zierfischforum.info

Zurück   zierfischforum.info > > >

Hinweise

 
 
Themen-Optionen
Alt 05.03.2004, 19:54   #1
joclawo
 
Registriert seit: 06.12.2003
Ort: Frankfurt
Beiträge: 24
Abgegebene Danke: 0
Erhielt: 0 Danke in 0 Beiträgen
Standard Warum Nachtabschaltung bei Bio-CO2?

Hallo,

ich betreibe seit einigen Wochen eine Bio-CO2 - Anlage und habe hier im Forum schon einiges über eine mögliche/notwendige Nachtabschaltung gelesen. So ganz verstehe ich das nicht. Als Argument wird ja immer der über Nacht abfallende pH-Wert angeführt. Ohne CO2 - Anlage müßte man doch die gleichen Schwankungen haben und in dichtbewachsenen Naturgewässern doch auch? Hier wird ja auch nichts "geregelt".

Was meint Ihr denn dazu?

Gruß

Joachim
joclawo ist offline  
Sponsor Mitteilung 05.03.2004   #1 (permalink)
Mister Ad
Verbraucherinformant
 
Registriert seit: 21.08.2005
Beiträge: 4682
Abgegebene Danke: 46
Erhielt 456 Danke für 893 Beiträge

Alt 05.03.2004, 20:17   #2
Claudia2004
 
Registriert seit: 08.02.2004
Ort: Selm, das ist zwischen Dortmund und Münster
Beiträge: 288
Abgegebene Danke: 0
Erhielt: 0 Danke in 0 Beiträgen
Standard

Hallo,

wir haben auch eine Bio Co² anlage in unserem 60lAQ. Da diese etwas überdimensioniert ist und ich ehrlich gesagt keine Ahnung habe wie man sie regulieren sollte, haben wir von einem anderen Kunden im Geschäft den Tip bekomen auf jeden Fall über Nacht den Luftsprudler einzuschalten.
Erklärung war : Die Anlage produziert das Co² nachts wie tags weiter, nachts verbrauchen die Pflanzen aber keins und produzieren keinen Sauerstoff, so dass es schnell zu viel Co² für die Fisch ewerden könnte. Ob`s stimmt weiss ich nicht. Klang aber logisch und ich hab es so auch in mehreren Büchern gelesen.
Claudia2004 ist offline  
Alt 05.03.2004, 20:21   #3
Matthias Sch.
 
Registriert seit: 11.02.2003
Ort: Berlin
Beiträge: 188
Abgegebene Danke: 0
Erhielt: 0 Danke in 0 Beiträgen
Standard

Hi Joachim!

Ich glaube es geht eher um den Fakt, dass nachts von den Pflanzen kein Sauerstoff produziert wird, von den Fischen aber immer noch CO2 ans Wasser abgegeben wird.

Dadurch kann möglicherweise Sauerstoffnot entstehen, zumal in der Nacht auch von den Pflanzen Sauerstoff verbraucht wird.

Darüberhinaus könne die Pflanzen in der Nacht mit dem CO2 nicht viel anfangen, wenn mich meine Kenntnisse über die Photosynthese da nicht täuschen (Stichworte: Hell- und Dunkelreaktion).

Gruß
Matthias
Matthias Sch. ist offline  
Alt 05.03.2004, 23:08   #4
Martinus
 
Registriert seit: 21.01.2004
Beiträge: 25
Abgegebene Danke: 0
Erhielt: 0 Danke in 0 Beiträgen
Standard

Es geht vielmer darum, das die Plantzen Nachts CO2 abgeben.
Wenn man also die CO2 Anlage Nachts anläst, kommt es vor das am nächsten Morgen eine Übermenge CO2 im Becken ist, dafür zu wenig Sauerstoff.

Der Tip mit dem Luftsprudler koennte funktionieren, da dann ja wieder CO2 ausgetrieben wird.
[/quote]
Martinus ist offline  
Alt 06.03.2004, 00:07   #5
Gagravarr
 
Registriert seit: 02.12.2003
Ort: Odenwald / Germany
Beiträge: 173
Abgegebene Danke: 0
Erhielt: 0 Danke in 0 Beiträgen
Standard Meine gewagten Thesen....

Hallo,

zu diesem Thema möchte ich drei Dinge anmerken:

1. Ich halte gar nichts von diesen Billig-Bio-CO2-Lösungen. Hier läßt sich der Ausstoss an CO2 mehr schlecht als recht regeln und man muss ständig aufpassen, dass das Ding nicht zuviel CO2 produziert. Dann soll man lieber auf Planzen, die eine CO2-Düngung benötigen, verzichten.

2. Vorausgesetzt, man kann den CO2-Ausstoss ziemlich genau definieren und man dosiert am unteren Ende (als 10-14 mg/l), dann kann man sich die Nachtabschaltung sparen. Dann geht der CO2-Wert halt Nachts auf 18-20 mg/l hoch - wie der Engländer zu sagen pflegt: What shall's?

3. Die Natur kennt eine natürliche Produktion von CO2 durch Bodengase. Allerdings hat die Natur noch kein Magnetventil dafür erfunden. Und auch in den Habitaten schwankt der pH-Wert über Tag hinweg nicht unerheblich.

Zusammenfassung: Bio-CO2 ist meiner Meinung nach Schrott (entweder bleibenlassen oder das Geld für eine Druckgaslösung investieren) und eine Nachtabschaltung oder gar eine elektronische pH-Regelung Geldverschwendung . Bedingung hierfür ist natürlich, dass man CO2 zur Pflanzendüngung benutzt und nicht zum gnadenlosen Runterprügeln von pH-Werten bei zu hartem Wasser...

Viele Grüße... Uwe

Mein Südamerika-Becken:
Click the image to open in full size.
Gagravarr ist offline  
Sponsor Mitteilung 06.03.2004   #5 (permalink)
Mister Ad.
Verbraucherinformant
 
Registriert seit: 21.08.2005
Beiträge: 4682
Abgegebene Danke: 46
Erhielt 456 Danke für 893 Beiträge

 

Themen-Optionen

Gehe zu

Ähnliche Themen
Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
PH - Controller + Nachtabschaltung Gochtel Archiv 2003 6 22.12.2003 08:52
co2 nachtabschaltung Neapolitaner Archiv 2003 16 24.08.2003 20:58
Nachtabschaltung CO² ??? Chimera Archiv 2002 5 03.04.2002 15:16
Nachtabschaltung für Bio CO2 Ralf Rombach Archiv 2001 12 19.11.2001 00:51
CO 2 Nachtabschaltung Harry Archiv 2001 6 03.11.2001 03:50


Powered by vBulletin® Version 3.8.9 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2020, vBulletin Solutions, Inc.
Search Engine Optimisation provided by DragonByte SEO (Lite) - vBulletin Mods & Addons Copyright © 2020 DragonByte Technologies Ltd.
Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 05:51 Uhr.