zierfischforum.info

Zurück   zierfischforum.info > > >

Hinweise

 
 
Themen-Optionen
Alt 21.03.2004, 16:55   #1
phoenix
 
Registriert seit: 20.06.2003
Ort: Nürnberg
Beiträge: 26
Abgegebene Danke: 0
Erhielt: 0 Danke in 0 Beiträgen
Standard Guppy-Weibchen haben rote Dorne im After stecken?!?!?

Hallo Leute,

ich habe ein Problem mit meinem AQ. Gerade eben musste ich feststellen, dass fast alle Guppy-Weibchen (auch noch ziemlich junge Guppys) Dornen ähnliche rote Spieße aus dem After stehen haben. Sieht echt komisch aus. Ein kleineres Weibchen hat sogar so ein ziemlich großen Schlauch hinten raushängen. Um diesen Schlauch sind auch wieder so Dornen zu sehen.

Hat jemand eine Idee was das sein könnte?
Und was ich dagegen tun könnte?

Neue Fische habe ich in letzter Zeit nicht eingesetzt.
Futter habe ich auch nicht geändert.

Wasserwerte:
NO3: 15mg/l
NO2: 0mg/l
GH: 7°
KH: 5°d
ph: 7,4

112l Becken
250 CristalProfi JBL Außenfilter
phoenix ist offline  
Sponsor Mitteilung 21.03.2004   #1 (permalink)
Mister Ad
Verbraucherinformant
 
Registriert seit: 21.08.2005
Beiträge: 4682
Abgegebene Danke: 46
Erhielt 456 Danke für 893 Beiträge

Alt 21.03.2004, 17:55   #2
Gitta
 
Registriert seit: 03.05.2002
Ort: Hamburg
Beiträge: 309
Abgegebene Danke: 0
Erhielt: 0 Danke in 0 Beiträgen
Standard

autsch!

das sind Fräskopfwürmer, camallanus.

Google mal...
www.rhusmann.de.

Hatte den Mist vor 2 Jahren mal in einem AQ, habe erfolgreich mit Concurat behandelt. Aber denk dran: stark belüften und gut beobachten während der Behandlung, außerdem den Bodengrund durchwühlen, denn da hocken die Würmer schon in den Ritzen und müssen auch erwischt werden. Das Zeug ist nicht ohne...
Wichtig ist, daß Du jetzt keine Fische umsetzt und schnellstmöglich das ganze Becken behandelst.


Viel Erfolg!
Gitta
Gitta ist offline  
Alt 22.03.2004, 11:37   #3
phoenix
 
Registriert seit: 20.06.2003
Ort: Nürnberg
Beiträge: 26
Abgegebene Danke: 0
Erhielt: 0 Danke in 0 Beiträgen
Standard

Hallo,

vielen Dank für Deine Hilfe. War gerade beim AQ-Händler und danach beim Tierarzt.
Deine Diagnose hat gestimmt.

Der AQ-Händler hat mir jetzt Praziquantel empfohlen und habe es danach beim Tierarzt gekauft.
In 48h soll ich durch einen 50% TWW alles wieder rausholen.

Angeblich soll danach alles wieder vergessen sein. Ich will es jedenfalls mal hoffen.

Nochmals vielen lieben dank. Schöne Woche noch.
Machs gut
phoenix ist offline  
Alt 22.03.2004, 20:58   #4
Gitta
 
Registriert seit: 03.05.2002
Ort: Hamburg
Beiträge: 309
Abgegebene Danke: 0
Erhielt: 0 Danke in 0 Beiträgen
Standard

Hi,

was ist denn da der Wirkstoff?

Gruß Gitta
Gitta ist offline  
Alt 23.03.2004, 10:01   #5
phoenix
 
Registriert seit: 20.06.2003
Ort: Nürnberg
Beiträge: 26
Abgegebene Danke: 0
Erhielt: 0 Danke in 0 Beiträgen
Standard

tja...
du um ehrlich zu sein habe ich keine Ahnung.
Ich weiß nur, dass das Mittel gegen Würmer ist.

Der Tierarzt hat gesagt, dass er sich voll und ganz auf die Diagnose der AQ-Händlerin verlässt (schließlich hatte ich der ja auch die Fische gezeigt gehabt).

Meine AQ-Händlerin war der Meinung dass das Mittel Praziquantel
besser geeignet und wirksamer ist, als das Concurate-L10%.
Laut Tierarzt ist Praziquantel auch wesentlich teuerer (für 100l waren 4ml für 22€ notwendig).

Ich muss zugegeben, dass ich ein absoluter Laie bin und hoffe dass ich richtig beraten wurde.

Ab wann muss ich eigentlich eine Verbesserung der Fische (hinsichtlich der Würmer) feststellen bzw. sehen? Das Mittel ist jetzt schon nahezu 24h drin.
Morgen (nach 48h) soll ich dann einen 50% TWW machen.

Was meinst du?
phoenix ist offline  
Alt 23.03.2004, 10:47   #6
Gitta
 
Registriert seit: 03.05.2002
Ort: Hamburg
Beiträge: 309
Abgegebene Danke: 0
Erhielt: 0 Danke in 0 Beiträgen
Standard

Hi,

ich hatte Concurat verwendet. Da wurden die ersten Würmer bereits nach 1 Std. ausgeschieden. Bei manchen Fischen hat es aber auch mehrere Tage gedauert bis die Würmer ausgeschieden wurden. Sie bewegten sich aber bereits nach einem Tag nicht mehr.
Schau doch mal auf die Packungsbeilage. Da muß es doch draufstehen.


Gruß Gitta
Gitta ist offline  
Alt 23.03.2004, 11:17   #7
phoenix
 
Registriert seit: 20.06.2003
Ort: Nürnberg
Beiträge: 26
Abgegebene Danke: 0
Erhielt: 0 Danke in 0 Beiträgen
Standard

Ich habe vom Tierarzt die erforderliche Menge in einer vordosierten Spritze bekommen.
D.h. ich habe nur die Spritze auf der der Namen des Präperats draufgeklept wurde.
Mehr weiß ich leider nicht.

Um ehrlich zu sein, habe ich die Würmer noch nie bewegen gesehen. auch habe ich nicht unbedingt das gefühl, dass die Fische die Würmer bisher ausgeschieden haben...

ich glaube ich fahre jetzt dann nochmal zum AQ-Händler und frage, ob bzw. was ich nach 24h sehen sollte...

danke für deine hilfe!
phoenix ist offline  
Alt 23.03.2004, 11:50   #8
Gitta
 
Registriert seit: 03.05.2002
Ort: Hamburg
Beiträge: 309
Abgegebene Danke: 0
Erhielt: 0 Danke in 0 Beiträgen
Standard

Hi,

habe hier etwas gefunden:

http://www.drak.de/Glossar/Xtended/Wurmmittel.html

Gruß Gitta
Gitta ist offline  
Alt 23.03.2004, 12:43   #9
phoenix
 
Registriert seit: 20.06.2003
Ort: Nürnberg
Beiträge: 26
Abgegebene Danke: 0
Erhielt: 0 Danke in 0 Beiträgen
Standard

ohwehhh.............

was habe ich mir da andrehen lassen. das klingt ja alles andere als gut. meine armen welse...

bisher kann ich aber nicht beurteilen, ob es den tieren schlecht geht.
finde eigentlich, dass sie recht muter umherschwimmen. auch die welse scheinen es zu vertragen (bis jetzt zumindestens).

Laut dem Artikel sollten also nach 48h die würmer ausgeschieden werden...
okay, dann bin ich bisher noch im zeitplan.
und nachdem die höchste dosis bereits nach 1h vorhanden ist und es den welsen immer noch gut geht, hoffe ich mal, dass sie es überleben...

ich habe keine ahnung, warum meine AQ-Händlerin mir zu so einem präperat rät. die muss sich doch auskennen, oder?
verstehe ich echt nicht.

was meinst du, was ich jetzt machen sollte?
Vielen Dank für deine hilfe
liebe grüße
wilfried
phoenix ist offline  
Alt 23.03.2004, 12:49   #10
phoenix
 
Registriert seit: 20.06.2003
Ort: Nürnberg
Beiträge: 26
Abgegebene Danke: 0
Erhielt: 0 Danke in 0 Beiträgen
Standard

was mir auch auffällt, dass sich als Behandlung eine viel geringere Dosis bekommen habe.
Statt 5-10 mg pro liter wurden mir mir nur 2mg pro liter empfohlen.
Vielleicht vertragen es deshalb die fische bisher noch recht gut.

frage ist natürlich ob es dann etwas nützt.
phoenix ist offline  
Sponsor Mitteilung 23.03.2004   #10 (permalink)
Mister Ad
Verbraucherinformant
 
Registriert seit: 21.08.2005
Beiträge: 4682
Abgegebene Danke: 46
Erhielt 456 Danke für 893 Beiträge

 

Themen-Optionen

Gehe zu

Ähnliche Themen
Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
3 rote platy weibchen in 47623 kevelaer desperado Archiv 2004 0 03.06.2004 10:49
Rote Neons haben weisé Flecke. Dark angel74 Archiv 2004 10 15.04.2004 18:00
Rote Kiemen bei Guppy-Weibchen korat Archiv 2003 3 24.09.2003 16:01
Rote Mangrovenkrabbe - Mein Weibchen ist nun alleine :( Scheiti Archiv 2002 3 09.06.2002 12:40
Fische haben rote Kiemen und scheuern sich Katrin W. Archiv 2001 4 08.11.2001 17:52


Powered by vBulletin® Version 3.8.9 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2020, vBulletin Solutions, Inc.
Search Engine Optimisation provided by DragonByte SEO (Lite) - vBulletin Mods & Addons Copyright © 2020 DragonByte Technologies Ltd.
Alle Zeitangaben in WEZ +1. Es ist jetzt 13:51 Uhr.