zierfischforum.info

Zurück   zierfischforum.info > > >

Hinweise

 
 
Themen-Optionen
Alt 06.04.2004, 01:17   #1
lucky69
 
Registriert seit: 15.02.2004
Ort: Raum Frankfurt/Main
Beiträge: 27
Abgegebene Danke: 0
Erhielt: 0 Danke in 0 Beiträgen
Standard Ablaufschacht???

Hallöchen,
ich hab da eine wissenslücke die ihr hoffentlich ausfüllt;in meinem neuen becken ist ein ablaufschacht der lautstark auf sich aufmerksam macht,was nicht sehr lustig ist.ist es sinnvoll ihn mit einem filtermedium zu füllen,oder hat dann das filterbecken nix mehr zu tun?ich schlafe im selben raum und bin daher für jede hilfe dankbar.ein paar link's mit beschreibungen und bildern wären auch super.achso vorschläge wegen dem co2 problem würden mich auch begeistern.
müde grüsse lucky69
ps:meine fischies finden den lärm bestimmt auch nicht so toll?!?
gute nacht..........
lucky69 ist offline  
Sponsor Mitteilung 06.04.2004   #1 (permalink)
Mister Ad
Verbraucherinformant
 
Registriert seit: 21.08.2005
Beiträge: 4682
Abgegebene Danke: 46
Erhielt 456 Danke für 893 Beiträge

Alt 06.04.2004, 09:32   #2
Wolfgang
 
Registriert seit: 08.02.2002
Ort: D-94474 Vilshofen an der Donau
Beiträge: 691
Abgegebene Danke: 0
Erhielt: 0 Danke in 0 Beiträgen
Standard

Hallo!

den Fischen ist das plätschern egal :-)

Aber zur Schalleingrenzung:
Nimm baluen Fiterschaum und lege den schat erst mal unten damit aus (in der Mitte ein loch lassen) für die Bohrung.

Darüber gibtst Du Lavagestein.

Jetztt kannst Du wählen zwischen Lavagestein und Biobällen um den schacht zu füllen.

Oben würd ich wieder eine schicht groben filterschaum geben (kann man bequem wechseln und der gröbste dreck wrd aufgehalten).

Das Rohr im Filterbecken sollte auch unter Wasser sein, dann ist das Plätschern schon sehr gut eingeschränkt.

Achja:
Lavagestein ist auch eine sehr effektive und vor allem Günstige Lösung im Filterbecken.
Wolfgang ist offline  
Alt 06.04.2004, 09:56   #3
gigazicke
 
Registriert seit: 13.11.2003
Ort: 33775 Versmold
Beiträge: 74
Abgegebene Danke: 0
Erhielt: 0 Danke in 0 Beiträgen
Standard

Hallo,
ich habe meinen Überlaufschacht mit den zugegeben sehr teueren- aber hochwirksamen "Dupla-Mini-Filterbällen" ausgestattet.
Zu Anfang hatte ich auch Filterschaum direkt unter der Lochplatte- fand aber, daß die zu schnell zusitzt (z.B. Pflanzenteile)

Das Blubbern des Wasserzulaufs aus der Bodenabsaugung habe ich in den Griff bekommen, in dem ich einen Eheim Filterkorb (bei den Außenfiltern das Teil was am Wasseransaugrohr sitzt) aufgeschnitten habe und direkt auf das Rohr mit dem Wasserzulauf aufgesetzt habe. Bei mir hat das erheblich zur Krachreduktion beigetragen. Aber auch hier das Problem, daß dieser Korb schnwell zusitzt und sich dann das Wasserniveau im Becken erhöht...

Gruß
Nicole
gigazicke ist offline  
Alt 06.04.2004, 12:26   #4
lucky69
 
Registriert seit: 15.02.2004
Ort: Raum Frankfurt/Main
Beiträge: 27
Abgegebene Danke: 0
Erhielt: 0 Danke in 0 Beiträgen
Standard

hi,
schon mal vielen dank für die antworten!
@ wolfgang: warum der filterschaum unter das lava?
@ gigazicke: wo bekomme ich eine lochplatte her,muss die sein?
@ all: welches filtermedium ist am besten für den schacht; lava,bioballs, tonröhrchen,oder eine mischung?
und was hat da das filterbecken dann noch zu tun?
gruss lucky69
lucky69 ist offline  
Alt 06.04.2004, 14:58   #5
Wolfgang
 
Registriert seit: 08.02.2002
Ort: D-94474 Vilshofen an der Donau
Beiträge: 691
Abgegebene Danke: 0
Erhielt: 0 Danke in 0 Beiträgen
Standard

Hallo!

Der Filterschaum:

es ist ja eine leichte erhöhung durch die Verschraubung vorhanden, so wird der rand aussenrum auch Abgedeckt.

Außerdem besteht z:b. Durch Gestein (eine Spitze z.B.) nicht die gefahr des Bodenbruches, weil ja von oben auch etwas Gewicht darauf drückt.

Ob Du im Endeffekt Bioälle oder Lava nimmst, bleibt dir überlassen, ich würde aber ganz unten noch etwas Lavagestein reingeben, damit kein Ball in das Ablaufrohr fallen kann.

Wegen dem Zusetzen des obersten Schwammes:
Ich tausche den einfach 2-3 mal im jahr aus bzw. wasche ihn schnell aus, wenn ich keinen neuen da habe., schon ist das Prob erledidgt und die Pflanzenteile etc. bleiben oben an dem Schwamm und sind so sehr einfach zu entfernen.
Wolfgang ist offline  
Alt 06.04.2004, 19:02   #6
Leo Günter
 
Registriert seit: 10.04.2003
Ort: 70499 Suttgart
Beiträge: 53
Abgegebene Danke: 0
Erhielt: 0 Danke in 0 Beiträgen
Standard Ablaufschacht

Baue in die Verbindungsleitung vom Ablaufschacht zum darunter liegenden Biofilter einfach einen Absperrkugelhahn dazwischen.
Diesen Hahn nach der Installation und Inbetriebnahme des Filters langsam, sehhhhhhhr langsam zudrehen bis das Filtergeräusch
verschindet. Natürlich nur soviel, daß im Ablaufschacht unten ca.
5-6cm Wasserstand verbleibt. Absperrhahn ca. 1/3 geschlossen, nicht mehr! Einmal im Monat kurz voll öffnen und durchspülen oder mit Schlauchbürste durchfahren, damit eventl. Feststoffe ,Blätter Schnecken etc.) sich lösen und abgespült werden, dann wieder langsam schließen.
Gruß Leo
Leo Günter ist offline  
Alt 06.04.2004, 21:16   #7
lucky69
 
Registriert seit: 15.02.2004
Ort: Raum Frankfurt/Main
Beiträge: 27
Abgegebene Danke: 0
Erhielt: 0 Danke in 0 Beiträgen
Standard

Hallo,
Danke an Alle, ich habe die Variante von Wolfgang übernommen.
Damit ist auch das Geräusch weg.
Gruss Lucky69
lucky69 ist offline  
Sponsor Mitteilung 06.04.2004   #7 (permalink)
Mister Ad.
Verbraucherinformant
 
Registriert seit: 21.08.2005
Beiträge: 4682
Abgegebene Danke: 46
Erhielt 456 Danke für 893 Beiträge

 

Themen-Optionen

Gehe zu

Ähnliche Themen
Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
Ablaufschacht - Absaugung unten Tomsky Archiv 2003 5 19.08.2003 21:43


Powered by vBulletin® Version 3.8.9 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2019, vBulletin Solutions, Inc.
Search Engine Optimisation provided by DragonByte SEO (Lite) - vBulletin Mods & Addons Copyright © 2019 DragonByte Technologies Ltd.
Alle Zeitangaben in WEZ +1. Es ist jetzt 17:19 Uhr.