zierfischforum.info

Zurück   zierfischforum.info > > >

Hinweise

 
 
Themen-Optionen
Alt 24.01.2004, 17:47   #1
li.s.a
 
Registriert seit: 23.12.2003
Ort: 53773
Beiträge: 40
Abgegebene Danke: 0
Erhielt: 0 Danke in 0 Beiträgen
Standard Skalare haben ihre eigenen Eier gefressen!

hallo zusammen...

endlich funktioniert das forum wieder und ich kann endlich meine fragen stellen:

vor ein paar tagen, als ich abends auf dem bett lag und ins AQ geguckt hab, sah ich einen meine beiden skalare plötzlich eierlegen. ich habe die tiere vor einem Jahr übernommen und soetwas noch nie bei denen beobachtet. daher bin ich immer davon ausgegangen, dass die zwei gleichgeschlechtlich sind...
naja, das sind sie ja nun offensichtlich doch nicht, nur hat das männchen, anstatt die eier zu befruchten erstmal ca. 100stück davon gefressen. dann, als er anscheinend satt war, hat er alle eier die das weibchen danach gelegt hat, brav befruchtet...die ganze familie saß vor dem AQ und hat den beiden zugeguckt. vor lauter aufregung hab ich die zeitschaltuhr ganz vergessen, und als dann das licht ausging haben sich beide eltern auf die eier gestürzt und sie gefressen. Warum?

wann kann ich mit einem erneuten Eierleg-versuch rechnen und warum fangen die jetzt erst damit an (auch der vorbesitzer schien nicht gemerkt zu haben, dass die zwei ein pärchen sind) wieviele skalarbabys kommen da meistens bei raus? hab nur ein 112liter becken. wollte die zwei schon immer weggeben, weil mein becken zu klein ist. hat jemand vielleicht angesichts der tatsache, dass die beiden ein pärchen sind, lust sie mir abzunehmen?

wüsste nicht, was ich mit den jungtieren machen soll und wie ich sie aufziehen muss. wäre sehr froh über tipss oder über einen abnehmer, denn irgendwan wird das mit dem nachwuchs bei denen bestimmt mal klappen, oder?

liebe grüße!
lisa
li.s.a ist offline  
Sponsor Mitteilung 24.01.2004   #1 (permalink)
Mister Ad
Verbraucherinformant
 
Registriert seit: 21.08.2005
Beiträge: 4682
Abgegebene Danke: 46
Erhielt 456 Danke für 893 Beiträge

Alt 24.01.2004, 21:12   #2
Dirk Neidhardt
 
Registriert seit: 31.10.2002
Ort: Kreis AC - Eifel
Beiträge: 897
Abgegebene Danke: 0
Erhielt: 0 Danke in 0 Beiträgen
Standard

Hi Lisa,

weißt Du zufällig, wie alt die Skalare sind?
Kennst Du die Geschlechtsunterschiede bei Skalaren und konntest Du diese erkennen?
Auch bei 2 weiblichen Skalaren kommt es durchaus mal zur Eiablage. Ein ähnliches Verhalten, wie Du es beschreibst, konnte ich bei meinen 2 "Mädels" auch beobachten.
Sollte es sich aber um ein Pärchen handeln, welches sich erst jetzt als solches gefunden hat, ist das Verhalten beim ersten Ablaichen auch nachvollziehbar (müssen das noch lernen).
Nutze mal die Suchefunktion zum Thema Skalare. Brutverhalten und Geschlechtsunterschiede wurden hier schon oft erläutert :wink: .

Ich tippe mal auf 2 Weibchen :wink: .

Viele Grüße aus der Eifel
Dirk
Dirk Neidhardt ist offline  
Alt 24.01.2004, 21:19   #3
cichlidenfreak
 
Registriert seit: 18.01.2004
Beiträge: 64
Abgegebene Danke: 0
Erhielt: 0 Danke in 0 Beiträgen
Standard

hi li.s.a.,
herzlichen Glückwunsch zu dem Ereignis,das ist nicht geradezu alltäglich,dass sich ein Skalarpärchen aus zwei Skalaren bildet und auch noch die Bedingungen so gut sind ,dass sie sich gut verstehen und ableichen.
Dass sie die Eier aufgefressen haben ist bei dem ersten Mal nicht sehr ungewöhnlich das wird sich wahrscheinlich geben und sie werden die Eier bewachen anstatt zu fressen.Das kann daran liegen ,dass sie dadurch dass sie wahrscheinlich ziemlich überzüchtet sind ,ihre "Urinstinkte" etwas schwächer sind.es kann auch sein ,dass sie es nie lernen und die Eier immer aufressen werden.aber wenn sie es doch lernen sollten(Hoffentlich )
wird ohne dein Zutun (umsetzen des Geleges)wohl kaum einer durchkommen,da es für die Elterntiere unmöglich sein wird sie vor den anderen Beckeninsassen zu verteidigen(welchen Besatz hast du?).Du musst sie unbedingt in einen Ableichkasten umstezen oder noch besser in ein separates Aufzuchtaqarium setzen und sie mit infusorien aufziehen,das ist mir aber ehrlich gesagt auch noch nie geglückt .Wenn sich erst mal ein Pärchen gefunden hat wir des wohl zusammenbleiben und stetig ableichen ,wenn die vorige Brut weg ist.Ich hoffe ich konnte dir etwas weiter helfen .Ciao :wink:
cichlidenfreak ist offline  
Alt 24.01.2004, 21:20   #4
reiner b
 
Registriert seit: 20.12.2003
Ort: wetzlar
Beiträge: 27
Abgegebene Danke: 0
Erhielt: 0 Danke in 0 Beiträgen
Standard eierfressende skalare

hallo
ich habe schon öfter gehört das skalare die eigenen eier fressen.
ich besitze auch ein pärchen und sie fressen die eier auch immer selbst.
ich vermute auch das die natur da durchkommt.
wenn das licht ausgeht lieber die eier selbst fressen als sie den feinden zu überlassen!
sg reiner
reiner b ist offline  
Alt 24.01.2004, 22:03   #5
Dirk Neidhardt
 
Registriert seit: 31.10.2002
Ort: Kreis AC - Eifel
Beiträge: 897
Abgegebene Danke: 0
Erhielt: 0 Danke in 0 Beiträgen
Standard

Hi,
Zitat:
Zitat von cichlidenfreak
Du musst sie unbedingt in einen Ableichkasten umstezen oder noch besser in ein separates Aufzuchtaqarium setzen und sie mit infusorien aufziehen,das ist mir aber ehrlich gesagt auch noch nie geglückt
und dann? Wer kümmert sich dann um das Gelege und fächelt ihm Frischwasser zu? Außerdem würden auch diese Nachzuchten keine Ahnung von der Aufzucht ihres Nachwuchses haben, da sie es nie erfahren haben.
Im Übrigen ist das Brutverhalten von Skalaren sehr schön und ich werde kein einziges Ei, Larve oder Miniskalar umsetzen!

Kleiner Tip am Rande: Laich

@Lisa
Ich habe mir gerade deinen weiteren Besatz angeschaut. Viel Chancen sehe ich da nicht.
Das das Becken zu klein ist stimmt. Abnehmen kann ich dir die Beiden (Platzmangel) aber auch nicht :cry: .

Viele Grüße aus der Eifel
Dirk
Dirk Neidhardt ist offline  
Alt 24.01.2004, 22:15   #6
Ralf L.
 
Registriert seit: 04.12.2001
Ort: Köln
Beiträge: 2.422
Abgegebene Danke: 0
Erhielt: 0 Danke in 0 Beiträgen
Standard

Hi Dirk,

danke. Hätte es nicht besser ausdrücken können. Aber leider gibt es wahnsinnig viele dieser Unverbesserlichen. Das Ergebnis bzw. die darus resultierenden Nachzuchten badet u.a. Lisa zur Zeit aus.

@Lisa: Um ehrlich zu sein, hoffe ich für den restlichen Besatz und auch für die beiden, daß dies ein einmaliges Erlebnis war. Das Becken ist zu klein. Laichen sie erneut ab und kriegen sich dann wieder in die haare, könnte es u.U. eng werden, da der Unterlegene keine Versteckmöglichkeiten findet. Ich würde sie ja auch nehmen, aber mein freies Becken hat momentan Wüstencharakter: Sehr trocken und etwas staubig.
Ralf L. ist offline  
Alt 24.01.2004, 23:18   #7
Tomsky
 
Registriert seit: 23.02.2003
Ort: Erlangen
Beiträge: 425
Abgegebene Danke: 0
Erhielt: 0 Danke in 0 Beiträgen
Standard

Hallo li.s.a,

ob es sich tatsächlich um ein Paar handelt kann man noch nicht mit 100%iger Gewissheit sagen, denn ähnlich würden sich auch 2 Weibchen verhalten, es sei denn, der Laichvorgang sah wie folgt aus: das Weibchen legt eine Spur Eier auf das Blatt (oder ähnliches), danach schwamm das Männchen darüber und befruchtete die Eier. Dann setzte das Weibchen eine weitere Spur Eier ab, worauf das Männchen wiederum diese befruchtete. Dieser Vorgang wiederholte sich mehrere Male. Wenn der Laichvorgang vorüber ist sollten die Tiere das Gelege pflegen (befächeln, um sauerstoffreiches Wasser an die Eier zu bringen). Dies tun die Tiere bis die Jungen freischwimmen. Dabei werden die Larven oft mehrmals umgebettet (auf eine andere Unterlage geheftet). Wenn die Jungfische dann freischwimmen (nach etwa 5 Tagen), werden sie noch immer von den Eltern "zusammen gehalten". Idealerweise bleiben die Jungfische mehrere Wochen oder sogar Monate bei den Eltern. Je länger sie von den Eltern umsorgt und gepflegt werden, umso besser werden sie später selbst ihre eigen Jungen pflegen und aufziehen. Ein Ablaichkasten für Skalare oder ein Absammeln und separieren der Eier bei Skalaren ist nicht nur ein schlechter Rat, sondern - sorry - schlichtweg totaler Nonsens.
Noch etwas zum Zeitpunkt des Ablaichens: Du schreibst sie haben abends abgelaicht und während dessen ging das Licht aus. Das spricht für eine weitere Degeneration (nochmals sorry). Das würden Skalare in der Natur nie tun, sie laichen in den Mittags- oder Vormittagsstunden ab, denn das ist ihr Instinkt ihr Werk auch bei Licht noch zu vollenden, denn nacht befruchtet kein Skalar mehr ein Ei ( er kann ja nicht davon ausgehen, dass Du das Licht nochmals einschaltest/die Sonne gleich wieder aufgeht). Entweder sind die Tiere wirklich degenviert, oder der Tag/Nacht Rhythmus in Deinem Becken ist nicht kontinuierlich (Kontinuität ist das Alpha und Omega in der Aquaristik).


Tomsky
(bitte verstehe meinen Beitrag nicht abwertend oder belehrend, sondern eher als konstruktiven Gedankenanstoß
)
Tomsky ist offline  
Alt 24.01.2004, 23:44   #8
musica_latina
 
Registriert seit: 02.11.2003
Ort: 63937 Weilbach
Beiträge: 182
Abgegebene Danke: 0
Erhielt: 0 Danke in 0 Beiträgen
Standard skalare und das lernen

Hallo!

Ihr werdet bestimmt alle sehr aufgeregt sein und über mich herstürzen. Trotzdem möchte ich meine Gedanken und Meinung loswerden.
Ihr meint, wenn ein skalarbaby die Fürsorge am eigenen Leib nicht erfährt weiss nicht was zu Tun ist. Es ist, wie ich meine total falsch!!
Hat den Babys je ein Fisch erklärt wie sie sich Fortpflanzen, dass sie bei Gefahr lieber abhauen sollen? Ich könnte noch weitere Fragen stellen.
Macht euch mal Gedanken. Ihr interpretiert viel zu viel und meint wahnsinnig fischgerecht was machen zu wollen. Es ist alles vorgegeben durch die Evolution, Erfahrung, drang zu Überleben usw.. Jede Art hat für das Überleben, Agieren gentechnische Informationen, Erfahrungen.
Durch abgucken passiert bestimmt einiges aber richtig grundlegendes nicht.
Natürlicher ist es alles der Natur zu überlassen und die Skalare die Eier fressen lassen. Es hat hat etwas nicht gestimmt.
Viellecht waren die Eier nicht richtig befruchtet, der Skalar hat gespürt dass das Becken zu klein ist .
Was der Geier warum sie das gemacht haben. Ich bin kein skalar.
Aber bestimmt nicht weil sie etwas noch nicht wussten und noch lernen müssen. Meine ich wenigstens.
Resüme meiner Aussage ist: Lass die Fische Eier fressen wenn sie wollen, weil sie wissen was sie tun. Man sollte aber um diese Lebewesen (ich mag sie übrigens ganz arg) keine Zauberei aufbauen.
Und jetzt könnt ihr mit mir schimpfen.

Gruß und gute Nacht!

Feri
musica_latina ist offline  
Alt 25.01.2004, 00:21   #9
Ralf L.
 
Registriert seit: 04.12.2001
Ort: Köln
Beiträge: 2.422
Abgegebene Danke: 0
Erhielt: 0 Danke in 0 Beiträgen
Standard Re: skalare und das lernen

Hi Feri,

wieso in aller Welt sollte ich über Dich herfallen? Hab ich nicht vor, aber Dir antworten werde ich schon.

Zitat:
Zitat von musica_latina
Hallo!

Ihr werdet bestimmt alle sehr aufgeregt sein und über mich herstürzen. Trotzdem möchte ich meine Gedanken und Meinung loswerden.
Ihr meint, wenn ein skalarbaby die Fürsorge am eigenen Leib nicht erfährt weiss nicht was zu Tun ist. Es ist, wie ich meine total falsch!!
Das kannst Du gerne tun. Aber belegen solltest Du Deine Aussagen schon.
Zitat:
Hat den Babys je ein Fisch erklärt wie sie sich Fortpflanzen, dass sie bei Gefahr lieber abhauen sollen? Ich könnte noch weitere Fragen stellen.
Nun ja, einem menschlichen Baby erklärt auch keiner, wie es zu laufen hat. Soweit d'accord. Aber wie steht es mit Sexualität? Wie sahen Deine ersten Gehversuche aus? Und wie hätten sie ausgesehen, wenn Du zunächst bei Deinen Eltern zugeschaut hättest? Erziehung ist auch so ein prägender Vorgang, von dem sich keiner von uns mehr wird freisprechen können. Warum in aller Welt soll das bei Fischen anders sein?
Zitat:
Macht euch mal Gedanken. Ihr interpretiert viel zu viel und meint wahnsinnig fischgerecht was machen zu wollen. Es ist alles vorgegeben durch die Evolution, Erfahrung, drang zu Überleben usw.. Jede Art hat für das Überleben, Agieren gentechnische Informationen, Erfahrungen.
Naja, Gottseidank nur genetische Informationen. Gentechnische wär schon übel. Aber wieso kritisierst Du unsere Einstellung zur Aufzucht von Fischen, und sagst auf der anderen Seite was von Erfahrungen??? Das ist genau unsere Aussage.
Zitat:
Durch abgucken passiert bestimmt einiges aber richtig grundlegendes nicht.
Natürlicher ist es alles der Natur zu überlassen und die Skalare die Eier fressen lassen. Es hat hat etwas nicht gestimmt.
Viellecht waren die Eier nicht richtig befruchtet, der Skalar hat gespürt dass das Becken zu klein ist .
Einspruch: Wenn die Eier nicht befruchtet sind, wieso sollten beim separaten Aufziehen dann Fische daraus werden? Wenn das Becken zu klein ist, wieso klappt es nach soundsovielen Versuchen dann plötzlich? Neenee, für mich sieht das immer noch nach Erlernen aus. Und zwar ein weitaus aufwendigers als bei Skalaren, die Brutpflege am eigenen Leib verspürt haben.
Zitat:
Was der Geier warum sie das gemacht haben. Ich bin kein skalar.
Aber bestimmt nicht weil sie etwas noch nicht wussten und noch lernen müssen. Meine ich wenigstens.
Hmm, nicht wirklich eine Aussage, die uns weiter hilft.
Zitat:
Resüme meiner Aussage ist: Lass die Fische Eier fressen wenn sie wollen, weil sie wissen was sie tun. Man sollte aber um diese Lebewesen (ich mag sie übrigens ganz arg) keine Zauberei aufbauen.
Baut doch keiner. Wir propagieren lediglich die Aufzucht der Jungfische durch die Eltern und sind gegen die von CF und anderen propagierte Separierung der Eier. :wink:
Zitat:
Und jetzt könnt ihr mit mir schimpfen.

Gruß und gute Nacht!

Feri
Dir auch eine gute Nacht.
Ralf L. ist offline  
Alt 25.01.2004, 00:34   #10
Dirk Neidhardt
 
Registriert seit: 31.10.2002
Ort: Kreis AC - Eifel
Beiträge: 897
Abgegebene Danke: 0
Erhielt: 0 Danke in 0 Beiträgen
Standard

Hi Feri,

ich möchte gar nicht über dich herstürzen, oder dich beschimpfen. Vielmehr möchte ich dich zum genaueren Nachdenken anregen.
Niemand hat den Fischen erklärt, wie sich fortpflanzen sollen bzw. bei Gefahr das Weite suchen. Das geschieht instinktiv (die von dir erwähnten Informationen).
Ich möchte meinen Fischen wirklich wahnsinnig viel fischgerecht machen (warum auch nicht?).
Ich behaupte mal ganz frech, daß es in der Natur durchaus üblich ist, daß Eltern ihre Nachkommen groß ziehen und diese dadurch Erfahrungen erwerben, welche sie nicht (oder wenig) instinktiv ausüben können.
Der Geier weiß bestimmt einiges, aber bestimmt nicht warum die Eier in diesem Fall gefressen wurden. Wir geben uns gerade Mühe es rauszubekommen. Du weißt es nicht, da Du kein Skalar bist. Wir sind auch keine Skalare, haben aber schon einige Erfahrungen über die Tiere gesammelt. Hast Du das auch ?
Ich denke schon, daß Skalare viel in ihrem Leben lernen müssen (wie alle Tiere).
Ich baue garantiert keine Zauberei um meine Fische auf. Ich interessiere mich für sie und möchte ihnen vernüftige Lebensbedingungen bieten.

Zitat:
Zitat von musica_latina
Es ist alles vorgegeben durch die Evolution, Erfahrung, drang zu Überleben usw.. Jede Art hat für das Überleben, Agieren gentechnische Informationen, Erfahrungen.
Mit diesem Satz bringst Du die Sache auf den Punkt. Es gibt Dinge, die werden einem mitgegeben. Andere muß man erst erfahren und dadurch erlernen.

Mein Resüme lautet:
Die meisten erhältlichen Skalare sind künstliche Nachzuchten. Sie haben die Aufzucht durch ihre Eltern nie erlebt und müssen diese dadurch mehr oder weniger erst erlernen.

Viele Grüße aus der Eifel
Dirk
Dirk Neidhardt ist offline  
Sponsor Mitteilung 25.01.2004   #10 (permalink)
Mister Ad
Verbraucherinformant
 
Registriert seit: 21.08.2005
Beiträge: 4682
Abgegebene Danke: 46
Erhielt 456 Danke für 893 Beiträge

 

Themen-Optionen

Gehe zu

Ähnliche Themen
Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
Fressen Schwertträger auch ihre eigenen Babys?? schlummermax Archiv 2004 7 17.03.2004 22:07
Skalare haben Eier gelegt SRuetters1 Archiv 2002 4 26.02.2002 19:26
Pppbb haben Eier gefressen ! :-( Mastermind Archiv 2001 12 31.12.2001 21:43
Skalare gelaicht, Paar fetzt sich, Eier gefressen TanjaH Archiv 2001 2 07.12.2001 03:11
Skalare essen ihre eigenen Eier immer auf. ( Hilfe!) Sabi Archiv 2001 9 06.07.2001 10:05


Powered by vBulletin® Version 3.8.9 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2019, vBulletin Solutions, Inc.
Search Engine Optimisation provided by DragonByte SEO (Lite) - vBulletin Mods & Addons Copyright © 2019 DragonByte Technologies Ltd.
Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 19:33 Uhr.