zierfischforum.info

Zurück   zierfischforum.info > > >

Hinweise

 
 
Themen-Optionen
Alt 27.03.2004, 15:49   #1
einengelweint
 
Registriert seit: 30.12.2003
Ort: München
Beiträge: 88
Abgegebene Danke: 0
Erhielt: 0 Danke in 0 Beiträgen
Standard Guppynachwuchs-mal anders

Hallo


ich habe heute für mein Guppybecken neben 3 Männchen und ein paar kleinen Damen ein hoch trächtiges Guppiweibchen in München bei martin (moat) geholt (Tausend Dank übringends nochmal idie Kerls haben auch gleich meine beiden W angegraben..)

Aber zurück zum Thema... Die trächtige Dame... Eigentlich sollte sie erst "bald" soweit sein aber ...

Die gute Fischdame hat sich in dem Beutel scheinbar sowohl gefühlt dass sie gleich angefangen hat noch im Beutel die Jungen zu welt zu bringen....

Ich hab dann trotzdem alles wie immer gemacht und sie ganz langsam an das neue AQ angepasst. jetzt schwimmen inzwischen schon so um die 20 -30 junge mit der Mutter in meinem Aufzuchtnetzaq herum. Die Mutter ist noch immer nicht fertig da bin ich mir sicher... Auch wenn sie jetzt im AQ nach 20 min wieder "Aufgehört" hat aber noch ziemlich rund ist...

da das meine ersten jungen sind hab ich jetzt gaaaanz viel Fragen...

1. Wie lange dauert es bis die Mutter alle Jungen geboren hat?!? (Warum jetzt die Pause?!?!Ist das normal oder hat sie jetzt den Stress in der Tüte wieder los und hat komplett aufgehört mit der Geburt?!?! Die Jungen sind alle so hmm 6 mm groß und schauen alle voll entwickelt aus und schwimmen föhlich in dem "Becken" herum)
2. Kann ich die kleinen wirklich in dem Netz großziehen??!(Der Kasten ist so 15x10x15cm) Oder tu ich sie doch besser raus und überlasse sie als Fischfutter den anderen Fischen (3 Guppimännchen, 2 Guppiweibchen und ca 3 Halbwüchsige, 3 junge Platty weibchen und ein Männchen)
3. Wann soll ich die Kleinen das erst mal füttern?!?
4. Was muss ich sonst noch beachten??
5. Wie lange sollte ich sie wenn dann in dem Netz lassen wie groß sollte sie werden bevor ich sie raus lassen sollte.
6. Wieviel ist die normale "Wurfgröße" wieviele Junge hab ich noch zu erwarten?!?!?
7. ....

Ich freu mich so über den Nachwuchs auch wenn ich mich frag warum unbedingt im Beutel..

Vielen Dank für eure Hilfe schon mal jetzt!!

LG Corinna
einengelweint ist offline  
Sponsor Mitteilung 27.03.2004   #1 (permalink)
Mister Ad
Verbraucherinformant
 
Registriert seit: 21.08.2005
Beiträge: 4682
Abgegebene Danke: 46
Erhielt 456 Danke für 893 Beiträge

Alt 27.03.2004, 16:50   #2
mfischer
 
Registriert seit: 19.02.2004
Ort: Pforzheim
Beiträge: 79
Abgegebene Danke: 0
Erhielt: 0 Danke in 0 Beiträgen
Standard Re: Guppynachwuchs-mal anders

Hallo corinna,

Die gute Fischdame hat sich im Beutel nicht wohlgefühlt, sondern die Geburt ist durch den Streß eingeleitet worden. Wie Du sie eingesetzt hast war richtig. Bis sie mit der Geburt fertig ist, kann man nicht sagen, da sie je nach Alter und Größe in einem Wurf bis zu 100 Junge bekommen können. Eine Pause kann durchaus passieren. Erst wenn sie eine normale Größe wieder erreicht hat dürfte sie fertig sein.
Die Kleinen kannst Du nicht lange in dem Netz lassen, weil es zu eng für sie wird. Ich habe mittlerweile festgestellt, dass bei genügend Pflanzen und nur Guppys im Becken sehr viele Junge durchkommen. Selbst ein Kampffisch stellt den Jungen nicht so sehr nach. Da sind die Barsche und Salmler um ein vielfaches schlimmer. Hast Du Abnehmer für die Kleinen, dann zieh sie groß, ansonsten lasse sie zu den anderen Fischen, der ein oder andere Guppy kommt durch. Ich gebe meinen Guppyjungen meist sofort Futter, allerdings sind sie immer mit etwas älteren Jungfischchen zusammen. Ansonsten finden sie am ersten Tag genug Futter im Aquarium. Beachten mußt Du, dass sie genügend Durchlüftung haben. Ich habe bei den ausgewachsenen Guppys bereits Jungfische in der Größe von ca. 1 cm schwimmen und sie werden nicht mehr angegangen. Die Wurfgröße wie gesagt kommt auf das Weibchen an. Bei jungen Tieren sind es oft nicht mehr als 20 Fischchen, je älter und je besser das Männchen auch ist, je mehr Jungfische bei einem Wurf. Ich habe hier bei 4 Weibchen und einem Männchen sogar drei Weibchen dabei, die sich seit einem Jahr standhaft weigern und noch nie Junge bekommen haben. Jetzt habe ich ein zweites Männchen und noch ein Weibchen dazu gesetzt. Trotzdem werden die drei Damen nicht trächtig. Ist aber weiter nicht tragisch, denn die anderen Beiden sind gute Damen.

Ich hoffe, dass ich Dir Deine Fragen beantworten konnte.
Gruß
mfischer
mfischer ist offline  
Alt 28.03.2004, 21:21   #3
Schubidu
 
Registriert seit: 05.08.2002
Ort: bei München
Beiträge: 401
Abgegebene Danke: 0
Erhielt: 0 Danke in 0 Beiträgen
Standard

Hallo Corinna,

ich würde die Babies im großen Becken schwimmen lassen. Es kommen immer noch genügend durch.
Hast Du nur Guppys drin?
Wenn ja, dann werden die Babies vermutlich nicht gefressen. Denn Martin hat einen Teil seiner Guppys von mir, und die fressen ihre Babies nicht.
Auch wenn doch mal eins in einem Fischmagen verschwindet ist das nicht schlimm es kommen ja sooooo viele durch.

Viele Grüsse
Tina
Schubidu ist offline  
Sponsor Mitteilung 28.03.2004   #3 (permalink)
Mister Ad.
Verbraucherinformant
 
Registriert seit: 21.08.2005
Beiträge: 4682
Abgegebene Danke: 46
Erhielt 456 Danke für 893 Beiträge

 

Themen-Optionen

Gehe zu

Ähnliche Themen
Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
Guppynachwuchs criddel2002 Archiv 2004 6 22.01.2004 11:09
Guppynachwuchs shiggi1 Archiv 2002 4 18.08.2002 21:17
Hab Guppynachwuchs... wie vorgehn? LoveLetterForYou Archiv 2002 9 04.06.2002 12:31
Guppynachwuchs verhindern ? Domenic Archiv 2002 3 16.02.2002 22:51
Guppynachwuchs Hendrik Archiv 2001 3 24.07.2001 18:08


Powered by vBulletin® Version 3.8.9 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2020, vBulletin Solutions, Inc.
Search Engine Optimisation provided by DragonByte SEO (Lite) - vBulletin Mods & Addons Copyright © 2020 DragonByte Technologies Ltd.
Alle Zeitangaben in WEZ +1. Es ist jetzt 17:27 Uhr.