zierfischforum.info

Zurück   zierfischforum.info > > >

Hinweise

 
 
Themen-Optionen
Alt 04.04.2004, 13:08   #11
big-daddy
 
Registriert seit: 07.12.2003
Ort: Oberwinter/Remagen
Beiträge: 286
Abgegebene Danke: 0
Erhielt: 0 Danke in 0 Beiträgen
Standard

Moin zusammen,

erstmal schon mal danke an alle die was zu meiner Anfrage geschrieben haben.

@Wilhelm

Zitat:
ich verstehe den möglichen Zusammenhang zwischen Schreckhaftigkeit und eingerichteten Becken nicht? Was für ein Zuasmmenhang soll da sein? Warum sollten die Fische in eingerichteten Becken schreckhaftiger sein? Ich glaube dein Fehler, bzw. der Diskus, liegt woanders.
Vieleicht sollte man Schreckhaftigkeit und Scheu entweder diferrenzieren oder gleich setzen. Ich schätze mal man kann beides zusammenfassen, da wenn Diskus Scheu sind kann es durchaus dazu kommen das sie auch Schreckhaft werden. So meine Überlegung.

Ich habe in früheren Zeiten Diskus in unbepflanzen Becken gehältert und nur Wurzeln und Sand benutzt. In solch eingerichteten Becken konnte ich nie feststellen das die Diskus Schreckhaft/Scheu waren. Meine Becken standen auch sehr nahe an der Tür, so wie mein jetziges, dass machte den Tieren nichts aus.

Ich kann mich nun auch irren, aber ich meine je mehr Schutz meine Diskus haben, desto mehr wird dieser in Anspruch genommen. Wie gesagt ich habe nun reichlich Pflanzen drinnen und ich sehe halt dass ein solches Angebot gerne genommen wird. Sie haben sicherlich ihre Zeiten, wo sie sehr gerne vorne schwimmen, aber hauptsächlich stehen sie unter Wurzeln oder in den Pflanzen drinnen.

Ich kann wie gesagt eine Krankheit oder Krankheitssymphton bei mir ausschließen, da ich schon schaue dass meine Wasserwerte gut sind. Es könnte nun sein, wie Kerstin schrieb, dass ein Welz den großen Diskus bei mir geärgert hat und das er deswegen durch das Becken fegte. Ausschließen will ich aber auch nicht , dass er durch eine Person die ins Zimmer kam sich erschreckte.

Als ich meine Diskus Anfang Januar erhielt waren die so zutraulich das sie mir aus der Hand gefressen haben und ich konnte alle in meine Hand nehmen. Dies hat sich bis heute leider geändert. Sie bleiben zwar auch vorne an der Frontscheibe, aber sobald man etwas hektisch/schnell ans Becken tritt, wird schnell das Weite gesucht, dass hatten meine Anfangs auch nicht gemacht. Da hätte schon mein Aquaschrank zusammenbrechen müssen um sie zu erschrecken. Im Januar war meine Becken praktisch sogar mit noch mehr Pflanzen bestückt als heute.

Mir liegt halt viel daran herauszufinden, warum diese Veränderung des Verhaltens.

Ich habe gestern eine etwas gründliche Reinigung meines Beckens durchgezogen und habe auch einiges an Pflanzen gekürzt und ausgemistet. Mal schauen, ob eine Besserung eintritt.

Der große Diskus ist leider wieder sehr ängstlich und macht mir nun doch etwas Sorgen. Er ist aber normal gefärbt, kotet normal und frist auch. Das einzigste was er hat, ist eine erhöhte Atemfrequenz, seine Augen sind recht dunkel und er hat sich einen richtig kleinen Unterschlupf in den Wurzen gesucht, wo er sich zur Zeit andauernd aufhält (außer wenn er frisst). Das gefällt mir selber überhaupt nicht, da diese Lücke doch recht klein ist die er sich da zum verkrümeln ausgesucht hat.

Mfg
Uwe
big-daddy ist offline  
Sponsor Mitteilung 04.04.2004   #11 (permalink)
Mister Ad
Verbraucherinformant
 
Registriert seit: 21.08.2005
Beiträge: 4682
Abgegebene Danke: 46
Erhielt 456 Danke für 893 Beiträge

Alt 04.04.2004, 22:07   #12
nicknack
 
Registriert seit: 07.10.2003
Ort: uetze
Beiträge: 38
Abgegebene Danke: 0
Erhielt: 0 Danke in 0 Beiträgen
Standard

Hallo Uwe,

<<<<<Vieleicht sollte man Schreckhaftigkeit und Scheu entweder diferrenzieren oder gleich setzen. Ich schätze mal man kann beides zusammenfassen, da wenn Diskus Scheu sind kann es durchaus dazu kommen das sie auch Schreckhaft werden. So meine Überlegung. <<<<

das meinte ich damit! Ich war nur etwas überrascht das du nach dieser einmaligen (?) Schreckhaftigkeit gleich auf den möglchen Zusammenhang zu bepflanzten Becken bezogen hast.

<<< Ich kann mich nun auch irren, aber ich meine je mehr Schutz meine Diskus haben, desto mehr wird dieser in Anspruch genommen. Wie gesagt ich habe nun reichlich Pflanzen drinnen und ich sehe halt dass ein solches Angebot gerne genommen wird. Sie haben sicherlich ihre Zeiten, wo sie sehr gerne vorne schwimmen, aber hauptsächlich stehen sie unter Wurzeln oder in den Pflanzen drinnen. <<<<

so war es bei meinem ersten Becken auch. Alle Besucher sagten: Schönes Becken, aber hast du da gar keine Fische drin? Das nervte mich natürlich, so das ich nach und nach alles ausräumte. Die Fische wurden im gleichen Verhältnis immer zutraulicher.

<<<<Sie bleiben zwar auch vorne an der Frontscheibe, aber sobald man etwas hektisch/schnell ans Becken tritt, wird schnell das Weite gesucht,<<<<

das ist natürlich schade und nicht normal. Den Fluchtreflex haben die Fische ja, sie sollten aber in kürzester zeit wieder nach vorne kommen.

<<<Der große Diskus ist leider wieder sehr ängstlich und macht mir nun doch etwas Sorgen. Er ist aber normal gefärbt, kotet normal und frist auch. Das einzigste was er hat, ist eine erhöhte Atemfrequenz, seine Augen sind recht dunkel und er hat sich einen richtig kleinen Unterschlupf in den Wurzen gesucht, wo er sich zur Zeit andauernd aufhält (außer wenn er frisst). Das gefällt mir selber überhaupt nicht, da diese Lücke doch recht klein ist die er sich da zum verkrümeln ausgesucht hat.<<<<

große Diskus erholen sich nicht so schnell vom Stress. Solange er aber frisst, wird er schon wieder fit und normal.

Gruß Wilhelm
nicknack ist offline  
Alt 04.04.2004, 23:20   #13
Brack-o-mat
 
Registriert seit: 28.02.2004
Ort: Bei Aishe
Beiträge: 27
Abgegebene Danke: 0
Erhielt: 0 Danke in 0 Beiträgen
Standard

Seit wann ist die Mehrzahl von Diskusfisch eigentlich Disken?

Gruss Sascha
Brack-o-mat ist offline  
Alt 05.04.2004, 09:33   #14
HonkongBlue
 
Registriert seit: 04.02.2003
Ort: Erftstadt naheKöln
Beiträge: 1.765
Abgegebene Danke: 5
Erhielt: 5 Danke in 2 Beiträgen
Standard

@ Sascha,
die Mehrzahl von Diskusfisch ist Diskusfische.
Aber die Mehrzahl von Diskus ist Disken. Oder? :wink:
Gruß,
Patrick
HonkongBlue ist offline  
Alt 05.04.2004, 09:43   #15
big-daddy
 
Registriert seit: 07.12.2003
Ort: Oberwinter/Remagen
Beiträge: 286
Abgegebene Danke: 0
Erhielt: 0 Danke in 0 Beiträgen
Standard

Moin zusammen,

erstmal zu Ralf (sorry han dich doch gatt überlesen):

Es ist wirklich Schade, dass der Aufwand mit deinen Diskus in Arbeit überging. Du hast aber wahrscheinlich recht, wenn das ganze in Arbeit umschlägt macht es dir als Besitzer keinen Spaß mehr und den Diskus gefällt das dann auch nicht mehr, weil man evtl. zuviel am Becken machen muss. Diskus mögen es nämlich nach meiner Erfahrung überhaupt nicht, wenn man im Becken zu viel hantiert. Ebenso sollte man die Diskus nicht diesen Stress aussetzen, dass wenn Leute am Becken sind, dass diese nur flüchten.

@Wilhelm,

Leider ist mein großer weiterhin sehr Schreckhaft. Gestern kam er mal wieder zum schwimmen nach vorne, aber irgendwie fühlte er sich dabei überhaupt nicht wohl. Er schwamm sehr hektisch hin und her und die anderen Diskus verfolgten in auf Schritt und Tritt. Urplöptzlich schoß er wieder durchs Becken :roll:. Da zieht sich bei mir immer der Magen zusammen, wenn ich sowas sehe. Nun ist er wieder vollkommen apatisch und hat sein Versteck aufgesucht.

Na ja großartig was dagegen machen, kann ich wohl nicht. Selbst in einem nackten Becken wäre die Gefahr genau so groß wie in einem gut besetzen Becken, sich zu ernsthaft zu verletzen. Ich spreche da leider aus Erfahrungen. Im nackten Becken wäre die Gefahr wohl eher noch größer, da er sich überall spiegeln würde im Glas und dann knallt er zwei dreimal gegen eine Seitenscheibe und Ende ist.

Ich hoffe das ich in etwa zwei bis drei Wochen mein neues Schaubecken anfangen kann zu bauen, da kommt dann nicht mehr viel an Pflanzen und Wurzeln rein. Somit habe ich dann mal einen direkten Vergleich, was nun besser oder schlechter ist.

Mfg
Uwe
big-daddy ist offline  
Alt 05.04.2004, 21:32   #16
Ralf96
 
Registriert seit: 12.10.2003
Ort: Ruhrgebiet
Beiträge: 176
Abgegebene Danke: 0
Erhielt: 0 Danke in 0 Beiträgen
Standard

Hallo Uwe,

auch wenn meine Erfahrungen mit Diskus nicht gerade
gigantisch sind.....aber meiner Erfahrung nach sind Diskus
beim Händler kaum schreckhaft. Egal, ob das Becken
eingerichtet ist oder nicht. Sie stehen ( natürlich nur wenn
gesund ) total ruhig im Becken und beobachten die Leute
die vorbei gehen. Zeigen keine dunkle Farbe, keine Streifen...
Bist Du bis hier meiner Meinung?

Kaum sind die Fische im Heim AQ, werden einige (nicht alle ) früher oder später schreckhaft. ich bin überzeugt, das Prob liegt woanders. Es ist IMO egal, ob eingerichtet,hell oder dunkel,
viel oder wenig Pflanzen.....
das Problem liegt woanders. Man müßte gedanklich die
Sache noch mal irgendwie anders beginnen.

P.S.: Am meisten hat mich an meinem Diskus AQ der wöchentliche
WW genervt, war zum Schluß echt Arbeit. Jetzt wechsel ich alle
4 Wochen, dazwischen nur füttern, so mag ich das....

Grüße, Ralf
Ralf96 ist offline  
Alt 06.04.2004, 15:04   #17
big-daddy
 
Registriert seit: 07.12.2003
Ort: Oberwinter/Remagen
Beiträge: 286
Abgegebene Danke: 0
Erhielt: 0 Danke in 0 Beiträgen
Standard

Hi Ralf,

Zitat:
auch wenn meine Erfahrungen mit Diskus nicht gerade
gigantisch sind.....aber meiner Erfahrung nach sind Diskus
beim Händler kaum schreckhaft. Egal, ob das Becken
eingerichtet ist oder nicht. Sie stehen ( natürlich nur wenn
gesund ) total ruhig im Becken und beobachten die Leute
die vorbei gehen. Zeigen keine dunkle Farbe, keine Streifen...
Bist Du bis hier meiner Meinung?
Jepp...da stimme ich dir voll zu.

Zitat:
Kaum sind die Fische im Heim AQ, werden einige (nicht alle ) früher oder später schreckhaft. ich bin überzeugt, das Prob liegt woanders. Es ist IMO egal, ob eingerichtet,hell oder dunkel,
viel oder wenig Pflanzen.....
das Problem liegt woanders. Man müßte gedanklich die
Sache noch mal irgendwie anders beginnen.
Tja aber wo? Ich mache mir da auch größere Gedanken, woran es liegen könnte. Als grübeln wir mal schön weiter

Zitat:
P.S.: Am meisten hat mich an meinem Diskus AQ der wöchentliche
WW genervt, war zum Schluß echt Arbeit. Jetzt wechsel ich alle
4 Wochen, dazwischen nur füttern, so mag ich das....
So habe ich das früher immo gemacht. Mittlerweile habe ich es mir wirklich angewöhnt jede Woche den WW zu machen. Manchmal (nit immer, aber immer öfter ), mache ich zweimal die Woche einen WW und dazwischen Sauge ich einmal die Woche den Boden sauber. Nun ja ich arbeite von Zuhause aus, da kann man dies locker machen. Sicherlich ist es Arbeit, aber alles ne Sache der Nerven :wink:.

Mfg
Uwe
big-daddy ist offline  
Alt 06.04.2004, 19:30   #18
Ralf96
 
Registriert seit: 12.10.2003
Ort: Ruhrgebiet
Beiträge: 176
Abgegebene Danke: 0
Erhielt: 0 Danke in 0 Beiträgen
Standard

Hallo Uwe,

bei Diskus ist wöchentlicher WW Pflicht! Habe mal
mit 14-tg. versucht, Ergebnis--> Diskus krank!!
also... wöchentlich ist ein Muß!
Und ab dem Punkt wurde es Arbeit....

Bei meinem derzeitigen geringen Besatz ( mag keine vollen
AQ´s ) ist ein monatlicher WW absolut ausreichend.

In meinem KaFi Becken wechsel ich allerdings 14-tägig,
das Becken habe ich erst seit Januar, muß erst abwarten
wie sich alles entwickelt. 50% sind allerdings nur 3 Eimer,
das geht ja ruck zuck!
Außerdem ist einer meiner Standpunkte: Finger rauß aus
dem AQ, dann klappts auch mit den Fischen und Pflanzen.

Das sich Diskus durch Saugwelse erschrecken glaube ich nicht,
denn in allen Händlern AQ´s sind teilweise sehr große
Welse mit vergesellschaftet.
Vielleicht hat es etwas mit "Erschütterung" zu tun. Evtl.
werden die Erschütterungen durch die Masse der
Händler AQ´s ( Gewicht ) nicht mehr so ins Wasser übertragen
wie es ggf. zu Hause der Fall ist. Tja, mehr fällt mir
im Moment zu Deinem Thema nicht ein, vielleicht kommt ja noch der Geistesblitz....

Grüße,

Ralf

bitte bewerten
KaFi - Becken (Anklicken für Details)
Click the image to open in full size.
Ralf96 ist offline  
Alt 07.04.2004, 09:15   #19
Karsten K
 
Registriert seit: 05.04.2002
Ort: zw. Frankfurt und Wiesbaden
Beiträge: 21
Abgegebene Danke: 0
Erhielt: 0 Danke in 0 Beiträgen
Standard

Hallo Uwe,

kannst Du den Beginn der Schreckhaftigkeit mit einem Wasserwechsel und/oder einer Veränderung am Aquarium zeitlich in Verbindung bringen ? Nach meiner Erfahrung reagieren Diskus je größer sie sind immer empfindlicher als kleinere Diskus im selben Becken.

Je nachdem in was für einer Gegend Du wohnst könnte ich mir z.B. vorstellen dass nach dem es wieder über 0°C draussen ist die Bauern ihre Gülle auf die Felder verbracht haben und irgendwas davon im Leitungsnetz gelandet ist. Oder die Wasserwerke habe irgendwas verändert (wie einen anderen Brunnen in Betrieb genommen, etwas dem Wasser zugesetzt etc.). Vieleicht fragst Du da mal nach. Ich kann Dir am Verhalten meiner Fische relativ genau sagen welcher Brunnen bei uns in Betrieb ist.

Sollte dies zu keinem Ergebnis führen würde ich Dir raten eine Kotprobe des Fisches zu mikroskopieren.

beste Grüße
Karsten
Karsten K ist offline  
Alt 07.04.2004, 10:52   #20
big-daddy
 
Registriert seit: 07.12.2003
Ort: Oberwinter/Remagen
Beiträge: 286
Abgegebene Danke: 0
Erhielt: 0 Danke in 0 Beiträgen
Standard

Hallo Ralf,

Zitat:
bei Diskus ist wöchentlicher WW Pflicht! Habe mal
mit 14-tg. versucht, Ergebnis--> Diskus krank!!
also... wöchentlich ist ein Muß!
Und ab dem Punkt wurde es Arbeit....
Wöchentlich ist wirklich Pflicht, auch wenn man ein Becken von 1000 Liter oder sogar noch mehr hat. Es sind halt große Fresser und somit große Koter . Wenn man dann nicht noch die ganzen Technichen Sachen fabreziert, wie Osmosewasser, VE, spezielle Filterung usw. usf., dann kommt man halt nicht drum rum.

In der Vergangenheit hatte ich fast alles durchprobiert, sehe aber zum heutigen Vergleich nicht wirklich die großen Unterschiede. Soll heißen, heute kommt in mein Becken nur noch Leitungswasser, was mit Torf, Siporax, HMF, Filterwatte und wöchentlich ein Brise Salz bearbeitet wird. Somit ist der ganze Aufwand wesentlich geringer und auch kostengünstiger (besonders das arbeiten mit der OSmoseanlage ging an die Börse).

Ob diese Art dann auch ausreichend ist, wenn ich wieder Geschlechtsreife Paare habe, wird sich zeigen. Ich finde man übertreibt immer die Wasseraufbereitung bei Diskus, weil immer wieder gesagt wird, das der Diskus ein problemfisch sei. Na ja die Händler freut es, wenn sie ihre Sachen an den Mann bringen.

Ich finde das man den Diskus nicht zu sehr vertätscheln sollte, dann kommt dieser auch wesentlich besser mit Krankheiten klar. Viele haben die Temp im Becken bei 30 Grad oder sogar noch mehr, dann sind sie wohl robuster, leben aber dafür kürzer. Genauso das ultra weiche Wasser ist in meinen Augen falsch anzustreben, weil somit das Wasser wesentlich instabiler werden kann (PH-Wert). Ein PH-Wert von 7, ein GH bis 7/8, ein KH von 10/11 und ein Leitwert um die 300 finde ich in Ordnung. So um den Dreh pendelt sich dies zur Zeit bei mir ein nach den Wasserwechselintervallen und meinen Diskus geht es wirklich gut.

Das man bei einer Gruppe von 5-7 mal einen Diskus dazwischen hat der etwas anfälliger ist habe ich schon öfters erlebt. Ist zwar nicht schön und gefällt mir sicherlich auch nicht, aber deswegen gleich große Staatsaktionen machen, halte ich für Übertrieben.

Ich habe in nun über 8 Jahren mit Diskus bisher erst zweimal Medizin benutzt, einmal gegen die Pünktchenkrankheit und vor einem Monat nutze ich Clont, wusste aber nicht, ob es gegen meine zwei kränkelnde Diskus was brachte. Da ich unsicher war, habe ich direkt einen Tag später das Clont wieder rausgefiltert und schnell einen großen Wasserwechsel vollführt. Fazit bei solchen unsicheren Methoden: Lieber mit einfachen Mitteln schauen, dass man kranke Fische wieder aupeppelt, wie öfters Wasser wechseln, Temp eine Woche erhöhen und Salz nutzen. Damit fahre ich sehr gut.

Aweh, jetzt bin ich aber etwas vom Thema an sich abgekommen...

Zitat:
Bei meinem derzeitigen geringen Besatz ( mag keine vollen
AQ´s ) ist ein monatlicher WW absolut ausreichend.
Hehe, jo bei meinen Bubas die ich so ein Jahr hatte, reichte da wirklich ein monatlicher Wechsel des Wasser aus. Leider waren die nur meinen Sandboden am pflügen und die meiste Zeit im Lavagestein verschollen. Wirklich sehr schöne Fische, aber gesehen habe ich die nur zum füttern.

Zitat:
Außerdem ist einer meiner Standpunkte: Finger rauß aus
dem AQ, dann klappts auch mit den Fischen und Pflanzen.
Jepp.

Zitat:
Verfasst am: Di 06.Apr 2004 18:30 Titel:

--------------------------------------------------------------------------------

Hallo Uwe,

bei Diskus ist wöchentlicher WW Pflicht! Habe mal
mit 14-tg. versucht, Ergebnis--> Diskus krank!!
also... wöchentlich ist ein Muß!
Und ab dem Punkt wurde es Arbeit....

Bei meinem derzeitigen geringen Besatz ( mag keine vollen
AQ´s ) ist ein monatlicher WW absolut ausreichend.

In meinem KaFi Becken wechsel ich allerdings 14-tägig,
das Becken habe ich erst seit Januar, muß erst abwarten
wie sich alles entwickelt. 50% sind allerdings nur 3 Eimer,
das geht ja ruck zuck!
Außerdem ist einer meiner Standpunkte: Finger rauß aus
dem AQ, dann klappts auch mit den Fischen und Pflanzen.

Das sich Diskus durch Saugwelse erschrecken glaube ich nicht,
denn in allen Händlern AQ´s sind teilweise sehr große
Welse mit vergesellschaftet.
Vielleicht hat es etwas mit "Erschütterung" zu tun. Evtl.
werden die Erschütterungen durch die Masse der
Händler AQ´s ( Gewicht ) nicht mehr so ins Wasser übertragen
wie es ggf. zu Hause der Fall ist. Tja, mehr fällt mir
im Moment zu Deinem Thema nicht ein, vielleicht kommt ja noch der Geistesblitz....
Das mit den Welzen sehe ich eigentlich auch so. Es stimmt in den meisten großen Schaubecken bei Züchtern sieht man echt Monströse Welze . Junge Welze habe ich aber schon gesehen, dass die unbedingt mal die Flanken des Diskus aufsuchen wollen und sich festhalten am Diskus. Ein Welz bei mir versucht es immer wieder sich an meine Diskus zu haften, warum auch immer :roll:.

Das mit den Erschütterungen ist ein interessante Theorie von dir, da müsste man sich mal schlau machen. Wenn dir noch die goldene Idee/antwort einfällt, immer her damit .

@Karsten,

Zitat:
kannst Du den Beginn der Schreckhaftigkeit mit einem Wasserwechsel und/oder einer Veränderung am Aquarium zeitlich in Verbindung bringen ? Nach meiner Erfahrung reagieren Diskus je größer sie sind immer empfindlicher als kleinere Diskus im selben Becken.
Nun ja, vor ca. 2 Monaten musste ich mich von einigen Diskus trennen und in einem gut bepflanzten Becken dann die Racker zu köchern ist nie schonend für die. Ich hatte zwar für diese Aktion die Wurzeln alle rausgenommen, aber es war eindeutig Stress einmal für meine Übrig gebliebenen und den Diskus die ich abgab.

Ergebniss war:
- Die Fische die ich abgab hatten nach dem Umsetzen sehr lange Problem mit Flagelatten, Kiemenwürmer und noch ein paar Sachen.

- Ich hatte in meinem Becken dann leider auch zwei Diskus, die nichts mehr fraßen, Schwarz waren, Weißen Kot hatten. Deswegen nutze ich das weiter oben beschriebene Medikament "Clont". Es stellte sich aber dann für mich raus, dass eine neue Wurzel der Hauptübeltäter war und natürlich die rausfischaktion. Den beiden geht es mittlerweile wieder recht gut.

Nach den Wasserwechseln ist es eher so, dass meine Diskus sich sehr wohl fühlen und sehr agil sind. Ich wechsle immer mit Leitungswasser was eine Temp von ca. 22-23 Grad hat, das regt den Kreislauf dann an.

Seit meiner kompletten Neueinrichtung im letzten Dezember, habe ich bis heute eigentlich nur zweimal etwas größere Veränderungen vorgenommen. Wurzeln umgestellt und die Bepflanzung verändert. Aber auch nach diesen beiden Aktionen haben sich meine Diskus sehr schnell an das neue Layout des Beckens gewöhnt (meistens nach nur einem Tag).

Ich wage mal zu Vermuten das folgendes passiert ist bei mir:

- Der große Diskus hat sich nun wirklich einfach nur erschreckt, ob durch einen anderen Fisch, oder durch eine für ihn unbekannte Bewegung ausserhalb des Beckens. Seitdem ist er nun recht apatisch, auch bis heute.

- Die anderen Diskus merken dass ein Artgenosse von Ihnen Probleme hat und verhalten sich mir gegenüber nun so Scheu.

Vieleicht ist meine Vermutung gewagt, aber da der Diskus in der Gruppe lebt, ist das Soziale Verhalten untereinander sehr stark und eng. Vieleicht gefällt es den anderen Diskus wirklich nicht wenn ein Artgenosse von ihnen krank ist!?

Ich meine auch das nach diesem rausfischen der anderen Diskus (wo dann ja zwei krank wurden), dass dort dieses Scheue Verhalten so langsam anfing. Nun wo vieleicht der Leitdiskus nun auch etwas schwächelt, fühlen die anderen sich nihct mehr so wohl in ihrer Haut und zeigen dies mit ihrer Scheu.

Zitat:
Je nachdem in was für einer Gegend Du wohnst könnte ich mir z.B. vorstellen dass nach dem es wieder über 0°C draussen ist die Bauern ihre Gülle auf die Felder verbracht haben und irgendwas davon im Leitungsnetz gelandet ist. Oder die Wasserwerke habe irgendwas verändert (wie einen anderen Brunnen in Betrieb genommen, etwas dem Wasser zugesetzt etc.). Vieleicht fragst Du da mal nach. Ich kann Dir am Verhalten meiner Fische relativ genau sagen welcher Brunnen bei uns in Betrieb ist.
Deine Aussage hört sich interessant an. Ich werde michmal erkundigen bei meinem Wasserwerk.

Zitat:
Sollte dies zu keinem Ergebnis führen würde ich Dir raten eine Kotprobe des Fisches zu mikroskopieren.
Dies wäre dann wohl auch mein nächster Schritt, wenn es nicht besser wird.

Mfg
Uwe
big-daddy ist offline  
Sponsor Mitteilung 07.04.2004   #20 (permalink)
Mister Ad
Verbraucherinformant
 
Registriert seit: 21.08.2005
Beiträge: 4682
Abgegebene Danke: 46
Erhielt 456 Danke für 893 Beiträge

 

Themen-Optionen

Gehe zu

Ähnliche Themen
Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
kleine Umfrage: Was ist der schönste Fisch? Balaenoptera Archiv 2004 25 21.04.2004 13:31
Kleine Umfrage: Welchen Abschäumer? ChrisIST Archiv 2003 0 21.08.2003 10:34
Kleine Umfrage zu Filtern/Filtertypen HPKrug Archiv 2003 0 22.05.2003 10:13
kleine Umfrage TeddyTom Archiv 2002 11 11.04.2002 08:05
Kleine Umfrage ! -= Tobias =- Archiv 2001 29 31.12.2001 16:39


Powered by vBulletin® Version 3.8.9 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2021, vBulletin Solutions, Inc.
Search Engine Optimisation provided by DragonByte SEO (Lite) - vBulletin Mods & Addons Copyright © 2021 DragonByte Technologies Ltd.
Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 15:09 Uhr.