zierfischforum.info

Zurück   zierfischforum.info > > >

Hinweise

 
 
Themen-Optionen
Alt 15.04.2004, 10:26   #11
AQ_Jule
 
Registriert seit: 25.03.2004
Ort: Berlin
Beiträge: 156
Abgegebene Danke: 0
Erhielt: 0 Danke in 0 Beiträgen
Standard

Ich würde keinen Eheim - Innenfilter empfehlen!!!!

Ich empfehle Außenfilter!
AQ_Jule ist offline  
Sponsor Mitteilung 15.04.2004   #11 (permalink)
Mister Ad
Verbraucherinformant
 
Registriert seit: 21.08.2005
Beiträge: 4682
Abgegebene Danke: 46
Erhielt 456 Danke für 893 Beiträge

Alt 15.04.2004, 18:23   #12
esurk
 
Registriert seit: 11.01.2004
Ort: Rastede
Beiträge: 46
Abgegebene Danke: 0
Erhielt: 0 Danke in 0 Beiträgen
Standard

Zitat:
Zitat von AQ_Jule
Ich würde keinen Eheim - Innenfilter empfehlen!!!!

Ich empfehle Außenfilter!
Hallo, warum nicht?
Kann deine Antwort echt nicht bestätigen.
Ich betreibe ein 160 ltr. AQ mit einem Eheim 2012 Innenfilter und bin TOP zufrieden. Habe wirklich keinerlei Probleme und kann diese positven Erfahrungen nur weitergeben.
Gruß Hans-H.
esurk ist offline  
Alt 15.04.2004, 18:37   #13
AQ_Jule
 
Registriert seit: 25.03.2004
Ort: Berlin
Beiträge: 156
Abgegebene Danke: 0
Erhielt: 0 Danke in 0 Beiträgen
Standard

Ich fand die Reinigung des Eheim Innenfilters umständlich immer dieses : Abdeckung ab Filter raus usw.
Genauso fand ich es doof das ich nach 2 Jahen neue Saugnäpfe kaufen musste - da diese spröde geworden waren und nicht mehr hielten!Auch wieder Geldschneiderei!Und dann die Schaumstoffpatronen - teuer!
AQ_Jule ist offline  
Alt 15.04.2004, 20:37   #14
Serena
 
Registriert seit: 14.07.2002
Ort: Österreich
Beiträge: 1.033
Abgegebene Danke: 0
Erhielt: 0 Danke in 0 Beiträgen
Standard

hi

ich würde sagen, welchen filter man haben will ist irgendwo auch geschmackssache. ein non-plus-ultra gibt es m.M.n. nicht.
ich habe auch 4 eheim innenfilter (1 aquaball, 3 classic) in betrieb und bin sehr zufrieden damit.
laufen etzt teilweise schon über drei jahre lang ohne probleme.

die Fluval 2+ find eich persönlich nicht so toll, da die mir bei der reinigung zu umständlich sind. da sind die eheim m.e. besser.

@AQ_Jule:
na ja, filterreinigung mache ich meistens beim WW, da ist der deckel sowieso offen.
und sich wegen ein paar saugnäpfen für 2€, die man 1-2mal im Jahr kaufen muss, über "geldschneiderei" aufzuregen finde ich etwas übertrieben.
schaumstoffpatronen sind auch kein muss. man kann genausogut aus einem blauen filterschwamm würfel rausschneiden und die in den filter tun. das erhöht zusätzlich noch die standzeit.
Serena ist offline  
Alt 16.04.2004, 08:00   #15
grainne
 
Registriert seit: 19.02.2004
Ort: 50189 Elsdorf
Beiträge: 89
Abgegebene Danke: 0
Erhielt: 0 Danke in 0 Beiträgen
Standard

Morgen zusammen,

also ich habe mir ein Komplett-Set angeschafft (vor ca. 3 Monaten) udn da war der Fluval-140-Außenfilter dabei. Da ich auf jeden Fall einen Außenfilter wollte (eben dieses ewige, Filter ruasholen etc. beim Innenfilter), mussten wir lange dafür suchen. Und ich muss sagen, ich bin total begeistert von dem Fluval. Er ist superleise, man kann die Schläuche gut abtrennen und am Becken lassen (nur den Pott schleppt man dann weg) und die Filterleistung ist auch gut. Mitgeliefert wurden zwei Matten, Porenkügelchen und Kohle. Die Kohle lief nur ein Woche mit, dann hab ich zusätzlich noch kleine Steinchen (fragt mich jetzt nicht nach der Firma oder wie die Dinger heißen) geholt, auf denen die Bakterien dann auch nochmal gut sitzen. Als Abschluss läuft das Wasser noch durch Filterwatte. Ist bisher auch alles super.
Wenn ich hier allerdings immer lese, dass manche ihren Filter drosseln können, muss ich sagen, dass das beim Fluval wohl nicht möglich ist (wüsste nicht, wo und wie). Na und mit verstopfungen der Schläuche hatte ich auch noch keine Probleme. Liegt vermutlich daran, dass das Becken noch nicht so lange läuft oder das die Schläuche dick genug sind. Tiere habe ich bisher noch nicht im Filter gefunden (die Guppybabys halten sich vom Ansaugstutzen entfernt) und auch Pflanzenreste werden gut abgesagt (wenn sie nicht zu groß sind, aber die werden dann von mir rausgeholt).
Also muss sagen, dass ich ihn wirklich gut find...

Vor ca. 15 - 20 Jahren hatten meine Eltern einen großen Eheim-Außenfilter. Die totale Katastrophe, wenn es ums saubermachen ging. Die Schläche mussten vom Becken abgetrennt werden, da sonst das Wasser in den Unterschrank lief. Hat man den Pott ins Badezimmer befördert, stand die halbe Wohnung unterwasser.
Denke schon, dass Eheim sich heute etwas besser präsentiert (war damals auch schon der hochgelobteste Filter), aber ich vermisse ihn in meinem Becken nicht....

Gruß
Nicole
grainne ist offline  
Alt 16.04.2004, 10:55   #16
Julia1980
 
Registriert seit: 08.04.2004
Ort: Ruhrgebiet
Beiträge: 146
Abgegebene Danke: 0
Erhielt: 0 Danke in 0 Beiträgen
Standard

Mmmh, ich habe bisher nur Innenfilter.

Das mit dem Reinigen finde ich total unkompliziert. Da ich meine Abdeckung auch mal von innen reinigen will und muss, nehme ich die eh ab, dann kann auch gleich der Filter mit raus: Handtuch drumgewickelt, ab in den Eimer mit Aquariumwasser, auswaschen, wieder zusammensetzen...FERTIG!

Unsere Bekannten haben immer zwei Stunden Spaß mit ihrem Außenfilter und nach deren Beschreibung klingt es mir einfach zu kompliziert, obwohl es ja zum Glück auch Gegenmeinungen gibt, die einem Mut machen Dennoch, ich tendiere ebenfalls zum Innenfilter. Da habe ich dann ggf. auch nicht die ganze Suppe im Teppich, wenn ich mal zu blöd war, dass Ding richtig zusammenzubasteln!

LG Julia
Julia1980 ist offline  
Alt 18.04.2004, 22:15   #17
Volker Spohr
 
Registriert seit: 25.03.2004
Ort: München
Beiträge: 18
Abgegebene Danke: 0
Erhielt: 0 Danke in 0 Beiträgen
Standard Besatz

Hallo Leute,

danke an Euch alle für die tolle Unterstützung. Wir testen jetzt mal einfach unsere "Errungenschaft" Komplett-Set mit Juwel-Innenfilter. Mal schauen, wie es so wird.


"bist Du sicher, dass es nicht noch etwas früh für den Besatz ist? Immerhin läuft das Becken maximal 2 Wochen. Da war ich immer im schönsten Nitritpeak.
Deinen geplanten Besatz kannst Du ja auch mal hier posten, da die Verkäufer in den Läden nicht immer, sagen wir mal, vom Fach sind.
"

Hallo Thomas,

also, Stand der Dinge ist zur Zeit:

NO3 6 mg/l , NO2: 0,02 :-? (Kann das sein ???) weitere Werte gibt es morgen. Und dann auch einen eigenen Test !!!!
So, wir haben also seit Samstag die ersten "Algenfresser" im Becken. Es sind 2 Antennenwelse und 3 Siam. Rüsselbarben.
Dies erschien uns zwar auch etwas viel, aber es wurde uns "fachmännisch" empfohlen.

Wenn die anderen Werte da sind, werden wir den nächsten Schritt wagen. :-?

Was schlägst du denn vor, an weiterem Besatz ? Sind für jeden Tip dankbar.

Grüße

Volker u. Kirsten
Volker Spohr ist offline  
Alt 19.04.2004, 11:25   #18
Thomasius
 
Registriert seit: 21.08.2003
Ort: Leutesdorf
Beiträge: 356
Abgegebene Danke: 0
Erhielt: 0 Danke in 0 Beiträgen
Standard Re: Besatz

Zitat:
Zitat von Volker Spohr
NO3 6 mg/l , NO2: 0,02 :-? (Kann das sein ???) weitere Werte gibt es morgen. Und dann auch einen eigenen Test !!!!
So, wir haben also seit Samstag die ersten "Algenfresser" im Becken. Es sind 2 Antennenwelse und 3 Siam. Rüsselbarben.
Dies erschien uns zwar auch etwas viel, aber es wurde uns "fachmännisch" empfohlen.

Wenn die anderen Werte da sind, werden wir den nächsten Schritt wagen. :-?

Was schlägst du denn vor, an weiterem Besatz ? Sind für jeden Tip dankbar.
Hallo Volker und Kirsten,

also wenn ich den Thread richtig mitverfolgt habe, dann habt ihr ein 125l Becken gekauft und der Verkäufer hat euch 2 Ancistrus und 3!!! Rüsselbarben angedreht.
Die Ancistrus können untereinander recht rabiat sein wenn es gleichgeschlechtliche Tiere sind. Da sind 125l etwas knapp.
Wenn es ein Paar ist, dann vermehren die höchstwahrscheinlich schlimmer als Karnickel.
Für die Rüsselbarben halte ich das Becken ebenfalls für zu klein.
Die anderen WW wurden auch noch nicht genannt:
Also PH, GH und KH zum Beispiel. Diese Werte müssen entweder den Fischen angepasst werden oder man muss Fische zum Wasser entsprechend aussuchen.
Desweiteren solltet ihr unbedingt einen NO2 Test besorgen und täglich messen. Die Tiere produzieren viel Kot, was bei einem nicht eingefahrenen Becken zur Katastrophe führen kann.
Ich bin zwar auch kein AQ-Profi, aber ich kann Dir versichern, dass der "Fachmann" euch sehr schlecht beraten hat. Die Rüsselbarben solltet ihr wieder abgeben. Oder hat er vielleicht noch gesagt, dass sie sich dem Becken anpassen?
Weiteren Besatz werde ich nicht vorschlagen können, da ich die Wasserwerte nicht kenne und das Becken für überbesetzt halte.
Thomasius ist offline  
Alt 20.04.2004, 13:01   #19
Volker Spohr
 
Registriert seit: 25.03.2004
Ort: München
Beiträge: 18
Abgegebene Danke: 0
Erhielt: 0 Danke in 0 Beiträgen
Standard Danke für die Tip`s

Hallo Thomas,

danke für deine Ratschläge. Wir werden unseren Erstbesatz in bessere (grössere) "Hände" abgeben.

Noch was nachdenkliches zu unserem "Fischhändler des Vertrauens":
"...Es gibt kein Alternative zu den Rüsselbarben, die müssen Sie unbedingt einsetzen. Wirklich!...Sollten die Barben einmal zu gross werden dann tauschen Sie sie einfach gegen ein paar jüngere aus. Das wird aber nie der Fall sein..."

Unsere Wasserwerte uns Pflanzenbesatz werde ich als neuen Beitrag ins Einsteiger Forum stellen.


Gruss

Volker
Volker Spohr ist offline  
Alt 20.04.2004, 13:08   #20
Maddin14
 
Registriert seit: 12.03.2004
Beiträge: 149
Abgegebene Danke: 0
Erhielt: 0 Danke in 0 Beiträgen
Standard

Hi

Ich kann dir nur den JBL CP 250 ans Herz legen. Der ist superleise hat ne Top-säuberung ist alles dabei und super billig. Für deine Zwecke genau das richtige! Kostet nur rund 80€ und ist alles dabei (Filtermaterialien und so) musst du mal bei Ebay guckn!

Greetz!

Martin
Maddin14 ist offline  
Sponsor Mitteilung 20.04.2004   #20 (permalink)
Mister Ad
Verbraucherinformant
 
Registriert seit: 21.08.2005
Beiträge: 4682
Abgegebene Danke: 46
Erhielt 456 Danke für 893 Beiträge

 

Themen-Optionen

Gehe zu

Ähnliche Themen
Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
Garnelenfalle - Ansaugschlitze bei Innenfiltern Charty Archiv 2004 19 13.04.2004 14:49
Erfahrungen mit Juwel-Innenfiltern ? Volker Spohr Archiv 2004 9 30.03.2004 06:59
Erfahrungsberichte zu Fluval-Innenfiltern ! Charty Archiv 2004 17 20.02.2004 11:12
Erfahrungen mit AOL 8.0 michael aus DO Archiv 2003 6 06.09.2003 00:42
Erfahrungen mit Magnetreinigern? Tassilo Archiv 2003 15 08.01.2003 21:24


Powered by vBulletin® Version 3.8.9 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2021, vBulletin Solutions, Inc.
Search Engine Optimisation provided by DragonByte SEO (Lite) - vBulletin Mods & Addons Copyright © 2021 DragonByte Technologies Ltd.
Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 04:38 Uhr.