zierfischforum.info

Zurück   zierfischforum.info > > >

Hinweise

 
 
Themen-Optionen
Alt 13.02.2004, 10:27   #1
mundl
 
Registriert seit: 30.12.2003
Ort: Holzkirchen, Oberbayern
Beiträge: 215
Abgegebene Danke: 0
Erhielt: 0 Danke in 0 Beiträgen
Standard Moina oder Daphnia?

Hallo,
ich würde gerne Lebendfutter für meine Endler-Guppys züchten, kann mich aber nicht zwischen Moina und Daphnia entscheiden.
Welche sind leichter zu züchten bzw. besser zu verfüttern?
Welche machen weniger Arbeit?

Viele Grüße
Mundl
Die Trocken-Daphnien schmecken meinen Guppys übrigens nicht so gut, bzw. ich glaub, sie sind einfach zu groß...
mundl ist offline  
Sponsor Mitteilung 13.02.2004   #1 (permalink)
Mister Ad
Verbraucherinformant
 
Registriert seit: 21.08.2005
Beiträge: 4682
Abgegebene Danke: 46
Erhielt 456 Danke für 893 Beiträge

Alt 15.02.2004, 12:04   #2
Hottonia e.V.
 
Registriert seit: 22.10.2003
Ort: Frankfurt am Main
Beiträge: 226
Abgegebene Danke: 0
Erhielt: 0 Danke in 0 Beiträgen
Standard Re: Moina oder Daphnia?

Hallo Mundl,
bei Doc Kremser unter www.drak.de steht unter "Futterkulturen" einiges Interessantes über diese Wasserflöhe und was bei der Zucht zu beachten ist. Man kann dort auch Zuchtansätze bestellen.
Viele Grüße Lothar
Hottonia e.V. ist offline  
Alt 15.02.2004, 13:35   #3
firstfish
 
Registriert seit: 22.12.2002
Ort: 48329 Havixbeck b. Münster
Beiträge: 277
Abgegebene Danke: 0
Erhielt: 0 Danke in 0 Beiträgen
Standard Re: Moina oder Daphnia?

Hi Mundl,

Zitat:
Zitat von mundl
ich würde gerne Lebendfutter für meine Endler-Guppys züchten, kann mich aber nicht zwischen Moina und Daphnia entscheiden.
Welche sind leichter zu züchten bzw. besser zu verfüttern?
Welche machen weniger Arbeit?
... vielleicht hilft dir das weiter:
http://www.firstfish.de/index.html?wissen/moina.htm bzw.
http://www.firstfish.de/index.html?wissen/daphnia.htm

Allerdings habe ich mit Daphnia keine guten Erfahrungen gemacht, da nicht produktiv genug, die lassen sich besser im nächsten Tümpel keschern

Moina läßt sich durchaus züchten, aufgrund der geringen Größe muss aber schon eine ganze Menge her. Für Züchter u.U. sinnvoll. Für ein paar Endler wäre mir der Pflegeaufwand von Moina zu aufwändig.
Aber ich habe hier keine eigenen Erfahrungen und kann daher nur Aussagen anderer weitergeben.

Vielleicht findet sich ja noch ein Moinazüchter.

Evtl. solltest du mal Hyalella azteca in die engere Wahl mit aufnehmen.

cheers
firstfish ist offline  
Alt 16.02.2004, 20:22   #4
mundl
 
Registriert seit: 30.12.2003
Ort: Holzkirchen, Oberbayern
Beiträge: 215
Abgegebene Danke: 0
Erhielt: 0 Danke in 0 Beiträgen
Standard

Hi,
danke für die Links. Ich werde glaub ich die Moina ausprobieren, da die Daphnien wahrscheinlich für die Guppys zu groß werden.
Ist eigentlich eh nur als Zusatzkost im Winter gedacht, im Sommer werde ich dann auf Müla-Fang gehen.
Viele Grüße
Mundl
mundl ist offline  
Alt 16.02.2004, 21:01   #5
Martin T.
 
Registriert seit: 04.06.2001
Ort: Untersiemau / Oberfranken
Beiträge: 520
Abgegebene Danke: 0
Erhielt: 0 Danke in 0 Beiträgen
Standard

Hi,
dürfte egal sein.
Schau mal hier: http://www.pipidae.de/sonstiges_downloads.php (Moinazuchtanleitung)

Gruß Martin
Martin T. ist offline  
Sponsor Mitteilung 16.02.2004   #5 (permalink)
Mister Ad.
Verbraucherinformant
 
Registriert seit: 21.08.2005
Beiträge: 4682
Abgegebene Danke: 46
Erhielt 456 Danke für 893 Beiträge

 

Themen-Optionen

Gehe zu

Ähnliche Themen
Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
50... Hürth Moina heike-mn Archiv 2004 6 07.04.2004 08:35
Moina kori Archiv 2002 8 03.02.2002 21:39
Erfahrungen mit Moina !!! michael aus DO Archiv 2001 6 03.11.2001 19:06
Daphnia Stefan Archiv 2001 2 11.10.2001 02:56
Dauerhafte Fütterung mit Daphnia oder Moina RolandB Archiv 2001 3 11.07.2001 05:26


Powered by vBulletin® Version 3.8.9 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2021, vBulletin Solutions, Inc.
Search Engine Optimisation provided by DragonByte SEO (Lite) - vBulletin Mods & Addons Copyright © 2021 DragonByte Technologies Ltd.
Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 10:11 Uhr.