zierfischforum.info

Zurück   zierfischforum.info > > >

Hinweise

 
 
Themen-Optionen
Alt 23.03.2004, 20:05   #1
ThomasH
 
Registriert seit: 09.08.2001
Ort: Nürnberg
Beiträge: 20
Abgegebene Danke: 0
Erhielt: 0 Danke in 0 Beiträgen
Standard Garnelenversand

Hallo,

wie lange überleben Garnelen/Krebse in ihren Transportbehältnissen wenn sie versendet werden ?
Zajac macht das ja in so einem Plastikcontainer, andere in Tüten.
(hatte mir mal bei Zajac Garnelen bestellt, von denen 1/3 tot war)
1 Tag, 2 Tage, 3 Tage, länger ?
Gibt es da Erfahrungswerte ?

Danke für ne Info
Gruss
Thomas
ThomasH ist offline  
Sponsor Mitteilung 23.03.2004   #1 (permalink)
Mister Ad
Verbraucherinformant
 
Registriert seit: 21.08.2005
Beiträge: 4682
Abgegebene Danke: 46
Erhielt 456 Danke für 893 Beiträge

Alt 23.03.2004, 20:13   #2
Lu
 
Registriert seit: 13.09.2003
Ort: Mitwitz
Beiträge: 336
Abgegebene Danke: 0
Erhielt: 0 Danke in 0 Beiträgen
Standard

Habe in einer Tüte 10 lebende Garnelen erhalten.

Von Channa aus dem Forum. sehr zu empfehlen. Die Tiere waren kerngesund und schöne Farbe
Lu ist offline  
Alt 24.03.2004, 14:09   #3
ichaushh
 
Registriert seit: 25.01.2004
Ort: Hamburg
Beiträge: 12
Abgegebene Danke: 0
Erhielt: 0 Danke in 0 Beiträgen
Standard Versand

Hallo Thomas,

meiner Meinung nach ist es mit Sicherheit die beste Lösung, wenn man die Tiere gar nicht versendet, sondern sich die Tiere persönlich abholen kann.

Aus dem Bereich der Fische kann ich nur sagen, dass es sehr problemlos ist die Tiere zu versenden, so lange in den Transportbehältern wenig Wasser und viel Luft vorhanden ist. Dann überleben die Tiere auch problemlos mal eine ganze Woche.

Liebe Grüße
Marc
ichaushh ist offline  
Alt 24.03.2004, 21:53   #4
NiOu
 
Registriert seit: 21.04.2003
Ort: Landsberg am Lech
Beiträge: 189
Abgegebene Danke: 0
Erhielt: 0 Danke in 0 Beiträgen
Standard

Abgesehen davon das der Versand von Wirbeltieren mit der DP verboten ist, ist es meiner Meinung nach sehr schwehr zu sagen wie lange ein Versand von Wirbellosen höchstens dauern darf.

Kommt halt ganz drauf an wie die Garnelen Schnecken etc verpackt werden, Wasseranteil, Luftanteil, Pflanzen, etc ???

Gruß Achim
NiOu ist offline  
Alt 24.03.2004, 23:52   #5
Hollerfee
 
Registriert seit: 28.10.2003
Ort: 42897 Remscheid (NRW)
Beiträge: 34
Abgegebene Danke: 0
Erhielt: 0 Danke in 0 Beiträgen
Standard

Hallo ,

also, ich kann nur von einer jetzt unmittelbaren Erfahrung berichten:

Ich habe letzten Freitag ein paar Crystals versendet .
Bin zwar kein Packprofi, aber hab es so gemacht, wie ich es schon öfters gelesen hatte und auch schon mehrmals ohne Probleme praktiziert hatte-
Styroporbox
Fischbeutel (ca 1/2 Wasser- 1/2 Luft)
Pflänzchenzweig drin
Stück Filtermatte zum Festhalten

Garnelen waren Dienstag erst beim Empfänger- zwei (von sechs) waren tot, die anderen sind wohl jetzt "erholungbedürftig"

Ich bin zwar nicht von dieser doch längeren Versandzeit ausgegangen und kürzer wäre es mir auch lieber gewesen -

(war das erste Mal übers Wochenende, also : einmal und nie wieder, aber das nur nebenbei)

- aber trotzdem hätte ich nicht gedacht, dass es bei einer doch recht geringen Anzahl von Garnelen und einem nicht kleinen Behältnis mit nicht wenig Wasser und nicht wenig Luft doch solche Probleme geben kann .

Woran es im Endeffekt gelegen haben könnte, weiss ich nicht :-? :-?
(wenn jemand eine Idee hat bin ich für Theorien dankbar)

aber auch deshalb, weil ich eben nichts genaues weiß, habe ich für mich das Fazit gezogen:

-Ein oder zwei Tage kein Problem

darüber (oder über das WE)kann es problematisch sein (warum auch immer)

Gruß an alle
Kristina
Hollerfee ist offline  
Alt 25.03.2004, 08:48   #6
Blubberchen
 
Registriert seit: 02.02.2004
Ort: Deutschland
Beiträge: 69
Abgegebene Danke: 0
Erhielt: 0 Danke in 0 Beiträgen
Standard

Wenn ich mir die Minustemperaturen am letzten Wochenende nachts so ansehe.. mich wundern die Ausfälle nicht. Letztes Jahr waren 20 Garnelen bei Temperaturen um die 15° 6 Tage per Päckchen an mich unterwegs-kein einziger Ausfall. Ich hatte eher damit gerechnet, dass davon keine mehr lebt. Wenn ich Garnelen versende, dann nur bei Temperaturen, die auch nachts mindestens 15° hoch sind und dann auch nur per DPD. Dann sind die Garnelen meist innerhalb von 24 Stunden beim Empfänger. Bei kälteren Temperaturen wird nur in Styroporbox mit Heatpacks versendet.

Gruß Blubberchen
Blubberchen ist offline  
Alt 25.03.2004, 09:05   #7
Flo
 
Registriert seit: 14.11.2001
Ort: München (USH)
Beiträge: 291
Abgegebene Danke: 0
Erhielt: 0 Danke in 0 Beiträgen
Standard

Hallo Kristina,

also wundern braucht Dich das nicht....

Einen Garnelenversand am Freitag starten :roll:
Das käme mir nicht mal im Sommer in den Sinn.

Verschicke Deine Garnelen nur Montag und Dienstag
und erkundige Dich auf Deinem Postamt wann die
Päckchen abgeholt werden.
Wenn Du sie dann vor dem Abholtermin aufgibst...
ersparst Du Ihnen eine weiteren Tag/Nacht auf irgendeinem
Postamt oder Lager.

Noch eine Anmerkung......die Tiere 1 Tag vor Versand nicht füttern..
wenig Wasser viel Luft...so 1/4 zu 3/4
Flo ist offline  
Alt 25.03.2004, 12:44   #8
Hollerfee
 
Registriert seit: 28.10.2003
Ort: 42897 Remscheid (NRW)
Beiträge: 34
Abgegebene Danke: 0
Erhielt: 0 Danke in 0 Beiträgen
Standard

Hallo,

danke für die Theorien :-kiss - dass es vielleicht ein Fehler war, am Freitag zu verschicken habe ich ja bereits eingeräumt -

aber trotz allem, so ganz leuchtet mir das Ganze nicht ein,
klar, es war kühl, aber kein scharfer Frost :
ich hatte in diesem Winter mal ein kleines Experiment gestartet:

gleiche Bedingungen wie oben (Fischbeutel, Wasser, Luft und- jaja, Schande über mich !8) - eine ausgewachsene Apfelschnecke als "Versuchsschnecke" )
- das ganze um 18 Uhr in den Garten.(Außentemperatur zu dem Zeitpunkt -2°C. (Nachts sicher weiter absinkend)

Nächsten Tag um 18 Uhr (Außentemperatur - 1°C) Styroporbox reingeholt, Wassertemperatur gemessen - Ergebnis : +9° C.
(und Schnecke wohlauf :P )

Also, die Box hält schon einiges ab.

Ich meine mich auch daran zu erinnern schon mehrmals gelesen zu haben,dass Garnelen kurzfristig (dann wäre natürlich die Frage, was ist "kurzfristig" ??) auch schonmal deutlich niedrigere Temperaturen vertragen können.

Und in diesem Zusammenhang die Frage :Wo lagert die Post denn die "Übers- Wochenende- Pakete", wenn das jemand weiß (besonders Temperaturbedingungen der Räumlichkeiten), würde mich das echt interessieren ! :-kiss

Aber trotz all meiner Zweifel will ich die Temperaturtheorie nicht völlig ausschließen (aber gerade bei dieser Theorie, wären dann nicht alle gestorben??).
Die Ausfälle auf die Verfehlung "Verschicken-übers-Wochenende" (also der reine "Zeitfaktor") zu schieben, würde vielleicht überzeugen, wenn es denn irgendwie versucht würde zu begründen (Sauerstoff ?, Wasserqualität? - woran haperts denn dann wahrscheinlich ??)

Ich selber hatte auch schonmal in dem Zusammenhang überlegt, ob es wirklich günstig ist-
(wenn es denn doch schonmal möglicherweise über einen längeren Zeitpunkt geht)
- überhaupt Pflänzchen mit in den Beutel zu geben, denn in völliger Dunkelheit findet ja keine Photosynthese statt und die Pflanzen werden dann vielleicht zu einem bloßen "Sauerstoffverzehr- Konkurenten" für die Garnelen.

Naja, ist eigentlich nicht mein Beitrag, ich wollte nur meine Erfahrung schildern - aber interessant finde ich das Thema schon.

Gruß an alle
Kristina
Hollerfee ist offline  
Alt 27.03.2004, 14:57   #9
tygold
 
Registriert seit: 21.10.2003
Ort: uhldingen
Beiträge: 291
Abgegebene Danke: 0
Erhielt: 0 Danke in 0 Beiträgen
Standard

Hallo,

ich hab schon 2 mal Garnelen geschickt bekommen, und noch nie einen ausfall zu beklagen gehabt.
Beides mal wars im Winter und die Garnelen waren in einer Styroporbox und mit Heatpack verpackt.
Aaaaaber die Garnelen wurden am Mo/Di abgeschickt und kamen 1-2 Tage später bei mir an und es war Nachts Frostfrei.

@hollerfee:

Ich denke es war bei dir die Temperatur und evntl noch der Sauerstoff der zu neige ging - aber am schlimmsten war wohgl die Temp, bei der es halt zuerst die schwächsten dahingerafft hat und die stärkeren habens so grad überlebt.

Grüsse
Tobias
tygold ist offline  
Alt 28.03.2004, 00:27   #10
jm2_de
 
Registriert seit: 15.01.2004
Ort: Mainz
Beiträge: 167
Abgegebene Danke: 0
Erhielt: 0 Danke in 0 Beiträgen
Standard Re: Garnelenversand

Zitat:
Zitat von ThomasH
Hallo,

wie lange überleben Garnelen/Krebse in ihren Transportbehältnissen wenn sie versendet werden ?
Zajac macht das ja in so einem Plastikcontainer, andere in Tüten.
(hatte mir mal bei Zajac Garnelen bestellt, von denen 1/3 tot war)
1 Tag, 2 Tage, 3 Tage, länger ?
Gibt es da Erfahrungswerte ?

Danke für ne Info
Gruss
Thomas
Die halten das in einem Beutel mehrere Tage aus.
Versenden ist erlaubt, denn es sind wirbellose.
Wenn Dir jemand welche in einer Styrobox schickt ist das auch
bei etwas niedrigeren temperaturen kein problem.
Bei sehr niedrigen muss ein heatpack mit rein.
jm2_de ist offline  
Sponsor Mitteilung 28.03.2004   #10 (permalink)
Mister Ad
Verbraucherinformant
 
Registriert seit: 21.08.2005
Beiträge: 4682
Abgegebene Danke: 46
Erhielt 456 Danke für 893 Beiträge

 

Themen-Optionen

Gehe zu

Ähnliche Themen
Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
Garnelenversand - Tierschutz ! Charty Archiv 2004 7 08.05.2004 11:05
Garnelenversand ? Ralf_K Archiv 2004 6 09.02.2004 12:44


Powered by vBulletin® Version 3.8.9 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2021, vBulletin Solutions, Inc.
Search Engine Optimisation provided by DragonByte SEO (Lite) - vBulletin Mods & Addons Copyright © 2021 DragonByte Technologies Ltd.
Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 13:59 Uhr.