zierfischforum.info

Zurück   zierfischforum.info > > >

Hinweise

 
 
Themen-Optionen
Alt 14.03.2004, 06:34   #1
Charty
 
Registriert seit: 12.12.2003
Ort: D-67433 Neustadt/Weinstr.
Beiträge: 606
Abgegebene Danke: 0
Erhielt: 0 Danke in 0 Beiträgen
Standard Innenfilter - Reinigung wie und wie oft ?

Hallo liebe Aquarianer ! :-)

Ich werde mir wahrscheinlich in der kommenden Woche
ein Standardbecken 60x35x40cm mit einem
Fluval Plus 2 Innenfilter zulegen.

Außer Pflanzen werde ich voraussichtlich Crystal Red
und einige kleine Fische z.B. Salmler pflegen.

Die Belastung wird also nicht sehr hoch sein.

Bodengrund wird heller Sand sein.
Den Sand werde ich natürlich waschen !
- obwohl einige Aquarianer meinen, das es auch ohne Waschen gehe.

Nun interessiert mich wie oft und wie ich am besten diesen Innenfilter reinige.
Der Fluval-Innenfilter hat in zwei getrennten Kammern jeweils
eine kleine Kunststoffmatte.
Ausspülen wollte ich die Filtermatten in einem Eimer mit Aquarienwasser nicht unter dem Wasserhahn.

Sollte ich wegen der Bakterien die beiden Matten nicht zum gleichen Zeitpunkt reinigen ?
- oder spielt das bei der Größe der Matten sowieso keine Rolle ?

Evtl. werde ich - falls die Crystal Red Nachwuchs bekommen -
die Filteransaugschlitze mit einem " Damenstrumpf " schützen.

Auch interessiert mich ob das Auslaufrohr des Filters

- über dem Wasserspiegel
- mittig zum Wasserspiegel oder
- unter dem Wasserspiegel plaziert sein soll ?

Danke für Eure Tipps.

Gruß von der Weinstraße

Karl-Heinz
Charty ist offline  
Sponsor Mitteilung 14.03.2004   #1 (permalink)
Mister Ad
Verbraucherinformant
 
Registriert seit: 21.08.2005
Beiträge: 4682
Abgegebene Danke: 46
Erhielt 456 Danke für 893 Beiträge

Alt 14.03.2004, 06:48   #2
HPKrug
 
Registriert seit: 18.01.2004
Ort: D-59174 Kamen
Beiträge: 466
Abgegebene Danke: 0
Erhielt: 0 Danke in 0 Beiträgen
Standard Re: Innenfilter - Reinigung wie und wie oft ?

Hallo Karl-Heinz!

Zitat:
Zitat von Charty
Ich werde mir wahrscheinlich in der kommenden Woche
ein Standardbecken 60x35x40cm mit einem
Fluval Plus 2 Innenfilter zulegen.
Haste Dich denn schon auf den Fluval festgelegt, oder ist der bei dem Komplettset dabei?
Habe auch lange mit diversen Innenfiltern rumprobiert, und bin schlußendlich bei den "Aquaballs" (1x 2208, 1x 2212) hängen geblieben, die mich absolut überzeugt haben.
Für ein 60er Becken würde ich den 2210 empfehlen (um die 30 Euronen bei Ebay).

Zitat:
Nun interessiert mich wie oft und wie ich am besten diesen Innenfilter reinige.
Meine Aquaballs haben erstaunlich lange Standzeiten, wobei ich z.B. den 2208 höchstens alle 6 Wochen mal grob reinige.

Zitat:
Ausspülen wollte ich die Filtermatten in einem Eimer mit Aquarienwasser nicht unter dem Wasserhahn.
Yepp, gut für die Bakkis.

Zitat:
Sollte ich wegen der Bakterien die beiden Matten nicht zum gleichen Zeitpunkt reinigen ?
- oder spielt das bei der Größe der Matten sowieso keine Rolle ?
Ich würd's dennoch zeitversetzt machen. Etwas Filtermaterial lasse ich bei der Reinigung immer unberührt.

Gruß, HP

my.profile(Aquarium 200 l - Regenbogenfischbecken)
Click the image to open in full size.
HPKrug ist offline  
Alt 14.03.2004, 06:54   #3
Charty
 
Registriert seit: 12.12.2003
Ort: D-67433 Neustadt/Weinstr.
Beiträge: 606
Abgegebene Danke: 0
Erhielt: 0 Danke in 0 Beiträgen
Standard

Guten Morgen HP ! :-)

Danke für Deine Anmerkungen !
Ja, .. bei diesem Komplettset ist ein Fluval Plus 2 dabei.
- er ist übrigens auch drosselbar und hat eine Verschmutzungsanzeige.

Der EHEIM Aquaball ist sicherlich auch nicht schlecht !

Kannst Du evtl. noch eine Anmerkung zur Plazierung
der Filterausströmöffnung machen ?

Gruß von Karl-Heinz
Charty ist offline  
Alt 14.03.2004, 07:11   #4
HPKrug
 
Registriert seit: 18.01.2004
Ort: D-59174 Kamen
Beiträge: 466
Abgegebene Danke: 0
Erhielt: 0 Danke in 0 Beiträgen
Standard

Moin Karl-Heinz!

Zitat:
Zitat von Charty
Kannst Du evtl. noch eine Anmerkung zur Plazierung
der Filterausströmöffnung machen ?
Dazu gibt's aber viele Theorien ;-).
Ich händel das so, daß ich immer eine gute Kreisströmung im AQ habe, und richte bei den Innenfiltern wie Lufthebern den Auslaß immer diagonal (der Länge nach durch's Becken) aus.
Ein Goodie bei den Aquaballs ist auch noch, daß der Filterkopf nicht nur horizontal, sondern auch vertikal (nahezu 3D) schwenkbar ist.

Gruß, HP

my.profile(Aquarium 200 l - Regenbogenfischbecken)
Click the image to open in full size.
HPKrug ist offline  
Alt 14.03.2004, 07:12   #5
Safado
 
Registriert seit: 09.10.2003
Ort: nähe zürich/schweiz
Beiträge: 65
Abgegebene Danke: 0
Erhielt: 0 Danke in 0 Beiträgen
Standard

hi karl-heinz

Zitat:
Kannst Du evtl. noch eine Anmerkung zur Plazierung
der Filterausströmöffnung machen ?
unterhalb der wasseroberfläche, so dass eine leichte oberflächenbewegung entsteht.

ich reinige meine (innen)filter erst, wenn die leistung merklich nachgelassen hat, vorher machts keinen sinn. den innenfilter für mein 250l (mittel besetzt) aq reinige ich im schnitt alle 8-10 monate... beim 112l (schwach besetzt) ca. alle 5-6 monate.

rgds
safado
Safado ist offline  
Alt 15.03.2004, 16:15   #6
Charty
 
Registriert seit: 12.12.2003
Ort: D-67433 Neustadt/Weinstr.
Beiträge: 606
Abgegebene Danke: 0
Erhielt: 0 Danke in 0 Beiträgen
Standard

Hallo liebe Aquarianer !

@ Safado :

Herzlichen Dank für Deinen Tipp !
Werde also die Ausblasöffnung etwa mit der Oberfläche des
Wasserspiegels abschließen lassen, so dass eine leichte Oberflächenbewegung entsteht.

@ HP:

Der Fluval 2 Plus hat eine Verschmutzungsanzeige, die anzeigt wann der Filter gesäubert werden muss.
Man sieht es ja wahrscheinlich auch an der reduzierten Durchflußmenge des Filters.

Mal schau'n ob es noch weitere Kommentare zu diesem Thema gibt.

Herzlichen Gruß von Karl-Heinz
Charty ist offline  
Alt 15.04.2004, 13:08   #7
Charty
 
Registriert seit: 12.12.2003
Ort: D-67433 Neustadt/Weinstr.
Beiträge: 606
Abgegebene Danke: 0
Erhielt: 0 Danke in 0 Beiträgen
Standard

Hallo !

Na, ... evtl. gibt es ja noch ein paar Meinungen bzw. Erfahrungsberichte ! ?

Herzlichen Gruß von der sonnigen Weinstraße

Karl-Heinz
Charty ist offline  
Alt 16.04.2004, 15:41   #8
Mamsel
 
Registriert seit: 29.02.2004
Beiträge: 6
Abgegebene Danke: 0
Erhielt: 0 Danke in 0 Beiträgen
Standard

Hallo Karl-Heinz,
bei meinem AQ 120 liter habe ich denn Fluval 3plus laufen.
Mein AQ ist ziemlich besetzt dadurch muß ich meinen Filter, fassst
jede Woche reinigen. Drücke beide Matten im AQ-Wasser aus. Wenn die Anzeige weiter runter geht merkt man auch am Auslauf das fast nichts geht. Mein Filter ist links in der Ecke und der Auslauf
mit Luftzufuhr auf die Scheibe gerichtet sonst veralgen die Pflanzen in der starken Bewegung des Wassers. Mit der Luftzufuhr habe ich etliches testen müßen, ist der Filter zu weit unten kommt keine zustande. Habe mir mit einem kleinen Kunstoff-röhchen geholfen (als Verlängerung) und danach, erst das schwarze Rädchen aufgesetzt.
Viele Grüße
Maria :roll:
Mamsel ist offline  
Alt 17.04.2004, 06:39   #9
Charty
 
Registriert seit: 12.12.2003
Ort: D-67433 Neustadt/Weinstr.
Beiträge: 606
Abgegebene Danke: 0
Erhielt: 0 Danke in 0 Beiträgen
Standard

Hallo Maria !:-)

Habe den Fluval 2 Plus - Innenfilter gestern mal in einem Eimer getestet ! ;-)
Mir fällt als erstes positiv auf, dass er sehr leise läuft.

Das Verlängerungsstück werde ich wahrscheinlich ganz weglassen.

Heute werde ich mal die reduzierte Durchlaufleistung messen.

600L / Stunde sind für das kleine Becken mit 60x35x40cm
und ca. 68 L Wasserinhalt zu viel.
- wenn ich die 6 cm Bodengrund abziehe !
Theoretisch 8,8 x den Beckeninhalt pro Stunde.

Den Filter werde ich fast voll gedrosselt laufen lassen.

Die Idee mit dem eingebauten Verschmutzungsanzeiger
finde ich gut.
Man sieht jedoch es auch am Durchfluss wenn der Filter anfängt
nachzulassen.

Da ich am Anfang " nur Crystal Red " und später einige kleine Salmler dazu setzen möchte,
wird der Filter mit diesem geringen Besatz wahrscheinlich ziemlich lange laufen.

Den Fehler zu viele Fische reinzusetzten werde ich nicht machen.

Ausströmöffung natürlich " diagonal " durch das Becken,
damit das Becken gut durchströmt wird.

Oberkante Auslaufrohr etwa Oberkante Wasserfläche ?

Herzlichen Dank für Deine Anmerkungen Maria !

Gruß von der sonnigen Weinstraße

Karl-Heinz
Charty ist offline  
Alt 19.04.2004, 18:22   #10
Minette
 
Registriert seit: 03.02.2004
Ort: Zürich, Schweiz
Beiträge: 20
Abgegebene Danke: 0
Erhielt: 0 Danke in 0 Beiträgen
Standard

Hallo Karl-Heinz

Ich habe in meinem 60 cm Becken auch seit einigen, genauer gesagt 4 Monaten, einen Fluval 2 plus. Leider kann ich Dir nicht sagen, ob er einfach zu reinigen ist, denn seit damals habe ich ihn kein einziges mal angefasst :lol: . Er läuft und läuft und läuft und dazu noch so leise, dass ich nur anhand der Strömung sehe, ob er noch funktioniert. Da auch die Wasserwerte durchwegs tip-top sind, kann ich den Fluval 2 plus nur empfehlen!

Grüsse,

Minette
Minette ist offline  
Sponsor Mitteilung 19.04.2004   #10 (permalink)
Mister Ad
Verbraucherinformant
 
Registriert seit: 21.08.2005
Beiträge: 4682
Abgegebene Danke: 46
Erhielt 456 Danke für 893 Beiträge

 

Themen-Optionen

Gehe zu

Ähnliche Themen
Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
Zur Reinigung des Nitratfilters Flössler Archiv 2003 2 12.05.2003 11:46
AQ Reinigung Sylvia Archiv 2003 5 07.05.2003 17:14
Reinigung der Deko / Innenfilter nach Ausbau ?????? AnToJa Archiv 2002 1 23.09.2002 09:37
AQ Reinigung Ingo240860 Archiv 2002 8 03.08.2002 18:53
Reinigung von ... Gawain Archiv 2001 14 10.10.2001 00:18


Powered by vBulletin® Version 3.8.9 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2021, vBulletin Solutions, Inc.
Search Engine Optimisation provided by DragonByte SEO (Lite) - vBulletin Mods & Addons Copyright © 2021 DragonByte Technologies Ltd.
Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 23:33 Uhr.