zierfischforum.info

Zurück   zierfischforum.info > > >

Hinweise

 
 
Themen-Optionen
Alt 04.04.2004, 20:46   #1
Charty
 
Registriert seit: 12.12.2003
Ort: D-67433 Neustadt/Weinstr.
Beiträge: 606
Abgegebene Danke: 0
Erhielt: 0 Danke in 0 Beiträgen
Standard Garnelenfalle - Ansaugschlitze bei Innenfiltern

Hallo liebe Aquarianer ! :-)

Werde in Kürze ein kleines Becken 60x35x40 cm
mit Fluval 2 Plus Innenfilter in Betrieb nehmen.

Beabsichtige Crystal Red Zwerggarnelen und einige kleine Salmler
zu pflegen.

Nun stellt sich die Frage, ob ich bei evtl. Garnelennachwuchs
die ca. 2mm breiten Ansaugschlitze des Innenfilters mit einer dünnen Matte oder einem Nylonstrumpf
abdecken soll, um nicht die Junggarnelen in den "Häcksler" zu bekommen.

- oder sind meine Befürchtungen bei einem 2mm breitem Längsschlitz unberechtigt ?

Herzlichen Gruß von der Weinstraße

Karl-Heinz
Charty ist offline  
Sponsor Mitteilung 04.04.2004   #1 (permalink)
Mister Ad
Verbraucherinformant
 
Registriert seit: 21.08.2005
Beiträge: 4682
Abgegebene Danke: 46
Erhielt 456 Danke für 893 Beiträge

Alt 04.04.2004, 21:33   #2
plough
 
Registriert seit: 07.01.2004
Ort: Köln
Beiträge: 72
Abgegebene Danke: 0
Erhielt: 0 Danke in 0 Beiträgen
Standard

Hallo Karl-Heinz,

zwar bin ich noch nicht lange dabei, kann aber bestätigen, dass sowohl Gernelen als auch Fischnachwuchs durch die Filterschlitze passen.
Kürzlich habe ich 7 gesunde Fischbabys aus dem Filter befreit (wahrscheinlich finden die darin ziemlich viel Nahrung); allerdings kann ich nicht beurteilen, ob die dort aus eigener Kraft wieder rauskommen.

Bis dann
Markus
plough ist offline  
Alt 05.04.2004, 13:45   #3
rabe7
 
Registriert seit: 13.11.2003
Beiträge: 396
Abgegebene Danke: 0
Erhielt: 0 Danke in 0 Beiträgen
Standard

Hallo Karl-Heinz,

abdecken mit Strumpf oder Matte ist tatsächlich eine Lösung,
allerdings setzt sich das relativ schnell zu.

Ich tüftele gerade an einer zweistufigen Lösung; wenn das
nicht funktioniert hatte ich an einen kleinen aqua-clear gedacht,
hab ich mal bei ebay gesehen, sorry, gerade keinen Link zur Hand.

Mit Strumpf kommen jedenalls viel mehr Minis durch als ohne.

Liebe Grüße!

cat

edit:
-... oder, wenn das bei meinem Teich funktioniert, bau ich gleich
eine Matte mit Luftheber ein.
rabe7 ist offline  
Alt 06.04.2004, 00:40   #4
rabe7
 
Registriert seit: 13.11.2003
Beiträge: 396
Abgegebene Danke: 0
Erhielt: 0 Danke in 0 Beiträgen
Standard

Hallo guten Abend Gerda,

kannst Du Deine Konstruktion
genauer beschreiben oder sogar ein Photo einstellen?

Würde mich sehr interessieren!

Liebe Grüße!

cat
rabe7 ist offline  
Alt 06.04.2004, 07:29   #5
Bankerlady
 
Registriert seit: 02.01.2004
Ort: 63179
Beiträge: 50
Abgegebene Danke: 0
Erhielt: 0 Danke in 0 Beiträgen
Standard

Also, das Problem kenn ich auch - und bei mir sind auch noch die Neons dadurch...haben sich da reingezwängt und sind dann am stress gestorben! Hab das Problem gelöst indem ich die Ansaugschlitze von innen mit Filterwatte abgedichtet hab. Geht prima und seitdem keine Verluste mehr!
Bankerlady ist offline  
Alt 06.04.2004, 07:43   #6
Charty
 
Registriert seit: 12.12.2003
Ort: D-67433 Neustadt/Weinstr.
Beiträge: 606
Abgegebene Danke: 0
Erhielt: 0 Danke in 0 Beiträgen
Standard

Hallo liebe Aquarienfreaks !

Prima !

Na,... da haben wir ja schon ein paar Vorschläge zur Lösung des Problemes.
@ Gerda :
Habe ich Dich richtig verstanden, dass Du die normalerweise innenliegenden weißen Filterfliesmatten
zusätzlich außen vor die Filterschlitze bindest ?
- oder verwendest Du ein anderes Material ?
@ Bankerlady :
Filterwatte ist natürlich auch eine Lösung !
- aber ist das nicht eine zu große "Fummelei" ?
Hast Du evtl. auch einen richtigen Vornamen ?

Herzlichen Gruß von der im Moment regnerischen Weinstraße

Karl-Heinz
Charty ist offline  
Alt 06.04.2004, 08:04   #7
japu
 
Registriert seit: 20.12.2003
Ort: Hamburg
Beiträge: 40
Abgegebene Danke: 0
Erhielt: 0 Danke in 0 Beiträgen
Standard

Moin, moin,

ich glaube etwas vor den innenfilter zu binden oder zu hängen hilft vielleicht gegen das eindringen von kleinen fischen in den filter. kleine garnelen schlüpfen durch jede noch so kleinste lücke und werden dann im filter gemahlen oder sterben am stress. ich habe in meinem becken einen luftheberfilter installiert. das klappt wunderbar. selbst wenn sich die kleinen garnelen durch den schaumstoff durcharbeiten, werden sie halt einmal durchgewirbelt, aber nicht zerhäckselt. die filterleistung ist für eine kleines garnlenbecken auf jeden fall ausreichend.

gruss jan
japu ist offline  
Alt 06.04.2004, 08:34   #8
rabe7
 
Registriert seit: 13.11.2003
Beiträge: 396
Abgegebene Danke: 0
Erhielt: 0 Danke in 0 Beiträgen
Standard

Hallo Jan,

Zitat:
ich habe in meinem becken einen luftheberfilter installiert. das klappt wunderbar
Da hast Du schon Recht, habe selber so kleine Becken mit Luftheber
(25l), funktionieren sehr gut. Unter anderem aber auch ein 45l Hexagon
mit Innenfilter, läuft prima und deshalb möchte ich
daran nichts großartig ändern, sprich den Filter nicht rausnehmen.

Da aber demnächst Cambarellus-Nachwuchs anzustehen scheint
und auch die Garnelchen ständig Nachwuchs haben wäre es schon
interessant, welche Alternativen es zum übergezogenen Strumpf gibt.

BTW: Charty möchte ein 60er Becken einrichten, reicht da ein Luftheber
noch? :-? Nur so Interessefrage.

Liebe Grüße!

cat
rabe7 ist offline  
Alt 06.04.2004, 10:52   #9
Bankerlady
 
Registriert seit: 02.01.2004
Ort: 63179
Beiträge: 50
Abgegebene Danke: 0
Erhielt: 0 Danke in 0 Beiträgen
Standard

@Charty
zur Filterwatte - nö, find ich gar nicht, ist 10x weniger gefummel, als immer nen blöden Strumpf festzumachen von aussen - das mit der Socke fand ich auch nicht wirklich dekorativ...

zu meinem Vornamen - den müsste ich hier schon mal angegeben haben....denk ich....

Liebe Grüße
Lady
Bankerlady ist offline  
Alt 06.04.2004, 12:00   #10
japu
 
Registriert seit: 20.12.2003
Ort: Hamburg
Beiträge: 40
Abgegebene Danke: 0
Erhielt: 0 Danke in 0 Beiträgen
Standard

@rabe7
der luftheber läuft im 54l-becken. musst halt die luftpumpe gross genug wählen. der wasserdurchfluss sollte in einer stunde das becken mindestens einmal filtern. ich habe es so eingestellt, dass ca. 80l pro stunde gefiltert werden. das dürfte bein einem nicht zu stark besetzten garnelenbecken ausreichen.

gruss jan
japu ist offline  
Sponsor Mitteilung 06.04.2004   #10 (permalink)
Mister Ad
Verbraucherinformant
 
Registriert seit: 21.08.2005
Beiträge: 4682
Abgegebene Danke: 46
Erhielt 456 Danke für 893 Beiträge

 

Themen-Optionen

Gehe zu

Ähnliche Themen
Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
Erfahrungen mit Innenfiltern ? Volker Spohr Archiv 2004 20 20.04.2004 22:36
Erfahrungen mit Juwel-Innenfiltern ? Volker Spohr Archiv 2004 9 30.03.2004 06:59
Erfahrungsberichte zu Fluval-Innenfiltern ! Charty Archiv 2004 17 20.02.2004 11:12


Powered by vBulletin® Version 3.8.9 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2021, vBulletin Solutions, Inc.
Search Engine Optimisation provided by DragonByte SEO (Lite) - vBulletin Mods & Addons Copyright © 2021 DragonByte Technologies Ltd.
Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 23:00 Uhr.