zierfischforum.info

Zurück   zierfischforum.info > > >

Hinweise

 
 
Themen-Optionen
Alt 07.01.2004, 20:05   #1
Silberreiter
 
Registriert seit: 26.12.2003
Ort: München
Beiträge: 63
Abgegebene Danke: 0
Erhielt: 0 Danke in 0 Beiträgen
Standard Luftfeutigkeit durch AQ?

Hi leute!

Ich wollt euch mal fragen ob bei meinem 160l becken mit abdeckung wirklich so viel luftfeuchtigkeit erzeugt das in einem kellerraum der leider selten gut durchgelüftet wird, schimmel an denn wänden entstehen kann?
weil unsere vermieterin will das becken nicht im keller haben gerade deswegen in die wohnung im erdgeschoss dürfte ich es aber schon stehen lassen nur bin ich halt öfter in meinem zimmer und hätte meine freunde lieber bei mir.

für eure antwort wär ich euch sehr dankbar

bye silber
Silberreiter ist offline  
Sponsor Mitteilung 07.01.2004   #1 (permalink)
Mister Ad
Verbraucherinformant
 
Registriert seit: 21.08.2005
Beiträge: 4682
Abgegebene Danke: 46
Erhielt 456 Danke für 893 Beiträge

Alt 07.01.2004, 20:24   #2
Root
 
Registriert seit: 29.12.2003
Ort: Wien
Beiträge: 67
Abgegebene Danke: 0
Erhielt: 0 Danke in 0 Beiträgen
Standard

sicher gibt ein AQ Feuchtigkeit ab. aber mit sicherheit nicht soviel dass wände davon schimmlig werden könnten. wenn sich der raum also nicht nach tropenurwald (100% Luftfeuchtigkeit) anfühlt bist im grünen bereich
Root ist offline  
Alt 07.01.2004, 21:26   #3
JoergG
 
Registriert seit: 03.01.2004
Ort: Niedersachsen
Beiträge: 23
Abgegebene Danke: 0
Erhielt: 0 Danke in 0 Beiträgen
Standard

Leider ist es so, deine Vermieterin hat Recht.

Ohne dich angreifen zu wollen einige Beispiele.

Mein Becken (Wasseroberfläche 130x40 cm ohne Abdeckung) verdunstet (je nach Raumtemp.) bis zu 3 liter/Tag.

Wasserverdunstung ist Raumtemp. abhängig. Je niedriger die Raumtemp. desto höher die Verdunstung.
Als Beispiel nehmen wir mal ein Schwimmbad:
Ein Außenschwimmbad (24°C) dampft in der kalten (12°C) Außenluft => hohe Verdunstung
Ein Innenschwimmbad (24°C) verdampft nichts wenn die Raumtemp 1-2° höher ist als die Wassertemp. (25-26°C)

Wenn du eine Beckentemp. von ca. 25°C hast, müsstest du deinen Keller auf 26-27°C aufheizen um eine Verdunstung zu vermeiden.

Da du warscheinlich nicht in solchen Temp. lebst, verdunstet dein Becken (mit Abdeckung immerhin noch 0,25 l/Tag)
Da du schlecht lüften kannst verbleibt die Luftfeuchtigkeit im Raum und kondensiert an den kalten Kellerwänden, Schimmelbildung ist die Folge.

Aber kein Problem ohne Lösung:
Kauf dir einen Raumluftentfeuchter (Bautrockner) und zeig die Wirkungsweise und den Erfolg deiner Vermieterin, und sie wird nichts mehr gegen ein Aquarium im Keller haben (Die Entfeuchter entfeuchtet mehr als das Becken verdunstet, also wird der Keller trockener als er vorher war)

Gruß
Jörg
JoergG ist offline  
Alt 07.01.2004, 21:34   #4
amazona
 
Registriert seit: 15.06.2003
Ort: Köln
Beiträge: 1.218
Abgegebene Danke: 0
Erhielt: 0 Danke in 0 Beiträgen
Standard alles quark

lieber Silver, das ist alles quark. ich habe ein 200 l aq in meiner wohnung. das reicht gerade, um ein etwas besseres raumklima zu schaffen. nie kriegst du werte wie in den tropen damit hin, wo bei dauerhafter, ich betone dauerhafter luftfeuchtigkeit von 80% und mehr wirklich auf dauer probleme entstehen können.

bei mir im wohnzimmer werden immer zusätzlich alle heizungsbefeuchter leergesogen.

also keine panik.

gruss deine heidi
amazona ist offline  
Alt 07.01.2004, 21:42   #5
Silberreiter
 
Registriert seit: 26.12.2003
Ort: München
Beiträge: 63
Abgegebene Danke: 0
Erhielt: 0 Danke in 0 Beiträgen
Standard

Hmmm das klingt ja schon mal ganz gut nur wie überzeuge ich sie davon es hat sich in diesem raum schon vorher feutigkeit angesammelt und an zwei ecken sieht man schon leichte flecken leider. ihr dummes lüften jeden tag bringt da auch nichts es ist zum glück nicht schlimmer geworden.
ich bin auch der meinung das diese flecken durch denn anbau eines weiteren hauses an der aussen mauer entstand und es damals schon nicht richtig abgedichtet wurden der spalt an beiden aussenmauern.
das allerschlimmste daran ist das unsere vermieterin gleichzeitig unsere grossmutter ist.

ich hätte auch die möglichkeit das becken zu meiner freundin zu stellen zu der ich aber erst im frühjahr - Sommer ziehe und ich leider nicht täglich dort sein kann und sie sich sicher nicht um das AQ kümmert :-(
Silberreiter ist offline  
Alt 07.01.2004, 22:21   #6
Diddy
 
Registriert seit: 22.05.2003
Ort: Ilmenau und Sömmerda
Beiträge: 577
Abgegebene Danke: 0
Erhielt: 0 Danke in 0 Beiträgen
Standard

Hi Leute,

mal wieder die Verdunstungsgeschichte, super!
Wichtig ist die Luftfeuchtigkeit, die Zimmertemperatur und ganz besonders die Temperatur der Wand.
Wenn die Wände eine Temp. wie der Raum haben (also sehr gut isoliert) ist das Ganze kein Problem und deine Oma kann ruhig weiterschlafen ohne dass das Haus wegschimmelt. Ist die Temp. der Wände allerdings signifikant niedriger, dann wirds schon heikel.

Wieder mal mein beliebtes Beispiel: gutes Zimmerklima von 20°C und ner Luftfeuchtigkeit von 60%. Ich erspar mir mal den ganzen Theoriekram und sage, die Wand darf nicht kälkter sein als 12°C sonst kondensiert das Wasser an der Wand und Schimmel macht sich breit. Bei 70% Leuftfeuchte sind schon nur noch 14,5°C und bei 80% (durchaus üblich bei Räumen mit AQ) nur noch 16,5°C.
Du siehst wo's hinläuft (nur so am Rande, kein linearer Verlauf sondern degressiv).
Bevor jetzt wieder einer kommt und meint, das stimmt so nicht: bis auf ein paar Vereinfachungen (gleichmäßige Temp.- und Feuchteverteilung, in 1. Näherung ist dem so) stimmt das was da oben steht.
Es gab vor einiger Zeit schon mal die Geschicht mit der beschlagenen Fensterscheibe und Luftfeuchtigkeit. Hier der Link http://www.zierfisch-forum.de/forum/...027&highlight=. Lies dir mehr den unteren Teil bei Interesse durch, das ist das Interessantere.

MfG
Christian
Diddy ist offline  
Alt 07.01.2004, 22:39   #7
Silberreiter
 
Registriert seit: 26.12.2003
Ort: München
Beiträge: 63
Abgegebene Danke: 0
Erhielt: 0 Danke in 0 Beiträgen
Standard

hmmm naja bisschen geholfen hast mir schon aber ganz blick ich trotzdem nicht durch bin leider nicht so sehr gebildet um solche formeln zu verstehen. naja ich denke ich werde das becken trotzdem raufstellen obwohls mich tierisch langweilt :x
Silberreiter ist offline  
Alt 08.01.2004, 10:30   #8
Catwoman
Gast
 
Beiträge: n/a
Standard

Hey

Mess doch eeinfach mal Temperatur und Luftfeuchtigkeit.
Hab mir zu Weihnachten so ein elektr. Messer schenken lassen und ihn natürlich gleich getestet, da ich quasi in allen Räumen beschlagenen Scheiben habe.

Feuchtigkeit ist demnach in den Zimmer zwischen 50 - 65% (letzteres im AQ-Zimmer). Die Temperatur beträgt da so um die 23-24Grad Celsius. Drin sind 8 Becken, 5 mit Abdeckung (somit Licht) und 3 Standard 60er sind offen und unbeleuchtet.

Aber von Feuchtigkeit an den Wänden keine Spur (ok bin erst neu eingezogen), in der alten Wohnung war Schimmel im einen Zimmer allerdings an der Wetterseite (gegenübervom AQ) und unter der Tapete, will heissen da kam der Schimmel anscheinend von aussen.

War letztens bei jemanden im Keller wo so um die 20Zuchtbecken rumstanden, war schön mollig warm und irgendwie feucht.

Aber von Schimmel keine Spur zu sehn. Derjenige schmeisst ab und zu nen Heizstrahler an und reisst im Winter nach dem Aufheizen die Kellertüre auf und im Sommer das Fenster (das ist im Winter abgedichtet).
 
Alt 08.01.2004, 10:58   #9
Floety
 
Registriert seit: 17.11.2002
Ort: Bocholt
Beiträge: 108
Abgegebene Danke: 0
Erhielt: 0 Danke in 0 Beiträgen
Standard

Hallo,

Zitat:
Zitat von Catwoman
in der alten Wohnung war Schimmel im einen Zimmer allerdings an der Wetterseite (gegenübervom AQ) und unter der Tapete, will heissen da kam der Schimmel anscheinend von aussen.
Das liegt daran das die Aussenwand (Wetterseite) kälter ist und die Feuchtigkeit sich hier niederschlägt. Der Schimmel kommt also nicht von aussen!

Gruß
Thomas
Floety ist offline  
Alt 08.01.2004, 16:47   #10
MoRCy
 
Registriert seit: 17.05.2003
Ort: 656**
Beiträge: 163
Abgegebene Danke: 0
Erhielt: 0 Danke in 0 Beiträgen
Standard

ich hatte mir mit meinem 160x 60 Becken vor kurzem auch schimmel an der Wand eingefangen.

Das Becken stand unter einer Schräge an der Außenwand und war zu 98% abgedeckt.

Leider hat sich mit der Zeit unbemerkt über den restlichen 2 % an der Schräge ein dicker häßlicher Pelz gebildet der mich zu einer radikalen umstellund renovieraktion zwang.

Nun steht das Becken auf der anderen Zimmerseite und bisher ist ruhe. aber bis mir auf der anderen seite der schimmel auffiel oder er sich gebildet hat sind ja auch monate vergangen.
MoRCy ist offline  
Sponsor Mitteilung 08.01.2004   #10 (permalink)
Mister Ad
Verbraucherinformant
 
Registriert seit: 21.08.2005
Beiträge: 4682
Abgegebene Danke: 46
Erhielt 456 Danke für 893 Beiträge

 

Themen-Optionen

Gehe zu

Ähnliche Themen
Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
Algen durch CO2 ? engelchen68 Archiv 2004 1 26.01.2004 22:02
CO2 durch den Filter? Empire Archiv 2003 13 04.06.2003 21:51
CO2 durch Hefegärung? tetraodon Archiv 2002 18 21.10.2002 11:26
pH-Schwankungen durch CO2 Dirk O. Archiv 2001 6 24.09.2001 06:51
ansteckunggefahr durch tote fische ||| übertragung durch fre Kartman Archiv 2001 3 27.08.2001 16:05


Powered by vBulletin® Version 3.8.9 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2020, vBulletin Solutions, Inc.
Search Engine Optimisation provided by DragonByte SEO (Lite) - vBulletin Mods & Addons Copyright © 2020 DragonByte Technologies Ltd.
Alle Zeitangaben in WEZ +1. Es ist jetzt 15:04 Uhr.