zierfischforum.info

Zurück   zierfischforum.info > > >

Hinweise

 
 
Themen-Optionen
Alt 18.03.2004, 16:47   #11
Dennis Furmanek
 
Registriert seit: 19.11.2001
Ort: 47239 Duisburg
Beiträge: 4.730
Abgegebene Danke: 1
Erhielt: 39 Danke in 25 Beiträgen
Standard

Hallo,

in einm Becken mit 100 x 40 cm Grundfläche kann man zwar ein "Paar" Thorichthys meeki halten, aber die paarweise bzw. 1M + 1W Haltung ist nicht optimal, da die Tiere so ihr Sozialverhalten nicht ausreichend angemessen ausleben können.

Ich würde jegliche Thorichthys nur noch in Gruppen von mindestens 6, besser 10 Tieren in entsprechend großen Becken pflegen.

Als bodengrund würde ich auf alle Fälle Sand favorisieren und das Ganze mit Laub bedecken. Die Tiere sind so den ganten Tag damit beschäftigt, den Sand durchzukauen und unter den Blättern nach Freßbarem zu suchen.

http://www.cichlasoma.de/cichlids/ge...orichthys.html

Gruß,
Dennis
Dennis Furmanek ist offline  
Sponsor Mitteilung 18.03.2004   #11 (permalink)
Mister Ad
Verbraucherinformant
 
Registriert seit: 21.08.2005
Beiträge: 4682
Abgegebene Danke: 46
Erhielt 456 Danke für 893 Beiträge

Alt 18.03.2004, 16:57   #12
Glaurung
 
Registriert seit: 27.12.2002
Ort: Berlin
Beiträge: 27
Abgegebene Danke: 0
Erhielt: 0 Danke in 0 Beiträgen
Standard

Hallo,

das ist ja schade. Aber da ich kein Krösus bin, kommt ein so großes Becken für mich leider nicht in Frage. Dann werde ich bei einem Pärchen bleiben. Auch wenn das nicht absolut optimal für die Fische ist, wird das sicher immer noch viel besser sein als die Verhältnisse, in die sie sonst verkauft würden...

Wie ist es denn mit der Paarbildung? Könnte man auch zwei Weibchen zu einem Männchen setzen, um die Chancen zu erhöhen (und für etwas mehr Sozialleben ohne großen Streß zu sorgen)? Oder geht das evtl. "überzählige" Weibchen dann ein?
Glaurung ist offline  
Alt 18.03.2004, 17:45   #13
Dennis Furmanek
 
Registriert seit: 19.11.2001
Ort: 47239 Duisburg
Beiträge: 4.730
Abgegebene Danke: 1
Erhielt: 39 Danke in 25 Beiträgen
Standard

Hallo,

es gibt eigentlich nur bei sehr wenigen mittelamerikanische Cichliden wirklich dauerhafte Paarbindungen. Eigentlich werden die Paare bei jeder neuen Brutsaison neu gebildet. Die Männchen präsentieren sich dabei und bieten sich an, die Weibchen suchen aus. Da aber die Männchen die Revieransprüche hegen, sollte man immer nur soviele Männchen pflegen wie sie auch Reviere bilden können. Zudem sollten etwa 1/3 mehr Weibchen als Männchen vorhanden sein.

Außerhalb der Brutpflege wird das Weibchen in der Regel nur im Revier des Männchens geduldet. In einem Becken der von dir angestrebten Größe würde ich nur ein Paar setzen, dem Weibchen abe auf alle Fälle ausreichend Rückzugsraum zur Verfügung stellen, falls es mal kracht.

Vielleicht kannst du dich ja auch für eine der kleinen Thorichthys Arten begeistern.

Gruß,
Dennis
Dennis Furmanek ist offline  
Alt 18.03.2004, 17:48   #14
greg
 
Registriert seit: 08.01.2003
Ort: Wien
Beiträge: 99
Abgegebene Danke: 0
Erhielt: 0 Danke in 0 Beiträgen
Standard

Du wirst das Problem haben ein paearchen zu erkennen. Wie Dennis schon schreibt am besten eine Gruppe, ein paar findet sich dann schon.
Das Problem ist das du spaeter fast keine mehr dazusetzten kannst da sie sich niedermachen.
Hab derzeit Jungtiere die sind wirklich suess, fangen aber schon mit 1 cm an sich gegenseitig zu drohen!
greg ist offline  
Alt 18.03.2004, 20:04   #15
Glaurung
 
Registriert seit: 27.12.2002
Ort: Berlin
Beiträge: 27
Abgegebene Danke: 0
Erhielt: 0 Danke in 0 Beiträgen
Standard

Hallo,

Zitat:
Vielleicht kannst du dich ja auch für eine der kleinen Thorichthys Arten begeistern.
Wenn man schon nur zwei Fische in einem 100er Aquarium hat, müssen die imho schon eine gewisse Größe haben, sonst sieht das Becken ja völlig verlassen aus.
Und selbst, wenn ich noch etwas Gesellschaft dazusetzen sollte, müssen die Buntbarsche meiner Ansicht nach immer die Chefs im Becken sein und auch durch die Größe gegenüber den anderen Fischen hervorstechen.

Welche anderen Arten meinst du denn? Auf deiner Seite sind ja alle mit Größen von 15-18cm angegeben, außer helleri. Und über den kann ich im Netz gar nichts finden außer einem Foto, das immerhin recht schön ist, wenn auch nicht so schön wie die meekis.

Bei welchen Wasserwerten hältst du die Viecher denn?

Ich habe soeben ein 200l-Becken mit Zubehör bei ebay ersteigert. Jetzt gibts wohl kein Zurück mehr...

Zitat:
im futterhaus in der lahnstr. haben sie welche.
Danke übrigens für den Tip. Da werde ich dann zu gegebener Zeit mal vorbeischauen.
Glaurung ist offline  
 

Themen-Optionen

Gehe zu

Ähnliche Themen
Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
Feuermaulbuntbarsch Thorichtys meeki - schönster Barsch Adolf Thelen Archiv 2003 23 07.09.2003 19:19
FEUERMAULBUNTBARSCH-THORICHTYS MEEKI INTERESSANT Adolf Thelen Archiv 2003 27 04.09.2003 08:59
Feuermaulbuntbarsch (Thorichthys meeki) Cichlid Archiv 2003 1 16.01.2003 07:56
Berlin Ogre Archiv 2002 0 12.10.2002 00:25
Vergesellschaftung: Feuermaulbuntbarsch/Ringelhandgarnelen? dukeboris Archiv 2002 6 29.05.2002 23:29


Powered by vBulletin® Version 3.8.9 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2021, vBulletin Solutions, Inc.
Search Engine Optimisation provided by DragonByte SEO (Lite) - vBulletin Mods & Addons Copyright © 2021 DragonByte Technologies Ltd.
Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 04:30 Uhr.