zierfischforum.info

Zurück   zierfischforum.info > > >

Hinweise

 
 
Themen-Optionen
Alt 08.04.2004, 20:48   #1
mfischer
 
Registriert seit: 19.02.2004
Ort: Pforzheim
Beiträge: 79
Abgegebene Danke: 0
Erhielt: 0 Danke in 0 Beiträgen
Standard Fressen Dornaugen Apfelschnecken?

Hallo,
ich habe im letzten Jahr eine Dornauge geschenkt bekommen. Dies aus dem Grund, weil der Vorbesitzer das Aquarium im Dachgeschoss hat und das Wasser zu heiß wurde. Fast alle Fische und Pflanzen sind ihm gestorben außer diesem Dornauge und einem Antennenwels. Seit ich diese Tiere aufgenommen habe hatte ich zwei Apfelschneckengelege. Die Apfelschnecken sind auch brav geschlüpft und bis heute tauchen im Aquarium gerade mal 3 Schneckchen auf. Vorher hatte ich immer eine ganze Menge Apfelschnecken. Was ist jetzt los? Frißt das Dornauge etwa ganz junge Apfelschnecken?
Ansonsten habe ich Makropoden, Prachtzwergmaulbrüter, Guppys, Platys und Purpurprachtbarsche. Oder kann hier was anderes faul sein?
Gruß
mfischer
mfischer ist offline  
Sponsor Mitteilung 08.04.2004   #1 (permalink)
Mister Ad
Verbraucherinformant
 
Registriert seit: 21.08.2005
Beiträge: 4682
Abgegebene Danke: 46
Erhielt 456 Danke für 893 Beiträge

Alt 09.04.2004, 11:56   #2
Aleks H.
 
Registriert seit: 02.04.2002
Ort: Bayern
Beiträge: 20
Abgegebene Danke: 0
Erhielt: 0 Danke in 0 Beiträgen
Standard

Hallo,

meine Dornaugen fressen zwar auch kleine Schnecken, aber nur, wenn ich sie vorher zerdrücke.

In Deinem Aq hätte ich die Makropoden in Verdacht!

Freundliche Grüße
Aleks
Aleks H. ist offline  
Alt 09.04.2004, 12:00   #3
Susi74
 
Registriert seit: 05.09.2003
Ort: Recklinghausen
Beiträge: 102
Abgegebene Danke: 0
Erhielt: 0 Danke in 0 Beiträgen
Standard

Hallo

Bei dem Besatz würde ich persönlich als erstes die Purpurprachtbuntbarsche in Verdacht haben, die kleinen Apfelschnecken gefressen zu haben.
Ob Dornaugen auch an Schnecken gehen kann ich Dir leider nicht sagen, tendiere aber eher zu nein.

Übrigens brauchen Dornaugen die Gesellschaft von Artgenossen.
Ob Du Dir noch weitere Dornaugen zulegen solltest kann ich nicht beurteilen, weil Du weder Beckengrösse, Wasserwerte und Besatzdichte angegeben hast.
Ich denke aber das Dornauge sollte nicht längere Zeit alleine bleiben.
Zur Not wäre Abgabe in eine schon vorhandene Dornaugengruppe eine Idee.
Susi74 ist offline  
Alt 09.04.2004, 15:16   #4
mfischer
 
Registriert seit: 19.02.2004
Ort: Pforzheim
Beiträge: 79
Abgegebene Danke: 0
Erhielt: 0 Danke in 0 Beiträgen
Standard Muß doch mal genauer beobachten

Hi,
die Makropoden hatte ich von Anfang an und trotzdem eine Menge Apfelschneckennachwuchs. Die eingeschleppten anderen Schneckenarten, die kurz aufgetaucht waren habe ich aber nie wieder gesichtet. Das weiß ich, dass es die Makropoden waren, aber bei den Apfelschnecken hatte ich ja bisher keine Probleme.

Dornaugen wollte ich nie haben, da die Wasserwerte auch an der oberen Grenze der Tiere ist. Leider habe ich noch niemand gefunden, der mir das Tier zu seinen Tieren dazu abnehmen würde. Bin aber auf der Suche einer geeigneten Pflegestelle, kommt aber nur per Abholung in Frage. Ich weiß allerdings nichts über das Alter oder Geschlecht des Tieres. Das einzige was ich weiß ist, dass sein Partner/in gestorben ist.

Die Purpurprachtbarsche hatte ich in Verdacht meine große Apfelschnecke getötet zu haben. An die habe ich jetzt gar nicht gedacht, das wäre natürlich eine Möglichkeit. Dann müsste ich die Schneckenzucht aus dem Gesellschaftsbecken ins Jugendbecken verlegen. Da muß ich mir das mal genau ansehehen. Obwohl die Apfelschnecken momentan keine Lust auf Nachwuchs haben.

Vielen Dank für Eure Antwort, das hilft mir schon mal weiter.
Gruß
mfischer

P.S. Ist außerdem ein 200 l Becken mit Vollbesetzung. Die Prachtzwergmaulbrüter versuche ich auch schon eine Weile abzugeben, damit es ruhiger im Becken wird.
mfischer ist offline  
Alt 10.04.2004, 00:13   #5
Brutus
 
Registriert seit: 09.02.2003
Ort: Geilenkirchen
Beiträge: 65
Abgegebene Danke: 0
Erhielt: 0 Danke in 0 Beiträgen
Standard

Hallo mfischer

Also wir haben in unserem großen Becken ca 8 Dornaugen und viele Apfelschnecken in allen Größen. Ich kann jedoch nicht bestätigen dass die Dornaugen an die Schnecken gehen.

Gruss
Wolfgang
Brutus ist offline  
Alt 10.04.2004, 01:23   #6
SwingiMA
 
Registriert seit: 26.12.2003
Beiträge: 71
Abgegebene Danke: 0
Erhielt: 0 Danke in 0 Beiträgen
Standard

Hallo,

meine Purpurprachtbarsche gehen nicht an die (ausgewachsenen) Apfelschnecken.

Gruß, Michael
SwingiMA ist offline  
Alt 12.04.2004, 00:57   #7
mfischer
 
Registriert seit: 19.02.2004
Ort: Pforzheim
Beiträge: 79
Abgegebene Danke: 0
Erhielt: 0 Danke in 0 Beiträgen
Standard

Zitat:
Zitat von Brutus
Hallo mfischer

Also wir haben in unserem großen Becken ca 8 Dornaugen und viele Apfelschnecken in allen Größen. Ich kann jedoch nicht bestätigen dass die Dornaugen an die Schnecken gehen.

Gruss
Wolfgang
Hallo Brutus,
ich verstehs halt nicht, wo die letzten zwei ausgeschlüpften Schneckchen geblieben sind. Ich hab sie ins Wasser fallen sehen und dann waren sie unterwegs. Zwei habe ich aufgefangen, als sie aus dem Nest gefallen sind, einfach aus Spaß. Die zwei habe ich ins zweite Aquarium und die leben heute noch. Und im großen Aquarium tauchen nur 3 kleine Schnecken auf, die anderen sind weg. Daher dachte ich erst an das Dornauge, da dieser Fisch zuletzt dazu kam.
Gruß
mfischer
mfischer ist offline  
Alt 12.04.2004, 01:02   #8
mfischer
 
Registriert seit: 19.02.2004
Ort: Pforzheim
Beiträge: 79
Abgegebene Danke: 0
Erhielt: 0 Danke in 0 Beiträgen
Standard

Zitat:
Zitat von SwingiMA
Hallo,

meine Purpurprachtbarsche gehen nicht an die (ausgewachsenen) Apfelschnecken.

Gruß, Michael
Hallo Michael,
unsere Purpurprachtdame greift die großen Apfelschnecken regelrecht an. Wenn sie was zu fassen bekommt reißt sie wie eine wilde dran rum. Das ist dann meist ein Fühler. Die Apfelschnecken gehen aber auch immer wieder in die Höhle der Purpurs und dann versuchen die Purpurs die Apfelschnecken wieder rauszustossen. Vielleicht ist die Dame deshalb so wütend und attakiert die Apfelschnecken immer wieder. Gehen Deine Apfelschnecken auch immer in die Höhle und werden dann wieder hinausbefördert? Ich hatte schon zwei fehlgeschlagene Brutversuche der Purpurprachtbarsche, die Gelege waren meist nach einigen Tagen wieder verschwunden und die Purpurs wieder auf normalem Wege ausserhalb der Höhle. Liegt es daran, dass die Apfelschnecken vielleicht die Gelege zerstört haben?
Ich weiß halt keinen Rat mehr, wo die kleinen Apfelschnecken hingekommen sind und warum die Purpurprachtbarsche es nicht schaffen Junge großzuziehen. Gibt es zwischen den Arten doch ein Problem zumindest bei mir.
Gruß
mfischer
mfischer ist offline  
Alt 12.04.2004, 12:05   #9
SwingiMA
 
Registriert seit: 26.12.2003
Beiträge: 71
Abgegebene Danke: 0
Erhielt: 0 Danke in 0 Beiträgen
Standard

Hallo,

keine ahnung, ob die Apfelschnecken an dem Gelegeverlust schuld waren. Oft fressen die Purpurprachtbarsche ihre Gelege ja auch aufgrund von stress wieder auf (ist mir kürzlich passiert).

GRuß, Michael
SwingiMA ist offline  
Sponsor Mitteilung 12.04.2004   #9 (permalink)
Mister Ad.
Verbraucherinformant
 
Registriert seit: 21.08.2005
Beiträge: 4682
Abgegebene Danke: 46
Erhielt 456 Danke für 893 Beiträge

 

Themen-Optionen

Gehe zu

Ähnliche Themen
Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
Fressen Apfelschnecken Jungfische? sonderskunk Archiv 2004 6 29.04.2004 19:07
Apfelschnecken fressen Welsen das Futter weg... Flood Archiv 2004 3 14.01.2004 16:33
dornaugen Ela9 Archiv 2003 3 16.10.2003 19:04
fressen dornaugen zwerggarnelen? cami Archiv 2003 7 28.01.2003 14:43
Was fressen Apfelschnecken DoGis Archiv 2002 1 30.12.2002 08:07


Powered by vBulletin® Version 3.8.9 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2021, vBulletin Solutions, Inc.
Search Engine Optimisation provided by DragonByte SEO (Lite) - vBulletin Mods & Addons Copyright © 2021 DragonByte Technologies Ltd.
Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 23:05 Uhr.