zierfischforum.info

Zurück   zierfischforum.info > > >

Hinweise

 
 
Themen-Optionen
Alt 03.02.2004, 07:26   #1
nopfi1
 
Registriert seit: 17.01.2004
Ort: Dransfeld bei Göttingen
Beiträge: 307
Abgegebene Danke: 0
Erhielt: 0 Danke in 0 Beiträgen
Standard CO2-Anlage mit PH-Regler - trotzdem nachts ausschalten?

Hallihallo!

Ich habe vor kurzem einen PH-Regler an mein AQ angeschlossen. Inzwischen hat der sich merkwürdigerweise so eingependelt, dass der von mir eingestellte PH-Wert (6,7) am Morgen - ca.3,5 Stunden vor dem Lichtanschalten - erreicht wird, so dass die CO2-Anlage fast die ganze Nacht läuft, am Morgen - wie gesagt - ausgeht und dann im Laufe des Tages wieder anspringt, um dann erneut die Nacht durch zu laufen.
Somit wird ja dann in der Nacht CO2 zugeführt - also in einer Zeit, wo die Pflanzen auch welches ausstossen. Ist ja eigentlich nicht richtig ... aber der PH-Wert liegt so immer um die 6,7.

Fische habe ich im Moment noch nicht im AQ - es kann also nichts passieren. Bevor ich welche reinsetze, möchte ich aber gerne wissen, ob man die CO2-Anlage - trotz PH-Regler - an die Zeitschaltuhr anschliessen sollte, um die CO2-Zugabe mit dem Lichtabschalten zu beenden.

Oder krieg´ ich es irgendwie hin, dass der PH-Wert am Abend (vor dem Lichtausschalten) den gewünschten Wert erreicht, so dass der PH-Regler dann automatisch abschaltet? Wenn ja, wie? Das ist ja wohl eigentlich ´ne Sache, die sich von selbst reguliert und wo Eingriffe wenig Erfolg haben dürften!? :-?

Wer weiß Rat? Wie läuft das bei Euch?

Viele Grüße,
Tanja
nopfi1 ist offline  
Sponsor Mitteilung 03.02.2004   #1 (permalink)
Mister Ad
Verbraucherinformant
 
Registriert seit: 21.08.2005
Beiträge: 4682
Abgegebene Danke: 46
Erhielt 456 Danke für 893 Beiträge

Alt 03.02.2004, 17:59   #2
Artoc
 
Registriert seit: 17.08.2002
Beiträge: 399
Abgegebene Danke: 0
Erhielt: 0 Danke in 0 Beiträgen
Standard

Moin

ich würde dir eine Nachtabschaltung empfehlen, da du ja durch die nächtliche co2 zufur den co2 gehalt im becken erhöhst, obwohl die in der nacht nicht nötig ist und für die Fische gefährlich werden kann.
Der ph-Regler schaltet zwar nur ab, wenn zu viel co2 im becken ist, aber eigentlich ist es eine verschwendung, wenn die anlage die halbe nacht unnütz läuft.
Wenn du fische als weitere Sauerstoffkonsumenten reinsetzt, dann wird der ph-regler die anlage warscheinlich früher abschalten.

Gruss artoc
Artoc ist offline  
Alt 03.02.2004, 20:06   #3
nopfi1
 
Registriert seit: 17.01.2004
Ort: Dransfeld bei Göttingen
Beiträge: 307
Abgegebene Danke: 0
Erhielt: 0 Danke in 0 Beiträgen
Standard

Hi Artoc!

Zitat:
Zitat von Artoc
Der ph-Regler schaltet zwar nur ab, wenn zu viel co2 im becken ist, aber eigentlich ist es eine verschwendung, wenn die anlage die halbe nacht unnütz läuft.
Aber wird es dann nicht so sein, dass der PH-Wert höher steigt, als ich (bzw. meine zukünfigten Fische) das gern möchte? Zu starke PH-Schwankungen sind für die Fische ja auch nicht gut ...!?

Zitat:
Zitat von Artoc
Wenn du fische als weitere Sauerstoffkonsumenten reinsetzt, dann wird der ph-regler die anlage warscheinlich früher abschalten.
Das könnte natürlich sein - eine absolute Regelmäßigkeit scheint es sowieso nicht zu geben. Heute abend z.B. hat das Wasser gerade den eingestellten PH-Sollwert erreicht.

... irgenwie tendiere ich deshalb immer noch dazu, die CO2-Anlage nicht an die Zeitschaltuhr anzuschliessen. Gibt es weitere Meinungen zu dem Thema?

Viele Grüße,
Tanja
nopfi1 ist offline  
Alt 03.02.2004, 20:21   #4
Artoc
 
Registriert seit: 17.08.2002
Beiträge: 399
Abgegebene Danke: 0
Erhielt: 0 Danke in 0 Beiträgen
Standard

Moin Tanja

eine gewisse schwankung auf grund von tag und Nacht hat man eigentlich immer.
Die Frage ist eigentlich, ob eine co2 Dünganlage in deinem becken überhaupt nötig ist.
Da hat jeder seine eigenen Ansichten und bei einem Ausgewogenen pflanzen-fisch Verhältnis ist eine co2 Anlage nicht zwingend erforderlich.

Du solltest nach dem einsetzten der fische die situation weiter beobachten und dann wird sich herausstellen, wann die ph-kontrolle die anlage abschaltet, müsste eigentlich sowiso kurz nach beginn der dunkelheit erfolgen.

Was hast du eigentlich für ein Becken und welcher Besatz ist geplant?

Gruss artoc
Artoc ist offline  
Alt 04.02.2004, 10:04   #5
nopfi1
 
Registriert seit: 17.01.2004
Ort: Dransfeld bei Göttingen
Beiträge: 307
Abgegebene Danke: 0
Erhielt: 0 Danke in 0 Beiträgen
Standard

Hi Artoc!

Zitat:
Zitat von Artoc
Die Frage ist eigentlich, ob eine co2 Dünganlage in deinem becken überhaupt nötig ist.
Bei mir ist sie allein deshalb nötig, weil der PH-Wert in meinem Becken sonst bei ca. 8 liegen würde. Das ist der Ausgangswert unseres Leitungswassers und wie ich in der Vergangenheit festgestellt habe, ändert der sich in meinem Becken auch nicht von selbst. Und mit PH-Minus oder ähnlichen "Leckereien" möchte ich nicht anfangen.

Zitat:
Zitat von Artoc
Was hast du eigentlich für ein Becken und welcher Besatz ist geplant?
Jaaaa - das mit dem Besatz ist so eine Sache! Ich habe bereits Fische in einem anderen Becken (Übergangslösung, für die ich mich inzwischen in den Hintern treten könnte) ... und zwar Salmler, Barsche und PW und einen Harnischwels (für die ja PH 8 zu hoch wäre), die eigentlich in das neue Becken umsiedeln sollten.
Den Grund für das eigentlich findest Du hier:
http://www.zierfisch-forum.com/forum...ic.php?t=53333

Mal schauen, wie sich das entwickelt. Auf jeden Fall möchte ich mir für das neue Becken einen Schwarm (ca. acht) Leopard-PW anschaffen. Aber das hat alles Zeit - ich möchte erstmal das Problem in meinem Übergangsbecken in den Griff kriegen.

Mein neues Becken hat übrigens ein Fassungsvermögen von 200 Litern (also 100 x 50 x 40) und ist dicht bepflanzt.

Viele Grüße,
Tanja
nopfi1 ist offline  
Alt 04.02.2004, 14:30   #6
cruzaderz
 
Registriert seit: 01.07.2003
Beiträge: 635
Abgegebene Danke: 0
Erhielt: 0 Danke in 0 Beiträgen
Standard

also ich schalte nachts nicht extra ab. der ph regler steht auf 6,8 (ohne CO2 liegt der pH so um 7,1-7,2) und regelt daher im bereich von 6,7-6,9. die zugabe erfolgt mittels membranzerstäuber und ein regelzyklus ist ungefähr 10 min, d.h. es macht "klick", CO2 strömt ein und ca. 10 min später wieder "klick" weil der wert von 6,7 erreicht ist.bis er wieder regelt dauert dann etwas denn in 200L ist ja doch einiges CO2 gelöst und bis die pflanzen das weg haben dauert nen moment.

was ich damit sagen will: ob er nun gerade zugibt wenn das licht ausgeht oder danach erst ist eigentlich wurscht. richtig ist daß man sich das CO2 zwischen licht aus bis pH erreicht sparen kann weil die pflanzen es eh nicht verbrauchen, das stimmt. aber gefährlich für die fische wirds auf keinen fall, das ist ja nun nen unterschied von max. pH 0,2 auf die ganze nacht und das schadet nicht. wers trotzdem machen will braucht - zumindest beim dennerle regler, bei den anderen weiß ich nicht - nur ne zeituhr vor den regler zu hängen weil mit dem automatisch auch das magnetverntil abfällt. der eingestellte wert ist mechanisch (stellung des drehrades) also geht durch abschalten nicht verloren...
cruzaderz ist offline  
Alt 04.02.2004, 14:46   #7
nopfi1
 
Registriert seit: 17.01.2004
Ort: Dransfeld bei Göttingen
Beiträge: 307
Abgegebene Danke: 0
Erhielt: 0 Danke in 0 Beiträgen
Standard

Hi cruzaderz!

Zitat:
Zitat von cruzaderz
ein regelzyklus ist ungefähr 10 min, d.h. es macht "klick", CO2 strömt ein und ca. 10 min später wieder "klick" weil der wert von 6,7 erreicht ist.bis er wieder regelt dauert dann etwas denn in 200L ist ja doch einiges CO2 gelöst und bis die pflanzen das weg haben dauert nen moment.
Sag mal - wieso geht denn das bei Dir so schnell mit der Senkung des PH-Wertes? Bei mir dauert es Stuuuuuuuuunden, bis der PH-Wert sich um ca. 0,15 - 0,2 senkt (mein PH-Regler ist auf Sollwert 6,7 eingstellt und schaltet immer so ca. bei 6,8 ein und bei 6,64 wieder aus).

Ich habe den CO2-Flipper von Dennerle und für so schlecht habe ich den eigentlich nie gehalten ...

Viele Grüße,
Tanja
nopfi1 ist offline  
Alt 05.02.2004, 21:30   #8
nopfi1
 
Registriert seit: 17.01.2004
Ort: Dransfeld bei Göttingen
Beiträge: 307
Abgegebene Danke: 0
Erhielt: 0 Danke in 0 Beiträgen
Standard

Hi nochmal!

Ist das normal, dass die Veränderung des PH-Wertes bei mir so lange dauert? Ich jage (im 200-Liter-Becken) ca. 40 Blasen in der Minute durch den Flipper und habe das jetzt mal probehalber auf ca. 80 erhöht.

Ist doch eigentlich - selbst bei dichter Bepflanzung - schon ganz schön viel, oder???

Viele Grüße,
Tanja
nopfi1 ist offline  
Alt 06.02.2004, 03:53   #9
Gochtel
 
Registriert seit: 29.10.2002
Beiträge: 79
Abgegebene Danke: 0
Erhielt: 0 Danke in 0 Beiträgen
Standard

Hallo!

Ich hatte selbiges Problem! Filter doch mal über Torf oder leg ne Torfplatte rein, dein ph-Wert wandert zwar etwas nach unten, steigt aber danach auch wieder ein bisschen. Seit dem ich das mache habe ich einen ph-wert von 6,4 bis 6,5 im becken. Mein Regler schaltet sich bei 6,42 ab und steigt er wieder auf 6,5 und schaltet sich zu.
Vorher hatte ich 6,8 eingestellt ohne Torf und es hat den ganzen Tag gedauert bis mein Regler 6,8 erreicht hat mit 60 Blasen pro Minute.

Funktioniert bisher einwandfrei!

Viele Grüße
Gochtel
Gochtel ist offline  
Alt 06.02.2004, 07:35   #10
nopfi1
 
Registriert seit: 17.01.2004
Ort: Dransfeld bei Göttingen
Beiträge: 307
Abgegebene Danke: 0
Erhielt: 0 Danke in 0 Beiträgen
Standard

Hallo!

Zitat:
Zitat von Gochtel
Filter doch mal über Torf oder leg ne Torfplatte rein,
Ja - das ist so´n Problem ...

...soweit ich weiß, macht Torf auch das Wasser weicher (oder liege ich hier falsch :-? ) - und ich habe so schon nur 5-6 GH und 3 KH. Geht also vermutlich auch nicht!?
Ich habe schon mal 1 Eichenblatt (auf 54 l) in´s Wasser gelegt (und das hat ja - korrigiert mich, wenn ich falsch liege - eine ähnliche Wirkung wie Torf), prompt sank der KH auf 2 - Ihr glaubt gar nicht, wie schnell das Eichenblatt wieder draussen war.

Viele Grüße
Tanja
nopfi1 ist offline  
Sponsor Mitteilung 06.02.2004   #10 (permalink)
Mister Ad
Verbraucherinformant
 
Registriert seit: 21.08.2005
Beiträge: 4682
Abgegebene Danke: 46
Erhielt 456 Danke für 893 Beiträge

 

Themen-Optionen

Gehe zu

Ähnliche Themen
Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
Heizstab - nachts ausschalten? WITM Archiv 2004 2 16.02.2004 09:07
Licht vor dem Ausschalten Dimmen? Kris Archiv 2002 4 08.10.2002 20:14
Pumpe nachts ausschalten? Marc Danner Archiv 2002 9 09.01.2002 23:49
Durchlüfter ausschalten im Kaltwasseraquarium? Archiv 2001 9 09.11.2001 00:46
Durchlüfter ausschalten im Kaltwasseraquarium? Archiv 2001 4 07.11.2001 03:14


Powered by vBulletin® Version 3.8.9 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2020, vBulletin Solutions, Inc.
Search Engine Optimisation provided by DragonByte SEO (Lite) - vBulletin Mods & Addons Copyright © 2020 DragonByte Technologies Ltd.
Alle Zeitangaben in WEZ +1. Es ist jetzt 19:24 Uhr.