zierfischforum.info

Zurück   zierfischforum.info > > >

Hinweise

 
 
Themen-Optionen
Alt 10.04.2004, 10:21   #11
jope06
Gast
 
Beiträge: n/a
Standard

hi astra,
hoffentlich nicht sand mit derselben körnung. du brauchst ein gröberes substrat!
gruß jo
 
Sponsor Mitteilung 10.04.2004   #11 (permalink)
Mister Ad
Verbraucherinformant
 
Registriert seit: 21.08.2005
Beiträge: 4682
Abgegebene Danke: 46
Erhielt 456 Danke für 893 Beiträge

Alt 10.04.2004, 10:57   #12
Martin Hi.
 
Registriert seit: 17.01.2002
Beiträge: 939
Abgegebene Danke: 0
Erhielt: 0 Danke in 0 Beiträgen
Standard

moin jo,
ich habe praktisch alles aus dem chemieunterricht vergessen, aber:
ich weiß, dass viele dafür sorgen, dass sie möglichst viele anaerobe bakterien ins aq kriegen. ich glaube filterlose becken haben unetr anderem auch dieses ziel.
im meerwasserbereich gibt es eine filterform (habe leider nicht den namen parat die definitif davon lebt. dachte, im süßwasser wärs genauso!?!
martin
Martin Hi. ist offline  
Alt 10.04.2004, 11:24   #13
jope06
Gast
 
Beiträge: n/a
Standard

hi martin,
braucht doch nicht jeder mikrobiologie- oder chemiefreak zu sein. hm von meerwasser hab ich null ahnung. da müßte ich suchen und nachlesen.
die aquarianer, die anaerobe bakterien favorisieren, möchten auf diese weise den stickstoff in nitratform reduzieren und als elementaren stickstoff aus dem aquarium bringen. soweit die theorie. wenn es nun bei asta stinkt und ich vermute, daß es hier unter anderem nach schwefelwasserstoff riecht, ist diese theorie bei der umsetzung in die praxis in die hose gegangen. wie gesagt - im aquarium kommt auch schwefel vor und wenn der reduziert wird bei sauerstoffmangel, dann fällt halt schwefelwasserstoff an.
hm filterlose aquarien - ist alles eine frage, was ich will. zuerst hat ein filter mechanische funktionen - zurückhalten und sammeln von groben partikeln. dann kommt die mikrobiologische funktion - substrat für bakterien, durch den durchfluß gute sauerstoffversorgung der bakterien, die dann die stoffwechselprodukte der fische bis hin zum nitrat oxidieren(nitrifikation). filterloses aquarium - heißt verzicht auf die mechanische sammelfunktion. dort liegt das hauptaugenmerk dann auf der biologischen funktion. der bodengrund wirkt ja auch wie ein biologischer filter und sein volumen dürfte in der regel das filtervolumen übersteigen - sprich: es können mehr bakterien als im filter sitzen. ich hab einmal kurz versucht, die problematik anzuschneiden und hoffe, daß es soweit verständlich ist.
gruß jo
 
Alt 10.04.2004, 18:11   #14
Ralf L.
 
Registriert seit: 04.12.2001
Ort: Köln
Beiträge: 2.422
Abgegebene Danke: 0
Erhielt: 0 Danke in 0 Beiträgen
Standard

Hi Astrid,

sei so gut und ignorier den Clown Jope06. Leider hat der keine Ahnung, dafür ist die um so lauter. :evil:

Zu Deinem Problem: Die Ursache für die Gammelstelle(n?) vermute ich in einer verwesenden Turmdeckelschnecke, die einem Egel zum Opfer gefallen ist. So lange die Egel drin sind, wirst Du mit Turmdeckelschnecken vermutlich immer wieder solche Stellen haben.

Der Austausch war da schon eine gute Aktion. Vor allem, wenn Du die Körnung beibehalten hast. Meine Erfahrung zeigt mir nämlich, daß unterschiedliche Körnungen eher zum Gammeln neigen als relativ reinkörniger Bodengrund.

@Jo: Verwarnung! Der Unsinn, den Du verbreitest, nimmt inzwischen Überhand. Halt Dich zurück. Wenn Du etwas sagen willst, dann solte es im Interesse der anderen schon fundiert sein.
Ralf L. ist offline  
Alt 10.04.2004, 18:22   #15
Roland Bauer
 
Registriert seit: 04.06.2001
Ort: CH-4052 Basel
Beiträge: 9.301
Abgegebene Danke: 0
Erhielt: 0 Danke in 0 Beiträgen
Standard

Zitat:
Zitat von jope06
ich hab einmal kurz versucht, die problematik anzuschneiden und hoffe, daß es soweit verständlich ist.
gruß jo
Lach :lol:,

mit d e r Schreibweise - d.h. keine Absatzformatierung und durchgehender Kleinschreibung scheitert das Verständnis ja allein schon bei der optischen Rezeption.

grins und gruss, roland
Roland Bauer ist offline  
Alt 10.04.2004, 18:27   #16
jope06
Gast
 
Beiträge: n/a
Standard

hi roland,
auf wunsch kann ich auch absätze machen und versuchen die groß-und kleinschreibung zu beachten.
null problemo.
gruß jo
 
Alt 10.04.2004, 18:29   #17
Roland Bauer
 
Registriert seit: 04.06.2001
Ort: CH-4052 Basel
Beiträge: 9.301
Abgegebene Danke: 0
Erhielt: 0 Danke in 0 Beiträgen
Standard

Zitat:
Zitat von jope06
hi roland,
auf wunsch kann ich auch absätze machen und versuchen die groß-und kleinschreibung zu beachten.
null problemo.
gruß jo
Hi, jo.

um Gottes Willen, laß das bloß bleiben!

Nicht, dass das dann noch jemand wirklich liest!

gruss, roland
Roland Bauer ist offline  
Alt 10.04.2004, 19:02   #18
Martin Hi.
 
Registriert seit: 17.01.2002
Beiträge: 939
Abgegebene Danke: 0
Erhielt: 0 Danke in 0 Beiträgen
Standard

moin,
ich habe mir grad echt sorgen gemacht!
danke!
martin
Martin Hi. ist offline  
Alt 10.04.2004, 19:11   #19
asta
 
Registriert seit: 03.06.2002
Ort: Mödling nahe Wien
Beiträge: 319
Abgegebene Danke: 0
Erhielt: 0 Danke in 0 Beiträgen
Standard

Wenn ich nur wüßte, wie ich die Egel loswerden kann. Sobald ich auf der Scheibe einen seh, wird der rausgeholt, aber die sitzen ja auch auf den Blättern usw. und ich kann ja nicht alles absuchen. :cry: Heute hab ich eine TDS gesehen, die mir wirklich leidgetan hat: der obere Teil des Häuschens ist völlig durchlöchert. Einmal hab ich gesehen, wie drei Egel gleichzeitig eine kleine Schnecke angebohrt haben. :evil:


Irgendjemand hat gesagt, ich soll Mulm absaugen, aber erstens liegt auf dem Bodengrund nie was rum, das ist alles in der Matte vom HMF. Und da hatte ich ja in meinem ersten Beitrag noch eine Frage, die leider untergegangen ist: :-?

p.s: wie geht man vor, wenn die Matte des HMF dicht wird? Mir ist schon ein paar Mal passiert, das hinter dem Filter der Wasserstand niedriger ist, und das ist wohl ein Zeichen dafür, das sie langsam dicht wird. Rausnehmen und abbrausen?
asta ist offline  
Alt 10.04.2004, 19:24   #20
Ralf L.
 
Registriert seit: 04.12.2001
Ort: Köln
Beiträge: 2.422
Abgegebene Danke: 0
Erhielt: 0 Danke in 0 Beiträgen
Standard

Hi Astrid,

die MAtte würde ich nicht abbrausen, sondern im abgezogenen Aqurienwasser beim Wasserwechsel ausdrücken. Ich hatte zwar noch nicht das Problem, aber ich würde es so machen.

Wegen der Egel: Ich würde versuchen, alle Schnecken aus dem Becken zu entfernen. Das ist zwar auch sehr mühselig, aber sollte dann zum Erfolg führen, da den Egeln die Grundlage entzogen wird.
Ralf L. ist offline  
Sponsor Mitteilung 10.04.2004   #20 (permalink)
Mister Ad
Verbraucherinformant
 
Registriert seit: 21.08.2005
Beiträge: 4682
Abgegebene Danke: 46
Erhielt 456 Danke für 893 Beiträge

 

Themen-Optionen

Gehe zu

Ähnliche Themen
Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
Sandboden Claudia2004 Archiv 2004 2 04.03.2004 14:49
Faulender Sandboden Matthe Archiv 2003 8 05.12.2003 17:04
Faulender bodengrund? Nico B. Archiv 2003 12 03.03.2003 16:48
Vielleicht doch Filterlos?- Faulender Bodengrund? Majo Archiv 2002 47 18.10.2002 11:58
Faulender Boden Caol_Ila Archiv 2002 0 19.08.2002 20:11


Powered by vBulletin® Version 3.8.9 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2021, vBulletin Solutions, Inc.
Search Engine Optimisation provided by DragonByte SEO (Lite) - vBulletin Mods & Addons Copyright © 2021 DragonByte Technologies Ltd.
Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 00:52 Uhr.