zierfischforum.info

Zurück   zierfischforum.info > > >

Hinweise

 
 
Themen-Optionen
Alt 24.03.2004, 19:24   #11
Janimann
 
Registriert seit: 22.12.2003
Ort: Haßloch/ Pfalz
Beiträge: 165
Abgegebene Danke: 0
Erhielt: 0 Danke in 0 Beiträgen
Standard

Hallo FlySilva,

Wie genau die Messeinrichtung arbeitet, hängt nicht von der SPS, sondern vom verwendeten Sensor ab. SPSen werden in so ziemlich allen verfahrenstechnischen Anlagen eingesetzt, und dort ist die Anforderung an die Messgenauigkeit entsprechend hoch. Außerdem kannst Du der SPS durch Umprogrammieren jederzeit neue Sollwerte vorgeben. Beim Logo braucht man dafür meines Wissens nicht mal unbedingt ein Programmiergerät, da es ein eigenes Display und ein paar Tasten hat.
Die Frischwassertemperatur könnte man evtl. mit einem Regelthermostat, wie man es z.B. in Duschen findet, voreinstellen. Dann bräuchte man nur noch ein einfaches Magnetventil. Wie genau diese Thermostate sind weiß ich zwar nicht, aber eine Abweichung von +/- 1°C wäre ja auch nicht so schlimm.

By the way: an welchen µC hast Du denn gedacht?

Gruß,
Jan
Janimann ist offline  
Sponsor Mitteilung 24.03.2004   #11 (permalink)
Mister Ad
Verbraucherinformant
 
Registriert seit: 21.08.2005
Beiträge: 4682
Abgegebene Danke: 46
Erhielt 456 Danke für 893 Beiträge

Alt 26.03.2004, 16:37   #12
mfgalex
 
Registriert seit: 26.09.2001
Ort: 55278 Dolgesheim
Beiträge: 96
Abgegebene Danke: 0
Erhielt: 0 Danke in 0 Beiträgen
Standard

hallo zusammen

so etwas ähnliches betreibe ich bei meinem diskusbecken
nur das es ein halbautomatischer wasserwechsel ist
d.h. ich lasse das wasser manuell ab um es dann automatisch wieder zuzuführen. das ganze funzt recht einfach denn ich lasse über nacht das osmosewasser direkt ins aq laufen und da ist schon das erste problem beseitigt denn das uoa wasser läuft so langsam ins becken das ich keine temperatur probleme habe
die aufgelösten salze gebe ich via tropfen über die zeit verteilt pi mal daume hinzu d.h. die menge salze bestimme ich schon aber es macht nichts aus wenn sich der zeitpunkt wasseabsstellen und salzzugabe etwas unterscheiden.
das ganze wird dann über einen schwimmschalter abgestellt.

ich hatte auch schon mal über ein vollautomatisches system nachgedacht nur hab ich nicht die möglichkeit das abwasser in geeigneter weise abzuführen :-(

was man sich aber vorstellen könnte ist das eine pumpe (luftheber) im aq angebracht (auf höhe der 2/3 bzw. 1/2 grenze)wird die den wasserwechsel startet diese läßt mann dann für kurze zeit laufen so braucht man keine meßeinrichtung um sie abzuschalten der stopp kommt dann automatisch wenn die pumpe aus dem wasser kommt da sie dann aber nicht mehr läuft nimmt sie keinen schaden.

dann braucht mann nur noch den zulaufschlauch der langsam das frischwasser ins aq leitet und einen schwimmschalter der das ganze stoppt

stückliste:

schlauch
schwimmschalter
pumpe/luftheber
magnetventil
zeitschaltuhr (um das ganze zu starten)

das ganze kann dann nachts ablaufen denn so stört es nicht unbedingt dass das aq ein paar stunden nur zu 2/3 oder halb gefüllt im wohnzimmer steht.

denke mal das man das ganze auch recht einfach mit einer nitratmeßeinrichtung versehen kann (anstelle der zeitschaltuhr)
aber mal ehrlich wann macht ihr den ww wenn das nitrat einen hohen bereich erreicht hat oder regelmäßig am wochenende

gruß
alex.
mfgalex ist offline  
 

Themen-Optionen

Gehe zu

Ähnliche Themen
Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
automatischer Wasserwechsel oscar Archiv 2004 11 23.03.2004 01:01
Automatischer login funzt nicht dragstar Archiv 2003 1 07.03.2003 21:01
Wasserwechsel ??? Tyler Archiv 2003 16 01.02.2003 23:58
Wasserwechsel Andy S. Archiv 2002 6 30.03.2002 11:24
Automatischer Bio CO² Reaktor Enrico Archiv 2001 2 23.08.2001 03:36


Powered by vBulletin® Version 3.8.9 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2021, vBulletin Solutions, Inc.
Search Engine Optimisation provided by DragonByte SEO (Lite) - vBulletin Mods & Addons Copyright © 2021 DragonByte Technologies Ltd.
Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 04:34 Uhr.