zierfischforum.info

Zurück   zierfischforum.info > > >

Hinweise

 
 
Themen-Optionen
Alt 25.02.2004, 19:15   #1
Zeppelin
 
Registriert seit: 09.12.2002
Ort: Stolpen
Beiträge: 65
Abgegebene Danke: 0
Erhielt: 0 Danke in 0 Beiträgen
Standard JBL 250 Problem

Hallo Freunde.

Habe mir zu Weihnachten nen JBL 250 Außenfilter geleistet.
Das Teil hat super losgelegt, habe Top Wasser bekommen.
Doch in letzter Zeit kommt am Auslaß immer weniger Wasser heraus.
Obwohl ich schon einige male die Filtermaterialien gesäubert habe.
Ich weiß nicht woran das liegt.

Die Schläuche sind innen schon ganz schön verdreckt, aber ich kann mir nicht vorstellen, das es daran liegt. Sind ja nur feine Algenschichten.

Kennt jemand das Problem? Kann mir jemand helfen?

Danke
Zeppelin ist offline  
Sponsor Mitteilung 25.02.2004   #1 (permalink)
Mister Ad
Verbraucherinformant
 
Registriert seit: 21.08.2005
Beiträge: 4682
Abgegebene Danke: 46
Erhielt 456 Danke für 893 Beiträge

Alt 26.02.2004, 10:43   #2
Ulla1803
 
Registriert seit: 02.02.2004
Ort: Mainz-Kastel
Beiträge: 78
Abgegebene Danke: 0
Erhielt: 0 Danke in 0 Beiträgen
Standard

Dieses Problem hatte ich auch und es lag an dem ganzen Schleim der sich im Schlauch abgesetzt hatte. Mußt diesen Schlauch mal ordentlich durchspülen und am besten mal durchpusten. Wirst sehen was da für ein Dreck rauskommt. Nachdem ich das gemacht habe läuft alles wieder bestens
Ulla1803 ist offline  
Alt 26.02.2004, 10:56   #3
phoenix
 
Registriert seit: 20.06.2003
Ort: Nürnberg
Beiträge: 26
Abgegebene Danke: 0
Erhielt: 0 Danke in 0 Beiträgen
Standard Zu geringer Durchfluss mit dem JBL 250

Hallo, :-?

ich habe auch ein großes Problem mit dem JBL CristalProfi 250 Außenfilter.
Nachdem mein Innenfilter vom 112l Becken immer häufiger und immer schneller verstopfte habe ich mir vor rund 3 Monaten einen JBL Außenfilter zugelegt.

Leider habe ich mit dem Außenfilter jetzt noch mehr probleme als vorher. Dieser hatte so eine geringe Fördermenge gehabt (ca. 150l/h statt den angegebnen 700l/h) dass die Fische an der Wasseroberfläche schwimmten. Diesen habe ich dann reklamiert und einen Neuen bekommen.
Der Neue (immer noch JBL 250) hatte zwar eine deutlich größere Fördermenge, als der alte, aber erreichte auch dieser nur 360l/h. Denn Fischen hat dies offensichtlich gereicht, weshalb ich mich damit zufrieden gab.
Allerdings nahmen das Algenwachstum stark zu und der Mulm am Boden wurde immer mehr (trotz des regelmäßgigen TWW von 20% pro Woche). Gleichzeitig nahm die Fördermenge rapide ab.

Habe den Filter auch schon gereinigt.
Seitdem ich zusätzlich noch den Innenfilter wieder im Becken habe, wird das Algenwachstum und die Mulmbildung besser.
Allerdigns kann das ja wohl nicht des Rätselslösung sein.

Hat jemand eine Idee woran es liegen kann? Der Filter ist jetzt seit 6 Wochen im Betrieb. Da können doch nicht schon die Rohre und alles verschleimt sein... Das ist ja dann fast so schlimm, wie der Innenfilter.

Danke Euch für die Hilfe!
phoenix ist offline  
Alt 26.02.2004, 11:00   #4
Crizz
 
Registriert seit: 07.09.2003
Ort: Koblenz
Beiträge: 135
Abgegebene Danke: 0
Erhielt: 0 Danke in 0 Beiträgen
Standard

Darf man fragen, wie ihr Eure Filter bestückt habt?

Ich habe die Erfahrung gemacht, daß die Filter relativ schnell verstopfen, wenn man gleich mit Filtermatten oder sogar mit Watte anfängt.

Seit bei mir erst über Tonröhrchen, dann Zeolith-Granulat, grobe Filtermatte, feine Wattevliese gefiltert wird, hat mein Filter eine enorm hohe Standzeit erlangt. Er läuft jetzt seit 4 Monaten ohne merklichen Leistungsverlust.

Wichtig ist, daß man stufenweise immer feiner wird. Ist man von Anfang an zu fein, setzt der Filter schnell zu.

Der Wuchs in den Schläuchen ist bei mir auch vorhanden, habe aber nicht das Gefühl, daß dieser merkenswert für Leistungsverlust verantworlich ist.
Grüße
Christian
Crizz ist offline  
Alt 26.02.2004, 11:05   #5
jdeixi
 
Registriert seit: 25.11.2003
Ort: Vöcklabruck
Beiträge: 5
Abgegebene Danke: 0
Erhielt: 0 Danke in 0 Beiträgen
Standard

Hi,

Hab nen Aussenfilter von JBL (120 oder 150, Nummer hab ich mir nicht gemerkt) und hatte auch immer das problem mit dem durchfluss.

Hatte den Schlauch auch am Anfang im verdacht. Wars leider nicht.
Nimm den Deckel herunter und schau dir mal den Ein- und Auslass an!! Auf einer seite ist die Pumpenschaufel, dreh sie heraus und reinige Sie. Da setzt sich soviel schmutz an das sich das ding nicht mehr richtig dreht. Das wars zumindest bei mir.

lg

Deixi
jdeixi ist offline  
Alt 26.02.2004, 11:14   #6
phoenix
 
Registriert seit: 20.06.2003
Ort: Nürnberg
Beiträge: 26
Abgegebene Danke: 0
Erhielt: 0 Danke in 0 Beiträgen
Standard

wow, die Antworten kamen jetzt aber schnell... Danke!

Auf die Frage, wie ich Filter kann ich nur eins sagen:
Ich habe den Orginalen Einsatz vom Filter drinngelassen und habe auch dort nix geändert. Das heißt:

(von oben nach unten)

1. Schaumstoffmatte fein
2. Wattevlies
3. Schaumstoffmatte grob
4-6 Schaumstoffmatte grob
7. Keramikringe
8. Filterbälle

Soll ich an dieser Einstellung wohl etwas ändern?

zur anderen Antwort:
Ich soll das Turbinenrad säubern? Okay, ich werde es gerne mal probieren. Vielleicht klappt es ja. Würde mich freuen.

Danke!
phoenix ist offline  
Alt 26.02.2004, 17:35   #7
Crizz
 
Registriert seit: 07.09.2003
Ort: Koblenz
Beiträge: 135
Abgegebene Danke: 0
Erhielt: 0 Danke in 0 Beiträgen
Standard

Bestückung des Filters klingt doch gut.

Wichtig ist halt, daß die "Maschen" im Material erst etwas größer sind und dann kleiner werden.

Sonst wirklich mal nach dem Pumpenkopf schauen, ob da noch alles freigängig ist.
Crizz ist offline  
Alt 27.02.2004, 16:43   #8
Zeppelin
 
Registriert seit: 09.12.2002
Ort: Stolpen
Beiträge: 65
Abgegebene Danke: 0
Erhielt: 0 Danke in 0 Beiträgen
Standard

So habe mir heute ne Schlauchbürste gekauft. Werde die Dinger mal durchziehen.

Ansonsten danke für die Antworten.
Zeppelin ist offline  
Alt 27.02.2004, 16:45   #9
Ulla1803
 
Registriert seit: 02.02.2004
Ort: Mainz-Kastel
Beiträge: 78
Abgegebene Danke: 0
Erhielt: 0 Danke in 0 Beiträgen
Standard

Viel Glück
Ulla1803 ist offline  
Alt 27.02.2004, 16:58   #10
Walter
Gast
 
Beiträge: n/a
Standard

Hallo,
auch bei meinem JBL CP 250 läßt der Wasserdurchfluß sehr schnell nach, trotz garantiert freier Leitungen, ...
Dann rinnt er aber ewig, problemlos.
Nur zus Oberflächenbewegung ist er nicht wirklich gut geeignet.
 
Sponsor Mitteilung 27.02.2004   #10 (permalink)
Mister Ad
Verbraucherinformant
 
Registriert seit: 21.08.2005
Beiträge: 4682
Abgegebene Danke: 46
Erhielt 456 Danke für 893 Beiträge

 

Themen-Optionen

Gehe zu

Ähnliche Themen
Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
Problem mit PN organ500 Archiv 2003 2 08.03.2003 22:36
Algen problem! ottflo Archiv 2003 10 28.02.2003 15:07
Bio CO2 Problem ... Remmiz Archiv 2003 20 05.01.2003 00:39
Was tun? CO2 Problem Nadja78 Archiv 2002 6 29.04.2002 22:13
Problem oder nicht Problem :-) Brigitte M. Archiv 2001 11 09.12.2001 22:20


Powered by vBulletin® Version 3.8.9 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2019, vBulletin Solutions, Inc.
Search Engine Optimisation provided by DragonByte SEO (Lite) - vBulletin Mods & Addons Copyright © 2019 DragonByte Technologies Ltd.
Alle Zeitangaben in WEZ +1. Es ist jetzt 09:12 Uhr.