zierfischforum.info

Zurück   zierfischforum.info > > >

Hinweise

 
 
Themen-Optionen
Alt 19.03.2004, 22:41   #1
Wonni
 
Registriert seit: 08.02.2003
Ort: Bielefeld
Beiträge: 2.145
Abgegebene Danke: 0
Erhielt: 0 Danke in 0 Beiträgen
Standard Kann man Fische dressieren?

Hallo ihr Lieben,

meine Platys treiben mich wirklich in den Wahnsinn. Habe ja nun einen ziemlich großen Schwung Jungfische aufgezogen und die Biester sind so was von gewitzt, dass ich fürs Einfangen jedes Mal das ganze AQ ausräumen muss; und dann erwische ich trotzdem nicht alle. :roll: Da die Kleinen aber nun demnächst zum Händler müssen (am besten alle auf einmal), muss ich sie irgendwie überlisten.

Habe mir nun überlegt in der nächsten Zeit ausschließlich in einem großen Kescher zu füttern. Dadurch erhoffe ich mir statt panischem Flüchten vor dem Kescher ein freudiges Hineinschwimmen in Erwartung des Futters. Hat das schon mal jemand ausprobiert? Klappt das?

Schöne Grüße
Yvonne

P. S. Habs auch schon mit mehreren Keschern probiert; geht nicht. Licht aus geht auch nicht. Andere Tipps sind natürlich immer willkommen.
Wonni ist offline  
Sponsor Mitteilung 19.03.2004   #1 (permalink)
Mister Ad
Verbraucherinformant
 
Registriert seit: 21.08.2005
Beiträge: 4682
Abgegebene Danke: 46
Erhielt 456 Danke für 893 Beiträge

Alt 19.03.2004, 23:09   #2
Blubberlutsch
 
Registriert seit: 20.05.2003
Ort: 81677 München
Beiträge: 589
Abgegebene Danke: 0
Erhielt: 0 Danke in 0 Beiträgen
Standard

Hi Yvonne,

ich fühle mit dir , habe in letzter Zeit auch wieder so einige Platy-Welpen einfangen müssen, die sind ja sowas von schnell :roll:

Meine Strategie:
Wenn es sich um noch relativ kleine Jungfische handelt, benutze ich nicht den großen Kescher, sondern ein feinmaschiges, weiches Teesieb. Das macht ihnen erfahrungsgemäß sehr viel weniger Angst, als das "große, grüne Ding" :wink:

Wenn es der Kescher sein muss: Das mit dem Füttern als Vorlauf praktiziere ich schon länger, mit ziemlich großem Erfolg. Die Eltern haben sich inzwischen gut daran gewöhnt. Musste sie zwar noch nie rausfangen, aber falls mal Not am Mann sein sollte krieg ich sie innerhalb von 10 Sekunden hinein :wink:

Und generell:
Zum Einfangen nehme ich die Abdeckung runter, schalte aber alle (!) Lichter im Raum an, um genug sehen zu können. Meist erschrecken die Fische erstmal ein wenig, also zunächst Ruhe einkehren lassen. Am besten bleibst du währenddessen vor dem Becken stehen.
Den Filter schalte ich aus. Dann lege ich den Kescher ins Becken. Sodann wird wieder gewartet, bis alles zur Ruhe kommt :-D Anschließend hebe ich den Kescher so an, dass er ein paar Zentimeter unter der Oberfläche verharrt.
Und jetzt kommt der Köder *g*Dazu nehme ich am liebsten Flocken (ausnahmsweise) denn die schwimmen ziemlich lange an der Oberfläche. Ich zerbrösele sie und lege eine "Spur" vom freien Wasser in Richtung der Stelle, unter der der Kescher auf seinen Einsatz wartet.
Sobald die Kleinen über dem Kescher schwimmen, ziehe ich ihn schnell nach oben, und schon hab ich sie

Mein Becken ist sehr dicht bepflanzt, deswegen kann ich mir großangelegte Verfolgungsjageden nicht leisten, meine "Sensibelchen" (zarte Stngelpflänzchen) steinigen mich *gg*

LG
Elisa
Blubberlutsch ist offline  
Alt 19.03.2004, 23:18   #3
Tinchen13
 
Registriert seit: 01.12.2003
Ort: Stoltebüll
Beiträge: 686
Abgegebene Danke: 0
Erhielt: 0 Danke in 0 Beiträgen
Standard

Hi, Yvonne,
den Plan halte ich für recht erfolgversprechend....
Bei meinen ersten Guppy-Babies hatte ich Artemien angesetzt, die ich dann immer mit diesem Sieb verfüttert habe. Da fiel mir auf, daß, sobald das Teil ins Wasser kam, die Minis da reindrängten. Als ich sie dann mal umsetzen mußte, klappte das mit dem Artemiasieb auf Anhieb, vor dem Käscher hatten sie Angst!

Viel Erfolg

Tine
Tinchen13 ist offline  
Alt 19.03.2004, 23:24   #4
KathrinH.
 
Registriert seit: 05.09.2003
Ort: Nieder-Olm (bei Mainz)
Beiträge: 455
Abgegebene Danke: 0
Erhielt: 0 Danke in 0 Beiträgen
Standard

Hallo,
Das dressieren funktioniert...meine Welse kommen auf Dosenklappern angeschwommen, für den Rest der Fische gibts Frost- und Lebendfutter nur aus dem Käscher.... Anfangs waren sie zögerlich mittlerweile hüpfen sie auch in den Käscher wenn ich Wasserlinsen abschöpfe. Wenn ich fangen muss kommt ein Würfel schw. Mülas aufgetaut in den Käscher und binnen ner minute hab ich sie alle.
Liebe Grüße
Kathrin
KathrinH. ist offline  
Alt 19.03.2004, 23:34   #5
Wonni
 
Registriert seit: 08.02.2003
Ort: Bielefeld
Beiträge: 2.145
Abgegebene Danke: 0
Erhielt: 0 Danke in 0 Beiträgen
Standard

Hallo,

@Elisa: Dank dir für deinen ausführlichen Bericht. :-kiss Auf so etwas hatte ich gehofft. :-)
Es handelt sich bei den Platys um schon ältere Tiere; deshalb müssen sie auch recht schnell weg, denn geschlechtsreif ist der größte Teil schon. Sonst ersticke ich bald an roten Platys! *g*

Zitat:
Zum Einfangen nehme ich die Abdeckung runter, schalte aber alle (!) Lichter im Raum an, um genug sehen zu können.
Das hatte ich auch ausprobiert. Allerdings mit nicht sehr viel Erfolg, was vielleicht daran gelegen hat, dass ich natürlich schon vorher einige durch schnelles Kescher-durchziehen heraus geholt habe. :roll: Die Biester haben sich danach alle unters Holz verzogen. Mann, war ich sauer. Sogar in den nächsten Tagen haben sie sich verkrümelt, als ich nur in die Nähe des AQ kam. Mittlerweile sind sie wieder recht zutraulich; mal schauen, wie sie reagieren, wenns ab morgen nur Futter aus dem Kescher gibt...

Hoffentlich springen sie alle freiwillig in den Kescher, wenn denn der Tag des Umzugs gekommen ist. Alles rauszuräumen ist ja auch nicht das Wahre und so ist es stressfreier für die Fische (und für mich!).

Danke euch allen für die Antworten! :-kiss

Schöne Grüße
Yvonne
Wonni ist offline  
Alt 20.03.2004, 11:27   #6
ephedra2000
 
Registriert seit: 18.03.2004
Ort: Riedstadt-Erfelden
Beiträge: 20
Abgegebene Danke: 0
Erhielt: 0 Danke in 0 Beiträgen
Standard

Guten Morgen.

Euer Tread kommt mir richtig gelegen!
Meine Platys (auch noch die selben Fische ) sind auch kräftig
am Kinder machen und die Überbevölkerung muss ich natürlich auch zum Zoo-Händler bringen.

Werde mir das mit dem Futter aus dem Kescher auch angewöhnen.
Das spart sicher viele Nerven! *g*

lG

ephedrA!
ephedra2000 ist offline  
Alt 20.03.2004, 14:23   #7
Tinchen13
 
Registriert seit: 01.12.2003
Ort: Stoltebüll
Beiträge: 686
Abgegebene Danke: 0
Erhielt: 0 Danke in 0 Beiträgen
Standard

Hallo,
erst gebe ich kluge Ratschläge, nun komm ich selbst nicht weiter...ich will meine im 180l zwischengeparkten Prachtschmerlen umsetzen, habe vorhin auch mal den kescher reingehalten.
Das Problem ist, alles in dem Becken ist sowas von zutraulich, die Guppies schwammen gleich in den Kescher, die Kafis und die Mollies sowieso, die könnte ich auch mit der Hand fangen. Nur die verflixten Schmerlen sind natürlich abgehauen....grmpf.
Wie fange ich die jetzt, wenn die anderen ständig um den Kescher wuseln???
Ich will die ja nicht alle scheu machen durch wildes Rumfischen....ist auch so dicht bewachsen.
Hat da jemand einen Trick für mich?

Liebe Grüße
Tine
Tinchen13 ist offline  
Alt 20.03.2004, 14:46   #8
Liriel
 
Registriert seit: 06.06.2002
Ort: Bietigheim-Bissingen B-W
Beiträge: 592
Abgegebene Danke: 0
Erhielt: 0 Danke in 0 Beiträgen
Standard

Hi, Tine...

leider auch keinen Tip für Dich, nur mein Mitgefühl....das Problem kenn ich mit meinen auf " Frauchen kommt mit Futter, also herschwimmen" gedrillten Prachtbarben: Kescher mit Futtertab rein...alle bis auf den gewünschten Fisch schwimmen rein. *grmpf*

Übrigens ist mir bei im selben Becken schwimmenden oder rumliegenden Antennenwelsen und Corydoras aufgefallen, daß die darauf net reinfallen. Höhere Grundintelligenz bei allem was sich Wels oder Schmerle nennt?

Viel Glück beim Prachtschmerlenfang

Grüßle

Antje
Liriel ist offline  
Alt 20.03.2004, 15:30   #9
InaG
 
Registriert seit: 16.02.2003
Ort: 47918 Tönisvorst
Beiträge: 192
Abgegebene Danke: 0
Erhielt: 0 Danke in 0 Beiträgen
Standard

Hallo Yvonne,

also ich hab die Erfahrunge gemacht, dass die Tierchen sehr genau wissen, wer gefangen werden soll. Alle Fische schwimmen seelenruhig um den Kescher rum, nur der, den ich kriegen will, sitzt im Dickicht. Ich hab als Treibstange einen Stock, mit dem ich sie aus den Ecken vortreibe. Das hilft immer ein wenig.
InaG ist offline  
Alt 20.03.2004, 15:38   #10
Jani
 
Registriert seit: 30.06.2003
Ort: Kölle
Beiträge: 986
Abgegebene Danke: 0
Erhielt: 0 Danke in 0 Beiträgen
Standard

Hallo,
ich habe einen Tipp wie man Schmerlen fangen kann:


Das ganze Becken ausräumen und am besten trockenlegen.

Dann hat man evtl. eine Chance sie zu erwischen.

Grüße
Jani
Jani ist offline  
Sponsor Mitteilung 20.03.2004   #10 (permalink)
Mister Ad
Verbraucherinformant
 
Registriert seit: 21.08.2005
Beiträge: 4682
Abgegebene Danke: 46
Erhielt 456 Danke für 893 Beiträge

 

Themen-Optionen

Gehe zu

Ähnliche Themen
Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
Wie lange kann man Fische transportieren? Kathrin28 Archiv 2003 4 05.04.2003 03:01
Kann ich diese Fische vergesellschaften ? Coltziewers Archiv 2003 29 07.01.2003 08:14
Kann ich diese Fische zusammen tun??? Miril Archiv 2002 18 05.04.2002 16:05
Lustige Fische kann sprechen !!! Øle! Archiv 2001 3 16.12.2001 01:31
Welche Fische kann ich halten? Tamara Archiv 2001 2 14.12.2001 21:49


Powered by vBulletin® Version 3.8.9 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2021, vBulletin Solutions, Inc.
Search Engine Optimisation provided by DragonByte SEO (Lite) - vBulletin Mods & Addons Copyright © 2021 DragonByte Technologies Ltd.
Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 23:50 Uhr.