zierfischforum.info

Zurück   zierfischforum.info > > >

Hinweise

 
 
Themen-Optionen
Alt 19.01.2004, 08:47   #1
JörgN
 
Registriert seit: 11.12.2001
Ort: 41844 Wegberg
Beiträge: 859
Abgegebene Danke: 0
Erhielt: 0 Danke in 0 Beiträgen
Standard Ein Erfahrungsbericht

Hi,

hier mal kurz ein Abriss des letzten Monats:
--Mein Aquarium lief seit nunmehr zwei Jahren (glaub' ich ungefähr)
ohne irgendwelche Probs.
--Einmal die Woche oder auch alle zwei Wochen Wasserwechsel (Osmose und Leitung), ein bischen gärtnern -- das wars.
--Keine Mittel, kein Dünger einfach nix.
--Dann starb mein Fafi -- war alt.
--Dann wieder lange nix.
--Dann dachte ich -- kaufst mal einen Fisch für den oberen Bereich. Nimm doch mal 'nen Kampffisch.
--Hab ich gemacht bei einem Laden in Rheydt. --- Fehler !!!
--Das kostete mich bis zum heutigen Tag 90% meines Besatzes (Neons,Corys,FAFI und eine von 3 Garneelen)
--Erst starb ein Cory mit Pilz am Auge
--Temparatur hoch - MGO nach Vorschrift -- kein Erfolg -- die ersten Neons starben.
--Antimaladin für 12 Stunden -- nix besser. Weitere Corys starben.
--Die letzten 5 Fische (Neons und Kampffisch) habe ich in einm Quarantänebecken mit ESHA 2000 und Antimaladin behandelt.
--Hat nix geholfen. Sind heute tot.
--In meinem Hauptbecken wieder Ordnung geschaffen. Waren nur noch 2 Corys und 2 Garneelen drin.
--Zwei Wochen alles in Ordnung. Keine anzeichen. Gute Wasserwerte, guter Pflanzenwuchs.
--Seit gestern schubbert sich der erste Cory wieder. Keine äußeren Anzeichen
--Ok Freunde -- ich hab' eigendlich keinen Bock mehr.
JörgN ist offline  
Sponsor Mitteilung 19.01.2004   #1 (permalink)
Mister Ad
Verbraucherinformant
 
Registriert seit: 21.08.2005
Beiträge: 4682
Abgegebene Danke: 46
Erhielt 456 Danke für 893 Beiträge

Alt 19.01.2004, 08:51   #2
JörgN
 
Registriert seit: 11.12.2001
Ort: 41844 Wegberg
Beiträge: 859
Abgegebene Danke: 0
Erhielt: 0 Danke in 0 Beiträgen
Standard nachtrag

PS:

Wassergewechselt hab' ich in dieser Zeit wie im Leben noch nicht :x
JörgN ist offline  
Alt 19.01.2004, 09:29   #3
Roland Bauer
 
Registriert seit: 04.06.2001
Ort: CH-4052 Basel
Beiträge: 9.301
Abgegebene Danke: 0
Erhielt: 0 Danke in 0 Beiträgen
Standard Re: Ein Erfahrungsbericht

Zitat:
Zitat von JörgN
Nimm doch mal 'nen Kampffisch.
--Hab ich gemacht bei einem Laden in Rheydt. --- Fehler !!!
Hi, Jörg,

glaub ich Dir gern!

Ich denke jedoch, dass der "Laden in Rheydt" nix dafür kann. Fast nix. (Denn Unwissenheit kann man ja beseitigen )

Ich gehe mal davon aus, dass besagter Kampfi via Großhandel aus südostasiatischen Massenzuchten kam.

Diese armen Kreaturen werden als Massenware in einem wahren Medikamentenmix grossgezogen. Der Effekt ist, dass die Tiere trotzdem Erreger diverster Art mit sich herumtragen, die alle gegen die herkömmlichen Medikamente resistent sind.

Und mit diesen resistenten Erregern wird dann Dein Stammbesatz infiziert und ist hoffnungslos überfordert. Und Medis helfen in der Regel gar nix. Leider.

Bisher kannte ich diese Katastrophen allerdings nur beim Einsetzen von Kampffisch-Weibchen. Möglicherweise, wenn Du ein Männchen gekauft hattest, hatte dieses "Wasserkontakt" mit einem Weibchen.

Da Weiber im Gegensatz zu den Männchen im Hunderterpack gehältert werden, ist hier der Einsatz von Medis und die gegenseitige Infektion mit resistenten Erregern einiges grösser als bei der Hälterung und Export der Männchen.

Mein damaliger Aq-Händler sagte mal auf Anfrage nach Betta-Weibchen: "Nö, die führe ich nicht im Angebot. Wenn Du unbedingt eins haben willst, bestell's extra. Kannst es dann grad im Transportbeutel bei mir abholen. Mir kommen keine Bettaweibchen in die Verkaufsbecken. Ich hol mir dich nicht die Seuche in meine Verkaufsanlage!"

Ich denke, es ist sinnvoll dem Händler in Rheydt eine entsprechende Rückmeldung zu geben.

gruss, roland

PS: Ach noch was: Gibt acht, dass Du keine offenen Wunden an den Fingern hast, wenn Du im Aq hantierst. Immunschwache Menschen (Kleinkinder, ältere Menschen, grippegeschwächte Leute)sollten auch den intensiven Kontakt mit dem Aq-Wasser meiden. Es können durchaus Erreger vorhanden sein, die auch dem Menschen was anhaben können. Und die bekommst Du dann mit keinem Antbiotikum der Welt mehr weg.

Noch ein PS: Probier den jetzt vorhandenen Erregern mit "Hausmitteln" beizukommen. Seemandelbaumblätter aus dem AQ-Zubehörversand und Zimtstangen (Suchefunktion: -> "Zimtsud") können evtl. den Erregern noch beikommen.

gruss, roland
Roland Bauer ist offline  
Alt 19.01.2004, 10:39   #4
Petra Sw. (Amy)
 
Registriert seit: 06.11.2001
Ort: 53359 Rheinbach
Beiträge: 1.982
Abgegebene Danke: 0
Erhielt: 0 Danke in 0 Beiträgen
Standard

Tja Jörgi,

hätteste dich mal wieder bei den Westzipflern gemeldet, hätteste mitgekriegt, daß Tanja (Sunny) eigene Nachzuchten von ihren Kampffischen abzugeben hat. Dann hätteste einen netten Gesunden Fische bekommen und keine Probleme. So ist das halt, wenn man abtrünnig wird :P

Nein, im Ernst, tut mir leid für deine Fischis....*tröst*
Petra Sw. (Amy) ist offline  
Alt 19.01.2004, 10:45   #5
Ralf L.
 
Registriert seit: 04.12.2001
Ort: Köln
Beiträge: 2.422
Abgegebene Danke: 0
Erhielt: 0 Danke in 0 Beiträgen
Standard

Moin alter Bremer,

lese voller Staunen ein Post von Dir.

Wie kütt et? Haben die Inder Dich vertrieben? :lol:

Wie steht es denn mal wieder mit einem Treffen, oder hast Du von Aquarien jetzt derart die Schnauze voll, daß Du nicht mehr magst? :-?

P.S.: Ich drücke Dir die Daumen, daß die Sache noch ein halbwegs gutes Ende nimmt. :wink:
Ralf L. ist offline  
Alt 19.01.2004, 11:49   #6
JörgN
 
Registriert seit: 11.12.2001
Ort: 41844 Wegberg
Beiträge: 859
Abgegebene Danke: 0
Erhielt: 0 Danke in 0 Beiträgen
Standard

Vielen Dank für eure Anteilnahme

@Roland
Tja, nächstes Mal werd' ich Dich vorher fragen.
Danke für Deine Behandlungstips.
Meine Idee war, es mit Trypaflavin zu versuchen.

@Petra
So ist das halt mit den Bremern.
Abtrünnig und uneinsichtig. ;-)

@Ralf
Ich bin eigendlich immer da, aber ich habe halt viel zu arbeiten und so meine Nöte. (Andere Geschichte)
Wenn irgendwo ein Treffen läuft, komm ich evtl. vorbei aber eines zu organisieren, dazu fehlt mir leider die Zeit.

Was das Aquarium angeht: Ich bin Kämpfer und geb noch nicht so ganz auf. Aber so langsam geht mir das auf die Pimpanellen ;-)
JörgN ist offline  
Alt 19.01.2004, 11:59   #7
Roland Bauer
 
Registriert seit: 04.06.2001
Ort: CH-4052 Basel
Beiträge: 9.301
Abgegebene Danke: 0
Erhielt: 0 Danke in 0 Beiträgen
Standard

Hallo, Jörg,

Zitat:
Zitat von JörgN
Meine Idee war, es mit Trypaflavin zu versuchen.
Halte ich für rausgeworfenes Geld. Die Erreger werden meines Erachtens vielleicht kurz auflachen, wenn sie die Anwesenheit von Trypaflavin erkennen, mehr aber auch nicht. (Haben Erreger Humor?).

gruss, roland
Roland Bauer ist offline  
Alt 19.01.2004, 12:02   #8
Petra Sw. (Amy)
 
Registriert seit: 06.11.2001
Ort: 53359 Rheinbach
Beiträge: 1.982
Abgegebene Danke: 0
Erhielt: 0 Danke in 0 Beiträgen
Standard

Hallo Ralf,

na du warst ja auch lange auf keinem Treffen mehr gesichtet, obwohl schon halb Köln zu den Westzipflertreffen kommt, die mittlerweile fast monatlich stattfinden. Oder ist dir Aachen zu weit? Was soll ich da sagen?
Petra Sw. (Amy) ist offline  
Alt 19.01.2004, 12:05   #9
JörgN
 
Registriert seit: 11.12.2001
Ort: 41844 Wegberg
Beiträge: 859
Abgegebene Danke: 0
Erhielt: 0 Danke in 0 Beiträgen
Standard Zimdsud

Hi Roland,

habe mir das mit dem Zimtsud mal durchgelesen.
Klingt einleuchtend. Ergo:

Silvia besogt Zimtstangen und kocht die auf. (Im Schnellkochtopf)
Ich werde heut Abend den Sud in 50ml Schritten hinzufügen.

Ich werde das Ergebnis posten

Nochmals Danke :-kiss
JörgN ist offline  
Alt 19.01.2004, 14:15   #10
Ralf96
 
Registriert seit: 12.10.2003
Ort: Ruhrgebiet
Beiträge: 176
Abgegebene Danke: 0
Erhielt: 0 Danke in 0 Beiträgen
Standard

Hallo Jörg,

tut mir echt leid wegen Deiner Fischlis!

Aber ( auch wenn es Dich nicht wirklich tröstet ) ich ziehe meine Lehre aus Deinen Erfahrungen:
Mein neuer L114 kommt erst ins Quarantäne - Becken, dann ins
große AQ! Habe bisher immer direkt rein. Will nicht sowas erleben wie Du. Wie lange soll denn der Fisch im Quarantäne-Becken bleiben? Hat jemand Erfahrung?

Danke, und Grüße, Ralf
Ralf96 ist offline  
Sponsor Mitteilung 19.01.2004   #10 (permalink)
Mister Ad
Verbraucherinformant
 
Registriert seit: 21.08.2005
Beiträge: 4682
Abgegebene Danke: 46
Erhielt 456 Danke für 893 Beiträge

 

Themen-Optionen

Gehe zu

Ähnliche Themen
Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
Kleiner Erfahrungsbericht: Umstellung auf HMF JochenK Archiv 2004 0 18.01.2004 16:27
Erfahrungsbericht Florine K. Archiv 2003 5 29.09.2003 15:04
Blindwühle - Erfahrungsbericht? wedahex Archiv 2003 3 09.07.2003 08:41
Eichenlaub und Co. - Erfahrungsbericht Majo Archiv 2003 48 23.06.2003 21:08
Tee im Aquarium - Erfahrungsbericht und Anregungen Thomas K. Archiv 2001 13 23.06.2001 21:39


Powered by vBulletin® Version 3.8.9 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2020, vBulletin Solutions, Inc.
Search Engine Optimisation provided by DragonByte SEO (Lite) - vBulletin Mods & Addons Copyright © 2020 DragonByte Technologies Ltd.
Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 23:08 Uhr.