zierfischforum.info

Zurück   zierfischforum.info > > >

Hinweise

 
 
Themen-Optionen
Alt 16.01.2004, 10:44   #1
Doris W.
 
Registriert seit: 03.02.2002
Ort: Österreich
Beiträge: 394
Abgegebene Danke: 0
Erhielt: 0 Danke in 0 Beiträgen
Standard Cambarellus und Corydoras pygmaeus?

Hallo!

Da ich in den nächsten Tagen endlich noch ein 54 Liter Becken für die schon lange erhofften Cambarellus shufeldtii aufstelle....

Vertragen sich Shuffel`s mit Corydoras pygmaeus oder gibt das ausgefranste Schwanzflossen? Irgendwelche Erfahrungen dazu? Ist nur so ein Gedanke von mir, wenn es nicht optimal ist, bleiben die Krebschen unter sich. Da das aber endlich mal ein 54 L Becken ist, dass ich von Anfang an mit Sand einrichten möchte , würde sich die Kombination - wenn von der Verträglickeit her möglich - anbieten.
Doris W. ist offline  
Sponsor Mitteilung 16.01.2004   #1 (permalink)
Mister Ad
Verbraucherinformant
 
Registriert seit: 21.08.2005
Beiträge: 4682
Abgegebene Danke: 46
Erhielt 456 Danke für 893 Beiträge

Alt 16.01.2004, 11:16   #2
WernerK
Gast
 
Beiträge: n/a
Standard

Hallo Doris,

ich würde es nicht machen.
Zwar sind die Shuffels recht friedlich, aber wenn ihenen ein Fisch in die Quere kommt, dann wehren sie sich.
Wenn Fische, dann eher Arten die mehr oberflächenorientiert sind.

Gruß Werner
 
Alt 17.01.2004, 10:29   #3
Doris W.
 
Registriert seit: 03.02.2002
Ort: Österreich
Beiträge: 394
Abgegebene Danke: 0
Erhielt: 0 Danke in 0 Beiträgen
Standard

Hallo Werner!

Danke dir! Meine weitere Recherche hat das in etwa bestätigt. Zwar sind die kleinen Krebschen nicht gerade angriffslustig und auch viel zu klein, um schwere Schäden anrichten zu können, aber bei Guppys z.B. wurde schon ein paar Mal von fehlenden Flossenteilen berichtet. Ist mir dann etwas zu riskant.

Mfg,
Doris (seit Gestern also mit Becken Nr. 11... *gg*)
Doris W. ist offline  
Alt 21.01.2004, 19:34   #4
Schnulli
 
Registriert seit: 19.01.2004
Ort: Frankfurt am Main
Beiträge: 1
Abgegebene Danke: 0
Erhielt: 0 Danke in 0 Beiträgen
Standard

Hallo Doris,

habe selbst sechs shufelldtii in einem 54 l. Becken in dem ausserdem noch Endlerguppys und besagte c.pygmaeus schwimmen. Habe bei den pygmaeus bis jetzt noch keine verletzung durch die Krebschen feststellen können. Auch bei den endlers nicht. Imho könnte das klappen, da die pygmaeus nicht ausschließlich Bodenorientiert leben, sondern im schwarm bei mir alle Wasserschichten bevorzugen.

MfG
Andreas
Schnulli ist offline  
Sponsor Mitteilung 21.01.2004   #4 (permalink)
Mister Ad.
Verbraucherinformant
 
Registriert seit: 21.08.2005
Beiträge: 4682
Abgegebene Danke: 46
Erhielt 456 Danke für 893 Beiträge

 

Themen-Optionen

Gehe zu

Ähnliche Themen
Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
Vergesellschaftung von corydoras pygmaeus Serena Archiv 2004 16 28.01.2004 17:45
Corydoras-Pygmaeus Carlos Archiv 2003 8 14.05.2003 21:38
Corydoras pygmaeus Remmiz Archiv 2003 4 30.01.2003 21:01
corydoras pygmaeus - was füttern? SemiBoes Archiv 2002 5 13.12.2002 22:58
Corydoras pygmaeus im 30er? Henning02 Archiv 2002 3 05.11.2002 17:01


Powered by vBulletin® Version 3.8.9 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2019, vBulletin Solutions, Inc.
Search Engine Optimisation provided by DragonByte SEO (Lite) - vBulletin Mods & Addons Copyright © 2019 DragonByte Technologies Ltd.
Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 11:49 Uhr.