Danke: 0
Erhielt: 0 Danke in 0 Beiträgen
Standard

hi frank

Zitat:
kann ich zum TWW reines Leitungswasser nehmen oder sollte ich da auf das Wassser aus meinem großen Becken zurückgreifen?
nein, leitungswasser ist besser, auch wenn der ww jeden tag stattfindet (in Deinem fall eben 30-50 % da kein filter, kein bodengrund, keine pflanzen).
in Deinem grossen aquarium ist das wasser "vorbelastet", es sind fast keine bakterien im aq-wasser, die für den abbau/umwandlung diverser stoffe zuständig sind, da, deshalb macht es keinen sinn, aq. wasser zu verwenden.
des weiteren läufst Du so auch weniger in gefahr, ev. vorhandene krankheiten, parasiten etc. ins grosse aquarium einzuschleppen.

am besten ist es, wenn das neue wasser schon raumtemperatur hat, d.h. wenn Du leitungswasser für den ww verwendest, dieses in eimer geben und ein paar stunden stehen lassen.
dadurch entweicht auch ev. vorhandenes chlor, die fische werden durch den ww weniger gestresst etc.

dies natürlich nur, wenn das leitungswasser annähernd die werte des aq. wassers hat und für die fische passend ist, sonst musst Du das leitungswasser noch aufbereiten.


rgds
safado
Safado ist offline  
Sponsor Mitteilung 07.01.2004   #5 (permalink)
Mister Ad.
Verbraucherinformant
 
Registriert seit: 21.08.2005
Beiträge: 4682
Abgegebene Danke: 46
Erhielt 456 Danke für 893 Beiträge

 

Themen-Optionen

Gehe zu

Ähnliche Themen
Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
Quarantänebecken F. Joosten Archiv 2004 0 03.01.2004 22:17
Quarantänebecken quackenstecher Archiv 2003 2 30.05.2003 08:50
Quarantänebecken Wagatalla Archiv 2003 3 01.05.2003 10:03
Quarantänebecken SuseM Archiv 2003 16 13.01.2003 14:00
Quarantänebecken Boris Archiv 2001 8 06.06.2001 12:41


Powered by vBulletin® Version 3.8.9 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2020, vBulletin Solutions, Inc.
Search Engine Optimisation provided by DragonByte SEO (Lite) - vBulletin Mods & Addons Copyright © 2020 DragonByte Technologies Ltd.
Alle Zeitangaben in WEZ +1. Es ist jetzt 02:46 Uhr.