zierfischforum.info

Zurück   zierfischforum.info > > >

Hinweise

 
 
Themen-Optionen
Alt 25.01.2004, 22:01   #1
Snusel
 
Registriert seit: 15.09.2003
Ort: Ebergötzen, bei Göttingen
Beiträge: 329
Abgegebene Danke: 0
Erhielt: 0 Danke in 0 Beiträgen
Standard Nachwuchs bei "Yellows"

Hi,

unsere Labidochromis caeruleus Dame, kurz "Yellow"-Malawi-Barsch,
hat Nachwuchs!

Sie trägt seit Tagen die Jungen ununterbrochen im Maul umher.

Frage:
Wie lange werden die Jungen im Maul behalten und was ist, wenn sie frei schwimmen?

Soll man sie herausfischen, oder passiert denen nichts?

Futter? Frost-und Flockenfutter?
Oder spezielles Futter?

Die Dame ist sehr scheu im Moment, verkriecht sich beim leisesten Geräusch und ihr schwarzer Kamm ist ganz blass.
Wir wollen sie nicht stressen.
Können wir was für sie tun, oder kommt sie alleine klar?

Liebe Grüße
Christina
Snusel ist offline  
Sponsor Mitteilung 25.01.2004   #1 (permalink)
Mister Ad
Verbraucherinformant
 
Registriert seit: 21.08.2005
Beiträge: 4682
Abgegebene Danke: 46
Erhielt 456 Danke für 893 Beiträge

Alt 26.01.2004, 04:44   #2
Jani
 
Registriert seit: 30.06.2003
Ort: Kölle
Beiträge: 986
Abgegebene Danke: 0
Erhielt: 0 Danke in 0 Beiträgen
Standard

Hallo Christina,
die Jungen werden nach drei Wochen entlassen, in einem vollem Aq. kann es auch mal etwas länger dauern.
Die Jungen werden von den anderen Fischen allerdings sehr gerne gefressen. Da müßte man jetzt wissen was noch für Fische im Aq. sind.
Zitat:
Können wir was für sie tun, oder kommt sie alleine klar?
Sie kommt alleine klar, es sollten natürlich einige Versteckplätze im Aq. sein, dann kommen vielleicht auch einige Jungfische durch.
Im großen Aq. braucht man sie nicht extra zu füttern, ansonsten fressen die Jungfische direkt Flockenfutter, Cyclops u.ä.

Grüße
Jani
Jani ist offline  
Alt 26.01.2004, 18:59   #3
Snusel
 
Registriert seit: 15.09.2003
Ort: Ebergötzen, bei Göttingen
Beiträge: 329
Abgegebene Danke: 0
Erhielt: 0 Danke in 0 Beiträgen
Standard

Hallo Jani,
danke für deine Antwort.
Es sind viele Verstecke im AQ, daran soll es nicht scheitern.
Des Weiteren tummeln sich Brokat- und Sumatrabarben und Panzerwelse in dem Becken.
Die Brokatbarben schwebten gestern abend wie Raumschiffe über dem Versteck der Barschmami.
Ich hätte ein kleines Ausweichbecken, vielleicht sollte ich sie, wenn es soweit ist, doch rausfangen?

Liebe Grüße
Christina
Snusel ist offline  
Alt 26.01.2004, 21:09   #4
Jani
 
Registriert seit: 30.06.2003
Ort: Kölle
Beiträge: 986
Abgegebene Danke: 0
Erhielt: 0 Danke in 0 Beiträgen
Standard

Hallo Christina,
der Besatz ist nun gar nicht nach meinem Geschmack, ich halte Malawis nur mit ihresgleichen. die meisten anderen Malawicichliden sind auch nicht so friedlich wie die Yellows, da hätte es sicher schon Probleme gegeben.
Zitat:
Ich hätte ein kleines Ausweichbecken, vielleicht sollte ich sie, wenn es soweit ist, doch rausfangen?
Was machst du denn mit etwa 15 - 20 Yellows?
Die bräuchten später mindestens 120x50x50 cm.
Wenn sie dir ein Händler abnimmt wäre das Problem natürlich erledigt.

Grüße
Jani
Jani ist offline  
Alt 26.01.2004, 21:51   #5
Snusel
 
Registriert seit: 15.09.2003
Ort: Ebergötzen, bei Göttingen
Beiträge: 329
Abgegebene Danke: 0
Erhielt: 0 Danke in 0 Beiträgen
Standard

Hallo Jani,
ja, das mit dem Besatz ist so eine Sache.
Anfänger-ich-möchte-schöne-Fische-verlass-auf-Händler kennst du vielleicht.
Den Malawis geht es gut, obwohl wir eine Fischsuppe haben.
Passiert nicht wieder, habe mich monatelang durchs Forum gelesen, leider erst nach dem Erstbesatz.
Jetzt wollen wir natürlich aus der Not eine Tugend machen.
Wir haben verschiedene Fische schon abgegeben, so dass es langsam besser wird.
Unser Händler nimmt die Baby-Malawis, wenn es hoffentlich soweit kommt.

Wollte nur wissen, was ich mit den Jungen machen soll, um sie zu erhalten.
Liebe Jani, verlass dich drauf, heute sind wir auch schlauer!
Dank dem Forum, was aber erst nach dem fatalen Fischsuppenkauf entdeckt wurde.

Liebe Grüße
Christina
Snusel ist offline  
Alt 26.01.2004, 23:13   #6
Jani
 
Registriert seit: 30.06.2003
Ort: Kölle
Beiträge: 986
Abgegebene Danke: 0
Erhielt: 0 Danke in 0 Beiträgen
Standard

Hi Christina,
das Weibchen kann nach dem ablaichen so 20 tage im Gesellschaftsaq. bleiben, dann kann man es in ein Aufzuchtbecken überführen. Dort läßt es dann meist sehr schnell die jungen frei.
Es kümmert sich nicht mehr um die Jungen, man kann es nochmal füttern und in Gesellschaftsaq. zurücksetzen.
Aufzucht dann mit Pflanzenflocken und Frostfutter (Cyclops, später Artemia) wenn man hat natürlich auch lebende Artemia- Nauplien.
Das Aufzuchtbecken sollte eingefahren sein und mindestens 60 cm haben. Das reicht bis die Jungen so 3 cm sind. Dann müssen sie zum Händler oder in ein größeres Becken.

Grüße
Jani
Jani ist offline  
Alt 27.01.2004, 16:07   #7
Snusel
 
Registriert seit: 15.09.2003
Ort: Ebergötzen, bei Göttingen
Beiträge: 329
Abgegebene Danke: 0
Erhielt: 0 Danke in 0 Beiträgen
Standard

Hallo Jani,
vielen Dank für deine Hilfe, jetzt sind wir ein Stück weiter.
Also isolieren wir die Bande, alles klar.

Liebe Grüße
Christina
Snusel ist offline  
Sponsor Mitteilung 27.01.2004   #7 (permalink)
Mister Ad.
Verbraucherinformant
 
Registriert seit: 21.08.2005
Beiträge: 4682
Abgegebene Danke: 46
Erhielt 456 Danke für 893 Beiträge

 

Themen-Optionen

Gehe zu

Ähnliche Themen
Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
Meine Apisto. agassizii "tefe" haben Nachwuchs lolimcmaster Archiv 2004 3 28.04.2004 02:50
Endler Guppys und "yellows" in 37603 Tropheus Archiv 2004 5 18.02.2004 19:33
Pelv. taeniatus ("Bandewouri") - Nachwuchs Jan K. Archiv 2003 16 24.12.2003 01:42
Nachwuchs bei Celebes und "Blue eyes" Fragen dazu Scheiti Archiv 2003 9 19.05.2003 19:42
"Yellows" PeterW Archiv 2002 2 23.03.2002 14:35


Powered by vBulletin® Version 3.8.9 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2020, vBulletin Solutions, Inc.
Search Engine Optimisation provided by DragonByte SEO (Lite) - vBulletin Mods & Addons Copyright © 2020 DragonByte Technologies Ltd.
Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 23:27 Uhr.