zierfischforum.info

Zurück   zierfischforum.info > > >

Hinweise

 
 
Themen-Optionen
Alt 20.02.2004, 17:28   #1
hr.bert
 
Registriert seit: 02.01.2003
Ort: München
Beiträge: 61
Abgegebene Danke: 0
Erhielt: 0 Danke in 0 Beiträgen
Standard Antennenwels "gräbt" sich in Kies...

Hi,

einer meiner beiden gut 1 1/2 Jahre alten Antennenwelse gräbt mir seit ein paar Tagen permanent das AQ um.

Heißt, er sucht sich einen Fleck neben der Scheibe auf dem Kies und wedelt mit seiner Schwanzflosse den ganzen Kies nach hinten weg.
Bei seiner mittlerweile stattlichen Größe von ca. 16 cm schafft der in ein paar Sekunden ordentlich 'was weg, gräbt da eine Rinne mehrere Zentimeter tief und häuft das hinter sich natürlich entsprechend hoch auf.
Kann mir jemand sagen, was der damit bezweckt? :-?
Ist mir ein völliges Rätsel und die gut 1 1/4 Jahre, die ich ihn habe, hat er so etwas noch nicht gemacht (der andere auch jetzt noch nicht).

Gruß,
Herbert
hr.bert ist offline  
Sponsor Mitteilung 20.02.2004   #1 (permalink)
Mister Ad
Verbraucherinformant
 
Registriert seit: 21.08.2005
Beiträge: 4682
Abgegebene Danke: 46
Erhielt 456 Danke für 893 Beiträge

Alt 20.02.2004, 17:36   #2
corydoras14
 
Registriert seit: 05.02.2004
Ort: Umgebung von Frankfurt
Beiträge: 173
Abgegebene Danke: 0
Erhielt: 0 Danke in 0 Beiträgen
Standard

Hi
http://www.zierfisch-forum.de/forum/...ennenwels+sand
Grüße...
corydoras14 ist offline  
Alt 22.02.2004, 13:23   #3
mfischer
 
Registriert seit: 19.02.2004
Ort: Pforzheim
Beiträge: 79
Abgegebene Danke: 0
Erhielt: 0 Danke in 0 Beiträgen
Standard Re: Antennenwels "gräbt" sich in Kies...

Hallo Herbert,
handelt es sich um ein Männchen oder Weibchen? Die Männchen graben ja in der Höhle auch etwas rum. Wenn unser Männchen die Höhle vor dem nächsten Brutbeginn säubert, dann fliegt so mancher Dreck aus der Höhle raus und er wirbelt sehr viel auf.
Ich habe aber auch ein Weibchen, das ich im Jungfischbecken habe, da es mit 8 cm aufgehört hat zu wachsen und von den anderen immer so sehr verjagt wurde. Dieses Weibchen ist jetzt auch ca. 1,5 Jahre bei mir und zeigt seit einigen Monaten die gleichen Anzeichen. Mit 8 cm kann es zwar nicht soviel ausrichten, aber auch das reicht oft. Seit allerdings die ganz kleinen Welschen mit im Becken sind, ist auf einmal Ruhe. Jetzt macht sie es nicht mehr. Warum sie es gemacht hat kann ich auch nicht sagen, spekuliere aber darauf, dass kein Männchen im Becken ist und sie eigentlich für eine Brut bereit wäre.
Gruß
mfischer
mfischer ist offline  
Alt 22.02.2004, 15:30   #4
hr.bert
 
Registriert seit: 02.01.2003
Ort: München
Beiträge: 61
Abgegebene Danke: 0
Erhielt: 0 Danke in 0 Beiträgen
Standard

Hallo mfischer,

ich denke, es ist ein Männchen, hat jedenfalls ein ziemlich mächtiges "Geweih".
Allerdings ist dieses Wühlen wesentlich heftiger, als das "Saubermachen" der Höhlen.
Ersatz, um sich quasi eine Höhle zu graben, ist es auch nicht, denke ich, da ich viele Höhlen und schlechter einsehbare Stellen im AQ habe, die er sonst auch nutzt.
Aber dieses heftige Wühlen im Kies macht er ausschießlich ganz vorne an der Scheibe, wo ich ihn bestens beobachten kann.
Der arme Kerl macht das so heftig, daß er immer ganz "außer Puste" ist. :lol:

Mit dem Brutbeginn hat's eh nichts zu tun, der zweite ist m.E. ebenfalls ein Männchen (hat ebenfalls sich verzeigende Antennen, wenn auch kleiner als die des anderen).

Gruß,
Herbert
hr.bert ist offline  
Alt 22.02.2004, 16:23   #5
mfischer
 
Registriert seit: 19.02.2004
Ort: Pforzheim
Beiträge: 79
Abgegebene Danke: 0
Erhielt: 0 Danke in 0 Beiträgen
Standard

Hallo Herbert,
es dürfte sich mit ziemlicher Sicherheit um zwei Männchen handeln, da die Weibchen ja gar keine Antennen haben. Vielleicht liegt es daran, dass zwei Männchen im Becken sind und er so seine Aggression los wird.
Gruß
mfischer
mfischer ist offline  
Alt 23.02.2004, 17:40   #6
hr.bert
 
Registriert seit: 02.01.2003
Ort: München
Beiträge: 61
Abgegebene Danke: 0
Erhielt: 0 Danke in 0 Beiträgen
Standard

Hi mfischer,

na, da gehen die Meinungen auseinander - es soll auch Weibchen mit Antennen geben, die dann aber nur einreihig ausgebildet sind. Wobei dann noch zu klären ist, was da als einreihig anzusehen ist (Nur die Reihe "an der Oberlippe", oder auch die Linie zu den Augen hoch und/oder die Reihe unterhalb der Augen....).

Zum Aggressionen loswerden? Ja evtl. - allerdings ist das derjenige, der buddelt, der sich gegenüber dem Anderen auch immer behauptet.

Das mit "vorne an der Scheibe" wühlen nehm ich zurück - gerade komm' ich heim und seh' eine große Mulde - fast bis zum AQ-Boden - direkt vor einer der Höhlen, allerdings auch relativ weit vorn und im gut von außen/vorn einsehbaren Bereich.
...hoppala, kleiner Zusatz:
gerade seh ich noch: die Mulde vor der Höhle stammt vom anderen, dem mit dem kleineren "Geweih"!! Und zwar liegt der in der für ihn zu kleinen Höhle drin. Da der Schwanz dabei raus steht, entsteht, die Mulde vor der Höhle beim vermeintlichen Versuch, die Höhle zu säubern... :P
Kurios nur, daß beide gleichzeitig nun mit der Wühlerei anfangen - wobei der andere allerdings bewußt diese Löcher buddelt.
Achja - es gibt noch andere, größere Höhlen, wo ausreichend Platz wäre - er ist also nicht notgedrungen in der für ihn zu kleinen Höhle, sondern das ist offensichtlich die Lieblingshöhle des "Kleineren".


Ciao,
Herbert
hr.bert ist offline  
Alt 23.02.2004, 22:10   #7
mfischer
 
Registriert seit: 19.02.2004
Ort: Pforzheim
Beiträge: 79
Abgegebene Danke: 0
Erhielt: 0 Danke in 0 Beiträgen
Standard

Hallo Herbert,

also ich hatte bisher nur Weibchen komplett ohne irgendwelche "Verzierungen" um oder am Maul.

Die Höhle für unser Männchen ist auch etwas klein, aber wenn er das Gelege hat sichert er schon durch seine Größe ab, dass keiner in die Höhle hineinkommt.

Was natürlich auch sein kann, dass der Stärke durch das Besetzen der Höhle sich behaupten will und der Schwächere ihn durch sein Wühlen herauslocken möchte.

Vielleicht gibt es noch jemand, der sich mit dem Verhalten mehrerer Männchen in einem Aquarium auskennt. Ich habe nur ein Männchen und zwei Damen. Meine alleinlebende Dame hat das graben ja mittlerweile komplett aufgehört seit sie die Jungfische dabei hat.

Gruß
mfischer
mfischer ist offline  
Alt 24.02.2004, 10:25   #8
David Kurzmanowski
 
Registriert seit: 03.05.2002
Ort: 18439 Stralsund
Beiträge: 1.398
Abgegebene Danke: 0
Erhielt: 0 Danke in 0 Beiträgen
Standard

Hallo,

mein Antennenwels hatte auch mal so eine "Phase", das hat sich aber wieder gelegt, nachzulesen hier:

http://www.zierfisch-forum.de/forum/...t=verr%FCckten
David Kurzmanowski ist offline  
Alt 24.02.2004, 11:45   #9
Schoenchen
 
Registriert seit: 06.02.2004
Ort: nähe Aachen
Beiträge: 50
Abgegebene Danke: 0
Erhielt: 0 Danke in 0 Beiträgen
Standard

Hi,

ich dachte auch immer, nur die Männchen hätten diese Antennen. Ich habe mir aber sagen lassen, dass diesen Tier ein Weibchen ist:

Click the image to open in full size.

Das Tier ist ca. 7cm groß und mind. 3 Jahre alt.

Gruß
Schoenchen[/img]
Schoenchen ist offline  
Sponsor Mitteilung 24.02.2004   #9 (permalink)
Mister Ad.
Verbraucherinformant
 
Registriert seit: 21.08.2005
Beiträge: 4682
Abgegebene Danke: 46
Erhielt 456 Danke für 893 Beiträge

 

Themen-Optionen

Gehe zu

Ähnliche Themen
Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
"Normaler" Brauner Antennenwels vs Blauer Antennen DennisB Archiv 2004 16 01.05.2004 11:57
mein Antennenwels "schält" sich Dude Archiv 2004 14 24.02.2004 11:34
"komischer" Blauer Antennenwels Coco Archiv 2002 7 21.10.2002 21:15
Ein Guppy "setzt" oder "legt" sich hin. M.A.W. Archiv 2002 15 09.06.2002 21:15
Antennenwels gräbt sich im Bodengrund ein Steph Archiv 2002 17 22.01.2002 19:45


Powered by vBulletin® Version 3.8.9 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2019, vBulletin Solutions, Inc.
Search Engine Optimisation provided by DragonByte SEO (Lite) - vBulletin Mods & Addons Copyright © 2019 DragonByte Technologies Ltd.
Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 19:23 Uhr.