zierfischforum.info

Zurück   zierfischforum.info > > >

Hinweise

 
 
Themen-Optionen
Alt 23.03.2004, 20:20   #1
deichgraf2
 
Registriert seit: 21.03.2004
Beiträge: 2
Abgegebene Danke: 0
Erhielt: 0 Danke in 0 Beiträgen
Standard Forum Neuling mit Frage zu FaFi

Hallo zusammen!


Ich bin neu hier im Forum und möchte mich bzw. mein AQ erst mal vorstellen:

Meinen Namen seht ihr ja und ich beschäftige mich seit 7 Jahren wieder intensiver mit der Aquaristik. Doch nun zum Becken:

Becken/Technik:
Maße L/B/H (in cm): 100 X 40 X 50
Volumern 200 Liter
Mp Abdeckung mit 2 x 30W Leuchtstoffröhren (Power GLO und Cool White) von Sylvania
Als Filter dient ein EHEIM 2213 Außenfilter.
Heizung: Stabheizer


Wasserwerte:
NO3 =25
NO2 praktisch 0
GH >18
KH = 5
PH = 6,5
Temperatur 26°

Fischbesatz:

Art Anzahl

Marygoldplatys 5
Rote Neon 10
Mosaikfadenfisch 1
Keilfleckbärblinge 10


Pflanzen

Indischer Wasserwedel
Regenschirmsimse
Riesenvalisnerie
Amazonasschwertpflanze
Rotes Tausendblatt
Großes Papageienblatt
Kleines Fettblatt
Wasserhaarnixe

Alles in allem ein ganz normales, nicht zu dicht besetztes Becken denke ich.
Mit Algen hatte ich Probleme und nachdem ich verschiedene Dinge ausprobiert habe, habe ich am Ende festgestellt, dass eigentlich nur Geduld und fleißiges absammeln (soweit möglich) hilft. Das Becken läuft nun seit August 2002 und ist recht stabil bei zweiwöchigem Teilwasserwechsel von ca. 25%. Die Beleuchtungsdauer beträgt 11 Stunden von 10:00 Uhr bis 22:00 Uhr mit einstündiger Mittagspause.

Soviel zu Becken und Besatz. Falls ich einen wichtigen Wert vergessen haben sollte bin ich dankbar, wenn mich jemand darauf aufmerksam macht.

Nun zu meinem Problem und ich hoffe mir kann einer von Euch helfen:

Der Fadenfisch frisst in letzter Zeit alle feinfiedrigen Pflanzen wie z.B. das Tausendblatt und
verwüstet sie. Es sieht fast nach einer Verhaltensstörung aus. Wohlgemerkt er baut kein Nest sondern frisst die Pflanzen.
Meine Vermutung liegt darin, dass er evtl. vereinsamt ist, da vor ca. 3 Wochen einer seiner Artgenossen das zeitliche segnete.
Kann das einer von Euch bestätigen, oder bin ich hier neben der Spur?


Ich freue mich auf viele Threads mit Euch und hoffe auf eine Antwort.


Grüsse,
Jürgen



deichgraf2 ist offline  
Sponsor Mitteilung 23.03.2004   #1 (permalink)
Mister Ad
Verbraucherinformant
 
Registriert seit: 21.08.2005
Beiträge: 4682
Abgegebene Danke: 46
Erhielt 456 Danke für 893 Beiträge

Alt 23.03.2004, 20:24   #2
amazona
 
Registriert seit: 15.06.2003
Ort: Köln
Beiträge: 1.218
Abgegebene Danke: 0
Erhielt: 0 Danke in 0 Beiträgen
Standard Würd ich auch denken...

Hallo Jürgen, erstmal willkommen hier. Also mein erster Gedanke war auch, dass das Tier vereinsamt ist. Wenn er das erst macht, seit das andere Tier tot ist, liegt das n.E. nahe. Hol doch wieder einen Kollegen dazu.

Ich bin aber keine Expertin.

Liebe Grüsse Heidi
amazona ist offline  
Alt 23.03.2004, 20:59   #3
Nimbatus
 
Registriert seit: 29.03.2003
Ort: Berlin - Wilmersdorf
Beiträge: 156
Abgegebene Danke: 0
Erhielt: 0 Danke in 0 Beiträgen
Standard

Hallo Jürgen,

ich weiß es nur von Partnerschaften bildenen Fischen, wie Barschen und von Wellensittigen aus eigener Erfahrung, dass nach dem Tot des einen Partner der andere auch das zeitliche segnet bzw. vorher kümmern. Ich würde auch auch mit einem andersgeschlechtlichen Partner versuchen und schauen, ob er/sie ihn akzeptiert.
Aber ne andere Frage. Bist du dir sicher mit GH >18 und KH 5? Das klingt nach einem Entkalter im Haus. Der hat die niedliche Eigenschaft, dass er zwar die KH für alle möglichen Tests senkt, die Stoffe aber immernoch - wenn auch gebunden - im Wasser vorhanden sind. Wenn an dem so ist, dürfte die Wasserhärte an der Oberenschmerzgrenze für die FaFis liegen.

Gruß
Christian
Nimbatus ist offline  
Alt 24.03.2004, 08:53   #4
deichgraf2
 
Registriert seit: 21.03.2004
Beiträge: 2
Abgegebene Danke: 0
Erhielt: 0 Danke in 0 Beiträgen
Standard

Hallo Heidi und Christian,

vielen Dank für Euren Rat. Ich werde es mal mit einer neuen Dame für den Fafi probieren.
Was die GH angeht, kann sein, daß die nicht stimmt, da ich hierfür nur so einen nullachtfuffzehn Teststab habe. Muss mir mal einen Tröpfchentest hierfür besorgen. Mein Wasserwerk jedenfalls gibt auch nur eine GH von max. 16° an.

Grüsse,
Jürgen
deichgraf2 ist offline  
Alt 24.03.2004, 09:07   #5
Nimbatus
 
Registriert seit: 29.03.2003
Ort: Berlin - Wilmersdorf
Beiträge: 156
Abgegebene Danke: 0
Erhielt: 0 Danke in 0 Beiträgen
Standard

Hi Jürgen,

selbst bei einem GH von 16 hätte ich einen KH von wenigstens 10 erwartet. Aber ich kenn' auch nur "mein" Berliner Leitungswasser....

Viel Glück weiterhin mit deinen Fischen.

Gruß
Christian
Nimbatus ist offline  
Sponsor Mitteilung 24.03.2004   #5 (permalink)
Mister Ad.
Verbraucherinformant
 
Registriert seit: 21.08.2005
Beiträge: 4682
Abgegebene Danke: 46
Erhielt 456 Danke für 893 Beiträge

 

Themen-Optionen

Gehe zu

Ähnliche Themen
Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
Neuer im Forum möchte sich hier vorstellen und hat 'ne Frage olibar Archiv 2003 69 03.07.2003 13:59
frage von neuling maxschneider Archiv 2002 10 19.07.2002 22:32
Möchte Besatz evt. erweitern, Frage an FaFi-Experten anel.R. Archiv 2002 20 17.07.2002 22:23
Frage zum Forum Kornbite Archiv 2002 1 06.07.2002 06:44
[b]Viele Fragen zu vielen Fischen von einem Neuling im Forum Phatjell Archiv 2002 10 14.05.2002 22:48


Powered by vBulletin® Version 3.8.9 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2019, vBulletin Solutions, Inc.
Search Engine Optimisation provided by DragonByte SEO (Lite) - vBulletin Mods & Addons Copyright © 2019 DragonByte Technologies Ltd.
Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 22:23 Uhr.