zierfischforum.info

Zurück   zierfischforum.info > > >

Hinweise

 
 
Themen-Optionen
Alt 11.04.2004, 10:49   #11
Tinchen13
 
Registriert seit: 01.12.2003
Ort: Stoltebüll
Beiträge: 686
Abgegebene Danke: 0
Erhielt: 0 Danke in 0 Beiträgen
Standard

Hallo, Mike,
toll, endlich wieder eine neue Story! Noch dazu eine, die recht umfangreich zu werden verspricht.
Tolle Rückwand hast Du Dir geholt!
Das mit den Streben kriegst Du schon hin, wenn Du Dir genau gemerkt hast, was wie wohin gehört und sehr sorgfältig arbeitest.
Notfalls frage einen Aquarienbauer.

Was ich nicht so ganz verstehe, ist die geplante Einbauweise von Filter und Rückwand!

1.Auch, wenn Dir das Becken im Moment riesig vorkommt, Du wirst Dich später über den verschenkten Platz ärgern.

2.Dürfte es so "mitten im Becken" schwer sein, die Wand zu befestigen

3. Macht Matte hinter Wand überhaupt Sinn?

Ich würde lieber ein Stück Wand abtrennen, die Wand an der Rückseite anbringen und den Filter daneben in Eckbauweise, dahinter die Heizung.
Die Matte hat nach wenigen Wochen die gleiche Farbe wie die Rückwand, fällt also nicht mehr auf.
Das mit den 2 Schläuchen könnte man machen, aber um einen funktionierenden Wasserkreislauf zu gewährleisten, wirst Du wohl ziemlich tüfteln müssen. Außerdem gibt das auch ziemlich Strömung, hängt also davon ab, welche Bewohner Du pflegen möchtest.
Die Eheim1000 ist eine gute Wahl.
Freue mich schon, wies weitergeht!
Tinchen13 ist offline  
Sponsor Mitteilung 11.04.2004   #11 (permalink)
Mister Ad
Verbraucherinformant
 
Registriert seit: 21.08.2005
Beiträge: 4682
Abgegebene Danke: 46
Erhielt 456 Danke für 893 Beiträge

Alt 11.04.2004, 13:06   #12
Seesternchen
 
Registriert seit: 03.01.2004
Ort: München
Beiträge: 504
Abgegebene Danke: 0
Erhielt: 0 Danke in 0 Beiträgen
Standard

Hallo Mike,

also ich schließ mich Tine an - ich versteh auch nicht, wie Du das mit dem Filter hinter der Wand hinbekommen möchtest - und wie das ganze dann funktionieren soll :-? :-?

Aus was für einem Materiel ist die Rückwand denn??

Vielleicht bringt es ja was, wenn Du die Rückwand warm machst um sie dann in die richtige Form zu bringen.

Mit Verspannen würde ich vorsichtig sein, nicht daß sie Dir dann bricht!

Freue mich schon, wie es weiter geht - hoffentlich klappt alles!
Seesternchen ist offline  
Alt 11.04.2004, 13:24   #13
knurrhahn
 
Registriert seit: 28.12.2003
Ort: Köln-Porz
Beiträge: 114
Abgegebene Danke: 0
Erhielt: 0 Danke in 0 Beiträgen
Standard

Hola,

danke für die Anteilnahme :wink:

Also, das mit dem FIlter hinter der Rückwand sollte auf jeden Fall klappen, habe da eine ziemlich genaue Vorstellung, ist ja auch nix anderes als rechts und links Löcher rein damit das Wasser zirkulieren kann und dann alles dahinter gepackt. Die Wand zerschneiden wollte ich eigentlich nicht. :P

Ich baue einfach mal weiter, dann erklärt sich das ganze vielleicht eher. Oder mal hier gucken http://www.back-to-nature.de/tyskland/biofilter.htm das ganze halt ohne den Mehrkammeraufwand sondern einfach nen HMF dahintergepackt.

Ansonsten habe ich die Wand jetzt eingespannt und in Form gedrückt (sie besteht übrigens imo aus Polyurethan der vorne mit Glasfaserverstärktem Kunststoff verkleidet ist, oder so)

Hat jemand nen Tip zur Schlauchdicke? (s.o.)

HMF ist auch berechnet - 50x35cm Matte (Brutto gleich Netto, da kein störender Bodengrund)

Geh jetzt mal weiter basteln

Beste Gruesse,

Mike
knurrhahn ist offline  
Alt 11.04.2004, 14:22   #14
tygold
 
Registriert seit: 21.10.2003
Ort: uhldingen
Beiträge: 291
Abgegebene Danke: 0
Erhielt: 0 Danke in 0 Beiträgen
Standard

hallo,

also ich werde mein neues Becken - wann imer des auch kommt :roll: - mit einem Aussenfilter ohne Bohrung versehen.
Bauskizze sieht so aus :
Click the image to open in full size.
(du kannst dir sogar die erste Box im Bekcen sparen und dafür das Rohr zum Rieselfilter auf höhe der Wasserobefläche setzen)

Da kann das Becken nicht auslaufen
Und für die Rohre kannste ja nen spalt bei der ytong umrandung frei lassen.

Ich würde mir das mit dem HMF und der Rückwand nochmal überlegen, denn ich finde jeden cm³ der an schwimmraum verschwendet wird schade.

Grüsse
Tobias
tygold ist offline  
Alt 11.04.2004, 18:31   #15
AndyMore
 
Registriert seit: 01.02.2004
Ort: Berlin
Beiträge: 42
Abgegebene Danke: 0
Erhielt: 0 Danke in 0 Beiträgen
Standard

Hallo, Mike
meine Rückwände sind von bioplast (Zajac Katalog Seite 20).
Einige Bilder vom Einbau in ein Eckaquarium findest Du hier...
http://www.zierfisch-forum.de/forum/...=59055&start=0

Die andere ist in einem 120 x 50 Rechteckbecken, diese war auch sehr verzogen.
Hier ein Bild der eingebauten Rückwand:
Click the image to open in full size.
AndyMore ist offline  
Alt 13.04.2004, 14:42   #16
knurrhahn
 
Registriert seit: 28.12.2003
Ort: Köln-Porz
Beiträge: 114
Abgegebene Danke: 0
Erhielt: 0 Danke in 0 Beiträgen
Standard

Hola,

@Andreas, schöne Rückwand! Hast du vielleicht noch ein Bild mit grösserem Ausschnitt?
Die andere hatte ich ja schon im anderen Threat (sunoni's?)bewundert :wink:

Und Tobias, das macht ja einen sehr komplex durchdachten Eindruck! Wow. Stell doch auch mal Bilder ein, wenn du das ganze verwirklicht hast (oder läuft's schon?) Ist dein Beckenauslauf nicht ein bisschen arg kompliziert?!?

Nachdem ich die Feiertage bei der Familie verbracht habe, habe ich jetzt die Rückwand oben abgesägt (2cm) damit auch die Glasstreben wieder reinpassen. Hierzu habe ich auf www.firstfish.de noch eine imho gute Anleitung gefunden.

Die nun durch das sägen offene PU-struktur oben an der Wand wollte ich jetzt mit Klarlack verschließen. Muss ich das? Oder wird das Material von Feuchtigkeit nicht angegriffen? Wenn doch, greift Klarlack PU an? Welchen Lack könnt Ihr empfehlen? Ich entsinne mich in einem Rückwand Thread von Problemen mit einem Lack gelesen zu haben?!

Der Schrank von Tiago hat mich schon begeistert!! Ich denke ich werde das Konzept kopieren, wenn er nix dagegen hat...

Viele Gruesse,

Mike
knurrhahn ist offline  
Alt 13.04.2004, 21:11   #17
tygold
 
Registriert seit: 21.10.2003
Ort: uhldingen
Beiträge: 291
Abgegebene Danke: 0
Erhielt: 0 Danke in 0 Beiträgen
Standard

hallo,

@knurrhahn:

die erste Box (im Becken) kann man weglassen, die dient nur dazu das das Wasser an der Oberfläche abgesaugt wird - alles andre ist ein muss

In der 2.Box stellt man sicher das das Becken nicht auslaufen kann (es läuft maximal so viel wasser raus bis der Wasserspiegel gleich hoch wie das "Fallrohr" ist, dann ist schluss.

Und der Rest ist nen Rieselfilter (soll gut fürn Gasaustausch sein - kann aber weggelassen werden) und eben das Filterbecken. Bei dem ist wieder wichtig das die letzte Barriere oben offen ist, damit das Becken bei einem Verstopften Zulauf zum Filterbecken nicht überläuft.
Der Schwimmschalter dien dazu die Pumpe abzuschalten wenn der Wasserstand zu niedrig ist.


Leider wird die Verwirklichung noch mindestens bis zum Sommer auf sich warten müssen, denn dann bekommen meine Tangas hoffentlich nen grösseres Zuhause


Grüsse
Tobias
tygold ist offline  
Alt 15.04.2004, 21:37   #18
knurrhahn
 
Registriert seit: 28.12.2003
Ort: Köln-Porz
Beiträge: 114
Abgegebene Danke: 0
Erhielt: 0 Danke in 0 Beiträgen
Standard

Hola,

jaja, Sommerzeit - Tangazeit...

Ansonsten habe ich jetzt wie schon geschrieben schon mal die Wand oben gekürzt, um die Glasstreben dann wieder einziehen zu können.

Damit's gerade wird habe ich sie so markiert:
Click the image to open in full size.

Hat gut funktioniert. Keine Styroporkugeln Allerdings ne offene PU Struktur - Hat keiner nen Tip, ob ich die dicht machen muss? Ansonsten lasse ich sie dann, glaube ich, doch mal so wie sie ist.

Dann habe ich links die Löcher für das "Abwasser" gebohrt, auf die dann mit Aquariumsilikon die Belüftungsgitter geklebt werden:

Einmal unten:
Click the image to open in full size.

und einmal oben:
Click the image to open in full size.
Damit soll dann auch die Oberfläche abgesaugt werden.

Und zuguter letzt kam auch noch ein drittes Loch zwischen die beiden, um den Sog so gering wie möglich zu halten.

Zum Thema Schlauchdurchmesser habe ich mittlerweile einfachmal die Pumpe in die Badewanne gelegt. Die macht ja ganz schön Druck! Daher werde ich wohl einfach die dicken Schläuche nehmen. Wie geplant - ein Teil oben und ein Auslass unten (und gucken, dass es einigermassen ausgewogen funzt).

Oder muss die Oberflächenströmung so richtig "abgehen" damit ein Gasaustausch stattfindet????

Gruss,

Mike
knurrhahn ist offline  
Alt 15.04.2004, 22:44   #19
coco r.
 
Registriert seit: 01.01.2003
Ort: Bonn
Beiträge: 369
Abgegebene Danke: 0
Erhielt: 0 Danke in 0 Beiträgen
Standard

hi mike!

hut ab. deine fotostory macht sehr eindrucksvoll deutlich, warum es mir immer vor diesen blöden technik- und handwerksdingen graut.

1. man denkt: och, hört sich einfach an. das kann ich auch selbst
2. man erkundigt sich und merkt, daß ist doch nicht so einfach
3. man kauft die sachen, die man für die bastelei braucht
4. man fängt an zu bauen
5. man merkt, daß man ein paar falsche teile hat und tauscht sie um
6. man merkt, daß ein paar teile fehlen und holt sie
7. beim bauen klappt irgendwas nicht, was man vorher nicht bedacht hat (in deinem fall das entfernen der querstrebe).
meiner erfahrung nach halten einen solche dinge weitaus mehr auf, als das eigentliche bauprojekt
8. irgendwann ist man fertig , völlig entnervt und merkt. daß am ein paar (teure) teile zu viel gekauft hat.
9. man nimmt sich vor, sich sowas nicht mehr anzutun
10. man vergißt das und beginnt wieder bei punkt eins (DAS ist bestimmt nicht so schwierig...)

ich wünsche dir weiterhin viel erfolg und vor allem gute nerven. zum glück steht mein becken...

liebe grüße,

cathi
coco r. ist offline  
Alt 17.04.2004, 00:09   #20
knurrhahn
 
Registriert seit: 28.12.2003
Ort: Köln-Porz
Beiträge: 114
Abgegebene Danke: 0
Erhielt: 0 Danke in 0 Beiträgen
Standard

Hola Cathi,

Du hast in der Tat sehr eindrucksvoll die Sachlage beschrieben

Allerdings bin ich derzeit noch einigermassen weit weg von Punkt 10 entfernt. Toitoitoi...

Aber ich kann dir in der Tat nicht widersprechen... nix klappt so wie man sich das vorstellt - ich habe an einer Seite der Wand zuviel weggefeilt

Mal sehen, wie ich das jetzt gescheit eingebaut bekomme... :-?
Aber jetzt kommt ja das Wochenende!

Also, immer dran denken: In der Ruhe liegt die Kraft!

Viele Gruesse,

Mike
knurrhahn ist offline  
Sponsor Mitteilung 17.04.2004   #20 (permalink)
Mister Ad
Verbraucherinformant
 
Registriert seit: 21.08.2005
Beiträge: 4682
Abgegebene Danke: 46
Erhielt 456 Danke für 893 Beiträge

 

Themen-Optionen

Gehe zu

Ähnliche Themen
Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
Eine neue Foto-Story zum Thema Skalarzucht Bebos Archiv 2004 16 08.06.2004 22:09
Foto Story : Neues 200l AQ mit Sandboden und HMF Claudia2004 Archiv 2004 48 06.06.2004 22:44
FOTO - STORY .... endlich gehts los ..... freufreufreu Seesternchen Archiv 2004 302 02.06.2004 13:50
Foto-Story die 1000ste - aber endlich kann ich anfangen - Tiago Archiv 2004 32 09.05.2004 13:19
foto love story für unsere aqua kiddies...ggg Lars Archiv 2002 7 21.12.2002 01:25


Powered by vBulletin® Version 3.8.9 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2021, vBulletin Solutions, Inc.
Search Engine Optimisation provided by DragonByte SEO (Lite) - vBulletin Mods & Addons Copyright © 2021 DragonByte Technologies Ltd.
Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 04:56 Uhr.