zierfischforum.info

Zurück   zierfischforum.info > > >

Hinweise

 
 
Themen-Optionen
Alt 05.04.2004, 20:57   #1
Peg
 
Registriert seit: 01.04.2004
Beiträge: 1
Abgegebene Danke: 0
Erhielt: 0 Danke in 0 Beiträgen
Standard Pflanzenaquarium

Hallo zusammen,

ich möchte mich erstmal kurz vorstellen: Mein Name ist Peggy, bin 31 Jahre und habe mir das Aquarium von meinem LG unter den "Nagel gerissen". :wink:

Er hatte nämlich vor, sich ein reines Pflanzenaquarium zu gestalten - gesagt getan. Neues Aquarium gekauft (54 Liter) Kies rein, Wasser aufgefüllt und Pflanzen reingepflanzt. Nach dem zweiten Tag war das Wasser sogar schon klar und wir freuten uns alle.

Nach nun ca. 2 Wochen sieht es im Aquarium aber gar nicht mehr soooo schön aus. Auf etlichen Pflanzen sind "braune Flecken" drauf und braune mulmartige "flauschige" Algen sind auch an den Pflanzen dran. Und als kleine Krönung des ganzen haben sich doch ganz schön viele winzige Schnecken im Aquarium breit gemacht.

Wie werde ich die vermeintlichen Algen wieder los und die Schnecken gleich mit?

Ich hatte noch nie ein Aquarium und habe deswegen auch wirklich keine Ahnung davon. Mit euren Wasserwerten kann ich auch nischt anfangen ..... Achso, beim Kauf des Aquariums haben wir auch Heizung und Wasserpumpe dazu bekommen, aber mein LG war der Meinung, daß wir beides nicht in einem reinen Pflanzenaquarium benutzen brauchen. Ich habe keeeene Ahnung ......

Ich freue mich auch eure Ratschläge.

LG Peg
Peg ist offline  
Sponsor Mitteilung 05.04.2004   #1 (permalink)
Mister Ad
Verbraucherinformant
 
Registriert seit: 21.08.2005
Beiträge: 4682
Abgegebene Danke: 46
Erhielt 456 Danke für 893 Beiträge

Alt 06.04.2004, 00:07   #2
coco r.
 
Registriert seit: 01.01.2003
Ort: Bonn
Beiträge: 369
Abgegebene Danke: 0
Erhielt: 0 Danke in 0 Beiträgen
Standard

hi peggy!

erstmal möchte ich eine viruswarnung aussprechen. so "zufällg" gehts bei vielen los. nicht das dich als der aquarienvirus richtig packt ...
mit reinen pflanzenaqs hab ich keine erfahrung. aber ich pflege selbst ein stark bepflanztes becken und es gibt ein paar grundparameter, die einfach stimmen müßen, wenn man gutes pflanzenwachstum erreichen möchte.

1. bodengrund
der sollte ca. 8-10cm hoch sein, damit die pflanzen gut wurzeln können. ich persönlich würde sand empfehlen, ber dazu gibt es unterschiedliche meinungen.

2. licht
einaq sollte ausreichend stark beleuchtet sein. außerdem spielen beleuchtungsdauer (12 stad am besten mit einer unterbrechung von 3-4 std) und lichtqualtität eine rolle. lichtqualität heißt bestimmte licht farben (so gibt es z.b. kalt- oder warmlichtröhren). empfehlen kann ich meine leuchtstoffrörenkombi aus einigermaßen billigen lampen. näheres in durch anklicken des bildes in meiner signatur.

3. wasser, will heißen h2o und alles, was da sonst noch so drin ist. es müssen genug nährstoffe im wasser gelöst sein. wenn es allerdings zu viele nährstoffe gibt, entstehen algen.
die wichtigsten pflanzennährstoffe sind
nitrat
co2
eisen (das spielt im einem neu aufgestellten becken allerdings noch keine so große rolle)
besorg dir dioch mal die wasserwerte von euren stadtwerken. darus läßt sich z.b. ablesen, wieviel co2 im wasser gelöst ist, wieviel nitrat ihr im leitungswasser habt etc.

Zitat:
Nach nun ca. 2 Wochen sieht es im Aquarium aber gar nicht mehr soooo schön aus. Auf etlichen Pflanzen sind "braune Flecken" drauf
das ist normal. die meisten aq-pflanzen werden über wasser gezogen und müßen sich erst auf das leben unter wasser einstellen. dabei werden oft die überwasserblätter abgestoßen. außerdem erleiden pflanzen durch den transport etc. meist einen "umsetzschock" von dem sie sich erst erholen müßen.

Zitat:
braune mulmartige "flauschige" Algen sind auch an den Pflanzen dran.
das kann viele ursachen haben. kommt aber schon mal am anfang vor. wichtig ist es, mögliche probs im aq direkt am anfang zui beseitigen, damit die algen nicht zur plage werden und wieder verschwinden.

Zitat:
Und als kleine Krönung des ganzen haben sich doch ganz schön viele winzige Schnecken im Aquarium breit gemacht.
schnecken müßen nicht unbedingt schlecht sein. manche arten fressen sogar algen oder lockern den boden auf, was für die pflanzen gut ist. außerdem fressen sie abgestorbene pflanzenreste und sorgen somit dafür, daß im aq nix gammelt. so lange das nicht zu viele werden, kannst du dich also freuen. und ihr habt ein bißchen was zu gucken (falls ihr nicht doch noch fische reinsetzt) .

Zitat:
Achso, beim Kauf des Aquariums haben wir auch Heizung und Wasserpumpe dazu bekommen, aber mein LG war der Meinung, daß wir beides nicht in einem reinen Pflanzenaquarium benutzen brauchen. Ich habe keeeene Ahnung ......
mit filter- bzw. technikfreien aqs kenn ich mich nicht aus. da müßen wohl die experten ran. aber nutz doch mal die suchefunktion und schau unter dem subforum" Aquaristische Versuche und Experimente".

einen guten überblick über alles, was man wissen muß zum thema pflanzenaquarien gibt das buch "pflanzenaquarien gestalten" von christa kasselmann. dort werden alle zusammenhänge knapp und verständlich erklärt und gute tips gegeben. außerdem gibts eine lange liste mit den wichtigsten aq-pflanzen und ihre bedürfnissen. ich hab das buch auch und benutze es sehr oft. ist außerdem ideal für einsteiger!

aber keine bange, das ist alles hinzukriegen. bald habt ihr bestimmt einen tollen unterwassergarten!

das wars erstmal von mir.
liebe grüße,

cathi
coco r. ist offline  
Alt 06.04.2004, 08:25   #3
Diddy
 
Registriert seit: 22.05.2003
Ort: Ilmenau und Sömmerda
Beiträge: 577
Abgegebene Danke: 0
Erhielt: 0 Danke in 0 Beiträgen
Standard

Hallo,

ein paar mehr Parameter wären nicht schlecht. Wie ist die Temp. im Becken, wie hoch ist der Kies, welche Körnung.

Ich besitze auch kein reines Pflanzen AQ allerdings wachsen die Phlanzen sehr gut. (wenn ich 2 Monate nicht gärtnern würde, hätte ich fast nur noch Pflanzen im AQ).
Das am Anfang die Pflanzen etwas kümmern ist normal, ich sag nur Cryptofäule. Saug die abgestorbenen Pflanzenteile ab, in ein paar Wochen sieht das ganze Becken schon anders aus.
Was das Licht betrifft sei noch so viel gesagt. Man muss den Bedürnissen der Pflanzen gerecht werden. Wenn man zu viel mit dem Licht rumexperimentiert, können sich die Pflanzen nicht so schnell anpassen und die Algen profitieren davon. Ich habe sehr gut Erfahrung mit Osram 840 gemacht.
Was die Düngung betrifft, könnte eine CO2 Düngung bald notwendig werden, da ja sonst keine CO2 Produzenten im Wasser sind außer den Pflanzen und nen paar Schnecken.
Die Algen werden bald von den Schnecken vertilgt wein und irgendwann sterben auch sie Schnecken größtenteils ab, da nicht genug Nahrung vorhanden ist.

Fazit: Geduld, das wird schon werden. Ein reines Pflanzen AQ ist m.E. unklomplizierter als ein AQ mit Fischen.

MfG
Christian
Diddy ist offline  
Sponsor Mitteilung 06.04.2004   #3 (permalink)
Mister Ad.
Verbraucherinformant
 
Registriert seit: 21.08.2005
Beiträge: 4682
Abgegebene Danke: 46
Erhielt 456 Danke für 893 Beiträge

 

Themen-Optionen

Gehe zu

Ähnliche Themen
Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
Pflanzenaquarium RichWai Archiv 2003 9 19.12.2003 19:46
Neues Pflanzenaquarium und jetzt Algen!! werbinich Archiv 2003 5 22.11.2003 12:52
Pflanzenaquarium wie? tcww2000 Archiv 2002 12 11.11.2002 14:41
Filterung im Pflanzenaquarium Aquamike Archiv 2002 3 07.11.2002 16:51
Pflanzenaquarium Sunny Archiv 2002 9 06.05.2002 12:38


Powered by vBulletin® Version 3.8.9 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2019, vBulletin Solutions, Inc.
Search Engine Optimisation provided by DragonByte SEO (Lite) - vBulletin Mods & Addons Copyright © 2019 DragonByte Technologies Ltd.
Alle Zeitangaben in WEZ +1. Es ist jetzt 05:12 Uhr.