zierfischforum.info

Zurück   zierfischforum.info > > >

Hinweise

 
 
Themen-Optionen
Alt 17.02.2004, 10:51   #1
schuehler
 
Registriert seit: 07.05.2003
Ort: 63768 Hösbach
Beiträge: 81
Abgegebene Danke: 0
Erhielt: 0 Danke in 0 Beiträgen
Standard Am Ende

Hallo,

ich bin am Verzweifeln. Meine Pflanzen wachsen schlecht und
die Algen kommen immer wieder.
Ich habe meine Becken nun schon 3 mal kpl. Neueingerichtet
mit neunen Pflanzen. Am Anfang wachsen die auchganz gut
aber dann Ede.

Meine Wasserwerte.

ph 6,8
kh 4
gh 4
no2 0
no3 10
po4 0
fe 0,2

WW 50% jede Woche.

Schnellwachsende Pflanze wie Cabomba, Limnophila und Wasserfreund wachsen schlechter wie die Echn. bleheri.

Was könnte im Wasser sein was die Algen so begünstigt (Silikat ?)
bzw. was fehlt den Pflanzen.

Meine Düngung besteht aus Ferrdrakon, Ferrdrakon k und Eidrakon N

Wer kann mir helfen

Gruss Klaus
schuehler ist offline  
Sponsor Mitteilung 17.02.2004   #1 (permalink)
Mister Ad
Verbraucherinformant
 
Registriert seit: 21.08.2005
Beiträge: 4682
Abgegebene Danke: 46
Erhielt 456 Danke für 893 Beiträge

Alt 17.02.2004, 11:01   #2
Charty
 
Registriert seit: 12.12.2003
Ort: D-67433 Neustadt/Weinstr.
Beiträge: 606
Abgegebene Danke: 0
Erhielt: 0 Danke in 0 Beiträgen
Standard

Hallo Klaus !

Machst Du bei einer 10-12 stündigen Beleuchtungszeit auch eine Pause von 3-4 Stunden !

Damit haben schon viele Aquarianer das Algenproblem erschlagen.

Düngst Du die Wurzelzehrer z.B. mit 1-2 Düngekugeln von JBL ?

Link : http://www.aquaristikshop.de/artikel/125400.htm

Herzlichen Gruß von der Werinstraße

Karl-Heinz
Charty ist offline  
Alt 17.02.2004, 11:04   #3
schuehler
 
Registriert seit: 07.05.2003
Ort: 63768 Hösbach
Beiträge: 81
Abgegebene Danke: 0
Erhielt: 0 Danke in 0 Beiträgen
Standard

Hallo,

meine Beleuchtungszeit

8:00-13:00 und 16:00-22:00 Uhr

Co2 Anlage läuft permanent durch. Bodengrund Sand

Gruss Klaus
schuehler ist offline  
Alt 17.02.2004, 11:15   #4
Charty
 
Registriert seit: 12.12.2003
Ort: D-67433 Neustadt/Weinstr.
Beiträge: 606
Abgegebene Danke: 0
Erhielt: 0 Danke in 0 Beiträgen
Standard

Hallo Klaus ! :-)

Wenn ich aus Deinem PH-Wert und der Karbonathärte
deinen CO2-Gehalt errechne, so komme ich auf ca. 20 mg/L .
--> das scheint auch i.O. zu sein !

Dieser Wert ist eigentlich optimal für einen gesunden, kräftigen Pflanzenwuchs !

Evtl. kann Dir HP hier weiter helfen !
Er ist ein großer Pflanzenkenner.

Gruß von Karl-Heinz
Charty ist offline  
Alt 17.02.2004, 12:17   #5
Tina100
 
Registriert seit: 01.06.2003
Ort: Österreich
Beiträge: 792
Abgegebene Danke: 0
Erhielt: 0 Danke in 0 Beiträgen
Standard

Hallo Klaus,

vielleicht müssen sie sich erst richtig eingewöhnen, ordentlich anwachsen - wobei bei der Cabomba, die dürfte ein bisschen heikel sein - habe noch nicht oft gelesen dass die bei jemanden ordentlich wird.

Bezüglich Algen, vielleicht düngst du zu viel?

LG von Tina
Tina100 ist offline  
Alt 17.02.2004, 12:42   #6
ralfrohde
 
Registriert seit: 21.10.2002
Ort: 35041 Marburg
Beiträge: 19
Abgegebene Danke: 0
Erhielt: 0 Danke in 0 Beiträgen
Standard

Hallo, Klaus,

wie groß ist Dein Becken und auf welche Art wie wird beleuchtet?

Gruß Ralf
ralfrohde ist offline  
Alt 17.02.2004, 12:42   #7
ralfrohde
 
Registriert seit: 21.10.2002
Ort: 35041 Marburg
Beiträge: 19
Abgegebene Danke: 0
Erhielt: 0 Danke in 0 Beiträgen
Standard

Hallo, Klaus,

wie groß ist Dein Becken und auf welche Art wird beleuchtet?

Gruß Ralf
ralfrohde ist offline  
Alt 17.02.2004, 13:13   #8
Tinchen13
 
Registriert seit: 01.12.2003
Ort: Stoltebüll
Beiträge: 686
Abgegebene Danke: 0
Erhielt: 0 Danke in 0 Beiträgen
Standard

Hallo, Klaus,
solange Du ein Pflanzenproblem hast, bleibt Dir auch das Algenproblem! Erst wenn die Pflanzen ordentlich wachsen, d.h. die vorhandenen Nährstoffe für sich nutzen, entziehen sie den Algen den Nährboden.
Als erstes laß mal die pflanzenhemmende Mittagspause weg! Damit erschlägt man nämlich erst die Pflanzen, bevor es an die Algen geht......wenn Du wirklich viele Algen hast, dann mache lieber eine Dunkelkur von ein paar Tagen und kümmere Dich dann bei durchgehender Beleuchtung von etwa 12 Stunden verstärkt um Deine Pflanzen.
Evtl. erstmal etwas weniger düngen, damit für die Algen kein Futter übrigbleibt.

Du wirst sehen, wenn Dein "erwünschtes Grünzeugs" richtig wuchert, sind Algen kein Thema mehr!

Viel Erfolg und liebe Grüße
Tine
Tinchen13 ist offline  
Sponsor Mitteilung 17.02.2004   #8 (permalink)
Mister Ad.
Verbraucherinformant
 
Registriert seit: 21.08.2005
Beiträge: 4682
Abgegebene Danke: 46
Erhielt 456 Danke für 893 Beiträge

 

Themen-Optionen

Gehe zu

Ähnliche Themen
Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
Florapol am Ende, was nun? Artoc Archiv 2004 4 03.03.2004 18:18
Das Ende eines Zwergfadenfisches benny_h Archiv 2003 2 05.08.2003 14:00
Nitrit und kein Ende.......... tefe Archiv 2003 13 11.07.2003 18:18
Gewinne ohne Ende Cola Archiv 2003 4 23.06.2003 17:27
Fisch am Ende Laria Archiv 2002 6 23.04.2002 07:55


Powered by vBulletin® Version 3.8.9 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2021, vBulletin Solutions, Inc.
Search Engine Optimisation provided by DragonByte SEO (Lite) - vBulletin Mods & Addons Copyright © 2021 DragonByte Technologies Ltd.
Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 09:20 Uhr.