zierfischforum.info

Zurück   zierfischforum.info > > >

Hinweise

 
 
Themen-Optionen
Alt 03.04.2004, 09:19   #1
Sabbi
 
Registriert seit: 15.12.2003
Ort: Viersen
Beiträge: 186
Abgegebene Danke: 0
Erhielt: 0 Danke in 0 Beiträgen
Standard Eure Empfehlung bei Flossenfäule:

Hi,

ich werde nachher in den Handel gehen und mir ein Medikament gegen Flossenfäule kaufen. Nur weiss ich nicht genau, welches gut für die Fische und Schnecken verträglich ist und gut wirkt.
Hier mein Bestand:

8 Cory Julii
7 Cory Paleatus
15 schwarze Neons
3 kleine Skalare
2 Fadenfische
1 Wabenschilderwels (noch klein)

Welches Produkt empfiehlt ihr mir?

Viele Grüße,
Sabrina
Sabbi ist offline  
Sponsor Mitteilung 03.04.2004   #1 (permalink)
Mister Ad
Verbraucherinformant
 
Registriert seit: 21.08.2005
Beiträge: 4682
Abgegebene Danke: 46
Erhielt 456 Danke für 893 Beiträge

Alt 03.04.2004, 09:53   #2
Sandra78
 
Registriert seit: 21.02.2002
Ort: Minden
Beiträge: 1.901
Abgegebene Danke: 0
Erhielt: 0 Danke in 0 Beiträgen
Standard

Hi!
Medikamente sollte man nicht der Reihe nach Durchprobieren, bis alle Fische gesund sind. Wie in diesem Thread zu erfahren ist, hast Du gerade erst Ichtyo behandelt.
http://www.zierfisch-forum.de/forum/...ic.php?t=59906
Wenn FIsche ständig krank sind, ist dies meist auf Stress, falsche Haltungsbedingungen etc. zurückzuführen. Man sollte sich erstmal an die eigene Nase packen, bevor man irgendeine Medizin reinkippt, zumal ja auch viele Präparate nicht wirklich unschädlich sind.
Klär uns mal auf: Seit wann behandelst Du mit Rabomed? Seit wann filterst Du über Kohle?
Sandra
Sandra78 ist offline  
Alt 03.04.2004, 10:16   #3
Daniela Lorck
 
Registriert seit: 22.09.2001
Ort: Gütersloh
Beiträge: 3.099
Abgegebene Danke: 0
Erhielt: 0 Danke in 0 Beiträgen
Standard

Hi

Ich habe mir gerade Deinen anderen Thread durchgelesen, und Sorry, daß die Fische krank werden, liegt an den jetzigen Bedingungen. Du kannst in den Laden gehen, dort irgendein Medikamt kaufen, es anwenden und wahrscheinlich werden die Fische sogar vielleicht wieder gesund. Aber wie lange bis zur nächsten Schwäche-Krankheit. Den gerade Ichty, Flossenfäule, Hauttrüber, offene Fisch-TBC sind solche Schwächekrankheiten, die Tiere sind durch irgendetwas derartig schwach, daß sie halt an allen möglichen erkranken.

Willst Du so weitermachen???

Oder ist es Dir wichtiger, die Fische möglichst artgerecht zu pflegen, so daß sie gar nicht erst krank werden.

Wenn letzteres, dann ändere was. Als erstes versuche mal die genauen Wasserwerte raus zu bekommen, und zwar nicht mittels Ratestächen, sondern mit Tröpfchentests. Sie Werte mittels Meßstächen sind nämlich fast immer viel zu ungenau, und deshalb in einem solchen Fall unbrauchbar. Für zwischendurch zur Kontrolle OK, aber nicht bei Problemen. Das mit dem messen machen viele Zooladen umsonst, notiere Dir dann aber die Werte, und dann frag hier nach.

Dann versuch den Besatz zu optimieren, das Skalare zu groß werden, weiß Du ja. Sie werden wachsen, können sie das nicht optimal, weil das Aquarium zu klein ist, dann kümmern sie. Solche Verkümmerung bekommst Du nie wieder raus.

Bei den Panzerwelsen würde ich nur eine Art in dem Aquarium halten, die andere könnte ja z.B. in ein größeres AQ, dann zu den Skalaren.

Zum Wabi brauch ich ja wohl nichts sagen, da bist Du einige hundert l unter dem minimum.

Fadenfische wäre wichtig welche.

Das mit den Neons wird sich höchst wahrscheinlich eh bald erledigen, spätesten wenn die Skalare mal auf den Geschmack gekommen sind. Es klappt manchmal, darauf wetten würde ich aber nicht.

Wenn Du am Besatz was änderst, ist ein Stressfaktor schon weg.

Und dann fängst Du am besten jetzt an, und änderst die Wasserwerte den Tieren entsprechend. Von dem Geld was Du Dir für neue Fische, Medikamente, KH-minus, Torfextrakt, ect einsparst, kannst Du Dir schnell eine Osmoseanlagen finanzieren. Übergangsweise kannst Du Dir auch Osmosewasser vom Händler, von Vereinen oder einem netten Bekannten holen.

Die jetzige Flossenfäule behandelst Du dabei mit täglichen Wasserwechseln, und Zimtsud. Für den Zimtsud einfach eine Zimtstange in etwas Wasser aufkochen, und diesen Sud dann ins Aquarium geben. Aber vorsicht, nur wirklich sehr geringe Mengen, ich würde mich da extrem vorsichtig rantasten.

So, und dann halte uns auf dem laufendem.

Beste Grüße

Dany :-kiss

P.S. Ich hoffe wirklich Du beherzigst das hier, hätte nämlich ungern umsonst soviel geschrieben.
Daniela Lorck ist offline  
Alt 03.04.2004, 18:43   #4
Sabbi
 
Registriert seit: 15.12.2003
Ort: Viersen
Beiträge: 186
Abgegebene Danke: 0
Erhielt: 0 Danke in 0 Beiträgen
Standard

Hi,

erstmal ein DICKES Danke für eure Empfehlungen! Ich konnte wirklich sehr viel damit anfangen!

Rabomed habe ich vor 14 Tagen das erste Mal eingesetzt (10 Tage) und bis gestern mit Aktivkohle gefiltert.
Wie ich bereits schon mehrmals hingewiesen habe, habe ich diese Probleme erst bekommen, nachdem ich mit der Rabomed Behandlung fertig war.

Ebenfalls habe ich schon mehrmals (!!!!!!!!!!!!!!!) darauf hingewiesen, dass wir uns ein größeres AQ anschaffen werden. Aber wer lesen kann ist ja klar im Vorteil oder wie war das doch gleich? :roll:

Und danke für die Medikamenten Tips!

Übrigens: da die Tiere nach einer Ichthyo Behandlung sehr geschwächt sind (ihre Abwehr und Widerstandskraft) sind sie natürlich sehr stark für andere Krankheiten anfällig. Es muss nicht immer der Besatz schuld sein. Nur mal zur Info!

Liebe Grüße,
Sabrina
Sabbi ist offline  
Alt 03.04.2004, 22:16   #5
Daniela Lorck
 
Registriert seit: 22.09.2001
Ort: Gütersloh
Beiträge: 3.099
Abgegebene Danke: 0
Erhielt: 0 Danke in 0 Beiträgen
Standard

Hi

Tja, bliebe die Frage zu klären, warum haben sie den Ichty bekommen?

beste Grüße

Dany :-kiss
Daniela Lorck ist offline  
Alt 03.04.2004, 22:21   #6
Sabbi
 
Registriert seit: 15.12.2003
Ort: Viersen
Beiträge: 186
Abgegebene Danke: 0
Erhielt: 0 Danke in 0 Beiträgen
Standard

Tja da bleibt mir nur zu sagen:

Die Grießkörnchenkrankheit (Pünktchenkrankheit) wird oft durch Neubesatz ins Aquarium eingeschleppt.

Aber schön, dass du dich jetzt auf die Wasserwerte etc festnagelst.

Viele Grüße,
Sabrina :-kiss
Sabbi ist offline  
Alt 03.04.2004, 22:58   #7
Daniela Lorck
 
Registriert seit: 22.09.2001
Ort: Gütersloh
Beiträge: 3.099
Abgegebene Danke: 0
Erhielt: 0 Danke in 0 Beiträgen
Standard

Hi

Viel Erfolg noch

Dany :-kiss
Daniela Lorck ist offline  
Alt 04.04.2004, 01:10   #8
Wonni
 
Registriert seit: 08.02.2003
Ort: Bielefeld
Beiträge: 2.145
Abgegebene Danke: 0
Erhielt: 0 Danke in 0 Beiträgen
Standard

Hallo Sabrina,

warum pampst du denn die Daniela jetzt so zu? Zynisch werden ist echt nicht nötig, nachdem sie so viel Geduld aufgebracht hat und dir hier einen halben Roman an guten Tipps geschrieben hat!! Einiges hast du auch an anderer Stelle schon gesagt bekommen...

Am besten liest du noch mal in Ruhe, was dir geschrieben wurde und beherzigst den Tieren zu Liebe die Ratschläge. :roll:

Oder du erkundigst dich beim Händler, welches Mittel du nun reinkippen kannst. :cry:

Gruß
Yvonne
Wonni ist offline  
Alt 04.04.2004, 08:47   #9
Sabbi
 
Registriert seit: 15.12.2003
Ort: Viersen
Beiträge: 186
Abgegebene Danke: 0
Erhielt: 0 Danke in 0 Beiträgen
Standard

Also:

ich meine sowas nicht böse - nur ich finde es einfach mega schade, dass wenn man eine ehrlich gemeinte Frage postet, dann keine richtigen Antworten bekommt, sondern nur immer Meinungen zu hören bekommt.
Und jeder, einfach jeder hier in diesem Forum sagt immer etwas anderes. Von 10 Usern sagen 10 etwas unterschiedliches.
Wie will man denn da noch mithalten können?
Sorry, falls ich etwas pampig war, aber vielleicht könnt ihr mich ja etwas verstehen.

Liebe Grüße,
Sabrina

ps was haltet ihr davon Wasserwechsel und Baktopur von Sera zu nutzen? Und bitte bitte bitte eine gescheite Antwort
Sabbi ist offline  
Alt 04.04.2004, 10:52   #10
Sandra78
 
Registriert seit: 21.02.2002
Ort: Minden
Beiträge: 1.901
Abgegebene Danke: 0
Erhielt: 0 Danke in 0 Beiträgen
Standard

Hi!
Eigentlich denke ich, dass Du die richtige Antwort bereits bekommen hast. Es muss nämlich nicht immer ein Hammer-Medikament sein, der Fisch auf dem BIld sieht auch soo angegriffen nicht aus. Zimtsud wäre da die erste Maßmahme. Denn wie Du schon selber festgestellt hast, stresst eine medikamentöse Behandlung die Fische. Naja, dann kommt die nächste Krankheit...
Sandra
Sandra78 ist offline  
Sponsor Mitteilung 04.04.2004   #10 (permalink)
Mister Ad
Verbraucherinformant
 
Registriert seit: 21.08.2005
Beiträge: 4682
Abgegebene Danke: 46
Erhielt 456 Danke für 893 Beiträge

 

Themen-Optionen

Gehe zu

Ähnliche Themen
Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
Empfehlung CO²-Anlage bak Archiv 2003 5 23.06.2003 07:36
Empfehlung für KH/GH Wassertests?! Bernhard Neumeier Archiv 2003 1 17.02.2003 16:57
Eure Empfehlung und Kritik über Ferrdrakon von DRAK-Aquarist DJ James Archiv 2002 13 04.11.2002 20:37
Filter Empfehlung BigWater Archiv 2002 13 01.04.2002 10:47
Nitrattest und Futtertabletten...Eure Empfehlung? ChristianeSch. Archiv 2001 8 22.11.2001 23:11


Powered by vBulletin® Version 3.8.9 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2021, vBulletin Solutions, Inc.
Search Engine Optimisation provided by DragonByte SEO (Lite) - vBulletin Mods & Addons Copyright © 2021 DragonByte Technologies Ltd.
Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 02:58 Uhr.