zierfischforum.info

Zurück   zierfischforum.info > > >

Hinweise

 
 
Themen-Optionen
Alt 26.01.2004, 13:45   #1
Sylvia m
 
Registriert seit: 20.08.2001
Ort: 79427 Eschbach
Beiträge: 1.408
Abgegebene Danke: 0
Erhielt: 0 Danke in 0 Beiträgen
Standard Ichtyo oder Nicht-Ichtyo

das ist hier die Frage

Hi Leute,
seit ca 1 1/2 Wochen sind meine 2 dorsigera mit Pünktchen übersät.Seit dort versuche ich die Temperatur auf über 30°C hochzubekommen,allerdings spinnt bei uns in der Wohnung die Heizung und da haben wir schon nur allerhöchstens 16°C was sich auf die AQ-Temperatur nicht besonders vorteilhaft auswirkt.Kurz und gut ich bekam bis gestern trotz 2 Heizstäben allerhöchstens 28°C hin.Das Paar wusste sich allerdings zu helfen und hielt sich nur in der Wärmezone zwischen den Heizstäben auf. Gestern bastelte ich einen stärkeren Heizer aus einem laufenden Becken raus und habe das Wasservolumen halbiert, jetzt klappt es. MGO( Konz. 0,04mg/l) wird von den Bakkis gefressen wie nichts, es ist in einer Küvette gegen weisses Papier betrachtet nur minimal vorhanden und wegen der L134 will ich auch nicht Überdosieren, ich glaube wenn die Temperaturerhöhung nicht wirkt habe ich ein Problem. Echter shit, das Ganze. Das Paar führte heute morgen, als ich es geweckt hatte, trotz Punkten regelrechte Balztänze auf, unmöglich die Süssen.

Salut Sylvia
Sylvia m ist offline  
Sponsor Mitteilung 26.01.2004   #1 (permalink)
Mister Ad
Verbraucherinformant
 
Registriert seit: 21.08.2005
Beiträge: 4682
Abgegebene Danke: 46
Erhielt 456 Danke für 893 Beiträge

Alt 26.01.2004, 14:17   #2
Ralf Rombach
Gast
 
Beiträge: n/a
Standard

Hallo Sylvia,

eine Alternative ist das JBL Punktol, es enthält einen anscheinend neuen (?) Wirkstoff, der nach Tobias Aussage, der es mal getestet hat, sehr wirksam gegen Ichthyo sein soll.
 
Alt 26.01.2004, 14:46   #3
Sylvia m
 
Registriert seit: 20.08.2001
Ort: 79427 Eschbach
Beiträge: 1.408
Abgegebene Danke: 0
Erhielt: 0 Danke in 0 Beiträgen
Standard

Oh danke Ralf,

werde mich leider morgen gleich auf die Suche machen,im Moment ist die Schneefront gerade über uns hinweg und meine Männer lassen mich nicht Autofahren :evil:
Das alte Punktol kenne ich noch,hat super gewirkt und war auch gar kein Cu drin,die Flaschen konnte ich dann nach fast 10 Jahren entsorgen.Die dorsigera sollen ja wirklich empfindlich auf Ichtyo sein.
Gerade vorhin kam mir noch eine Idee:1l dest.Wasser in Braunglas dazu dann 0,1 ml meiner Stammlösung=0,04 mg/l, in Küvetten gefüllt und ein erster Vergleich ist möglich.

Salut Sylvia
Sylvia m ist offline  
Alt 27.01.2004, 11:12   #4
Ralf Rombach
Gast
 
Beiträge: n/a
Standard

Hi,

muß mich da leider korrigieren, ist doch auf Malachitgrünbasis.
 
Alt 27.01.2004, 15:51   #5
Sylvia m
 
Registriert seit: 20.08.2001
Ort: 79427 Eschbach
Beiträge: 1.408
Abgegebene Danke: 0
Erhielt: 0 Danke in 0 Beiträgen
Standard

Hi Ralf,

Was mich immer stutziger macht ist der Verlauf.Ich bin mal so unverschämt und werde Dich zitieren.
Zusammenfassung des zeitlichen Ablaufes des Lebenszyklus:

1. Pünktchenphase (Trophozoit): Dauer bei 24 °C - 4 Tage
2. Bodenphase (Cyste): Dauer bei 25 °C - 18 Stunden
3. Schwärmerphase: Dauer maximal 40 Stunden.

Die Punkte sehe ich jetzt schon über eine Woche,beim Männchen nicht so ausgeprägt wie beim Weibchen.Normalerweise müssten sie schon in die nächste Phase übergegangen sein,keine schnellere Atmung und kein Scheuern.Statt dessen futtern sie mit gutem Appetit, spreizen die Flossen und baggern sich gegenseitig an.Das ganze begann während der Brutpflege,die Jungen waren schon wieder Mal beim Freischwimmen,da tauchten die Punkte auf.Natürlich gabs aufgrund dessen heftige Wasserwechsel und die schon erwähnte Temperaturerhöhung.Sonstige Daten:KH 0-1,NO3 <15 mg/l,30°C,1m-Becken=160l im Moment allerdings nur 80l,HMF,Sand,Holz,Höhlen(die allerdings ziemlich rau sind) etliche Barschosiris(die allerdings geschreddert werden und unter der Hintersten habe ich ein mordsmässiges Mulmnest entdeckt) Besatz: das Pärchen dorsigera und 6 L134,die allerdings keinerlei Anzeichen haben und seit die Temperatur höher ist quietschfidel sind.
Während ich das hier schreibe kommt mir ein ganz fürchterlicher Verdacht.u.U. könnten das auch verpilzte Verletzungen sein,da bei meinen das Weibchen die Revierverteidigung übernommen hat und die 134er mit mit leichten Kopfstössen vertreibt und aufgrund von Literatur ich die WW während der Jungenaufzucht heruntergeschraubt habe.Auch schlafen die 2 nachts immer aneinandergelehnt in einer Sandkuhle und die 134er sind bei mir fast ausschliesslich nachtaktiv.
Naja,bis zum Wochende werde ich eines meiner 60er-Becken von Cories evakuiert haben,dort wird das Paar dann alleine einziehen und mit gezielten Wasserwechseln behandelt werden,dieses Becken ist auch stark mit Limnophila sessiliflora bestückt.Es wäre wirlich schade um die 2.

Salut Sylvia
PS.Laut Vergleichlösung wäre genug Malachitgrünoxalat im Becken
Sylvia m ist offline  
Alt 27.01.2004, 20:40   #6
gabi_ocean
 
Registriert seit: 25.01.2004
Beiträge: 9
Abgegebene Danke: 0
Erhielt: 0 Danke in 0 Beiträgen
Standard

Hallo!

In einem Buch (frag mich nicht welches!) habe ich neulich gelesen,

daß man jeden Fisch in Kochsalzwasser 30 Minuten baden kann, gegen die ganzen Pilzgeschichten.

LG Gabi
gabi_ocean ist offline  
Alt 27.01.2004, 21:33   #7
Roland Bauer
 
Registriert seit: 04.06.2001
Ort: CH-4052 Basel
Beiträge: 9.301
Abgegebene Danke: 0
Erhielt: 0 Danke in 0 Beiträgen
Standard

Jou, Gabi,

so einfach ist das nicht ganz. Ausserdem ist Ichtyio kein Pilz.

Zum Salz-Bad schau mal hier: http://www.zierfisch-forum.de/forum/...ic.php?t=23474

gruss, hier
Roland Bauer ist offline  
Alt 28.01.2004, 09:23   #8
Sylvia m
 
Registriert seit: 20.08.2001
Ort: 79427 Eschbach
Beiträge: 1.408
Abgegebene Danke: 0
Erhielt: 0 Danke in 0 Beiträgen
Standard

Hi Ihrs,

dieser von Roland genannte festgenagelte Thread :-kiss und auch das Verhalten der Tiere heute morgen haben mich in meiner Ansicht über die weitere Vorgehensweise bestärkt Die Temperatur ist jetzt zwar konstant bei 30°C aber die 2 sind genau die gleichen Frostbeulen wie ich, sassen sie doch heute morgen wieder mal permanent auf dem einen Heizstab im aufsteigenden erwärmten Wasser :roll: und Madamchen schaute ganz frech unter dem Bauch ihres Herrn Gemahls hervor,also keinerlei Veränderung.Ein alteingerichtetes Becken steht parat,die Heizung ist dort höher ausgelegt,schonender Wasserwechsel über TurmbauzuBabel und Luftschlauch ist möglich und sollte es nötig sein NaClportionen sind schon mit der Analysenwaage abgewogen(1g/12,5l )Konzentrierte Salzbäder können meiner Meinung nach vielleicht schon hilfreich sein,aber ich will nicht mit Kanonen auf Spatzen schiessen.

Salut Sylvia
Sylvia m ist offline  
Alt 31.01.2004, 17:24   #9
TWX
 
Registriert seit: 21.01.2004
Ort: München
Beiträge: 74
Abgegebene Danke: 0
Erhielt: 0 Danke in 0 Beiträgen
Standard

Zitat:
1. Temperaturbehandlung
Die meisten Ichthyo-Stämme vertragen Temperaturen über 28°C nicht, sie stellen dann
ihre Entwicklung ein. Theoretisch sollte es also ausreichen, das Aquarium auf 28°C
hochheizen. Außerdem muß man beachten, ob die Fische diese Temperaturen vertragen. Leider gibt es auch einzelne Isolate, die bis zu 33°C gut vertragen und infektiös bleiben.
Hi,

hab den Teil oben in nem anderen Thread gefunden nun stall ich mir aber die Fragen

1. Wie lang muss die Temperatur auf 30° gehlten werden
und
2. Woran sehe ich, ob die Fische die Temperatur vertragen??
TWX ist offline  
Alt 01.02.2004, 11:52   #10
TWX
 
Registriert seit: 21.01.2004
Ort: München
Beiträge: 74
Abgegebene Danke: 0
Erhielt: 0 Danke in 0 Beiträgen
Standard

bin jetzt einfach mal unverschämt und heb den Thread nochmal hoch

Zitat:
Zitat von TWX
Zitat:
1. Temperaturbehandlung
Die meisten Ichthyo-Stämme vertragen Temperaturen über 28°C nicht, sie stellen dann
ihre Entwicklung ein. Theoretisch sollte es also ausreichen, das Aquarium auf 28°C
hochheizen. Außerdem muß man beachten, ob die Fische diese Temperaturen vertragen. Leider gibt es auch einzelne Isolate, die bis zu 33°C gut vertragen und infektiös bleiben.
Hi,

hab den Teil oben in nem anderen Thread gefunden nun stall ich mir aber die Fragen

1. Wie lang muss die Temperatur auf 30° gehlten werden
und
2. Woran sehe ich, ob die Fische die Temperatur vertragen??
TWX ist offline  
Sponsor Mitteilung 01.02.2004   #10 (permalink)
Mister Ad
Verbraucherinformant
 
Registriert seit: 21.08.2005
Beiträge: 4682
Abgegebene Danke: 46
Erhielt 456 Danke für 893 Beiträge

 

Themen-Optionen

Gehe zu

Ähnliche Themen
Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
Ichtyo oder was sonst? Baumtänzerin Archiv 2003 2 04.08.2003 13:40
Ichtyo und HMF? Rebecca Archiv 2003 9 07.02.2003 23:59
Ichtyo oder nicht ? Bitte dringend um Antwort ! Psy2 Archiv 2002 3 05.06.2002 09:43
Ichtyo will nicht gehen!!! Cemetery Archiv 2001 4 05.09.2001 23:46
Ichtyo Corina Archiv 2001 14 07.08.2001 18:06


Powered by vBulletin® Version 3.8.9 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2020, vBulletin Solutions, Inc.
Search Engine Optimisation provided by DragonByte SEO (Lite) - vBulletin Mods & Addons Copyright © 2020 DragonByte Technologies Ltd.
Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 23:23 Uhr.