zierfischforum.info

Zurück   zierfischforum.info > > >

Hinweise

 
 
Themen-Optionen
Alt 29.02.2004, 17:41   #1
Klaus Koehler
 
Registriert seit: 28.10.2003
Ort: Köln
Beiträge: 20
Abgegebene Danke: 0
Erhielt: 0 Danke in 0 Beiträgen
Standard Was tun mit Fischen bei AQ-Neuaufbau?

Hallo!

Ich habe mit meinem "grossen" AQ (350l) jede Menge Problemchen, zuletzt mit sehr trueben Wasser und Blaualgenbefall. Bin nun nach 3 Wochen Urlaub zurueck und es ist natuerlich nicht besser geworden, sondern uebler mit den Blaualgen. Mittlerweile sind so gut wie alle Pflanzen so schlimm befallen, dass sie verkuemmern, weil nicht genuegen Licht.

Genau wegen der Probleme und weil ich ohnehin ein Quarantaene Becken "aufbauen" wollte, hatte ich mir vor meinem Urlaub ein zusaetzliches 80 Liter Becken angeschafft und bin am einfahren.
Dieses plante ich als Uebergangs-AQ zu nutzen, wenn ich das grosse AQ neu aufbaue.

Allerdings hatte ich eines nicht so richtig durchdacht :
die Fische aus dem 350l AQ sollen natuerlich kurzfristig in das 80l AQ. Allerdings waere das dann total ueberbesetzt - daran hatte ich nicht gedacht. Ich habe derzeit im 350l AQ 3 Welse, 5 Ruesselbarben, 4 Honigguramis, 12 Rotkopfsalmler, 12 Rote Neons und 6 Beilbauchfische, dazu 10 Garnelen (d.h. nur noch 4, da ich 6 bereits in das 80l AQ umgesetzt habe).

Nun will ich in einigen Wochen mein 350l AQ neu aufbauen und neu einfahren.

Frage: kann ich meinen Fischen fuer einige Wochen das 80l AQ zumuten? Wenn nicht, welche Alternativen habe ich (ausser noch weiter AQs anzulegen)? :-?

Merci im voraus.

Gruss,
Klaus
Klaus Koehler ist offline  
Sponsor Mitteilung 29.02.2004   #1 (permalink)
Mister Ad
Verbraucherinformant
 
Registriert seit: 21.08.2005
Beiträge: 4682
Abgegebene Danke: 46
Erhielt 456 Danke für 893 Beiträge

Alt 29.02.2004, 18:28   #2
Scheiti
 
Registriert seit: 30.03.2002
Beiträge: 130
Abgegebene Danke: 0
Erhielt: 0 Danke in 0 Beiträgen
Standard

Hi !

Ich bin in unsern netten Fischhandel gegangen und habe mir für LAU ein 200 Liter Becken als Leihgabe geholt. Damit war das grösste Problem beseitigt.

Vielleicht geht das ja bei euch auch ?

bye

Falk
Scheiti ist offline  
Alt 29.02.2004, 18:29   #3
Ralf96
 
Registriert seit: 12.10.2003
Ort: Ruhrgebiet
Beiträge: 176
Abgegebene Danke: 0
Erhielt: 0 Danke in 0 Beiträgen
Standard

Hallo Klaus,

an deiner Stelle würde ich alles an einem Tag erledigen:

Kleines Becken mit AQ Wasser füllen, Fische rein, Möglichst viel Wasser aus AQ in Badewanne, dann großes AQ nach Deinen
Vorstellungen umgestalten, Wasser aus Badewanne in AQ,
2 Std. warten , Fische rübersetzen.

Wichtig: Außenfilter nicht reinigen, sondern im Eimer weiterlaufen
lassen. Solltest Du einen Innenfilter haben...... dann weiß ich auch nicht.... ggf. hat ein anderer eine Idee.

Wenn in meinen AQ´s so eine Maßnahme fällig ist, gehe ich immer
wie oben geschildert vor.

Allerdings... bist Du sicher, damit Deine Algen zu bekämpfen? Algenwuchs hat immer eine Ursache, mit "Komplettrenovierung"
ohne sonstige Änderungen werden die Algen bestimmt bald
wiederkommen.

Grüße, Ralf

Anklicken und bewerten:
KaFi - Becken (Anklicken für Details)
Click the image to open in full size.
Ralf96 ist offline  
Alt 29.02.2004, 21:21   #4
Klaus Koehler
 
Registriert seit: 28.10.2003
Ort: Köln
Beiträge: 20
Abgegebene Danke: 0
Erhielt: 0 Danke in 0 Beiträgen
Standard

Hallo Falk & Ralf,
danke fuer die Tipps.

Ich habe einen Innenfilter, daher kann ich ihn natuerlich nicht weiterlaufen lassen.

Ich dachte das Problem mit dem Nitritpeak usw. kaeme in erster Linie dadurch, dass ich eine neue "Umwelt" schaffe, sprich neue Pflanzen usw. ins AQ tue. Das wuerde doch nicht dadurch geloest, dass ich das alte AQ Wasser weiterverwende.

Ich nehme an, dass die Wiederverwendung des alten AQ Wassers dem erhalt der Klarwasserbakterien dient und zunaechst erstmal weniger Stress fuer die Fische bedeutet, oder?

Muss ich denn nach einem Neuaufbau mit neuen Pflanzen nicht noch einmal komplett einfahren??? :-?

Ralf,
Du hast Recht, ich denke nicht, dass ich das Algenproblem damit in den Griff bekomme. Ich denke, das habe ich mir moeglicherweise dadurch eingefangen, dass ich alle Leutstoffroehren nach ein paar Monaten gewechselt auf ein mal gewechselt habe. Ausserdem hatte ich parallel mit einem Amtra Mittel die GH runter"geregelt" und damit auch den PH Wert - von diesen "unnatuerlichen" Eingriffen will ich lieber die Finger lassen. Jedenfalls faellt das zeitlich ziemlich genau mit der deutlichen Verschlechterung meines AQs zusammen.

Das AQ sieht nur derzeit aus wie eine Landschaft in einem Unterwasser-Endzeitfilm, so schlimm ist der Befall an Blaualgen. Keine Pflanze waechst mehr und ich denke auch eine Dunkelkur wird nicht helfen. Auch der Kies ist im Vordergrund voellige braun ... koennte ich natuerlich absaugen und wieder auffuellen

Meine schoene grosse Wurzel ist auch ziemlich uebel befallen und ich dachte mir, dass ich sie besser auskoche.

Daher hatte ich mich summa summarum zu einem Neuaufbau entschlossen.

Ciao,
Klaus
Klaus Koehler ist offline  
Alt 29.02.2004, 22:49   #5
Sandra78
 
Registriert seit: 21.02.2002
Ort: Minden
Beiträge: 1.901
Abgegebene Danke: 0
Erhielt: 0 Danke in 0 Beiträgen
Standard

Hi!
Hatte auch schonmal mit Blaualgen zu tun, das Zeugs wird man echt schwer wieder los, aber vielleicht lässt sich ja eine Ursache finden? Kannst ja mal Deine Wasserwerte, Beleuchtungszeit etc. posten, vielleicht kann man das Problem noch anders in den Griff bekommen.
Den Filter, auch wenn es ein Innenfilter ist, kannst Du auf jeden Fall während der Neueinrichtung weiterlaufen lassen, zum Beispiel in einem Eimer. Ich denke, dass dann ein neues Einfahren des Beckens nicht zwingend notwendig ist, vorausgesetzt, man ist sich der Gefahr eines Nitritpeaks bewusst und überwacht die Werte. Auch mit neuen Pflanzen bringst Du Bakterien ins Wasser.
Sandra
Sandra78 ist offline  
Alt 01.03.2004, 07:10   #6
Scheiti
 
Registriert seit: 30.03.2002
Beiträge: 130
Abgegebene Danke: 0
Erhielt: 0 Danke in 0 Beiträgen
Standard

Ich habe meins vor ein paar Wochen neu eingerichtet ( so eine 1 Tages Aktion mit dem Leihbecken) und mir dabei prompt einen kurzen Nitrit Peak eingefangen der zwar nur 2,x Tage da war (also ungewöhnlich kurz) aber mich trotzdem viel Schlaf gekostet hat.

Ich habe KEIN Alterwasser mehr ins neue Becken gefüllt, das war wohl mein Fehler. Der Filter lief die ganze Zeit im Ausweichbecken mit, an dem hats wohl nicht gelegen.

ICh denke das ist echt Zufall und schwer vorhersagbar ob man nen Nitrit Peak bekommt oder nicht...
Scheiti ist offline  
Alt 01.03.2004, 07:14   #7
Sandra78
 
Registriert seit: 21.02.2002
Ort: Minden
Beiträge: 1.901
Abgegebene Danke: 0
Erhielt: 0 Danke in 0 Beiträgen
Standard

Hi!
Ja, so meinte ich das, denn wenn man die Werte überwacht, kann man bei einem Nitritpeak eingreifen. Meist geht der dann glimpflich von statten. Ob altes AQ-Wasser bei Dir wirklich geholfen hätte, weiß man nicht, zumal im Wasser ja nicht die allermeisten Bakterien siedeln...
Sandra
Sandra78 ist offline  
Alt 01.03.2004, 09:17   #8
Susi74
 
Registriert seit: 05.09.2003
Ort: Recklinghausen
Beiträge: 102
Abgegebene Danke: 0
Erhielt: 0 Danke in 0 Beiträgen
Standard

Hallo Klaus

Hast Du denn schon einen anderen Weg ausprobiert die Blaualgen loszuwerden?
Ich denk da so an...einiges von den befallenen Pflanzen raus, die Algen am Boden absaugen und dann ein paar günstige neue Pflanzen rein und 2 mal die Woche Wasserwechsel und eben alle Mittelchen von denen Du vorher gesprochen hast weglassen.
Also dem Becken, nachdem Du viel an Licht und Wasserwerten gedreht hast, Ruhe gönnen und zumindest versuchen ob sich das in die richtige Richtung lenken lässt.
Susi74 ist offline  
Alt 01.03.2004, 12:13   #9
Dirk Neidhardt
 
Registriert seit: 31.10.2002
Ort: Kreis AC - Eifel
Beiträge: 897
Abgegebene Danke: 0
Erhielt: 0 Danke in 0 Beiträgen
Standard

Hi,

wichtig sind jetzt erst einmal die Wasserwerte. Zu den Üblichen (PH,GH,KH) wären hier NO3, FE und PO4 sehr interessant. Ich würde das Aquarienwasser und das Wechselwasser testen.
Dazu wären noch die Pflegemaßnahmen interessant.
Auch Angaben zur Fütterung und Düngung würden weiterhelfen.

Viele Grüße aus der Eifel
Dirk
Dirk Neidhardt ist offline  
Sponsor Mitteilung 01.03.2004   #9 (permalink)
Mister Ad.
Verbraucherinformant
 
Registriert seit: 21.08.2005
Beiträge: 4682
Abgegebene Danke: 46
Erhielt 456 Danke für 893 Beiträge

 

Themen-Optionen

Gehe zu

Ähnliche Themen
Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
Umzug und Neuaufbau 250L-Becken Bali Archiv 2004 1 06.01.2004 16:20
Transport von Fischen? kaiman Archiv 2003 3 01.06.2003 21:10
Was mit Inzucht bei Fischen???? Hannes20 Archiv 2003 3 06.04.2003 11:00
Was ist mit den Fischen los? Grimmbo Archiv 2003 15 06.03.2003 23:25
tot von fischen?????? Archiv 2001 16 27.11.2001 05:54


Powered by vBulletin® Version 3.8.9 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2021, vBulletin Solutions, Inc.
Search Engine Optimisation provided by DragonByte SEO (Lite) - vBulletin Mods & Addons Copyright © 2021 DragonByte Technologies Ltd.
Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 19:45 Uhr.