zierfischforum.info

Zurück   zierfischforum.info > > >

Hinweise

 
 
Themen-Optionen
Alt 27.03.2004, 10:04   #1
Chesne
 
Registriert seit: 05.03.2004
Ort: Kamen
Beiträge: 150
Abgegebene Danke: 0
Erhielt: 0 Danke in 0 Beiträgen
Standard Stressfärbung bei Labidochromis caeruleus?

Hallo,

in meinem Becken sind u. a. zwei Yellos. Vorgestern ist mir zum ersten mal eine dunklere Verfärbung bei einem Tier aufgefallen (die Tiere verstecken sich sonst viel, kann also auch schon länger sein), es betrifft die Kinn/Hals-Partie (hm, gibt es das bei einem Fisch überhaupt?) und auch der übrige Körper hat teilweise dunkle Stellen. Bei einem Kleinkind könnte man meinen, der hat wieder im Dreck gespielt. Sieht wirklich dreckig aus.

Habe dann fast zeitgleich beobachtet, das mein Pelli-Pärchen (Nigeria rot) fast alle anderen von dem BEreich um eine Tonhöhle und von dem Futterplatz vertreibt. Das war nicht von Anfang an so, deswegen vermute ich, das die Pellis evtl. ein Gelege schützen.

Nun zum Kern meiner Rede: Kann es sein, das die Yellos (oder vielmehr nur der eine) mit einer dunkleren Färbung auf den Stress reagieren? Oder ist das eine normale Verfärbung und der Streit mit den Nigerias ist zeitgleicher Zufall?

Habe auch beobachtet, das sich der andere Yello und das Nigeria-rot-Männchen gestern und vorgestern "gekloppt" haben. Also schön voreinander drohend aufgerichtet, aufgeplustert, kurze Attacke und dann Rückzug. War schon interessant anzusehen.
Rückzugsmöglichkeiten sind vorhanden und ich füttere, seit ich das entdeckt habe, halt in dem Bereich, wo sich die Yellos aufhalten, extra.

Gruß

Tanja
Chesne ist offline  
Sponsor Mitteilung 27.03.2004   #1 (permalink)
Mister Ad
Verbraucherinformant
 
Registriert seit: 21.08.2005
Beiträge: 4682
Abgegebene Danke: 46
Erhielt 456 Danke für 893 Beiträge

Alt 27.03.2004, 15:23   #2
Jani
 
Registriert seit: 30.06.2003
Ort: Kölle
Beiträge: 986
Abgegebene Danke: 0
Erhielt: 0 Danke in 0 Beiträgen
Standard

Hallo Tanja,
Zitat:
Kann es sein, das die Yellos (oder vielmehr nur der eine) mit einer dunkleren Färbung auf den Stress reagieren?
Ja so ist das.
Ich würde die Vergesellschaftung nochmal überdenken, auch nur zwei Yellows zu halten ist alles andere als optimal.

Grüße
Jani
Jani ist offline  
Alt 27.03.2004, 16:07   #3
Chesne
 
Registriert seit: 05.03.2004
Ort: Kamen
Beiträge: 150
Abgegebene Danke: 0
Erhielt: 0 Danke in 0 Beiträgen
Standard

Zitat:
Zitat von Jani
Hallo Tanja,

Ja so ist das.
Ich würde die Vergesellschaftung nochmal überdenken, auch nur zwei Yellows zu halten ist alles andere als optimal.

Grüße
Jani
Hallo Jani,

Vom Platz her gehen nicht mehr Yellos und die haben sich ja vorher auch mit den Pellis verstanden. Das ist halt erst´seit einigen Tagen so mit dem Gezanke. Das wird sich IMO legen, wenn die Pellis sich wieder normal verhalten. Sollte da wirklich ein Gelege sein, werde ich die Jungfische eh rausfangen müssen, sonst sind die Fischfutter.
Die Yellos halten sich jetzt genau in dem Bereich auf, in dem sie vorher auch waren, die Streitigkeiten sind eigentlich hauptsächlich zur Futterzeit.
Füttere ja jetzt an zwei Stellen und hoffe, das sich die Tiere dadurch beruhigen.

Gruß

Tanja
Chesne ist offline  
Alt 28.03.2004, 22:45   #4
McQueedy
 
Registriert seit: 27.03.2004
Ort: Warstein
Beiträge: 20
Abgegebene Danke: 0
Erhielt: 0 Danke in 0 Beiträgen
Standard Denke nicht das das Stress ist

Halli Hallo,
Ich hatte bis vor 2 Jahren auch noch Labidochromis
und ich hatte diese dunkle Färbung bei meinen ebenfalls.
Nur hatten die nie Stress die waren die Macker im AQ.
Die Färbung wurde mit jedem neuen Wurf immer stärker
hatte einige die schon zu 1/4 leicht schwarz waren mit
Streifen wie nen Zebra.
Es gibt ja auch perlmutt Labidochromis und ich habe schon
ganz weiße yellows gesehen von daher würde ich mir keine
Sorgen machen.
Hoffe das ich da nicht so ganz falsch liege
Bis denn dann
Peter
McQueedy ist offline  
Alt 28.03.2004, 23:11   #5
Chesne
 
Registriert seit: 05.03.2004
Ort: Kamen
Beiträge: 150
Abgegebene Danke: 0
Erhielt: 0 Danke in 0 Beiträgen
Standard

Hallo Peter,

also, das mit dem Stress (falls es denn wirklich sein sollte) ist auf jeden Fall temporär. Meine Pellis haben wirklich ein Gelege. Sollten da kleine schlüpfen, kommen die raus und somit können die Pellis vom Verhalten wieder zur Tagesordnung angehen.

Das mit der Färbung hatte ich auch in Verdacht. Habe mal etwas gegoogelt und auch Bilder von Tieren gefunden, die dunklerere Partien hatten, meist auch so im Bereich des Kinns.
Ich werde das mal weiter im Auge behalten aber gut, das ich mir keine Gedanken mehr machen muss.

Gruß

Tanja
Chesne ist offline  
Alt 28.03.2004, 23:35   #6
Fransenlipper
 
Registriert seit: 24.01.2004
Ort: Pirna
Beiträge: 59
Abgegebene Danke: 0
Erhielt: 0 Danke in 0 Beiträgen
Standard

Hallo.

Die leichte Blaufärbung tritt bei den Männchen auf das hat nichts mit Stress zu tun. Wenn meine mal etwas Stress haben werden sie eher blasser.

Auf dem Bild siehst du die Blaufärbung noch mal deutlich.


Männchen mit Blaufärbung.
Click the image to open in full size.

Weibchen.
Click the image to open in full size.



Schöne Grüße
Mirko
Fransenlipper ist offline  
Alt 28.03.2004, 23:47   #7
Chesne
 
Registriert seit: 05.03.2004
Ort: Kamen
Beiträge: 150
Abgegebene Danke: 0
Erhielt: 0 Danke in 0 Beiträgen
Standard

Hi Mirko,

jau, so sieht das eine Tier aus. Er schwamm halt in einem nicht gerade hellen Bereich, deshalb habe ich keinen Blauschimmer erkannt.
Danke für die Info!

Gruß

Tanja
Chesne ist offline  
Alt 29.03.2004, 07:48   #8
Crizz
 
Registriert seit: 07.09.2003
Ort: Koblenz
Beiträge: 135
Abgegebene Danke: 0
Erhielt: 0 Danke in 0 Beiträgen
Standard

bei vielen älteren yellow, vorallem bei dern böcken, ist eine dunkelfärbung zu beobachten. teilweise nur fleckig, teilweise wie auf dem oben schon gezeigten foto eher flächig.

bei meinen yellows bin ich mir sicher beobachtet zu haben, daß sie bei streß mit blässe reagieren, wie die meisten anderen fische auch.

volle farben zeigen sie bei mir fast immer, also geh ich mal davon aus, daß es keine streßfärbung ist.
Crizz ist offline  
Sponsor Mitteilung 29.03.2004   #8 (permalink)
Mister Ad.
Verbraucherinformant
 
Registriert seit: 21.08.2005
Beiträge: 4682
Abgegebene Danke: 46
Erhielt 456 Danke für 893 Beiträge

 

Themen-Optionen

Gehe zu

Ähnliche Themen
Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
Seltsammes Verhalten bei Labidochromis caeruleus Lungenatmer Archiv 2004 1 08.01.2004 22:30
Vergesellschaftung von Labidochromis caeruleus Markus Schindler Archiv 2003 9 27.11.2003 12:46
Frage zu Labidochromis caeruleus schennie Archiv 2003 0 26.11.2003 14:33
Labidochromis caeruleus Peer Archiv 2003 13 04.04.2003 14:06
Paarungsverhalten bei Labidochromis caeruleus?! Suesse86 Archiv 2002 3 18.09.2002 07:46


Powered by vBulletin® Version 3.8.9 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2021, vBulletin Solutions, Inc.
Search Engine Optimisation provided by DragonByte SEO (Lite) - vBulletin Mods & Addons Copyright © 2021 DragonByte Technologies Ltd.
Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 04:15 Uhr.