zierfischforum.info

Zurück   zierfischforum.info > > >

Hinweise

 
 
Themen-Optionen
Alt 23.03.2004, 13:07   #1
Paraceon
 
Registriert seit: 14.03.2004
Ort: 70760 Reutlingen
Beiträge: 12
Abgegebene Danke: 0
Erhielt: 0 Danke in 0 Beiträgen
Standard Maul und Flossenfäule Therapie

Hallo,

ich hoffe ihr könnt mir ein wenig weiterhelfen.

ich habe am 18.3 bei 2 Roten Neons stark aufgerissene Mäuler gesehen, ein dritter hatte das selbe allerdings nur schwach ausgeprägt. Ein Corydoras trilineatus hatte über dem Maul einen weissen Fleck von ca. 3x3 mm.
Mir wurde von meinem Händler die behandlung mit baktopur von sera ampfohlen, welche ich bei den 4 Fischen in einem Quarantänebecken vorgenommen habe.
Abgesehen davon das ein anderer Corydoras trilineatus im grossen Becken viel aktiver als sonst ist (schwimmt alleine oftmals 1-2 stunden an den ecken hoch und runter) ist bisher kein weiterer krankheitsfall aufgefallen.
bei den fischen im quarantänebecken haben sich die symtome nicht geändert. die neons haben unverändert aufstehende mäuler und der Corydoras trilineatus weiterhin seinen weissen fleck. an den flossen ist keinerlei veränderung festzustellen. im quarantänebecken nehme ich täglich einen wasserwechsel von ca 25% vor.

Wasserwerte sind:
AQ 112 l
wöchentlich ca 30-40% wasserwechsel
temperatur 25°C
pH 7,5
KH 6
NH4 < 0,1
NO3 40
PO4 0,1
CU 0

da der NO3 derzeit recht hoch ist, habe ich die schläuche des eheim 2322 gereinigt und den Filterkasten leicht ausgespült (waren viele Pflanzenreste an der Heizspirale). dies war ca. 4 Tage vor dem auftreten des ersten krankheitsfalles

im quarantänebecken ist der NO3 bei ca. 20, die restlichen werte entsprechen dem 112er becken.

wann sollte ich normalerweise eine besserung bei den fischen erkennen können, bzw. wurde mir die falsche behandlung empfohlen?
Worauf ist die hyperaktivität des corys im 112er zurückzuführen?

Gruss

Marcus
Paraceon ist offline  
Sponsor Mitteilung 23.03.2004   #1 (permalink)
Mister Ad
Verbraucherinformant
 
Registriert seit: 21.08.2005
Beiträge: 4682
Abgegebene Danke: 46
Erhielt 456 Danke für 893 Beiträge

Alt 25.03.2004, 01:22   #2
Paraceon
 
Registriert seit: 14.03.2004
Ort: 70760 Reutlingen
Beiträge: 12
Abgegebene Danke: 0
Erhielt: 0 Danke in 0 Beiträgen
Standard

kann mir keiner weiterhelfen?

den betroffenen fischen geht es unverändert. 2 der neons sehen recht abgemagert aus.
mir konnte bisher keiner weiterhelfen ob es sich wirklich um Maul und Flossenfäule oder Maulschimmel handelt. soweit ich informiert bin wäre Maulschimmel nach der zeit doch tötlich gewesen?

ich bin leider total ratlos was ich machen soll!

bin für jeden vorschlag dankbar

mfg

Marcus
Paraceon ist offline  
Sponsor Mitteilung 25.03.2004   #2 (permalink)
Mister Ad.
Verbraucherinformant
 
Registriert seit: 21.08.2005
Beiträge: 4682
Abgegebene Danke: 46
Erhielt 456 Danke für 893 Beiträge

 

Themen-Optionen

Gehe zu

Ähnliche Themen
Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
verleztes maul ackbar Archiv 2003 2 19.12.2003 09:59
Blauer Zwergfadenfisch krank, bitte Hilfe bei der Therapie bexxx Archiv 2003 1 28.10.2003 22:45
Costia-Therapie? ubi Archiv 2003 4 06.03.2003 12:14
Ichthyo-Therapie und Garnelen calix Archiv 2002 13 18.04.2002 08:52
Eier im Maul ? Mastermind Archiv 2001 4 31.12.2001 03:57


Powered by vBulletin® Version 3.8.9 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2020, vBulletin Solutions, Inc.
Search Engine Optimisation provided by DragonByte SEO (Lite) - vBulletin Mods & Addons Copyright © 2020 DragonByte Technologies Ltd.
Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 14:04 Uhr.